02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28

  • 14 Antworten
  • 2722 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4176
02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« am: 07. Februar 2017, 08:48:25 »
Hier bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
Rock the Night!

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4176
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #1 am: 10. Februar 2017, 10:16:11 »
Hallo zusammen,

so,  Abschnitt 2 ist auch beendet. Hach, ich liebe Miévilles Ideen. Alles irgendwie verschroben und verrückt, und trotzdem läuft vor mir in meinem Kopfkino ein wunderbarer Film ab.

Ich bin wirklich extrem gespannt auf Hemi, den Geist und ob und wann wir nochmal auf den treffen werden. Ich vermute ja, dass der gar nicht so böse ist, wie div. Unlondoner denken. Gegen den Zyklopbrummer scheint er jedenfalls hilfreich gewesen zu sein. Mag sein, dass er einfach nur einen neuen Körper sucht, wahrscheinlich will er halbwegs "normal" leben und das wird auch für einen Geist mit Körper einfacher sein als ohne. Die Frage ist dann nur, was das für ein Körper ist, den er da aktuell hat, als Junge. Ich hatte schon kurzfristig überlegt, ob er nicht der Geist von Unstible sein könnte, nur dass der ja am Ende des Abschnitts wohl doch wieder aufgetaucht ist. Hätte ja sein können, dass er nach London gegangen und dort gestorben ist, um dann als Geist nach Unlondon zurückzukehren. Nunja, vielleicht etwas weiter hergeholt, und meine Gedanken sind da ziemlich verworren, aber egal. Ich bin sehr auf ihn gespannt.

Die zweite Idee, die ich in diesem Abschnitt hatte ist, ob nicht ggf. Deeba die Schwasie sein könnte. Klar, die Schwasie wird in dem Buch (das Buch liebe ich übrigens!!!) vollkommen anders beschrieben und alles scheint auf Zanna hinzudeuten. Aber das Buch zweifelt ja inzwischen selbst an seinem Inhalt und ob das alles stimmt, was in ihm steht. Wenn sich das Buch einmal irrt, warum dann nicht auch mehrmals? Letztlich berufen sich die Unlondoner ja alle auf das Buch und seine Prophezeihungen, wenn die also falsch sind, dann glauben sie was Falsches.

Ich mag das alles jedenfalls sehr. Die Mülltonnen, die Brücke von irgendwo nach irgendwohin, das Buch, die Regenschirme... echt super. Schön schräg und irgendwie gar nicht mehr London-like, wie jetzt Unter-London oder Die Stadt unter der Stadt.

LG
Kathrin
Rock the Night!

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #2 am: 11. Februar 2017, 16:17:19 »
Hallo Kathrin,

Zitat
Hach, ich liebe Miévilles Ideen. Alles irgendwie verschroben und verrückt

Ja, geht mir ganz genauso.

Zitat
Ich bin wirklich extrem gespannt auf Hemi, den Geist und ob und wann wir nochmal auf den treffen werden. Ich vermute ja, dass der gar nicht so böse ist, wie div. Unlondoner denken.

Andererseits scheint Zanna ja zu glauben, dass er ihr das Ticket geklaut hat. Was er wohl damit will? Also, falls das stimmt.
Ich halte ihn auch nicht für wirklich böse, aber ich denke schon, dass er seine eigenen Interessen verfolgt. Vielleicht bedroht der Smog ja die Geisterwelt auch?

Zitat
Ich hatte schon kurzfristig überlegt, ob er nicht der Geist von Unstible sein könnte

Interessante Theorie, auch wenn wir ja inzwischen wissen, dass Unstible nicht tot ist.
Ich wäre da nicht drauf gekommen, denn mir kam der Geist schon eher wie ein Junge vor, also, nicht besonders erwachsen und schon gar nicht "wissenschaftlich". Und dann hätte er ja den Mädchen auch gleich von Anfang an erklären können, worum es eigentlich geht.

