Koch (buch) - Challenge

  • 204 Antworten
  • 29513 Aufrufe

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2225
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #75 am: 26. Januar 2017, 14:32:55 »
Hallo!

Ich habe nochmal mein Vegan kochen-Kochbuch hervorgekramt und hier ein neues Rezept ausprobiert.


Auberginenen-Liebhaber aufgepasst:


Ich war nach der einen Aubergine, ohne jegliche Beilagen sehr satt und zufrieden.

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #76 am: 26. Januar 2017, 15:08:55 »
Ich bin gerade der totale Challenge Looser , ich komme kaum zum kochen , wenn dann nur "schnell-schnell" , altbekannte, schnelle Gerichte

Ich habe diese Woche 3 Abendveranstaltungen vom Betriebsrat aus, nächste Woche 2 , puh

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4860
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #77 am: 26. Januar 2017, 15:21:57 »
Diese Woche fällt das 'neue Gericht' bei mir auch aus. Ich war auch schon an drei Abenden unterwegs. Und ab morgen ist der Rest der Familie übers WE ausgeflogen. Da werd ich bestimmt nicht so viel kochen, sondern die Ruhe genießen  :->.
Ich weiß schon, dass ich mir Samstag Pellkartoffeln und Hering in Apfel-Sahnesoße gönne. Das mag außer mir hier keiner.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #78 am: 26. Januar 2017, 15:33:06 »
Hering in Apfel-Sahnesoße ... das klingt interessant
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4860
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #79 am: 26. Januar 2017, 15:36:35 »
Das ist vor allem schnell gemacht: Packung fertig aus dem Supimarkt muss man nur aufmachen und eben die Kartoffeln abkochen.

https://www.nadler.de/fischfeinkost/heringsfilets/sahne-heringsfilets-mit-gurke-apfel-170g/       :-)
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #80 am: 26. Januar 2017, 15:51:44 »
Ich hatte jetzt ein raffiniertes neues Rezept erwartet  :-)
Aber so geht es auch
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2352
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #81 am: 26. Januar 2017, 16:26:06 »
Ich hatte jetzt ein raffiniertes neues Rezept erwartet  :-)
Aber so geht es auch

Vielleicht kann ich dich mit einem kleinen "sauleckerem" Rezept entschädigen Inge :-)

Ich habe diese Sahne aus Cashew-Kernen jetzt fest in unsere Basis-Rezepte aufgenommen. Vor allem für die Salatsoße zu Eisberg-, Chicorèe- oder Kopfsalat, da diese Sahne-Soße einfach verträglicher ist!

Also habe ich gestern die Kerne eingeweicht (nach Rezept) und heute früh mit Olivenöl zur Basis-Sahne verarbeitet.
Dann habe ich zunächst etwa 50 - 60 gr. Mandeln (gestiftelt) in der Pfanne mit etwas Öl leicht angeröstet und in einer Schüssel auf dem Balkon abkühlen lassen.

Während der Abkühlzeit habe ich eine dicke Apfelsine ausgepresst und den Saft zur Sahne gegeben, dazu einen Teel. Honig und ein paar Spritzer Zitronenessenz.

Boah... das schmeckte schon toll!  :-)
Aber dann habe ich noch die gerösteten Mandeln, einen kleingeschnittenen (in Würfel) Apfel und eine Birne in die Soße gegeben.

Jetzt habe ich eben vor dem Mittagessen, noch eine Banane in Scheiben geschnitten, auf die Schälchen für meinen Mann und mich aufgeteilt, und den Obstsalat mit der  Cashew-Kern Soße darüber gegeben.
Einfach nur LECKER und Vitaminreich.  :hechel:
Allerdings musste ich die Kiwi, die ich auch noch in den Obstsalat geben wollte, wegschmeißen. Die war so bitter und herb, da konnte man noch nicht mal den Saft genießen!  :wah:
Dafür war aber die Apfelsine sehr süß und lecker, darum musste ich auch nur etwas Honig zur Salatsoße geben. Den Spritzer Zitronenessenz habe ich dann dazu gegeben um etwas Säure in den Geschmack zu bringen und auch damit mir der Apfel und die Birne nicht so schnell braun wird in der Soße.
Da wir diesen Salat nur als Nachtisch essen, reicht er für 2 Tage.
Guten Appetit  :winken1:
 
Liebe Grüße Annette

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2225
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #82 am: 26. Januar 2017, 16:32:09 »
Hallo Annette!

