Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestät 02 – Drachenprinz

  • 4 Antworten
  • 2303 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4177
   Verlag: Bertelsmann, München
ISBN: 3570304116
Seiten: 506
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: € 8,95

[isbn]3570304116[/isbn]


Kurzbeschreibung:
Feuerreiter Will Laurence und sein Drache Temeraire haben gerade erfolgreich die französischen Drachenreiter zurückgeschlagen, da droht aus einer neuen Richtung Gefahr: Eine Delegation aus China fordert die unverzügliche Herausgabe Temeraires. Denn er ist nicht nur das Geschenk des chinesischen Kaisers an Napoleon, sondern auch noch ein himmlischer Drache - allein Kaisern vorbehalten. Laurence wehrt sich mit allen Mitteln gegen die Trennung von seinem Seelengefährten. So bleibt ihm nichts anderes übrig, als Temeraire auf seiner gefährlichen Reise nach China zu begleiten, bei der Seeungeheuer, Schlachten und Intrigen sie bedrohen. Doch das ist nichts gegen das, was die beiden Gefährten in China erwartet.

Meine Meinung:
Anborn, John of Gaunt und Jonah Durham müssen sich warm anziehen, denn mit Temeraire haben sie einen ganz heißen Konkurrenten als Anwärter auf den Thron meines Lieblings-Romanhelden bekommen. Dass Temeraire ein chinesischer Himmelsdrache ist und Anborn ein Halbdrache macht die Sache für den Duke of Lancaster bzw. Jonah Durham fast schon aussichtslos, denn Drachen sind doch so viel größer und stärker als Menschen ;-)

Ganz klar, das Drachenfieber hat mich wieder voll gepackt, denn auch mit ihrem zweiten Buch der Serie „Die Feuerreiter seiner Majestät“ (Drachenprinz) ist Naomi Novik wieder ein wunderschönes Buch gelungen, dass in meinen Augen den ersten Teil sogar noch schlägt. Wieder werde ich als Leser von der ersten Seite an direkt in Temes Welt gezogen, und muss erleben wie Gesandte aus China Temeraire von seinem Kapitän William Laurence trennen wollen. Das Buch entführt uns weiter auf die gefährliche Reise der beiden Protagonisten per Schiff nach China, wo dann letztlich ihr gemeinsames Schicksal entschieden werden soll. Sowohl die Reise nach China als auch der gemeinsame Aufenthalt in Temeraires Heimatland bringen ungeheuer viel Spannung und Abwechslung in das Buch, was durch spannende, faszinierende Charaktere auf Seiten der Chines, aber auch eklige Kreaturen klar verstärkt wird. Nichts desto trotz haben sie alle keine Chance gegen meinen persönlichen Helden des Buches, Temeraire.

Sowie Temeraire die Bühne betritt, bestimmt er die Handlung, mein Herz und meine Seele, so dass ich, seit ich mit dem Buch begonnen habe, jede Nacht von ihm und den anderen Drachen geträumt habe. Ich hoffe, dass sich das bald wieder ändert, ich brauche meinen Schlaf und Teme macht mich noch ganz wuschig. Zu seinen bereits bekannten „beunruhigenden Tendenzen zum eigenständigen Denken“ kommt jetzt definitiv immer stärker der „Jakobit von einem Drachen“ in ihm zum Vorschein, was seine Mitmenschen oft genug zum Verzweifeln und ins Grübeln bringt.

Der Kapitän seiner Mannschaft, William Laurence hat sich gemausert. Nachdem er mir in Teil 1 teilweise einfach zu perfekt und zu sehr Gentleman war, mag ich ihn jetzt richtig gerne. Der Umgang mit Temeraire hat ihm definitiv sehr gut getan.

Die sehr enge Verbindung zwischen Temeraire und Laurence, die ich meiner Rezi zu Teil 1 noch mit "Friede, Freude, Eierkuchen" betitelt und bekrittelt habe, bleibt nach wie vor eng, wird aber durch das Auftauchen von Temeraires Verwandtschaft und seiner ersten Drachen-Freundin leicht getrübt.

Hänger konnte ich für mich in diesem Buch nicht feststellen und der Spannungsbogen war eindeutig besser als in Teil 2, auch wenn man weiß, wie es ausgehen wird…schließlich gibt es ja bald Teil 3 auf deutsch und Teil 4 im Original ist auch schon angekündigt, ich darf mich also noch auf viele neue, vergnügliche Stunden mit meinem ollen Revoluzzer Teme freuen, mich über ihn und seine Ideen vor lachen kringeln, aber eben auch einfach mit ihm und Laurence mitleiden, mitfreuen, mitleben.

Nach wie vor bin ich von der Gestaltung der Bücher der ctb-Ausgabe begeistert, ich kann gar nicht erwarten, wenn endlich Teil 3 dazukommt und das Regal verschönern wird.

Bewertung:
Insgesamt hat mir Teil 2 besser gefallen als Teil 1, irgendwie wirkte alles etwas runder und ausgewogener auf mich und die Kritikpunkte, die ich im ersten Teil noch hatte, habe ich hier nicht mehr ausfindig machen können: 13 Punkte


lg
kathrin
« Letzte Änderung: 12. August 2007, 13:21:11 von Kathrin »
Rock the Night!