Zitat
Die zweite Idee, die ich in diesem Abschnitt hatte ist, ob nicht ggf. Deeba die Schwasie sein könnte. Klar, die Schwasie wird in dem Buch (das Buch liebe ich übrigens!!!) vollkommen anders beschrieben und alles scheint auf Zanna hinzudeuten. Aber das Buch zweifelt ja inzwischen selbst an seinem Inhalt und ob das alles stimmt, was in ihm steht. Wenn sich das Buch einmal irrt, warum dann nicht auch mehrmals? Letztlich berufen sich die Unlondoner ja alle auf das Buch und seine Prophezeihungen, wenn die also falsch sind, dann glauben sie was Falsches.

Die Idee finde ich tatsächlich sehr interessant. Ja, warum nicht. Denn immerhin kommt Deeba ja auch in dem Buch (ja, ich liebe es auch, es ist so herrlich quengelig  :->) vor, wenn auch nur als Begleitung. Und wenn es sich da einfach vertan hat, wer wer ist ...
Ím ersten Moment hab ich gedacht, dass das nicht sein kann, wegen der Tiere und wegen des Tickets, aber Du hast recht, alle beziehen ihr Wissen aus dem Buch.
Zumal ja Zanna in diesem Abschnitt auch nicht richtig sympathisch rüber kommt, als wäre ihr dieses Auserwähltsein ein bisschen zu Kopf gestiegen.
"Hallo, hier bin ich und jetzt gehe ich wieder nach Hause."
Diejenige, die sich wirklich um andere sorgt, ist Deeba.
Andererseits war es Zanna, die an diesem Rad gedreht hat ...

Zitat
Die Mülltonnen, die Brücke von irgendwo nach irgendwohin, das Buch, die Regenschirme... echt super

Finde ich auch. Wie heißen die Mülltonnen? Hier sind es Binjas  :-)

Wobei mich die Propheseer nicht so besonders beeindrucken, die kommen mir eher wir ziemlich verschüchterte Verwaltungsangestellte vor ...

Ist Unstible eigentlich der Mann aus dem Prolog? War zumindest meine erste Idee.

Brockenbroll (alias "The Unbrellissimo"  :->) scheint mir zusammen mit Unstible bislang der einzige zu sein, der wirklich aktiv etwas gegen den Smog tut. Seine Ideen, die Regenschirme als Waffen und Schutzschilde zu verwenden ist gegen einen Gegner aus giftigem Qualm gar nicht schlecht.
Und seine aktive Rekrutierung kommt mir wie ein sehr guter Grund vor, warum Regenschirme andauernd verschwinden ... jetzt weiß ich also endlich, wo sie hingehen  :-)

LG, Marmotte

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #3 am: 13. Februar 2017, 06:34:12 »
Hm, die Prophezeiher haben mich auch  nicht gerade nicht geade enttäuscht aber doch verwundert. Bei Prophezeiern denke ich irgendwie an wallende Gewänder, Kerzenschein, Wasserbecken was eiß ich, nich an einen Haufen Bürokraten in einem Großraumbüro. Aber das sind vielleicht nur Vorurteile :-> :-> Wann hätte ich mal was mit Prophezeiungen und dem Drumherum zu tun außer in anderen Geschichten :gruebel:

Hermi erscheint mir auch nicht als der kleine Verräter uns Spion für den ihn alle halten, das wäre auch zu offensichtlich.

Die Mülltonnen als Wächter finde ich großartig. Die Vorstellung von schwertschwingenden Tonnen ist einfach zu schön.
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4176
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #4 am: 13. Februar 2017, 15:46:39 »
Hallo zusammen,

Zitat
Ich hatte schon kurzfristig überlegt, ob er nicht der Geist von Unstible sein könnte

Interessante Theorie, auch wenn wir ja inzwischen wissen, dass Unstible nicht tot ist.
Ich wäre da nicht drauf gekommen, denn mir kam der Geist schon eher wie ein Junge vor, also, nicht besonders erwachsen und schon gar nicht "wissenschaftlich". Und dann hätte er ja den Mädchen auch gleich von Anfang an erklären können, worum es eigentlich geht.
Ja das stimmt. Dass der Geist in einen jungen Körper schlüpft hätte mich jetzt weniger gestört. So ein Geist nimmt sich halt den nächstbesten Körper, den er kriegen kann. Aber das Wissenschaftliche, das stimmt schon. Ich denke hier manchmal echt wirre Sachen, die ich mir später teilweise selbst nicht mehr erklären kann, warum ich das dachte. Das ist wie beim Krimilesen, da verdächtige ich auch jeden  :->

Finde ich auch. Wie heißen die Mülltonnen? Hier sind es Binjas  :-)
Ähmmm, ich glaube Rabjats oder so ähnlich

Wobei mich die Propheseer nicht so besonders beeindrucken, die kommen mir eher wir ziemlich verschüchterte Verwaltungsangestellte vor ...
Das ist mir zwar gar nicth so aufgefallen, dass sie mich nicht beeindrucken, aber jetzt wo du es schreibst, finde ich gerade DAS extrem lustig.

