Schwesterherz: Teil V

  • 3 Antworten
  • 992 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Schwesterherz: Teil V
« am: 13. August 2017, 08:37:24 »
Hier bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
« Letzte Änderung: 20. August 2017, 09:01:18 von Kathrin »
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Schwesterherz: Teil V
« Antwort #1 am: 17. August 2017, 13:22:46 »
Hab gerade meine Mittagspause mit Lesen überzogen, ich wollte unbedingt diesen Abschnitt noch beenden

Belle ist verschwunden/entführt worden.
Das ist echt heftig, auch wenn damit zu rechnen war. Ich hoffe so sehr dass er sie wieder bekommt.

Alles was Martin und Lucy nach und nach ausgraben klingt ganz klar nach organisiertem Verbrechen.
Diese Reitschule, das ist schon eine große Nummer. Und dann diese Tätowierungen, die Markierung, puh. Aber bei "Lotus Blues" ist es mir echt eiskalt den Rücken runter gelaufen.

Ich gehe davon aus dass die Beiden Lucifer schon kennen gelernt haben.
Vielleicht einer der Polizisten, dieser Larry oder Mister Grinsebacke Sheriff Stiller.
Oder Lucifer hat sich als Bobby ausgegeben und war derjenige der Martin engagiert hat.
Ich habe nämlich die Theorie dass Martin nur engagiert wurde um Mio zu finden, weil Lucifer unbedingt seinen Sohn will und ihn selbst nicht findet.

Was mir komisch vorkommt ist die Aussagen dass Sara nicht mehr in Lucifer verliebt war als sie heraus gefunden hat wer er war.  :kopfkratz:
Ob sie wirklich nicht wusste wer Lucifer war? Oder steckt da noch was Anderes hinter? Ich habe gerade noch die sehr wilde Theorie dass Lucifer auch ihr Bruder sein könnte  :kopfkratz:
Keine Ahnung ob das Sinn macht, aber irgendwie steckt noch mehr dahinter als ich vermute, denke ich.

Ich hoffe sehr dass Boris Martin wirklich hilft, so jemanden kann er jetzt gebrauchen.

Und Lucy ist noch nicht ganz als Verdächtige raus, irgendwie traue ich ihr immer noch nicht, keine Ahnung.

Das Buch ist echt spannend und verwirrend und hat totale Sogwirkung. Ich freue mich schon darauf es heute Abend zu beenden. Aber ich gehe davon aus dass ich dann direkt Band 2 anschließen muss, denn garantiert endet das Ganze mit einem riesengroßen Cliffhanger.


« Letzte Änderung: 20. August 2017, 09:20:50 von Kathrin »
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4223
Re: Schwesterherz: Teil V
« Antwort #2 am: 29. August 2017, 14:55:50 »
Hallo Inge,

ich bekomme LR-Abschnitt V und VI nicht mehr auseinander klabüsert, habe einen Teil meiner Notizen verlegt, wenn ich zum letzten Abschnitt überhaupt welche gemacht habe. Aber ich kann Dich ja eh nicht mehr spoilern  :-> Das was ich hier aber noch antworten kann, war auf jeden Fall mit dem Wissen geschrieben, das ich bis zum Ende von "Schwesterherz" hatte, also noch ganz ohne mein "Bruderlüge"-Wissen.

Ich gehe davon aus dass die Beiden Lucifer schon kennen gelernt haben.
Vielleicht einer der Polizisten, dieser Larry oder Mister Grinsebacke Sheriff Stiller.
Oder Lucifer hat sich als Bobby ausgegeben und war derjenige der Martin engagiert hat.
Ich habe nämlich die Theorie dass Martin nur engagiert wurde um Mio zu finden, weil Lucifer unbedingt seinen Sohn will und ihn selbst nicht findet.
Hmmm, Stiller. Der ist mir ja auch nicht wirklich sympathisch, aber irgendwie glaube ich nicht an den. Ich weiß auch nicht, ob wir Lucifer bei der Polizei suchen sollten. Ich bin irgendwie bei Martins Vater - obwohl der ja tot ist, oder? Irgendwie irritiert mich, dass wir nicht wissen, wie Mio aussieht. Martin ist schwarz...irgendwie hab ich da ein komisches Gefühl. Mio könnte auch dunkle Haut haben, oder? Außerdem sagte glaube ich diese Denise (hieß sie so?), dass Martin sie an Lucifer erinnere.

Ich frag mich auch, wer der falsche Bobby ist. Das ist mir auch so gar nicht geheuer, das alles. Wobei ich mich auch frage, ob das wirklich relevant ist. Lucifer wird ihn geschickt haben. Ich denke nämlich genau wie Du, dass Lucifer Martin auf Saras Fall angesetzt hat, damit er für ihn Mio findet. Wobei ich es auch irgendwie komisch finde, dass er nicht weiß, wo Mio ist. Da muss Sara echt ein Super-Versteck gefunden haben.

Was mir komisch vorkommt ist die Aussagen dass Sara nicht mehr in Lucifer verliebt war als sie heraus gefunden hat wer er war.  :kopfkratz:
Ob sie wirklich nicht wusste wer Lucifer war? Oder steckt da noch was Anderes hinter? Ich habe gerade noch die sehr wilde Theorie dass Lucifer auch ihr Bruder sein könnte  :kopfkratz:
Huch, sehr spannende Theorie, aber ich denke, den hätte sie erkannt, oder?

Ich hoffe sehr dass Boris Martin wirklich hilft, so jemanden kann er jetzt gebrauchen.
Zu Boris komme ich später nochmal. Am Ende von Bruderlüge, wenn ich dran denke. Wenn nicht erinnere mich nochmal dran.

Und Lucy ist noch nicht ganz als Verdächtige raus, irgendwie traue ich ihr immer noch nicht, keine Ahnung.
Doch, Lucy schließe ich da irgendwie aus. Ich mag sie zu sehr, als dass ich ihr das zutrauen würde. Auch wenn ich verstehe, was Du meinst. Aber da will ich einfach nichts schlechtes von ihr denken. Zu Lucy komme ich am Ende von Bruderlüge auch noch mal.

LG
Kathrin
Rock the Night!

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Schwesterherz: Teil V
« Antwort #3 am: 29. August 2017, 15:45:45 »
Zitat
Martin ist schwarz...irgendwie hab ich da ein komisches Gefühl. Mio könnte auch dunkle Haut haben, oder? Außerdem sagte glaube ich diese Denise (hieß sie so?), dass Martin sie an Lucifer erinnere.

Der Satz ist mir auch sofort aufgefallen und ich hatte die gleiche Theorie wie Du
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore