Hallo

  • 27 Antworten
  • 269 Aufrufe

Offline nirak

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1916
Re: Hallo
« Antwort #15 am: 02. Dezember 2019, 19:03:59 »
Herzlich Willkommen und viel Spass hier   :lesen: :winken1:

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2370
Re: Hallo
« Antwort #16 am: 02. Dezember 2019, 20:23:38 »
Hallo Susi

Herzlich Willkommen hier im Kreis der Lesesüchtigen und Buchkauf-Verrückten.  :-)
Ich bin mir sicher, dass du hier viele interessante Buchvorschläge finden wirst.
Viel Spaß wünsche ich dir in unserer Runde.  :winken:
Liebe Grüße Annette

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3445
    • Buchrebellin
Re: Hallo
« Antwort #17 am: 02. Dezember 2019, 21:34:49 »
Herzlich Willkommen und viel Spaß bei uns. Wir sind ein bisschen bekloppt, aber meist ganz handzahm.  :elch:
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Hallo
« Antwort #18 am: 02. Dezember 2019, 22:04:41 »
Endlich habe ich mich angemeldet. Ich kenne dieses Forum schon aus Zeiten als es noch Gabaldon Forum hieß. Jetzt bin ich aus Zufall wieder hier gestrandet auf der Suche nach einem Buch.


Nach welchem Buch hast Du denn gesucht?  :welcome:
What we do in life, echoes in eternity

Offline Flueruet

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Hallo
« Antwort #19 am: 03. Dezember 2019, 00:17:55 »
Das war ein französischer Krimi. Ich wusste noch das es im Gabaldon Forum vorgestellt wurde. An was ich mich noch erinnern kann ist, das es um eine blinde Frau geht, die allein in einem Haus ist und das Gefühl hat es ist jemand bei ihr daraufhin flieht sie dann in den Wald.

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5111
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Hallo
« Antwort #20 am: 03. Dezember 2019, 07:19:10 »
Da kann ich Dir leider nicht helfen, das Buch kenne ich nicht  :kopfkratz:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4275
Re: Hallo
« Antwort #21 am: 03. Dezember 2019, 08:54:00 »
Das war ein französischer Krimi. Ich wusste noch das es im Gabaldon Forum vorgestellt wurde. An was ich mich noch erinnern kann ist, das es um eine blinde Frau geht, die allein in einem Haus ist und das Gefühl hat es ist jemand bei ihr daraufhin flieht sie dann in den Wald.
Ich kann da auch nicht helfen. War das vielleicht was von Fred Vargas? Die waren z.Zeit des DG-Forums öfter mal im Gespräch.
Rock the Night!

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: Hallo
« Antwort #22 am: 03. Dezember 2019, 11:04:38 »
Auch von mir noch ein herzliches Willkommen.

Deinen Krimi kenn ich leider auch nicht. Und ich denke nicht, dass das eines der Vargas-Bücher ist. Da hätte ich dann doch arg viel vergessen seit ich die alle gelesen hab. Auch die Idee so klingt als könnte sie von Fred Vargas sein.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Dante

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 664
    • Susanne Pilastro
Re: Hallo - hier: Suche nach einem Krimi
« Antwort #23 am: 03. Dezember 2019, 11:33:50 »
Das war ein französischer Krimi. Ich wusste noch das es im Gabaldon Forum vorgestellt wurde. An was ich mich noch erinnern kann ist, das es um eine blinde Frau geht, die allein in einem Haus ist und das Gefühl hat es ist jemand bei ihr daraufhin flieht sie dann in den Wald.

Bücher mit blinden Protagonisten:
https://www.buechertreff.de/buchtipps/217-buecher-mit-blinden-protagonisten/

Evtl. auch:
Paola Peretti: In der Nacht hör ich die Sterne
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2019, 11:37:43 von Dante »

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4275
Re: Hallo
« Antwort #24 am: 03. Dezember 2019, 16:11:43 »
Auch von mir noch ein herzliches Willkommen.

Deinen Krimi kenn ich leider auch nicht. Und ich denke nicht, dass das eines der Vargas-Bücher ist. Da hätte ich dann doch arg viel vergessen seit ich die alle gelesen hab. Auch die Idee so klingt als könnte sie von Fred Vargas sein.