Ist Unstible eigentlich der Mann aus dem Prolog? War zumindest meine erste Idee.
Ja, so habe ich das auch verstanden.

Brockenbroll (alias "The Unbrellissimo"  :->) scheint mir zusammen mit Unstible bislang der einzige zu sein, der wirklich aktiv etwas gegen den Smog tut. Seine Ideen, die Regenschirme als Waffen und Schutzschilde zu verwenden ist gegen einen Gegner aus giftigem Qualm gar nicht schlecht.
Und seine aktive Rekrutierung kommt mir wie ein sehr guter Grund vor, warum Regenschirme andauernd verschwinden ... jetzt weiß ich also endlich, wo sie hingehen  :-)
Stimmt von mir sind da auch viele rekrutiert worden :->

Die Mülltonnen als Wächter finde ich großartig. Die Vorstellung von schwertschwingenden Tonnen ist einfach zu schön.
Ich finde es vor allem extrem gut beschrieben. Auch die Busse mit den Eidechsen-Beinen, die Inge im ersten Abschnitt gemeint hat. Bei mir ist der Kopfkino-Film dadurch übrigens eher Trickfilm, als mit "echten Menschen". So ein bissl Biene Maja gemischt mit Dr. Snuggles  :-) Zumindest was die Regenschirme und Mülltonnen und so angeht.
Rock the Night!

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #5 am: 13. Februar 2017, 15:59:25 »
Hallo zusammen,

Zitat von: Kathrin
Das ist wie beim Krimilesen, da verdächtige ich auch jeden
Bietet sich hier aber auch wirklich an  :->

Zitat von: Kathrin
Das ist mir zwar gar nicth so aufgefallen, dass sie mich nicht beeindrucken, aber jetzt wo du es schreibst, finde ich gerade DAS extrem lustig.
Absolut. Das spielt so hübsch mit der eigenen Erwartungshaltung. Genau, was mowala gemeint hat: Man erwartet irgendwelchen beeindruckenden Typen in wallenden Gewändern, und dann das ...

Zitat
Bei mir ist der Kopfkino-Film dadurch übrigens eher Trickfilm, als mit "echten Menschen". So ein bissl Biene Maja gemischt mit Dr. Snuggles
:-) Nicht unpassend, der Vergleich. Ich fände eine Verfilmung aber auch eine nette Idee. Pixar z.B. würde das bestimmt gut hinkriegen ...

Liebe Grüße,
Marmotte

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #6 am: 13. Februar 2017, 16:07:55 »
Hallo zusammen

Ich lese ihr seid genauso begeistert wie ich  :yahoo1:
Das Buch macht wirklich einfach Spaß

Und Dr Snuggels finde ich einen wirklich guten Vergleich auch wenn in meinem Kopf bei dem Buch kein Trickfilm abläuft

Diese Ninja Mülltonnen liebe ich ja, die habe ich auch sofort gesehen ... mit so Comicblasen mit Geräuschen drin, also so Sprechblasen in denen dann "krach, wumm, kratz" steht oder eben nur Totenkopfsymbole oder sowas  :dong:

Die Prophezeier fand ich super
Ich mag es dass alles so unvorhersehbar ist
Über diese Brücke habe ich schon total gegrinst und dann diese Beamten mit ihrem quengeligen  Buch , großartig
Ich hatte immer den typischen deutschen Beamten vor mir der mitten im Chaos steht und immer nur sagt "aber es steht da so, also wird es so gemacht, und wenn die Welt dann untergeht ist das halt Pech"
Und dann dieses Buch was an sich selbst zweifelt ... total gut  :-)


Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4176
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #7 am: 14. Februar 2017, 11:19:13 »
:-) Nicht unpassend, der Vergleich. Ich fände eine Verfilmung aber auch eine nette Idee. Pixar z.B. würde das bestimmt gut hinkriegen ...
Ja, das kann ich mir auch gut vorstellen. Vielleicht auch eine Mischung aus "echten" Menschen und eben animierten Zeichentrickartigen Figuren. So wie es damals Bully Herbig mit Hui Bui, das SChlossgespenst gemacht hat.
Rock the Night!

