Kapitel 37 bis Ende

  • 13 Antworten
  • 5201 Aufrufe

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Kapitel 37 bis Ende
« am: 02. Januar 2017, 08:11:47 »
Hier bitte nur für den angegebenen Abschnitt posten
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #1 am: 09. Januar 2017, 10:56:49 »
Guten Morgen ihr Lieben

Ich bin durch ... und es war sooo spannend am Ende
Ich konnte das Buch nicht weg legen und habe natürlich auch keine Notizen gemacht  :rotwerd:
Also so gar keine
Deshalb poste ich mal hier weil ich keine Ahnung bis wo welche Handlung ging
Und das Buch zur Hand nehmen kann ich auf der Arbeit schlecht

Am Ende ging alles so schnell
Oder aber ich habe zu schnell gelesen

Sieglindes Verwandlung war sehr überraschend
Erst ihre "Feen-Gene", dann diese Verwandlung in diese wolllüstige Frau , was ja an dieser Pille von Zokora lag und dann die Kriegerin
Das ging schnell , etwas zu schnell
Auch dass sie jetzt Bannschwert Trägerin ist war überraschend
Aber wenn Serfafine Geist sie jetzt wieder verlässt kann sie doch nicht mehr kämpfen  :kopfkratz:

Überhaupt, diese Übernahme der Bullen kam total überraschen
Aber ich fand es schon extrem cool
Obwohl ja jetzt wohl diese Charaktere gestorben sind und auch wieder entschwunden sind aus den Personen wenn ich das richtig verstanden habe, oder  :kopfkratz:
Schade eigentlich, die hätte ich gerne noch weiter kennen gelernt

Diese Fallen auf dem Weg zu Balthasar, das war schon teilweise echt grausam
Wie gut dass man die Personen die da gestorben sind, nicht kannte
Aber dass dann Halvard und auch Lea und Zokora fast drauf gegangen wäre, das war schon erschreckend  :wah:

Und Balthasar ist tot, oder?
Der Schnitt in den Hammerkopf war mir zu schnell, ich war noch so in der Szene in diesem Altarraum drin, ich kam gar nicht klar mit diesem "Frieden" in der Gaststätte

Und Janos ist also gar nicht Janos, sondern ein Spion dessen wahren Namen wir noch nicht wissen
Also kein mordender Räuber, puh
Auch wenn so einen Sinneswandel auch extrem cool gefunden hätte

Der Fremde der da in den Gastraum kommt und anscheinend des Erste Horn kennt ist wohl der Aufhänger für Band 2
Ich könnte auch direkt weiterlesen, es hat richtig Spaß gemacht

Halvard und Leandra finde ich als Paar eigentlich richtig gut
Ich mochte die Szene im Badehaus sehr und noch kann ich nicht  verstehen dass Du sie nicht magst Vanessa  :gr:

Halvard finde ich extrem toll  :schmacht:
Und jetzt wird er also wieder jung, das ist schon eine ziemlich gute "Superkraft"
Auch wenn ich verstehe wieso er damit solche Probleme hat, es ist schon spooky die Lebenszeit von Anderen zu bekommen

Diese Bannschwerter sind echt unheimlich

Ich freue mich auf jeden Fall schon aufs weiterlesen

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #2 am: 09. Januar 2017, 18:50:01 »
Guten Morgen ihr Lieben

Ich bin durch ... und es war sooo spannend am Ende
Ich konnte das Buch nicht weg legen und habe natürlich auch keine Notizen gemacht  :rotwerd:
Also so gar keine
Deshalb poste ich mal hier weil ich keine Ahnung bis wo welche Handlung ging
Und das Buch zur Hand nehmen kann ich auf der Arbeit schlecht

 :applaus1: Du hast es geschafft! Und? Ich hoffe es tut dir leid, dass du Havald und die Gefährten schon verlassen musst.


Am Ende ging alles so schnell
Oder aber ich habe zu schnell gelesen

Das ging mir auch so. Irgendwann war das Buch zu Ende und ich hab bis heute keine Ahnung wer die Seiten umgeblättert hat...

