Christoph Marzi: Fabula

  • 8 Antworten
  • 3408 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4177
Christoph Marzi: Fabula
« am: 11. Dezember 2007, 18:57:56 »
[isbn]345352327X[/isbn]    Verlag: Heyne
ISBN: 345352327X
Seiten: 475
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: € 14,00



Kurzbeschreibung:
Ein uraltes Haus in den schottischen Highlands, das ein düsteres Geheimnis birgt. Eine Mutter mit wispernden Lügen in den Augen. Zwei Brüder, die nach vielen Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurückkehren. Eine Macht, die sie alle zu verschlingen droht. Und eine Jugendliebe, die alles verändern wird. Mit Fabula, dem atemberaubenden Beginn seiner neuen Trilogie, beweist Christoph Marzi nach dem Sensationserfolg von "Lycidas", "Lilith" und "Lumen" einmal mehr, dass er einer der schöpferischsten und originellsten Autoren der deutschen Phantastik ist. Reisen Sie mit in seine neue phantastische Welt. Lassen Sie sich von dem Zauber seiner Geschichten und Figuren verführen. Lesen Sie!

Meine Meinung:
Endlich komme ich auch dazu meine Meinung zu FABULA hier zu verewigen. Mit dem Buch bin ich ja nun schon seit einigen Tagen fertig, nur leider bin ich nicht so zum Rezi-schreiben gekommen, wie ich wollte.

Der Einstieg in die Geschichte von FABULA fällt gewohnt leicht, wie ich es von Christoph Marzis Büchern gewohnt bin. Lediglich das moderne, sterile Leben hat mich anfangs doch verwirrt, weil ich damit so gar nicht gerechnet hatte. Ich hatte irgendwie gedacht, dass ich gleich eine der phantastischen Marzi-Welten gestoßen würde, aber die Seiten des Buches blättern sich auch in Colins London-Leben von alleine um. Dennoch war ich froh, dass Colin London bald hinter sich lässt und zurück in seine Heimat Schottland geht. Mit dem Wechsel von London nach Schottland ändert der Autor auch seinen Stil und der Zauber beginnt und die Sehnsucht nach Schottland wächst und wächst! Was mir in diesem Buch hinsichtlich des Stils wieder besonders gut gefällt sind die vielen Anspielungen auf Schauspieler, Filme und Lieder, das unterstützt die Atmosphäre, die Bilder, die Vorstellung, die mich beim Lesen quasi schon „überfallen“ haben. Mir persönlich hätte ja im Nachwort eine Auflistung der verwendeten Songs super gefallen, dann hätte ich mir eine „Fabula“-CD zusammengestellt und diese dann beim Lesen gehört. Die Songs sind perfekt gewählt und gehören einfach dazu, wenn auch nicht alle meinen persönlichen Musikgeschmack treffen.

Die Geschichte des Buches und der Spannungsbogen sind gut aufgebaut, von verzaubernden Momenten über Horrorvorstellungen bis hin zu herrlich komischen Ideen ist in diesem Buch alles enthalten und am Ende bleiben nur wenige Fragen offen. Allerdings kommt FABULA für mich nicht ganz an die Emily-Laing-Trilogie ran. Das kann ggf. auch an der Hauptfigur Colin Darcy liegen, mit dem ich nicht wirklich warm geworden bin. Colin ist anfangs etwas unsympathisch und gefühlskalt, mausert sich aber im Laufe des Buches und hat durchaus auch liebenswerte und tollte Seiten. Trotzdem glaube ich, dass mir als Hobby-Musiker sein Bruder Danny etwas näher ist, insofern freue ich mich auf die nächste FABULA-Geschichte, die der Autor plant und in der Danny eine größere Rolle spielen wird. Ein absoluter Sympathieträger ist Livia, aber die wirklich faszinierenden Figuren waren für mich Helen Darcy, Pandora Redgrave und vor allem Mr. Moon, die leider viel zu kurz kamen. Ich denke gerade mit Mr. Moon alias Ziggy Stardust hat Christoph Marzi einen würdigen Mr. Wolf und Mr. Fox-Ersatz geschaffen, er hat definitiv Unterhaltungspotential nach meinem Geschmack.

Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut, vor allem auch wieder die Karte der Umgebung von Ravenscraig im inneren Buchdeckel und es passt vom Aussehen perfekt zu den Emily-Laing-Büchern. Allerdings finde ich, dass die Schrift und die Seitenränder zu groß bzw. zu breit sind und der Preis etwas hoch gegriffen ist. Aber inhaltlich passt es für mich und ich freue mich schon auf Dannys Geschichte.

Bewertung:


lg
kathrin
« Letzte Änderung: 28. September 2008, 12:53:55 von Kathrin »
Rock the Night!

Offline Susanne

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2395
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #1 am: 12. Dezember 2007, 11:42:50 »
Hallo Kathrin,

Lieben Dank für Deine schöne Rezi. Mir hat das Buch ja auch sehr gut gefallen, ich fand nur irgendwie den Schluß auf einmal so schnell und  die Erklärung des Ganzen zwar gut. Aber irgendwie doch unbefriedigend  :kopfkratz:. Ok, daß war jetzt auch verwirrend, aber vielleicht verstehst Du meine konfusen Gedankengänge  :doof:.

Liebe Grüße
Susanne

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4177
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #2 am: 12. Dezember 2007, 12:58:32 »
Wie jetzt Susanne, Du hast bei Marzi konfuse Gedankengänge??? Wie kommt's ???  :->
Rock the Night!

Offline Susanne

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2395
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #3 am: 12. Dezember 2007, 15:33:00 »
Hallo Kathrin,

Irgendwie bin ich dann doch jedes Mal von neuen überrascht  :-). Aber ich hoffe wie immer auf eine aufschlußreiche (und bestimmt nicht minder verwirrende) Auflösung bei Band drei.

Liebe Grüße
Susanne

Offline ClaudiC

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #4 am: 12. Dezember 2007, 17:35:17 »
Hallo Kathrin,
danke für deine schöne Rezi. Jetzt will ich das Buch auch unbedingt lesen.
Vielleicht kannst du eine Lieder-Liste erstellen, dann könnte ich mir eine solche CD brennen...

LG
ClaudiC

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4177
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #5 am: 12. Dezember 2007, 19:37:25 »
Uuuh, ich glaub an so arg viele Lieder erinnere ich mich auch schon nicht mehr, aber ich versuch's mal und vielleicht kann Susanne ja ergänzen:

Tie a yellow ribbon (round the old oak tree) - Johnny Cash
...ähm und da verließen sie ihn  :rotwerd:

Ich glaub von U2 war noch "Where the streets have no name"  :kopfkratz: und (ach ja) von Bruce Springsteen "The river" dabei...

Susanne, funktioniert Dein Hirn besser als meins???

lg
kathrin

ps. himmel, das ist mir jetzt peinlich, aber außer diesem Drecksohrwurm von Johnny Cash fällt mir nix mehr ein, aber ich geb Dir noch nen Tip: Guck mal nach "Ziggy Stardust" von bzw. alias David Bowie...
Rock the Night!

Offline Susanne

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2395
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2007, 16:36:43 »
Hallo Kathrin,

Also mein Hirn  :rotwerd: ... funktioniert im Moment gaaaaaanz schlecht. Da ich NW habe laufe ich sowieso extrem auf geistiger Sparflamme. Aber ich werde nächste Woche noch einmal schauen, ob mir dann vielleicht noch ein wenig mehr einfällt (wenn ich wieder etwas mehr Hinaktivität habe, was aber nicht heißen soll, daß mir dann mehr einfällt  :doof:).
Mir ist nämlich auch nur das Lied von Jonny Cash so spontan eingefallen.

Liebe Grüße
Susanne

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2282
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2007, 21:26:22 »
Hallo ihr Musik-Ratefüchse, :zwinker:

kann es sein das euch auch noch "Streets of London"  auf den Lippen brennt oder in den Ohren???  :kopfkratz:

Ist mir jetzt so spontan in den Sinn gekommen beim lesen der Rezi.
Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4177
Re: Christoph Marzi: Fabula
« Antwort #8 am: 14. Dezember 2007, 07:58:00 »
Nein Annette, das war nicht dabei!...glaub ich  :kopfkratz:
Rock the Night!