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #8 am: 14. Februar 2017, 12:21:22 »
Ja, das kann ich mir auch gut vorstellen. Vielleicht auch eine Mischung aus "echten" Menschen und eben animierten Zeichentrickartigen Figuren. So wie es damals Bully Herbig mit Hui Bui, das SChlossgespenst gemacht hat.

Den hab ich nicht gesehen (obwohl ich meine Hui Buh-Hörspiel-Kassetten als Kind geliebt habe), aber ja, so könnte ich mir das grundsätzlich auch gut vorstellen.

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 705
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #9 am: 18. Februar 2017, 10:16:44 »
Ich liebe auch die pragmatische Einstellung der Schieferläufer. In Freiheit waghalsig über die Dächer turnen, nie den Boden berühren wollen, aber sie sind doch nicht verrückt und riskieren einen Absturz aus schwindelder Höhe. Das ist mal Sportsgeist wie ich ihn liebe :respekt3:
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #10 am: 18. Februar 2017, 11:10:15 »
Ich liebe auch die pragmatische Einstellung der Schieferläufer. In Freiheit waghalsig über die Dächer turnen, nie den Boden berühren wollen, aber sie sind doch nicht verrückt und riskieren einen Absturz aus schwindelder Höhe. Das ist mal Sportsgeist wie ich ihn liebe :respekt3:

Ja, das stimmt
Die hatte ich schon fast wieder vergessen
Fand ich auch total genial  :-)
Vor Allem dann diese Enttäuschung dass sie auf den Boden müssen  :ausrast:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #11 am: 18. Februar 2017, 17:51:27 »
Zitat von: mowala
Ich liebe auch die pragmatische Einstellung der Schieferläufer. In Freiheit waghalsig über die Dächer turnen, nie den Boden berühren wollen, aber sie sind doch nicht verrückt und riskieren einen Absturz aus schwindelder Höhe. Das ist mal Sportsgeist wie ich ihn liebe  :respekt3:

Das stimmt, das war genial! Und auch, wie sich dann herausstellt, dass die "Riesen" die sich da nähern, gar keine sind.
Da hat mich Miéville echt dran gekriegt, ich konnte das gar nicht glauben, dass die Dächer direkt über dem Erdboden sind und musste die Stelle noch ein zweites Mal lesen  :->

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4176
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #12 am: 20. Februar 2017, 12:56:06 »
Ich liebe auch die pragmatische Einstellung der Schieferläufer. In Freiheit waghalsig über die Dächer turnen, nie den Boden berühren wollen, aber sie sind doch nicht verrückt und riskieren einen Absturz aus schwindelder Höhe. Das ist mal Sportsgeist wie ich ihn liebe :respekt3:
Mich hat das ein wenig an ein Spiel aus meiner Kindheit erinnert (habt Ihr bestimmt auch gespielt), wo man von Gegenstand zu Gegenstand hüpft aber nicht den Boden berühren darf. Spielt das nicht sogar auch Pippi Langstrumpf mit Tommi und Annika irgendwann mal in der Villa Kunterbunt?
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #13 am: 20. Februar 2017, 13:07:20 »
Na manchmal spiele ich das heute noch  :bang1:
Kennt ihr das nicht dass man zB nur auf die weißen Steine treten darf oder nicht auf die Linie im Pflaster  :->
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Marmotte

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 193
Re: 02: China Miéville: Un Lon Dun – Kap. 13 bis Kap. 28
« Antwort #14 am: 20. Februar 2017, 18:17:03 »
Zitat
Spielt das nicht sogar auch Pippi Langstrumpf mit Tommi und Annika irgendwann mal in der Villa Kunterbunt?
Stimmt!
Und ja, jetzt, wo Du das sagst, passen die Bilder in meinem Kopf da sehr gut zu  :->