Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi

  • 6 Antworten
  • 2736 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4124
Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi
« am: 14. Mai 2007, 15:04:57 »
   Verlag: Arena
ISBN: 3401060899
Seiten: 323
Ausgabe: Hardcover
Preis: € 14,95

[isbn]3401060899[/isbn]

Kurzbeschreibung:
In einem Barcelona, das nicht ganz von unserer Welt ist, lebt das Mädchen Catalina bei einem alten Kartenmacher. Nach dem Tod ihres Vaters hat ihre Mutter sie dort einfach abgegeben und ist verschwunden. Doch inzwischen fühlt Catalina sich wohl in der alten Windmühle und hat beim Kartenmacher schon viel gelernt. Aber dann ihr Leben wird von einem Tag auf den anderen völlig auf den Kopf gestellt: Ein fliegendes schwarzes Schiff erscheint, und mit ihm kommen die Schatten, die die Menschen und Tiere der Stadt befallen und zu gefühllosen Monstern machen. Und sie alle suchen offenbar nur nach einer Person: Catalina! Mithilfe des Windes, der schon seit Kindertagen ihr Freund ist, und des Lichterjungen Jordi, der gerade seinem gewalttätigen Vater davongelaufen ist, kann Catalina fliehen. Doch die Schatten sind ihr auf den Fersen. Und dann entdeckt Catalina, dass sie ein ebenso unglaubliches wie verhängnisvolles Talent hat. Ist sie eine Hexe, so wie ihre Mutter angeblich eine ist? Warum sind die Schatten hinter ihr her? Wie haben sie sie überhaupt aufgespürt? Während Catalina und Jordi durch das fantastische Barcelona fliehen, erfährt Catalina immer mehr über sich und ihre Familie. Dinge, die sie lieber nicht wissen würde. Und sie merkt, dass ihr besonderes Talent einen schrecklichen Preis fordert...

Meine Meinung:
Und ich dachte, ich hätte mit „Lumen“ das Marzi-Fieber erfolgreich überwunden…niemals, eine hartnäckige „Krankheit“, deren Symptome bei „Rückfällen“ nur noch schlimmer ausfallen. Aber ganz ehrlich, will ich von dieser „Krankheit“ überhaupt geheilt werden?

Mit „Malfuria“ ist Christoph Marzi wieder ein toller Einstieg in eine neue Fantasy-Trilogie gelungen, die allerdings diesmal eher im Kinder-/ Jugendbuch-Bereich anzusiedeln ist. Aber auch die halbwegs erwachsenen Marzi-Fans lassen sich wieder gerne in Catalinas Welt und Barcelona, die singende Stadt, entführen. Direkt auf den ersten Seiten hat es mich wieder voll erwischt, ich weiß nicht, ob ich sonst einen Autor/ Autorin kenne, der mich so schnell packt und in eine andere Welt bringt wie er. Ein Schauder jagt den anderen und gleich zu Beginn herrscht wieder eine absolut düstere und bedrückende Grundstimmung, die einen den Atem anhalten lässt.

Die Atmosphäre erinnert an eine Mischung aus der Lycidas-Trilogie, Harry Potter, Die kleine Hexe, Momo, Märchen wie „Die Schneekönigin“ und „Die sieben Raben“ und auch ein Schuss von „Der Fluch der Karibik“ darf nicht fehlen. Das Buch hat alles zu bieten, was mein Herz zu diesem Zeitpunkt brauchte: gruselige Gestalten, die die Welt ändern wollen, traurigen Geschichten über Verrat, temporeiche Verfolgungsjagden, die erste zarte Liebe zweier Jugendlicher und die zeitweise sehr traurige Geschichte von Catalina und ihrer Familie, bei der mir die Tränen über das Gesicht strömten und gar nicht mehr versiegen wollten…und das alles an einem verregneten Wochenende im Mai, wo man auf der Couch rumlümmeln kann und ähnlich wie bei den Dementoren aus Askaban am besten literweise heiße Schokolade in sich reinschüttet.

Zu den Figuren des Buches hab ich mir erstaunlich wenig für unsere Leserunde notiert, was aber nicht bedeuten soll, dass sie mir weniger oder nicht ans Herz gewachsen oder gruselig/ unsympathisch erschienen sind. Manchmal fehlt vielleicht eine gewisse Schrulligkeit und Skurilität bei den Figuren, so dass ich im Vergleich zur „Lycidas“-Trilogie das Gefühl habe, dass die absoluten Mega-Lieblinge fehlen, aber wer kann schon meine Lieblinge aus der Uralten Metropole toppen??? Grundsätzlich hat Christoph Marzi auch in „Malfuria“ wieder tolle Ideen und Figuren umgesetzt oder auftreten lassen, die sehr lebendig und bunt sind.

