Kapitel 1 bis 5

  • 19 Antworten
  • 3438 Aufrufe

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3446
    • Buchrebellin
Kapitel 1 bis 5
« am: 31. Januar 2017, 15:57:38 »
Hier bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3446
    • Buchrebellin
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #1 am: 01. Februar 2017, 18:09:40 »
Hallo Ihr Lieben!

Ich habe den ersten Abschnitt gestern beendet. Erstmal... ich finde das Buch ja optisch sehr schön und den bebilderten Anfang des Buches echt richtig toll und stimmungsvoll. Da hat man direkt Lust auf die Geschichte.

Handlungstechnisch geht es ja auch sofort gut los. Iniza will sich befreien und wird dann ungewollt von einem Fremden befreit, der sie und ihren Geliebten Glanis schließlich auf abenteuerliche Weise  durch die Raumkathedrale schleust. Ich fand das alles sehr spannend, sprachlich gut geschrieben und die Figuren hatten auch was.

ABER... mir fehlt definitiv ein Glossar, denn die Beschreibungen im Textverlauf sind mir zu schwammig und ich kann mir das alles irgendwie nicht so gut vorstellen. Habt ihr as mit den Raumkathedralen geschnallt? Und Glanis, Iniza und Kranit fliehen durch die Kathedrale um unten wieder rauszukommen? Wozu? Wieso fliegen sie nicht direkt dran vorbei? Ich kann mir das alle echt irgendwie so gar nicht vorstellen. Die Karte in der vorderen Innenklappe hilft da auch wenig.

Ich finde auch den Weltenbau bisher sehr verwirrend. Sehr viele Details. Tiamanda, Gottkaiserin, Hexenorden, Piraten... bisschen viel Input, den man beiläufig bei den Actionszenen verarbeiten soll. Ich bin da grad überfordert und lese einfach weiter. In der Hoffnung, dass das Verständnis mit Fortlauf der Handlung kommt.

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #2 am: 02. Februar 2017, 06:16:58 »
Guten Morgen zusammen,

ganz fertig bin ich mit dem Abschnitt noch nicht, aber ich war natürlich trotzdem schon mal neugierig auf die ersten Eindrücke.

Zitat von: Steffi
Erstmal... ich finde das Buch ja optisch sehr schön und den bebilderten Anfang des Buches echt richtig toll und stimmungsvoll. Da hat man direkt Lust auf die Geschichte.

Ja, finde ich auch. Man hat das Gefühl, dass da wirklich jemand auf alle Details geachtet hat: Covergestaltung, die Illustrationen, wirklich schick.

Zitat von: Steffi
Ich fand das alles sehr spannend, sprachlich gut geschrieben und die Figuren hatten auch was.

Liest Du Meyer sonst auch oder ist das Dein erstes Buch von ihm?
Für mich gehört er ja zu den Autoren, von denen ich alles blind kaufe, weil ich da noch nie komplett daneben gelegen habe. Ich mag seinen Schreibstil, ich finde, er hat interessante Ideen und meistens mag ich seine Charaktere auch. Eine kleine Einschränkung gibt es, mit seinen vornehmlich historischen Büchern komme ich nicht ganz so zurecht.
Ich hatte vorher nicht genauer geschaut, worum es geht, insofern hat er mich mit SF doch überrascht  :->

Zitat
ABER... mir fehlt definitiv ein Glossar

Man wird wirklich mitten in die Geschichte rein geworfen, ich hoffe auch, dass sich das mit der Zeit noch ein bisschen mehr sortiert.

Zitat
Habt ihr as mit den Raumkathedralen geschnallt?

Wenn ich das recht verstanden habe, sind das praktisch verkleidete Raumschiffe ... also, Raumschiffe, die als Kultstätte umfunktioniert wurden, in dem innen eben diese Totemzone ist und außen drum herum all diese Anbauten sind, Statuen, usw., so dass man die Raumschiffstruktur nicht mehr sieht. Was man mit ihnen allerdings macht ? Keine Ahnung. Vielleicht sind sie einfach nur da, um die Macht des Kultes zu demonstrieren.