Sieglindes Verwandlung war sehr überraschend
Erst ihre "Feen-Gene", dann diese Verwandlung in diese wolllüstige Frau , was ja an dieser Pille von Zokora lag und dann die Kriegerin
Das ging schnell , etwas zu schnell
Auch dass sie jetzt Bannschwert Trägerin ist war überraschend
Aber wenn Serfafine Geist sie jetzt wieder verlässt kann sie doch nicht mehr kämpfen  :kopfkratz:

Na ja, die Pille war ja nur gut gemeint von Zokora. Es ist ein bißchen kompliziert mit ihr, weil sie einfach andere Werte hat, bzw weil sie vielen Dingen ganz andere Stellenwerte zudenkt. Die wolllüstige Frau kannst du getrost wieder vergessen.

Wenn Serafine geht, geht nicht automatisch auch das Wissen, das Sieglinde durch sie und ihr Abenteuer gewonnen hat. Kriegerin werden kann wohl jeder, der ein gewisses Maß an Körperbeherrschung und Kraft hat - und an beidem arbeitet sie ja durchaus mit Janos. Außerdem hat sie Eiswehr - Eiswehr verleiht ihrem Träger durchaus auch einige Fähigkeiten. Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, dass Sieglinde mit Eiswehr eine passable Kriegerin abgeben könnte.

Ich mag Sieglinde übrigens. Sie hat ihren eigenen Kopf, bildet sich ihre eigenen Urteile und läuft nicht einfach blind der Hammelherde hinterher. Das macht sie in meinen Augen durchaus zu einer Person, die ich als angenehm empfinde.

Überhaupt, diese Übernahme der Bullen kam total überraschen
Aber ich fand es schon extrem cool
Obwohl ja jetzt wohl diese Charaktere gestorben sind und auch wieder entschwunden sind aus den Personen wenn ich das richtig verstanden habe, oder  :kopfkratz:
Schade eigentlich, die hätte ich gerne noch weiter kennen gelernt

Ja, sie haben ihren Schwur gehalten, sie haben ihre Aufgabe beendet. Nachdem sie sich jetzt verabschiedet haben sind sie wirklich fort. Ich gestehe - an dieser Stelle heule ich gerne Rotz und Wasser. Was mir an Romantik total abgeht, kann ich an Loyalität wett machen. Ich finde die "alten" Bullen ganz großartig und gerade Serafine hat mich sehr berührt. Da geht es mir wie Sieglinde.

Diese Fallen auf dem Weg zu Balthasar, das war schon teilweise echt grausam
Wie gut dass man die Personen die da gestorben sind, nicht kannte
Aber dass dann Halvard und auch Lea und Zokora fast drauf gegangen wäre, das war schon erschreckend  :wah:

Aber doch auch so richtig nervenaufreibend! Wenn man so atemlos eine Seite nach der anderen umblättert...

Und Balthasar ist tot, oder?
Der Schnitt in den Hammerkopf war mir zu schnell, ich war noch so in der Szene in diesem Altarraum drin, ich kam gar nicht klar mit diesem "Frieden" in der Gaststätte

Das Problem hatte ich auch, eben noch ganz atemlos und voller Schrecken - und dann sitzt du plötzlich wieder bei Bier und Wein und erzählst dir "launige" Geschichten.

Und Janos ist also gar nicht Janos, sondern ein Spion dessen wahren Namen wir noch nicht wissen
Also kein mordender Räuber, puh
Auch wenn so einen Sinneswandel auch extrem cool gefunden hätte

Mmmh ... ich glaube, so einfach ist es gar nicht ein Spion zu sein. Klar, man kann viel vorgeben, aber manchmal muss man wohl auch handeln. Ich denke nicht, das der wahre Janos ein Mann ist, dem es an Entschlusskraft fehlt, wenn es drauf an kommt. Ganz im Gegenteil, er wird wohl auch so seine dunklen Seiten haben die er sicherlich in dem Job auch brauchen wird.

Der Fremde der da in den Gastraum kommt und anscheinend des Erste Horn kennt ist wohl der Aufhänger für Band 2
Ich könnte auch direkt weiterlesen, es hat richtig Spaß gemacht

Ja, Kennard ist ein wirklich interessanter Mensch. Und irgendwie muss man ja Lust auf den Rest der Serie bekommen. Aber so böse ist dieser Cliffhanger gar nicht, oder? Man könnte das ganze jetzt auch gut stehen lassen, wenn man nicht weiß das es weiter geht.

