Kapitel 42 bis Ende

  • 5 Antworten
  • 1694 Aufrufe

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3445
    • Buchrebellin
Kapitel 42 bis Ende
« am: 31. Januar 2017, 16:02:56 »
Hier bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Online Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: Kapitel 42 bis Ende
« Antwort #1 am: 09. Februar 2017, 07:21:24 »
Hallo zusammen,

so, fertig! Pünktlich zur nächsten Leserunde ...  :->

Alles sehr interessant am Ende.

Die Muse könnte also tatsächlich sehr viel mehr sein als nur eine Muse ...

Und Hadrath hat auf Noa tatsächlich nicht nur seinen Bruder gesucht ... und ist vermutlich Inizas Vater.

Und Fael hat Iniza die Kooerdinaten nicht gegeben, weil er seine kleine Nicht so gerne hat ...

Und Iniza scheint auch ganz eigenen Ehrgeiz zu hegen ... ich wäre sehr gespannt, was Fael dazu sagen würde. Und Glanis.

Eigentlich schreit das nach einer Fortsetzung ... ich würde mich auch nicht beschweren, wenn ich eine bekommen würde, denn mir hat das Buch wirklich gut gefallen.
Sehr gute, spannende Leseunterhaltung mit vielen Ideen, vielen gut umgesetzten Inspirationen und Charakteren, die alles andere als langweilig sind (Glanis vielleicht ein bisschen ...).
Das hat Spaß gemacht.

Edit: Ach ja, und eine Frage hätte ich da noch: Warum heißt das Ding eigentlich "Die Krone der Sterne"?

LG, Marmotte
« Letzte Änderung: 09. Februar 2017, 20:08:19 von Marmotte »

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 647
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Kapitel 42 bis Ende
« Antwort #2 am: 23. Februar 2017, 21:42:43 »
Ich bin noch nicht ganz durch, Marmotte und lese daher mal nicht, was Du geschrieben hast.
Anfang Kapitel 42: zu genial, wie die beiden Frauen sich erst bis aufs Blut prügeln und sich, als die Männer wieder da sind, aber einig sind, dass das "Problem" bei ihnen bleibt. "Frauenkram"  :wieher:

What we do in life, echoes in eternity

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 647
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Kapitel 42 bis Ende
« Antwort #3 am: 27. Februar 2017, 20:44:41 »
Hallo zusammen,

so, fertig! Pünktlich zur nächsten Leserunde ...  :->

Alles sehr interessant am Ende.


 :fivel: Das Ende hätte ich mir so echt nicht gedacht.  :umfall: Hat mich echt überrascht.  Ein Feuerwerk an Wendungen und Ausblicken auf kommende Bände. Eigentlich wirkt das Buch jetzt wie der Einstieg in eine mehrteilige Reihe, denn es bleiben auch ohne einen Cliffhanger viele Fragen offen: Wie weit geht Inizas eigener Ehrgeiz? Wie geht sie mit der Situation um, dass Hadrath ihr Vater ist? Was wird sich Fael einfallen lassen, um sein Ziel zu erreichen? Was ist im "Korridor der Stille"? Was hecken die Muse und der Kampfroboter aus?..... ich könnte noch länger weitermachen mit den offenen Fragen.  :->

Sehr gute, spannende Leseunterhaltung mit vielen Ideen, vielen gut umgesetzten Inspirationen und Charakteren, die alles andere als langweilig sind (Glanis vielleicht ein bisschen ...).
Das hat Spaß gemacht.


Auch wenn das SCIFI-Thema gerade nicht so meins war, hat es Spaß gemacht. Und ich würde auch eine Fortsetzung lesen wollen.  :smilie_les_0081:




Edit: Ach ja, und eine Frage hätte ich da noch: Warum heißt das Ding eigentlich "Die Krone der Sterne"?


Zitat S.460 über Iniza:
Zitat
Sah sich im Kampf um eine Krone aus einer stählernen Wirbelsäule.




Und nun ratet mal, wo ich am 16.März abends sein werde.  :->

 :guckstduhier:   https://www.graff.de/lesungenundveranstaltungen/detailansicht/251.html


 :dance:
What we do in life, echoes in eternity

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2372
Re: Kapitel 42 bis Ende
« Antwort #4 am: 05. März 2017, 20:37:35 »
Ihr Lieben,

nun bin ich auch fertig mit dem Buch und war am Ende doch sehr überrascht.

Nicht nur das nun Hadrath der Vater von Iniza ist, dass entnehme ich dieser Gefühlsregung die Iniza, die sie in der Zelle von Hadrath plötzlich verspürte, nein da gab es auch noch andere seltsame Verbindungen.

Die Muse und dieser Kampfroboter - ich denke dieses Pärchen ist wirklich nicht zu unterschätzen!!! Feal tat gut daran die beiden in Ruhe zu lassen - diese beiden Maschinen können wahrscheinlich in Null-Komma-Nix den ganzen Planeten Noa von allen Lebewesen aus Fleisch und Blut befreien.  :wah:
Iniza tut gut daran ihre Freundschaft zu Muse aufrecht zu erhalten.