Zitat
Und Glanis, Iniza und Kranit fliehen durch die Kathedrale um unten wieder rauszukommen? Wozu? Wieso fliegen sie nicht direkt dran vorbei?

Die Idee war wohl, die Verfolger abzuhängen, weil die sich aus religiösen Gründen nicht in die Totemzone trauen würden. Ob das tatsächlich funktioniert hat, weiß ich noch nicht ... :zwinker:
Dieser Flug hatte für mich ziemlich viel von Star Wars, sehr spektakulär. Da waren so einige Szenen dabei ... das Entkommen aus dem Hangar, da hatte ich zu 100% den Millenium Falken vor Augen. Oder der Flug durch die Kathedrale: Die X-Wings beim Zerstören des Todessterns.

Zitat
Ich bin da grad überfordert und lese einfach weiter. In der Hoffnung, dass das Verständnis mit Fortlauf der Handlung kommt.

Ich gehe da jetzt mal von aus. Die Grundzüge kann ich mir aber schon so halbwegs vorstellen, und ich nehme den Anfang jetzt einfach erstmal als eine Art "Action-Prolog" vorneweg.

Liebe Grüße,
Marmotte

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #3 am: 03. Februar 2017, 11:58:41 »
Hallo zusammen,

so, jetzt hab ich den Abschnitt zu Ende gelesen (und schon ein bisschen weiter bis Kapitel 7).

Kapitel 4 endet ja sehr dramatisch, aber da man ja eigentlich ziemlich sicher sein kann, dass wir unsere Hauptpersonen nicht gleich am Anfang verlieren, gehe ich mal davon aus, dass sie es geschafft haben.

In Kapitel 5 treffen wir die (laut Klappentext) noch fehlende Hauptprotagonistin Shara. Die Unterhaltung mit dem Neffen von diesem Dingens fand ich ausgesprochen nett. Und so langsam kann man die Illustrationen vorne im Buch auch alle zuordnen. Die "Nachtwärts" (wirklich ein schöner Name) sieht schick aus. Und ich bin sehr gespannt, wie Shara sie sich zurückholen wird.
Als Charakter gefällt sie mir bislang gut. Das ergibt ein interessantes Vierergespann.

Liebe Grüße,
Marmotte

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2376
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #4 am: 04. Februar 2017, 11:09:53 »
Guten morgen ihr Lieben
Ich habe gestern auch noch bis zur Mitte des 4 Kapitel gelesen und hatte die ganze Zeit das Gefühl, so eine Art "Star Wars Verschnitt" zu lesen. Das muss ich ehrlich sagen, mir fehlt zur Zeit auch ein Glossar. So manche Begriffe wollen sich mir auch aus dem Zusammenhang nicht erklären.
Aber sei es drum, die Protagonisten gefallen mir und machen auch einen netten Eindruck.
Besonders Kranit finde ich spannend, denn bei ihm habe ich das Gefühl, dass er noch andere Ziele verfolgt. Ausserdem weiss er wohl auch, was die Hexen mit den erwählten Mädchen machen.  Die Bemerkung die er da machte, klang nicht gut.
Offenbar müssen die Mädchen erst Prüfungen bestehen bevor sie auserwählt werden.
Da frage ich mich, warum Iniza  diese Prüfungen nicht einfach versammelt hat?
Glanis ist für mich noch nicht so richtig  "greifbar" als Charakter , aber dass kann ja noch kommen.
Wahrscheinlich werde ich auch diese seltsame Fantasie Welt im Verlauf der Handlung noch besser verstehen , aber jetzt am Anfang ist es noch sehr verwirrend.
Mal abwarten, worauf diese Geschichte hinaus läuft.
Nun bin ich gespannt auf die dritte Hauptfigur in der Runde der Helden. Die Alleshänderin Shara. ..
L. G. - Annette
Liebe Grüße Annette

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #5 am: 05. Februar 2017, 09:55:03 »
Hallo Annette,

Zitat
Offenbar müssen die Mädchen erst Prüfungen bestehen bevor sie auserwählt werden.
Da frage ich mich, warum Iniza  diese Prüfungen nicht einfach versammelt hat?