Die Bullen vom ersten Horn sind erlöst, der Sturm ist gebunden, die Freunde mehr oder weniger wohlbehalten aus ihrem Abenteuer heimgekehrt, es gibt sogar was fürs Herz und so richtig viele Fragen, die bohren und nagen, bleiben gar nicht offen.
Aber eben doch genug um Lust auf den weiteren Verlauf der Geschichte zu machen. Und ich kann jetzt schon versprechen: Es wird nicht weniger rasant, spannend, überraschend...

Halvard und Leandra finde ich als Paar eigentlich richtig gut
Ich mochte die Szene im Badehaus sehr und noch kann ich nicht  verstehen dass Du sie nicht magst Vanessa  :gr:

Nun... ich denke dieses Rätsel wird sich wohl in der Zukunft dann lüften. Ich könnte jetzt natürlich einen Spoiler setzen, aber dafür ist es an dieser Stelle ganz sicher noch viel zu früh, dieses Mal würde ich massiv spoilern.

Was man aber rückblickend auf Band 1, Leandra und Havald sagen kann: Leandra ist nicht so verliebt, wie es den Anschein macht. Die Szene im Bad hat sie sehr bewußt geplant, herbeigeführt und durchgezogen um ihn auf alle Fälle an sich zu binden. Denn sie braucht von Thrugau. Unbedingt. Sonst ist ihre Mission gescheitert. Und sie vermutet sehr stark, dass Havald eben doch von Thurgau ist. Und selbst wenn er es nicht sein sollte, verfügt er über Wissen, das sie braucht. Bloß ist der olle Sack bockig und stur wie ein Maulesel... und was zieht da besser als ein paar weibliche Reize? Also tut sie eben das, was Frau so macht, wenn sie nen Kerl binden will: Haut zeigen, willig sein und ihn dann in die Richtung lenken, die sie braucht. Funktioniert doch ganz prima, oder?

Halvard finde ich extrem toll  :schmacht:
Und jetzt wird er also wieder jung, das ist schon eine ziemlich gute "Superkraft"
Auch wenn ich verstehe wieso er damit solche Probleme hat, es ist schon spooky die Lebenszeit von Anderen zu bekommen

Das ist es wohl, auch wenn ich denke, dass ihm die fremden Lebensjahre weniger ausmachen als die Konsequenz daraus. Wenn man immer hübsch jung bleibt, altert eben alles um einen herum. So praktisch es auch ist, quasi unkaputtbar zu sein, es macht wohl auch sehr, sehr einsam. Selbst dann, wenn man immer unter Menschen ist... Es ist ja so schon heikel sich anderen zu öffnen, aber wenn man die dann wirklich immer schwinden sieht... da ist es schon praktisch, ne Halbelfe an seiner Seite zu haben, die ne längere Halbwertszeit besitzt als ein Mensch  :elch:

Diese Bannschwerter sind echt unheimlich

Ach, ich finde sie total cool! Ich wüsste wirklich nicht, welches ich haben wollen würde. Sie haben alle ihre großen Vorteile - und wenn man sich denen bewußt ist, kann man mit den daraus resultierenden Nachteilen bestimmt irgendwie leben. Zumindest dann, wenn man vorher weiß wie sie funktionieren.

Ich glaube, ich würde Havald Seelenreißer abnehmen. Ich finde ihn ziemlich cool. Auch wenn mir dieses ewige Blut füttern ein bißchen sehr unangenehm wäre. Aber vermutlich gewöhnt man sich dran - wie an Insulinspritzen, wenn man Diabetes hat. Das wäre für mich jedenfalls ne ziemlich krasse Herausforderung. Zumal man nach ner Spritze  nicht zwingend 20 Jahre jünger aussieht...



Wann geht's weiter mit Band 2????
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #3 am: 10. Januar 2017, 10:04:51 »
Zitat
Und? Ich hoffe es tut dir leid, dass du Havald und die Gefährten schon verlassen musst.
Zitat
Wann geht's weiter mit Band 2????