Was gut und böse angeht, hat mich Marzi am Ende erstmal voll in die Falle tappen lassen, aber in Bezug auf „Gut“ und „Böse“ geht „Malfuria“ dennoch etwas mehr in die Schwarz-Weiß-Malerei, als die Uralte-Metropole-Trilogie, aber gut, es gehört zu den Jugendbüchern, da kann es ruhig etwas eindeutiger und vielleicht auch klischeehafter sein. Marzi verzeihe ich sowieso alles, er kann einfach tolle Geschichten erzählen. Dennoch empfinde ich es nicht ganz so krass als "Kinder-/ Jugendbuch" wie beispielsweise "Die Chroniken von Narnia" oder "Frostfeuer" (von Kai Meyer), denn der Gruselfaktor und Unwohl-Fühl-Charakter sind meiner Meinung nach schon sehr ausgeprägt. Ob ich dieses Buch jedem Kind/ Jugendlichen in die Hand drücken würde, weiß ich nicht, kommt wahrscheinlich auf das Kind/ Jugendlichen an!

Das Ende des Buches kommt viel zu schnell und auch, wenn einige Rätsel für's erste geklärt zu sein scheinen, die Anzahl der offenen Fragen ist doppelt so hoch und ich gehe marzi-typisch ziemlich verwirrt und fix und fertig aus dem Buch raus und kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung endlich erscheint. Bei Marzi-Büchern sollte man wahrscheinlich wirklich am besten abwarten, bis alle Bände einer Serie erschienen sind, bevor man einsteigt. Das Warten auf die Fortsetzung kann einen auf eine harte Probe stellen!



lg
kathrin
Rock the Night!

Offline Meike

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 900
Re: Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi
« Antwort #1 am: 14. Mai 2007, 15:26:43 »
Hallo Süße,
na, da hab ich aber was verpasst! Aber bin ja selber schuld  :hau:... Wann kommt denn die heißersehnte Fortsetzung? Es steht jetzt auf jeden Fall dick auf meinem Wunschzettel und falls ihr den 2.Teil lest, kann ich mich ja anschließen und Teil 1 nachlesen. Ich freu mich auf jeen Fall, dass es euch so gut gefallen hat  :->!

 :schmusen:; Meike
"Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich"
Tschingis Aitmatov

Ich lese gerade:
"Seal Team 12 - Aus dem Dunkeln" Marliss Melton

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4124
Re: Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi
« Antwort #2 am: 14. Mai 2007, 15:35:22 »
Hallo Meike,

Teil 2 soll schon im Juli kommen! Hoffentlich ist es bald soweit...immer noch im Marzi-Fieber  :ausrast:
Würden uns natürlich freuen, wenn Du da dann wieder dabei wärst, aber lass erstmal die Klapperstörche ihre Arbeit tun, im November soll's dann von Christoph Marzi schon den ersten Teil einer neuen Trilogie geben "Fabula" und wenn mich nicht alles täuscht, dann spielt das in Schottland.  :dance:

 :schmusen:
kathrin
Rock the Night!

Offline Meike

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 900
Re: Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi
« Antwort #3 am: 14. Mai 2007, 15:41:38 »
im November soll's dann von Christoph Marzi schon den ersten Teil einer neuen Trilogie geben "Fabula" und wenn mich nicht alles täuscht, dann spielt das in Schottland.  :dance:
Schottland :ausrast:. Na, da bin ich auf jeden Fall dabei  :zwinker: !

LG, Meike
"Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich"
Tschingis Aitmatov

Ich lese gerade:
"Seal Team 12 - Aus dem Dunkeln" Marliss Melton

Offline Susanne

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2396
Re: Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi
« Antwort #4 am: 14. Mai 2007, 16:03:07 »
Hallo Meike,

Das wäre natürlich super schön, wenn Du im Juli mit dabei wärest. Aber ich denke ohne der ersten Band, solltest Du vielleicht nicht in den zweiten direkt einsteigen. Vor allem wer weiß , wie sehr Du da mit Baby-Knuddeln beschäftigt bist  :knuddel:.

Ich wäre auch zufrieden, wenn im Dezember der Dritte Teil von Malfuria herauskommen würde  :funkey:. Aber ich werde natürlich auch den ersten Teil der neuen Reihe lesen.

Malfuria ist aber auf alle Fälle super zu empfehlen, vor allem für alle die schon die anderen Bücher von Marzi toll fanden.

Liebe Grüße  :knuddel:
Susanne

Offline Kati

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 197
Re: Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi
« Antwort #5 am: 15. Mai 2007, 07:09:32 »
Diese Rezi ist echt ansteckend  :->

LG Kati

Offline Siri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 537
    • http://fotoalbum.web.de/gast/sirilaut/Max
Re: Malfuria (Teil 1) - Christoph Marzi
« Antwort #6 am: 15. Mai 2007, 15:13:19 »
Hallo !
Ja Kati ist sie und ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen . Wir waren alle hin und weg vom Buch und Kathrins Rezi kann ich mich nur anschließen.
Liebe Grüße Siri
Wer in der Zukunft lesen will, muß in der Vergangenheit blättern.
(André Malraux )