Sehr gute Frage, aber darauf gibt es eine Antwort ... später.

LG, Marmotte

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2376
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #6 am: 05. Februar 2017, 20:58:58 »
Zitat von: Steffi
Ich finde auch den Weltenbau bisher sehr verwirrend. Sehr viele Details. Tiamanda, Gottkaiserin, Hexenorden, Piraten... bisschen viel Input, den man beiläufig bei den Actionszenen verarbeiten soll. Ich bin da grad überfordert und lese einfach weiter. In der Hoffnung, dass das Verständnis mit Fortlauf der Handlung kommt.

Da hat der Autor hier am Anfang wirklich übertrieben. Darum hoffe ich genauso wie du, dass ich diese Fantasie Welt beim weiterlesen besser verstehen werde.
Ich mag jetzt auch gar nicht darüber nachdenken, ob ich so viel Inputt am Anfang unbedingt brauche um der Handlung folgen zu können.
Es werden ja nicht nur seltsame Raumschiff-Welten beschrieben, sondern es wird auch von Sagen und Überlieferungen gesprochen.
Alles nur kurz erwähnt - ich fürchte, dass werde ich gar nicht alles im Hinterkopf behalten können beim lesen.
Ob der Autor seine Lese mit dieser geballten Ladung Input Fesseln will oder Fordern...?
Also da hat er bei mir grade mit beiden Absichten schlechte Karten.

Zitat von: Marmotte
Sehr gute Frage, aber darauf gibt es eine Antwort ... später.

Danke für den Hinweis, dann weiß ich das sich doch das weiterlesen lohnt.  :smilie_les_0081:
Liebe Grüße Annette

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #7 am: 06. Februar 2017, 06:57:19 »
Zitat von: Annette
Ich mag jetzt auch gar nicht darüber nachdenken, ob ich so viel Inputt am Anfang unbedingt brauche um der Handlung folgen zu können.
Es werden ja nicht nur seltsame Raumschiff-Welten beschrieben, sondern es wird auch von Sagen und Überlieferungen gesprochen.

Ich muss sagen, dass ich es jetzt nicht so extrem verwirrend und auch nicht übertrieben empfunden habe. Klar, es ist eine komplett andere Welt, also gibt es gerade am Anfang natürlich viel Unbekanntes und Fremdes. Aber ich habe bei sowas dann auch nicht den Ehrgeiz, jedes Puzzleteil sofort an seine richtige Stelle setzen zu wollen, sondern lasse sie dann einfach so lang im Orbit kreisen, bis es passt. Wenn irgendetwas wichtig ist, dann kommen Autoren schon zu gegebener Zeit darauf zurück. Und wenn nicht, so what ... dann ignoriere ich sie halt weiter.
Ich hab das in irgendeinem späteren Abschnitt schon mal geschrieben, aber für mich funktioniert das Buch eher wie ein Film: Zuschauen und unterhalten werden. Man sieht, was da ist, und auch die Schichten unter der Oberfläche werden einem eher gezeigt als erklärt.

Zitat von: Annette
... dann weiß ich das sich doch das weiterlesen lohnt.

Wäre das für Dich sonst ein entscheidender Punkt gewesen, um mit dem Buch aufzuhören? Es ist ja doch eigentlich ein eher kleines Detail, oder?

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #8 am: 06. Februar 2017, 08:55:18 »
Hallo zusammen,

mal eine Frage in die Runde:

Was erwartet Ihr von dem Buch? Mit wie viel Vorwissen geht ihr in das Buch? Klappentext? Empfehlung? Oder irgendetwas aus anderen Quellen?