Es tut mir total leid , von mir aus können wir gaaanz schnell weiterlesen
Februar vielleicht  :kopfkratz:
Was meinst Du Kathrin?
Mitte, Ende Februar?  :kopfkratz:

Zitat
Ich mag Sieglinde übrigens. Sie hat ihren eigenen Kopf, bildet sich ihre eigenen Urteile und läuft nicht einfach blind der Hammelherde hinterher. Das macht sie in meinen Augen durchaus zu einer Person, die ich als angenehm empfinde.

Ich mag Sieglinde auch, auch wenn mich ihre schnelle Wandlung etwas überfahren hat

Zitat
Ja, sie haben ihren Schwur gehalten, sie haben ihre Aufgabe beendet. Nachdem sie sich jetzt verabschiedet haben sind sie wirklich fort. Ich gestehe - an dieser Stelle heule ich gerne Rotz und Wasser. Was mir an Romantik total abgeht, kann ich an Loyalität wett machen. Ich finde die "alten" Bullen ganz großartig und gerade Serafine hat mich sehr berührt. Da geht es mir wie Sieglinde.

Berührend war es schon ... aber ich hatte mich noch nicht so sehr an sie gewöhnt
Von daher fand ich ihr Ende sehr passend und sehr sehr schön dass sie quasi noch zu ihrer eigenen Erlösung beitragen konnten und ihren Auftrag ausführen konnten
Das erinnert mich wieder an den Herrn der Ringe, an das Herr der Toten das Aragorn in die Schlacht führt und die dann erlöst sind


Zitat
Ja, Kennard ist ein wirklich interessanter Mensch. Und irgendwie muss man ja Lust auf den Rest der Serie bekommen. Aber so böse ist dieser Cliffhanger gar nicht, oder? Man könnte das ganze jetzt auch gut stehen lassen, wenn man nicht weiß das es weiter geht.

Es ist gar kein Cliffhanger, es macht einfach nur neugierg

Und es freut mich dass es genauso spannend weiter geht  :bang:

Zitat
lüften. Ich könnte jetzt natürlich einen Spoiler setzen, aber dafür ist es an dieser Stelle ganz sicher noch viel zu früh, dieses Mal würde ich massiv spoilern.

Ne, bitte nicht spoilern

Ich habe Lea die Szene im Bad wirklich abgenommen
Ich finde es sehr traurig wenn sie das aus purer Berechnung macht  :heul:

Zitat
Ich glaube, ich würde Havald Seelenreißer abnehmen. Ich finde ihn ziemlich cool. Auch wenn mir dieses ewige Blut füttern ein bißchen sehr unangenehm wäre. Aber vermutlich gewöhnt man sich dran - wie an Insulinspritzen, wenn man Diabetes hat. Das wäre für mich jedenfalls ne ziemlich krasse Herausforderung. Zumal man nach ner Spritze  nicht zwingend 20 Jahre jünger aussieht...

Oh, so weit bin ich noch nicht
Ich muss erstmal die anderen Bannschwerter und ihre Pflichten kennenlernen
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #4 am: 10. Januar 2017, 10:24:36 »
Im Februar hatten wir ja auch überlegt "Das Gleismeer" von Mievielle zu lesen  :kopfkratz:

Oder vielleicht doch lieber noch Un lon dun ??

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4291
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #5 am: 11. Januar 2017, 13:57:09 »
Hallo zusammen,

inhaltlich schaffe ich jetzt so kurz vor der Abfahrt nach Ischgl leider doch nicht mehr.
Was das Thema weiterlesen angeht, wäre es mir lieber, wenn wir das im März machen würden. Miéville, Askir und Monats-LR (was auch immer das für Februar wird) wären mir zu viel.

Bei Miéville wäre ich glaub ich eher bei Un Lon Dun. Aber ich lese auch Das Gleismeer mit, wie Du willst.

LG
Kathrin
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #6 am: 11. Januar 2017, 14:55:13 »
Mir wäre das dann auch zuviel

Und ja, ich bin auch eher für Un Lon Dun  :->
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4291
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #7 am: 16. Januar 2017, 13:36:14 »
Hallo Ihr Lieben,

so, dann will ich die LR für mich mal zu einem (vorläufigen) Abschluss bringen. Müsste grad gehen, Chef ist in die Mittagspause gegangen.

