Weihnachtsessen - schnell und lecker?!

  • 12 Antworten
  • 610 Aufrufe

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4911
Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« am: 17. Dezember 2018, 21:16:39 »
Hallo in die Runde,

nun ist es ja bald soweit mit dem Fest der Feste. Und wieder mal stehe ich vor der Frage: was koche ich an Weihnachten? Ich möchte schon ein festliches Menü haben. Also vielleicht einen kl. Salat vorher oder auch ein Ragout fin (wobei da die Familie nicht so mitzieht  :rollen:). Als Nachtisch gibt es meist Eis und heiße Himbeeren oder Schokosauce.
Aber was mach ich als Hauptgang? Ich will ja auch nicht den halben Tag und den ganzen Abend in der Küche stehen, während der Rest der Familie feiert.

Was gibt es denn bei Euch? Wie löst Ihr dies Dilemma? Oder gehört Ihr zur 'Kartoffelsalat und Würstchen'-Fraktion (was für mich einfach so gar nicht weihnachtlich ist  :nixweiss1:)?
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5116
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2018, 07:54:58 »
Hallo Christiane

Wir machen Heiligabend Raclette.
Das kann man schnibbelmäßig vorbereiten und ist gemütlich und lecker

Wir haben am Samstag schon Weihnachtsessen mit Daniels Familie und dort wird es unter Anderem Knusperlachs geben und schwedische Kartoffeln.
Lachs ist ganz einfach, Lachsfilet in eine Auflaufform, Zitronensaft, dann Dijon Senf und zerkrümelte Salzcracker, darüber dann Kräuterbutter und für ca. 20 Minuten in den Ofen. Sehr lecker, haben wir Sonntag Probe gekocht. Wird es auf Salatbett als Vorspeise geben. Geht aber auch locker als Hauptgang.
Schwedische Kartoffeln werden als ganze Kartoffeln fast durchgeschnitten und dann in eine Form gegeben in einer Soße aus Schmand, saurer Sahne und Brühe. Und dann auch im Backofen gegart. Für 60 Minuten. In den letzten 20 Minuten kommt noch Parmesan drüber. Speck gehört auch noch ins Rezept, den haben wir aber weg gelassen. Das wird unser Hauptgang, mit Steaks dazu.

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4275
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2018, 08:17:06 »
Bei uns gibt es Lendchen in Dillsoße, dazu Spätzle oder Reis:

Lendchen in Dillsoße (2 Personen)

1 kleine Schweinelende in ca. 1 cm. dicke Scheiben schneiden. Mit Salz Pfeffer und Paprika würzen und von beiden Seiten in heißem Fett anbraten, mit 1 Becher Schlagsahne ablöschen und mit reichlich Dill (tiefgefroren) bestreuen. Die Lendchenpfanne zugedeckt ca. 20 Min. auf kleiner Flamme garbruzeln lassen.

Musst Du Dir halt entsprechend hochrechnen auf die Anzahl der Personen. Geht schnell und ist soooooooo lecker!

LG
Kathrin


Rock the Night!

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4911
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #3 am: 18. Dezember 2018, 09:03:26 »
Hallo ihr beiden,

das klingt alles lecker :-).

Raclette wird es aber sicher nicht. Zum einen hatten wir das gerade am Samstag zu GöGas Geburtstag und an Silvester gibt es das auch. Zum andern dauert das einfach zu lang. Bescherung und Raclette - da sind wir ja bis morgens beschäftigt  :-).

Lachs und Lendchen - das werd ich der Familie mal zur Diskussion stellen. Danke :-)
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2269
    • SilkeS. SUB
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #4 am: 18. Dezember 2018, 09:15:14 »
Hallo zusammen!

Wir feiern ja bei meiner Mutter. Sie kann mit meiner Veganen Ernährung nicht viel anfangen und weiß nicht recht was sie mir kochen soll.
Daher macht sie mittags kartoffelsalat mit Würstchen... Ich esse dann eben nur den Salat und Rohkost
Abends gibt es Raclette. Ich werde mir entweder eine "Käse"-Soße vorbereiten oder veganen Käse mitbringen oder einfach mein Gemüse so grillen.

Ansonsten hat sie mir Seitan gekauft. Ich soll mir da selber "manschen" wie sie sagte... (Ich weiß nicht ob sie das fertig oder als "Fix" gekauft hat) mal schauen.. Ich hatte mal erwähnt dass man daraus Fleichalternitiven zubereiten kann.