LG, Marmotte

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 662
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #9 am: 06. Februar 2017, 23:17:34 »
Zitat von: Steffi
Ich finde auch den Weltenbau bisher sehr verwirrend. Sehr viele Details. Tiamanda, Gottkaiserin, Hexenorden, Piraten... bisschen viel Input, den man beiläufig bei den Actionszenen verarbeiten soll. Ich bin da grad überfordert und lese einfach weiter. In der Hoffnung, dass das Verständnis mit Fortlauf der Handlung kommt.

Da hat der Autor hier am Anfang wirklich übertrieben. Darum hoffe ich genauso wie du, dass ich diese Fantasie Welt beim weiterlesen besser verstehen werde.
Ich mag jetzt auch gar nicht darüber nachdenken, ob ich so viel Inputt am Anfang unbedingt brauche um der Handlung folgen zu können.
Es werden ja nicht nur seltsame Raumschiff-Welten beschrieben, sondern es wird auch von Sagen und Überlieferungen gesprochen.
Alles nur kurz erwähnt - ich fürchte, dass werde ich gar nicht alles im Hinterkopf behalten können beim lesen.
Ob der Autor seine Lese mit dieser geballten Ladung Input Fesseln will oder Fordern...?
Also da hat er bei mir grade mit beiden Absichten schlechte Karten.



Der Einstieg ist wirklich heftig. Ich habe nun sehr lange keinen SF-Roman mehr gelesen und das letzte war passenderweise von Timothy Zahn einen der Star Wars- Romane. Womit wir schon gleich beim Thema sind.  :->




Dieser Flug hatte für mich ziemlich viel von Star Wars, sehr spektakulär. Da waren so einige Szenen dabei ... das Entkommen aus dem Hangar, da hatte ich zu 100% den Millenium Falken vor Augen. Oder der Flug durch die Kathedrale: Die X-Wings beim Zerstören des Todessterns.


 :fivel: Yup, die Szenen ähneln sich schon sehr. Herr Meyer scheint nicht nur ein Star-Wars-Fan zu sein, er ist es auch.  :applaus1:
:guckstduhier: Interview mit Kai Meyer.

Nach dem Lesen des Interviews bin ich nun erst recht gespannt.

What we do in life, echoes in eternity

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 662
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #10 am: 06. Februar 2017, 23:25:00 »
Hallo zusammen,

mal eine Frage in die Runde:

Was erwartet Ihr von dem Buch? Mit wie viel Vorwissen geht ihr in das Buch? Klappentext? Empfehlung? Oder irgendetwas aus anderen Quellen?

LG, Marmotte

Ich hatte eigentlich nichts Besonderes erwartet. Steffi hat das Buch hier vorgestellt und ich wollte die Gelegenheit nicht verpassen, einen Meyer in einer LR zu lesen. Das Thema das Buches hätte also auch durchaus ein anderes sein können. Dass es nun SciFi geworden ist, ist also Zufall und mal wieder eine Abwechslung.
Kai Meyer schätze ich als deutschen Fantasyautoren (neben Bernhard Hennen) sehr. Leider habe ich seit der Merletrilogie nichts mehr von ihm gelesen.
What we do in life, echoes in eternity

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #11 am: 07. Februar 2017, 05:52:25 »
Zitat von: Firnsarnwen
Herr Meyer scheint nicht nur ein Star-Wars-Fan zu sein, er ist es auch. 
Nach dem Lesen des Interviews bin ich nun erst recht gespannt.

Danke für den Link! Sehr interessant.
Und ja, das passt perfekt zu dem, was ich beim Lesen empfinde, z.B. das, was er im zweiten Abschnitt sagt, mit diesem Schritt für Schritt eingestreuten "Worldbuilding".
Und der letzte Abschnitt (Stichwort: Kopfkino) beschreibt sehr gut, warum ich Meyer so gerne lese. Ich habe bei seinen Büchern (fast) immer das Gefühl, ich wäre mittendrin und lasse mich da gerne einfach so mitnehmen.

Zitat
Leider habe ich seit der Merletrilogie nichts mehr von ihm gelesen.