Am Ende ging alles so schnell
Oder aber ich habe zu schnell gelesen
Mir ging es am Ende auch ein wenig zu schnell. Oder vielleicht auch ein wenig zu einfach. Sie sind zwar immer wieder auf Schwierigkeiten gestoßen, aber die sind halt doch immer relativ schnell überwunden. Sieglinde z.B. gefriert mit "Eiswehr" mal eben schnell die stählernen Speere zu Eis und zerbricht sie dann, was an sich auch nicht unlogisch ist, weil sie Serafines Wissen und eben ein tolles Bannschwert hat, aber mir hätte es irgendwie doch besser gefallen, wenn sie den Umgang mit dem Schwert noch etwas mehr hätte lernen müssen.

Sieglindes Verwandlung war sehr überraschend
Erst ihre "Feen-Gene", dann diese Verwandlung in diese wolllüstige Frau , was ja an dieser Pille von Zokora lag und dann die Kriegerin
Das ging schnell , etwas zu schnell
Auch dass sie jetzt Bannschwert Trägerin ist war überraschend
Aber wenn Serfafine Geist sie jetzt wieder verlässt kann sie doch nicht mehr kämpfen  :kopfkratz:
Ah, ich sehe, du hast das ähnliche Bedenken wie ich. Ich hab es aber gar nicht unbedingt so verstanden, dass Serafines Geist sie verlässt. Ich hatte irgendwie das Gefühl, als ob sie zumindest ein Stückweit Serafines Wissen behält.

Überhaupt, diese Übernahme der Bullen kam total überraschen
Aber ich fand es schon extrem cool
Obwohl ja jetzt wohl diese Charaktere gestorben sind und auch wieder entschwunden sind aus den Personen wenn ich das richtig verstanden habe, oder  :kopfkratz:
Schade eigentlich, die hätte ich gerne noch weiter kennen gelernt
Ich fand das Kapitel extrem toll. Da hab ich glaub ich gar nicht geatmet. Da war ganz viel Atmosphäre. Ich hab das alles so lebendig vor mir gesehen. Das hab ich echt geliebt. Und wie schon geschrieben, ich finde gar nicht, dass diese Charaktere ganz verschwunden sind.

Der Schnitt in den Hammerkopf war mir zu schnell, ich war noch so in der Szene in diesem Altarraum drin, ich kam gar nicht klar mit diesem "Frieden" in der Gaststätte
das ging mir jetzt nicht so. Das fand ich eigentlich gut. Ich hab zuerst ein wenig gestutzt, war dann aber so wie RS es geschrieben hat, total zufrieden mit dem SChnitt.

Und Janos ist also gar nicht Janos, sondern ein Spion dessen wahren Namen wir noch nicht wissen
Also kein mordender Räuber, puh
Auch wenn so einen Sinneswandel auch extrem cool gefunden hätte
Ja, da weiß ich auch noch nciht was ich von halten soll. Ich stehe ja auf solche liebeswerten Schurken :schmacht:
Ich frag mich z.B. auch ob die Geschichte, die er erzählt hat, dass Havald sich weigerte, seinen (Janos) Vater zu begleiten, wenn ein Kind (Janos) dabei wäre, nun die Geschichte von eigentlichen Janos ist oder eben die des noch namenlosen Spions?

Der Fremde der da in den Gastraum kommt und anscheinend des Erste Horn kennt ist wohl der Aufhänger für Band 2
Ich könnte auch direkt weiterlesen, es hat richtig Spaß gemacht
Das kann ich gut verstehen. Ich hätte was diesen Kennard angeht, einen kleinen Tipp. Entweder ist es Askanon oder aber einer, der eng an Askanon dran ist.

Halvard und Leandra finde ich als Paar eigentlich richtig gut
Ich mochte die Szene im Badehaus sehr und noch kann ich nicht  verstehen dass Du sie nicht magst Vanessa  :gr:
Ich auch. Gerade weil der Autor auf ganz viele Details verzichtet und den beiden ihre Privatsphäre gegönnt hat. Das fand ich super!!!

Halvard finde ich extrem toll  :schmacht:
Und jetzt wird er also wieder jung, das ist schon eine ziemlich gute "Superkraft"
Auch wenn ich verstehe wieso er damit solche Probleme hat, es ist schon spooky die Lebenszeit von Anderen zu bekommen
Die Superkraft seines Schwertes hatte ich übrigens direkt nach der Tötung des "Werwolfs" so im Hinterkopf. Gerade weil Lea irgendwann mal (ich glaube es war Lea) mal so intensiv über Energie usw "referiert" hat.

Mein Lieblingscharakter bislang ist Zokara. Wow, eine Thronfolgerin! Die find ich echt großartig mit ihren Eigenarten  :-)

Diese Bannschwerter sind echt unheimlich
Unheimlich find ich die jetzt nicht. Ich bin eher gespannt, was die anderen Bannschwerter so alles können. Wenn ich das richtig verstanden hab, gibt es ja für jeden Clan ein Bannschwert. Wir kennen bislang aber "nur" drei, das der Federn (Steinherz), das der Seeschlangen (Eiswehr) und das der Nachtfalken (Seelenreißer). Wer wohl an die anderen Bannschwerter gebunden ist und wann die wohl auftauchen. Die Aussicht auf diese Schwerter finde ich echt unwiderstehlich. Ich freue mich echt auf's Weiterlesen.

Wenn Serafine geht, geht nicht automatisch auch das Wissen, das Sieglinde durch sie und ihr Abenteuer gewonnen hat.
Ah, dann hab ich das richtig verstanden.

Ja, Kennard ist ein wirklich interessanter Mensch. Und irgendwie muss man ja Lust auf den Rest der Serie bekommen. Aber so böse ist dieser Cliffhanger gar nicht, oder? Man könnte das ganze jetzt auch gut stehen lassen, wenn man nicht weiß das es weiter geht.
Naja, also ich war kurz davor auf die LR zu verzichten und den kompletten Sammelband auf einmal zu lesen  :->

Was man aber rückblickend auf Band 1, Leandra und Havald sagen kann: Leandra ist nicht so verliebt, wie es den Anschein macht. Die Szene im Bad hat sie sehr bewußt geplant, herbeigeführt und durchgezogen um ihn auf alle Fälle an sich zu binden. Denn sie braucht von Thrugau. Unbedingt. Sonst ist ihre Mission gescheitert. Und sie vermutet sehr stark, dass Havald eben doch von Thurgau ist. Und selbst wenn er es nicht sein sollte, verfügt er über Wissen, das sie braucht. Bloß ist der olle Sack bockig und stur wie ein Maulesel... und was zieht da besser als ein paar weibliche Reize? Also tut sie eben das, was Frau so macht, wenn sie nen Kerl binden will: Haut zeigen, willig sein und ihn dann in die Richtung lenken, die sie braucht. Funktioniert doch ganz prima, oder?
Hmmm, für meinen Fall ist das fast schon ein wenig gespoilert. Nicht weiter schlimm. Aber durch Deine deutliche Abneigung gegen Lea, seh ich sie halt schon mit ganz anderen Augen, weshalb ich das Geplänkel zwischen ihr und Havald irgendwie auch nicht so genießen kann, wie ich es wohl genossen hätte, wenn Deine Abneigung nicht so deutlich gewesen wäre. Aber ich weiß ja selbst, wie das mit einem durchgehen kann. Wenn ich Lycidas und die anderen Bücher von Marzi in einer LR lese und da Marzi-Neulinge dabei sind, verstehen die mich ja auch nicht wirklich, wie ich Mr. Fox und Mr. Wolf so toll finden kann. Insofern alles gut :egal1:

Was das Weiterlesen angeht. Vielleicht würde Februar jetzt doch bei mir klappen. Ich glaube die Monats-LR im Februar ist nix für mich. Von Steffis Vorschlägen reizt mich jetzt keines so wirklich.

Und was Miéville angeht, also gerne Un Lon Dun  :-> Allein dieser Titel! Großartig! Das einzige was an dem Buchtitel blöd ist, ist, dass es Un Lon Dun geschrieben wird und nicht Unlondun. Als ein Wort-Titel hätte man es schön im Bingo verwerten können.