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5116
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #5 am: 18. Dezember 2018, 09:22:10 »
Wir haben mal Seitan gegessen, als "Geschnetzeltes", das war überraschend lecker
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2269
    • SilkeS. SUB
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #6 am: 18. Dezember 2018, 10:20:38 »
Ich habe mir Seitan mal als Fix gemacht und dann gebacken. War dann ähnlich wie ein Fleischkäse.
Dann habe ich es in Stück geschnitten als Malzbiergulsch gegessen. Okay Stück waren etwas groß und die Konsitzen erinnerte etwas an aufgewärmten Fleischkäse. Aber geschmacklich war es echt okay. Aber ich bin nicht so der Typ für Ersatzprodukte... Nur meine Mutter kapiert das nicht und fragt immer was sie mir als "Fleisch" oder "Wurst" holen soll. Sie haben im osten zwar auch Rewe und DM und so, aber doch ein unterschiedliches Sortiment und da ist es dann schwer, meiner Mutter was zu sagen, was sie kaufen soll.
Ich schaue mal, dass ich mir diesmal eine Art Carepaket mitbringe, so wie Simply V Käse, oder Hefeflocken, Cashewkernen... den Rest kann ich mit Gemüse irgendwie schon zusammenschustern. Die letzen Mal habe ich bei meiner Mutter echt von Gemüse und Salat & Obst in ziemlich ursprünglicher Form  gelebt... das geht MAL, aber so 5 Tage lang wird es dann doch irgendwie öde... Sie läßt mich nicht kochen, hat viel schon vorgekocht oder wir gehen essen weil wir unterwegs sind....
Aber ich traue mich auch nicht meiner Mutter meine "bereits" ausgetestete Rezeptsammlung zu geben. So als "Wink mit dem Zaunpfahl": darin findetst Du nach Zutat sortierte einfache Rezepte, die Du mir kochen kannst...
meine Schwester macht ja z.B. immer zweierlei gerichte wenn ich komme: Moussaka vegan und normal oder zwei Kuchen.
Meine Mutter kocht wie üblich: Salat und Gemüse ist Teil des ganzen und ich kann dan schauen, dass ich satt werde  :rollen:
Okay ist mein eigenes Bier, was lebe ich auch so, aber es ist halt immer nervend....
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 962
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #7 am: 18. Dezember 2018, 10:56:37 »
Bei uns gibt es auch an Heiligabend immer was kleineres wie Würstchen, Kasseler und Sauerkraut.
Und an den Feiertagen wird dann erst groß essen gegangen oder aufgekocht.

@Silke, du hast doch mal gesagt, dass du im Urlaub, wenn vegan schwierig ist, auch mal nicht-veganes isst. Geht das bei deiner Mutter nicht?
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4911
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2018, 13:16:49 »
Bei uns prallen da innerfamiliär die Traditionen aufeinander. Bei uns gab es hl. Abend ein feines Menue, am 1. Feiertag zum Ausgleich nur Obstsalat und dann bei meinen Tanten großes Kaffeetrinken und ABendessen. Und am 2. Tag nochmal was kleineres, aber auch feines.
Bei meinem Mann gab es Weihnachten Kartoffelsalat und Würstchen  :umfall:.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5116
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #9 am: 18. Dezember 2018, 13:19:00 »
Also die Kartoffelsalat und Würstchen Fraktion waren wir nie  :kopfkratz:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2269
    • SilkeS. SUB
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #10 am: 18. Dezember 2018, 14:50:18 »
@Silke, du hast doch mal gesagt, dass du im Urlaub, wenn vegan schwierig ist, auch mal nicht-veganes isst. Geht das bei deiner Mutter nicht?
Ja, ich switche dann meist auf vegetarisch um... 
Aber ich habe festgestellt, dass ich so fettige Sachen wie Raclettekäse nicht mehr vertrage. Ich bekomme starke Bauchschmerzen und Durchfall davon.
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2018, 14:53:50 von SilkeS. »
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4087
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #11 am: 18. Dezember 2018, 15:35:20 »
doch an Heilig Abend gibts schon was leckeres, das ist der einzige Tag der Feiertage an dem meine Tante da ist.
Heuer gibts Scaloppina a funghi Babygemüse,  dazu Rot-Weiß-Grün Salat. (Rote Beeta, Spargel,Rapunzel)

An den beiden Feiertagen dann Gans, Klöße,dunkle Biersoße und Rohkostsalat
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 650
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Weihnachtsessen - schnell und lecker?!
« Antwort #12 am: 18. Dezember 2018, 21:34:11 »
Was gibt es denn bei Euch? Wie löst Ihr dies Dilemma? Oder gehört Ihr zur 'Kartoffelsalat und Würstchen'-Fraktion (was für mich einfach so gar nicht weihnachtlich ist  :nixweiss1:)?

Auch für mich wäre Kartoffelsalat und Würstchen nicht weihnachtlich und Raclette zählt für mich nicht zu "Menü". Außerdem gibt es das schon Silvester, weil das Freunde so gern essen. Und da ist es mir egal. :elch:
Heiligabend gibt es bei uns (und zwar immer) Gänsekeulen mit Kartoffeln, verschiedenen Sorten Klößen und einem RIESENtopf Rotkohl. Davor eine leichte Suppe, als Nachtisch Eis mit heißen Kirschen.


Zitat
Ich will ja auch nicht den halben Tag und den ganzen Abend in der Küche stehen, während der Rest der Familie feiert.

Und obwohl es schon Zeit braucht, finde ich es nicht so schlimm. Zum einen kocht ab einem bestimmten Zeitpunkt alles nur noch vor sich hin und zum anderen haben wir eine Wohnküche, d.h. ich höre Musik , habe Kerzen an und ab und an kommt jemand vorbei, um schon mal den Wein vorzuprobieren. Ist also insgesamt chillig. Die einzige Herausforderung ist, daß es irgendwann gleichzeitig fertig sein muss und dann eine Herdplatte fehlt.  :kopfkratz:
Das Schöne daran ist auch, dass wir den nächsten Tag nach einem ausgiebigen Frühstück zur Mittagszeit sehr gerne abends die Reste essen und den Tag somit was Leckeres da ist, ohne dass ich nochmal kochen muss.
Früher habe ich manchmal gefragt, ob es denn mal was anderes geben soll, aber das wurde vehement (!) von allen verneint. Für meine Familie ist dann Weihnachten, wenn am 24.12. die ersten Essensgerüche durch das Haus ziehen.  :flirt:
What we do in life, echoes in eternity