Dann wurde es ja wirklich wieder Zeit :fivel:

LG, Marmotte

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5148
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #12 am: 09. Februar 2017, 11:28:04 »
Ich bin jetzt total im Zwiespalt
Ich bin super neugierig auf das Buch
Und das Interview (danke für den Link) hat mich auch neugierig gemacht
Und ich habe gelesen dass es mindestens 2 weitere Bände in diesem Universum geben soll
Ich traue mich nicht so recht in eure LR reinzulesen, ich will mich ja nicht selber spoilern
Also schreibt bitte bitte Rezis und Fazits damit ich weiß ob ich das Buch lesen sollte oder lieber doch nicht
Weil so richtig reizt mich einfach das Weltraum Thema nicht als Buch
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2376
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #13 am: 19. Februar 2017, 20:41:40 »
So, nun bin ich aus den Depressionen raus und voll und ganz in dem Meyer angekommen. Ich konnte gestern gar nicht aufhören zu lesen, denn es liest sich wirklich flott weg, wenn man nicht unbedingt auf jede Info achtet.

Zitat von: Marmotte
Zitat von: Annette
... dann weiß ich das sich doch das weiterlesen lohnt.

Wäre das für Dich sonst ein entscheidender Punkt gewesen, um mit dem Buch aufzuhören? Es ist ja doch eigentlich ein eher kleines Detail, oder?

Nein so schnell gebe ich nicht auf, aber ich hasse Bücher in denen selbst am Ende nicht wenigstens ein Hauch einer Erklärung auftaucht. :gr: Das hinterlässt bei mir immer den Eindruck: Der Autor weiß selbst nicht was er mit diesen Fachbegriffen gemeint hat.
Aber hier ist ja auch Steampunk im Spiel, da wird meistens vieles im Verlauf der Handlung klarer, wenn diese fremdartigen Geräte zum Einsatz kommen.

Zitat von: Firni
Der Einstieg ist wirklich heftig. Ich habe nun sehr lange keinen SF-Roman mehr gelesen und das letzte war passenderweise von Timothy Zahn einen der Star Wars- Romane. Womit wir schon gleich beim Thema sind.  

Das ist wahr, aber ich habe gestern festgestellt, dass es sich wirklich lohnt durchzuhalten und einfach weiter zu lesen.  :-)

Zitat von: Inge
Also schreibt bitte bitte Rezis und Fazits damit ich weiß ob ich das Buch lesen sollte oder lieber doch nicht
Weil so richtig reizt mich einfach das Weltraum Thema nicht als Buch

Ob ich eine ausgefeilte Rezi schreibe, dass kann ich dir noch nicht versprechen. Aber du kannst dich darauf verlassen, dass ich am Ende meine Meinung kund tun werde.
Du kennst mich doch...  :-)
Liebe Grüße Annette

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2376
Re: Kapitel 1 bis 5
« Antwort #14 am: 19. Februar 2017, 20:51:07 »
Hallo zusammen,

mal eine Frage in die Runde:

Was erwartet Ihr von dem Buch? Mit wie viel Vorwissen geht ihr in das Buch? Klappentext? Empfehlung? Oder irgendetwas aus anderen Quellen?

LG, Marmotte

Gute Frage!  :kopfkratz:
So genau wusste ich nicht was ich von diesem Buch erwartet habe. Nur eines hatte ich gehofft, als ich den Klappentext gelesen hatte: Ich wollte einfach mal ein neues Steampunk-Abenteuer lesen.
Das die Kulisse hier nun etwas verwirrend am Anfang ist und auch vom Steampunk in diesem Abschnitt noch nicht viel zu merken war, hat mich zunächst etwas enttäuscht.
Allerdings weiß ich jetzt (bin im dritten Abschnitt) das die Steampunk-Elemente prima eingearbeitet wurden.
Na ja und an die Kulisse von Star Wars habe ich mich jetzt auch gut gewöhnt.
Mir macht das Buch grade sehr viel Spaß.
Kranit und Shara sind für mich richtig spannende Charakter. Ich mag so schräge Charakter, die nicht so leicht zu durchschauen sind.  :->
Liebe Grüße Annette