Das Inizia mal die Krone aus der stählernen Wirbelsäule lösen wird, um auf einem Thron zu sitzen, den sie nie gewollt hatte....  :kopfkratz:

Diese Vision verspricht schon den Ausblick auf weitere dicke Weltraum-Abenteuer-Bücher von Kai Meyer.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass diese Abenteuer nur Iniza und Muse zusammen gewinnen können, denn diese Tore von Tau versprechen offenbar den Weg zu neuen Galaxien. Es fragt sich nur, ob in diesen Galaxien die "Maschinen-Musen" die Macht haben oder die Pilger der STILLE ?

Ja und dann fragt man sich natürlich, was aus Glanis wird?
Wird Iniza nun Feal heiraten und in die Baronien zurück kehren?
Will Iniza den Kampf gegen die Hexen und die STILLE antreten?

Ja da sind wirklich viele Fragen offen geblieben, obwohl ich das Ende des Buches als rund empfunden habe.
Schließlich haben die Protagonisten, die am Anfang alle nur ein Ziel hatten - nämlich Noa zu finden - genau dieses Ziel erreicht. Aber die Freiheit die sie sich dort erträumt oder erhofft haben....
Tja das war wohl nix und darum wird die Geschichte wohl weiter gehen müssen.

Alles in Allem hat mir das Buch auch gut gefallen, die Handlung war spannend, die Charakteren glaubhaft und der Erzählstil lies sich gut lesen.
OK, bei den Beschreibungen der Raumschiffe, da kann der Autor sich beim nächsten Buch vielleicht etwas kürzer fassen. Man hat eh` die Bilder aus den Star Wars Filmen vor Augen. 
Jedenfalls erging es mir so beim lesen. :-)

Zitat von: Firni
Anfang Kapitel 42: zu genial, wie die beiden Frauen sich erst bis aufs Blut prügeln und sich, als die Männer wieder da sind, aber einig sind, dass das "Problem" bei ihnen bleibt. "Frauenkram" 

Ist das nicht ein typisches Verhalten von uns Frauen ?
Ein Machtgerangel oder einen Zickenkrieg würden wir den Männern gegenüber doch NIIIEEE zugeben.   :->

Ich glaube da hat der Autor uns Frauen mit einem frechen Augenzwinkern beschrieben.

Ich denke aber, dass Iniza auch in Zukunft auf Kranit und Shara zählen kann. Denn Shara wird vielleicht langsam kapieren, dass sie und die Nachtwärts in Kranits Nähe gut aufgehoben sind.
Der alte Haudegen ist ein sehr guter Beobachter und verfügt über einen großen Erfahrungs-Schatz im Kampf.

Ich hoffe jetzt nur, dass wir am Anfang des nächsten Buches nicht lesen müssen, auf welche grausame Art und Weise Hardrath nun ins Jenseits befördert wird.  Das kann nur furchtbar und grausam über die Bühne gehen - und solche Szenen brauche ich nicht unbedingt - da reicht meine Fantasie alleine schon!!!  :wah:

Zitat von: Firni
Und nun ratet mal, wo ich am 16.März abends sein werde. 

    https://www.graff.de/lesungenundveranstaltungen/detailansicht/251.html

Boah das ist ja toll, da freue ich mich mit dir.  :schmusen:

Bitte berichte doch hier mal kurz, welche Stelle aus dem Buch der Autor vorgelesen hat und überhaupt, wie es war bei der Lesung.
Wäre echt lieb von dir.
Liebe Grüße Annette

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 647
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Kapitel 42 bis Ende
« Antwort #5 am: 06. März 2017, 23:30:33 »

[Ich denke aber, dass Iniza auch in Zukunft auf Kranit und Shara zählen kann. Denn Shara wird vielleicht langsam kapieren, dass sie und die Nachtwärts in Kranits Nähe gut aufgehoben sind.
Der alte Haudegen ist ein sehr guter Beobachter und verfügt über einen großen Erfahrungs-Schatz im Kampf.


Die letzte Szene mit Shara und Kranit deutet das ja schon an. Schön zu sehen, wie sich nach dem Erlebten doch was verändert hat. Guter Ausgangspunkt für einen Folgeband.




Zitat von: Firni
Und nun ratet mal, wo ich am 16.März abends sein werde. 

    https://www.graff.de/lesungenundveranstaltungen/detailansicht/251.html

Boah das ist ja toll, da freue ich mich mit dir.  :schmusen:

Bitte berichte doch hier mal kurz, welche Stelle aus dem Buch der Autor vorgelesen hat und überhaupt, wie es war bei der Lesung.
Wäre echt lieb von dir.

Klar mach ich das.  :flirt: Ihr bekommt hinterher einen Bericht.
What we do in life, echoes in eternity