Offline Ansch

  • Kaminkehrer
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestät 02 – Drachenprinz
« Antwort #1 am: 12. November 2007, 13:29:54 »
Hallo, Kathrin!

Anborn, John of Gaunt und Jonah Durham müssen sich warm anziehen, denn mit Temeraire haben sie einen ganz heißen Konkurrenten als Anwärter auf den Thron meines Lieblings-Romanhelden bekommen. Dass Temeraire ein chinesischer Himmelsdrache ist und Anborn ein Halbdrache macht die Sache für den Duke of Lancaster bzw. Jonah Durham fast schon aussichtslos, denn Drachen sind doch so viel größer und stärker als Menschen ;-)
Sowie Temeraire die Bühne betritt, bestimmt er die Handlung, mein Herz und meine Seele, so dass ich, seit ich mit dem Buch begonnen habe, jede Nacht von ihm und den anderen Drachen geträumt habe. Ich hoffe, dass sich das bald wieder ändert, ich brauche meinen Schlaf und Teme macht mich noch ganz wuschig. Zu seinen bereits bekannten „beunruhigenden Tendenzen zum eigenständigen Denken“ kommt jetzt definitiv immer stärker der „Jakobit von einem Drachen“ in ihm zum Vorschein, was seine Mitmenschen oft genug zum Verzweifeln und ins Grübeln bringt.
Der Kapitän seiner Mannschaft, William Laurence hat sich gemausert. Nachdem er mir in Teil 1 teilweise einfach zu perfekt und zu sehr Gentleman war, mag ich ihn jetzt richtig gerne. Der Umgang mit Temeraire hat ihm definitiv sehr gut getan.
Die sehr enge Verbindung zwischen Temeraire und Laurence, die ich meiner Rezi zu Teil 1 noch mit "Friede, Freude, Eierkuchen" betitelt und bekrittelt habe, bleibt nach wie vor eng, wird aber durch das Auftauchen von Temeraires Verwandtschaft und seiner ersten Drachen-Freundin leicht getrübt.
Ich hab die drei TBs (allerdings die Blanvalet-Ausgabe) für meine Tochter gekauft, sie hat es im Moment auch mit Drachen, aber leider (oder eigentlich egoistischerweise Gottseidank?!) nicht so mit Lesen, so dass ich jetzt mit Band 1 angefangen habe. Temeraire gefällt mir auch sehr gut, ebenso Laurence, nachdem er jetzt vom Schiff weg ist. Bis dahin konnte ich nicht so viel mit ihm anfangen. Gerade sind sie in Loch Laggan angekommen und ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

 :detektiv: Vielleicht bekomme ich dann auch mit, wieso Temeraire bei dir zur Konkurrenz von Anborn wird. Als ich das gelesen habe, fiel mir vor Überraschung doch die Kinnlade runter!  :zwinker:

Liebe Grüße,
Anja
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen / John Lennon

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4177
Re: Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestät 02 – Drachenprinz
« Antwort #2 am: 13. November 2007, 10:37:37 »
Huhu Ansch,

Teme ist ein alter Revoluzzer, den muss Frau einfach lieben :held:
Vermutlich ab morgen darf ich wieder mit ihm und Laurence (im dritten Band) reiten!!!!

lg
kathrin
Rock the Night!

Offline Ansch

  • Kaminkehrer
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestät 02 – Drachenprinz
« Antwort #3 am: 14. November 2007, 11:34:53 »
Hallo, Kathrin!

Teme ist ein alter Revoluzzer, den muss Frau einfach lieben :held:

Hab gestern abend mit Band zwei angefangen und konnte mich kaum davon trennen. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf die Mittagspause, damit ich weiterkomme und mit etwas Glück bleibt es heute nachmittag hier ruhig, so dass ich vielleicht noch länger lesen kann.   :->  Da es mich so gepackt und deine Rezi mich neugierig gemacht hat, werde ich es wohl schnell geschafft haben und freue mich schon auf Bd. 3.

Komisch, jahrelang hab ich keine Fantasy gelesen, aber jetzt...   :zwinker:

Liebe Grüße
Anja
Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen / John Lennon

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4177
Re: Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestät 02 – Drachenprinz
« Antwort #4 am: 14. November 2007, 14:23:52 »
Hallo Ansch,

Komisch, jahrelang hab ich keine Fantasy gelesen, aber jetzt...   :zwinker:

Das ging mir auch so. Ich kannte eigentlich nur "Herr der Ringe", fand das auch gut, aber danach hab ich lange lange keine Fantasy mehr gelesen. Wer mich zum Fantasy-Leser gemacht hat, wirst Du Dir denken können: die Rhapsody-Reihe von Haydon, das war mein eigentlicher Fantasy-Start und jetzt lese ich das Genre wirklich gerne, aber auch nicht alles. Ich schätze ich bin da doch noch in den Anfängen und lese bislang auch nur auf Deutsch und nicht die Originale (zu faul), aber momentan bin ich grad wieder in ner Fantasy-Phase und begeistert. Freu mich jetzt auf Band 3 von Temeraire.

lg
kathrin
Rock the Night!