Ich hatte auf Dich gehofft, Christiane, dass du hier antwortest. Fred Vargas war mir aus den DG-Forums-Zeiten einfach als französischer Krimi hängen geblieben. Und auch, dass so viele begeistert waren und ich das nicht nachvollziehen konnte, deshalb war es einfach mal wild geraten von mir.
Rock the Night!

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4275
Re: Hallo
« Antwort #25 am: 03. Dezember 2019, 16:16:04 »
Ich lese übrigens gerade einen Thriller mit einer blinden Ermittlerin. Aber ziemlich deutsch (Wiesbaden, Berlin). Und zwar von Andreas Pflüger "Endgültig."
Finde ich richtig, richtig gut. Vielleicht ist die ein oder andere Situation der blinden Ermittlerin etwas drüber und (in meinen Augen) etwas unrealistisch für Blinde (sogar für Sehende heftig zu bewerkstelligen), aber die Figuren sind großartig. In den einen Charakter (nicht die Blinde) bin ich regelrecht verliebt  :schmacht: :schmacht: :schmacht: :schmacht: Aber ich habe ganz ganz große Angst, dass ihm (oder seinen Lieben) was passiert und dass da jemand nicht überleben wird. Ich heule schon los, wenn ich nur dran denke, dabei ist es noch gar nicht passiert (wenn es denn überhaupt passieren sollte).
Rock the Night!

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2370
Re: Hallo
« Antwort #26 am: 03. Dezember 2019, 16:44:10 »
 :hmschild: Ein Buch in dem eine Blinde Frau eine sehr wichtige Rolle spielt und welches viele von uns damals gelesen haben, war z.B. von

 Corinna Kastner - Eileens Geheimnis

Zitat von: Klappentext lt. Amazon
Im Nachlass seines Vaters findet Daniel Blake das Foto eines Grabes mit keltischem Kreuz und kaum zu entziffernder Inschrift. Nur ein Name ist zu lesen: Eileen – jener Name, den sein Vater auf den Lippen trug, bevor er starb. Daniel begibt sich auf Spurensuche und trifft dabei auf Nathalie, die ihn auf einen kleinen Friedhof der Insel Guernsey führt. Schon bald können sie sich Eileens Geheimnis nicht mehr entziehen und machen sich gemeinsam daran, die Fäden zusammenzuführen, die das Schicksal ein halbes Jahrhundert zuvor gesponnen hat …

Nathalie erblindet durch einen Unfall bei dem ihr Freund ums Leben kommt. Sie lernt mit ihrer Blindheit zu leben und richtet sich nach Jahren ein eigenes Leben ein. Zufällig lernt sie einen Journalisten kennen, der ein Freund ihrer neuen Nachbarin ist. Dieser Journalist, Raymond, versucht für seinen Freund Daniel etwas über ein altes Foto herauszufinden, dass dieser im Tresor seines kürzlich verstorbenen Vaters gefunden hat und das ein altes Grab, Eileens Grab, zeigt.

Die Handlung spielt aber glaube ich irgendwo in Deutschland, Frankreich und der Insel Guernsey.

Das Buch kam 2005 oder 2006 auf den Markt, so genau weiß ich das nicht mehr.  :kopfkratz:
Das wäre ja auch jetzt interessant zu wissen, wann du diesen Buchvorschlag hier bei uns im Forum gelesen hast.
Wir haben uns hier ja oft wie verrückt auf interessante Neuerscheinungen gestürzt, sobald wir "Wind" davon bekommen haben.  :-)
Liebe Grüße Annette

Offline Flueruet

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Hallo
« Antwort #27 am: 03. Dezember 2019, 17:36:55 »
 :iumpies: :iumpies: :iumpies: :applaus1: :applaus1:

Ich hab’s gefunden: Brigitte Aubert , im Dunkel der Wälder

Elise Andrioli überlebt schwer verletzt ein Bombenattentat, bei dem ihr Verlobter stirbt. Blind und gelähmt sieht sie sich bald im Zentrum unheimlicher Ereignisse, und beinahe zu spät erkennt sie, dass die mysteriösen Kindermorde in ihrer Umgebung etwas mit ihrer eigenen Vergangenheit zu tun haben.

Danke für die zusätzlichen Buchvorschläge