Lg
Kathrin
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #8 am: 16. Januar 2017, 14:19:36 »
Hallo Kathrin und Vanessa

ich bin gedanklich noch total bei Askir von daher würde es mir schon gefallen möglichst bald weiterzulesen

Vielleicht dann ab Mitte Februar, vielleicht mal schauen wie der Mièvielle flutscht
Ich habe bei dem Buch eher das Problem dass ich nie weiß ob es Un Lon Dun oder Un Lun Don oder On Lon Dun oder wie auch immer heißt , ich bin also schon vor dem Lesen extrem verwirrt  :doof:


Zitat
Ich fand das Kapitel extrem toll. Da hab ich glaub ich gar nicht geatmet. Da war ganz viel Atmosphäre. Ich hab das alles so lebendig vor mir gesehen. Das hab ich echt geliebt. Und wie schon geschrieben, ich finde gar nicht, dass diese Charaktere ganz verschwunden sind

Der Schreibstil von Richard Schwartz ist wirklich extrem gut und so wunderbar rutschig flutschig dass es einfach Spaß macht. Ich hatte auch totales Kopfkino, kann die Orte richtig "sehen"


Zitat
Ich frag mich z.B. auch ob die Geschichte, die er erzählt hat, dass Havald sich weigerte, seinen (Janos) Vater zu begleiten, wenn ein Kind (Janos) dabei wäre, nun die Geschichte von eigentlichen Janos ist oder eben die des noch namenlosen Spions?

Die ist die Geschichte des falschen Janos, also des namenslosen Spions, so hatte ich es auf jeden Fall verstanden  :kopfkratz:


Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4291
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #9 am: 16. Januar 2017, 14:28:11 »
Hallo Kathrin und Vanessa

ich bin gedanklich noch total bei Askir von daher würde es mir schon gefallen möglichst bald weiterzulesen

Vielleicht dann ab Mitte Februar, vielleicht mal schauen wie der Mièvielle flutscht
Un Lon Dun hat allerdings ein paar Seiten. Da würde ich denke ich nciht vor dem 20.02. anfangen können.
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #10 am: 16. Januar 2017, 14:42:22 »
Wenn wir nur zu zweit sind bzw Vanessa als Mitposterin haben sind wir ja sehr flexibel
Ich würde eigentlich für Un Lon Dun auch gerne 2 Wochen einplanen, habe gerade gesehen wie viele Seiten es hat

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4291
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #11 am: 16. Januar 2017, 16:06:53 »
Ja, zwei Wochen ist auch eigentlich meine Taktung für Un Lon Dun. Können das aber wirklich auch gerne spontan dann machen. Ich hab's in meiner Leseliste mal entsprechend nach Un Lon Dun markiert.
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #12 am: 17. Januar 2017, 08:34:43 »
Seht gut  :funkey:
Ich freue mich , auf beide Bücher
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 436
Re: Kapitel 37 bis Ende
« Antwort #13 am: 18. Januar 2017, 12:07:16 »
Huhu ihr zwei!

Also ich bin da und lese im Moment eh nix wirklich. Also ist das von meiner Seite aus absolut kein Problem mit den Daten / Zeiten / ...

Es tut mir ehrlich leid, dass ich mit meiner Abneigung gegen Leandra so ... offen bin. So sehr ich eine Figur liebe (nein, weder Havald, Zokora oder gar Janos oder Sieglinde) so sehr kann ich leider auch gegen eine sein.
Ich möchte gar nicht, dass ich euch den Spaß nehme oder so. Ihr sollt euch ruhig eure eigenen Gedanken machen. Nicht jeder kann jeden mögen / toll finden / lieben... Leandra ist nicht meine. Und ich hab ja schon mehrfach gesagt, dass es euch nicht zwingend ebenso gehen muss. Es ist das Empfinden (meines) gegenüber Leandra. Ihr dürft sie gerne toll finden, ihr dürft mir auch gerne auseinandersetzen warum ich falsch liege(n könnte). Ihr müsst euch um Gotteswillen nicht meiner Contra - Einstellung anschließen  :dong:


Und ich kann dich total verstehen, Kathrin. Ich hätte auch gerne direkt Band 2 weiter gelesen, obwohl ich ihn ja gerade erst wieder gelesen hatte. Askir fesselt mich auch beim wiederholte Male noch wie beim aller ersten Mal
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.