Deine Variation die Cashew-Sahne einzusetzen hört sich ja auch verdammt lecker an, dass werde ich auch mal ausprobieren...

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2225
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #83 am: 26. Januar 2017, 16:40:45 »
Ich bin gerade der totale Challenge Looser , ich komme kaum zum kochen , wenn dann nur "schnell-schnell" , altbekannte, schnelle Gerichte

Ich habe diese Woche 3 Abendveranstaltungen vom Betriebsrat aus, nächste Woche 2 , puh


Da ich ja "erst" ein Jahr Vegan lebe, gibt es eben für nur wenig nur "schnell-Schnell", altbekannte schnelle Gerichte.
Die meisten Gerichte SIND zeitaufwenig, weil man einfach Gemüse waschen, putzen, schneiden und garen muß und unter einer halben Stunde ist kaum ein Gericht zuberietet.
Aber dann mache es eben wie gestern, stelle mich 2 Stunden in die Küche und koche schonmal für den Folgetag vor...
Heute muß ich dann nur noch aufwärmen.
Es gibt SUPPE:  :funkey: :bang:
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #84 am: 26. Januar 2017, 16:50:02 »
Zitat
Die meisten Gerichte SIND zeitaufwenig, weil man einfach Gemüse waschen, putzen, schneiden und garen muß und unter einer halben Stunde ist kaum ein Gericht zuberietet.

Also ich empfinde eine halbe Stunde als "schnell" , viel schneller kann man auch nur mit Fertigartikeln kochen
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4860
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #85 am: 26. Januar 2017, 22:19:12 »
Ja, eine halbe Stunde läuft für mich auch unter 'schnell'. Durchschnittliche Gerichte brauchen so um eine Stunde. Und wenn ich mal was Aufwendiges mach, dann kann es auch schon mal 3 Stunden insgesamt dauern. So wie letztes Wochenende. Da gab es Rehrücken mit Rotkohl und Klößen.
Rehrücken musste enthäutet werden, dann mit jeder Menge Suppengrün in kl. Würfeln in einen Beutel und mit Rotwein aufgegossen. Dazu noch Lorbeer und Wacholderbeeren. So sollte das Fleisch min 12 Stunden marinieren.
Am Tag drauf dann Gewürze zerstoßen und das Fleisch damit einreiben. Das Gemüse absieben und schon mal in eine gefettete Auflaufform legen. Die Rotweinsoße wurde mit Wildfond gemischt und dann reduziert. Dann hab ich das Fleisch auf das Gemüse gelegt und im Ofen angebraten. Nach einer Viertelstunde hab ich es mit dem reduzierten Sößchen begossen. Das hab ich die nächsten ca. 60 Minuten immer mal wiederholt, damit das Fleisch nicht austrocknet.
Inzwischen wurde der Rotkohl mit Schmalz, Zwiebel, Apfel, Johannisbeergelee und einem guten Schuß Rotwein gekocht.
Ich hab Brotwürfel angeröstet für die Klöße, hab die Klöße geformt und dann ins Wasser geworfen.
Dann hab ich noch einige Birnen geschält, halbiert und entkernt. Sie wurden in ein wenig Weißwein mit Wasser, Zimtstange und Zitronenschale gegart. Als sie weich waren hab ich sie mit Preiselbeeren gefüllt. Das hatte ich noch nie selbst gemacht, kanntes das nur mit Dosenbirnen. So frisch schmeckt es aber viel besser, finde ich.
Etwa 10 Minuten ehe die Klöße gar waren kam das Fleisch aus dem Ofen. Ich hab es in Alu gewickelt und so warm gehalten.
Inzwischen hab ich Gemüse und Sauce in einen Topf gegeben, mit Sahne abgerundet, abgeschmeckt  und angedickt.

Das hat alles in allem schon richtig viel Zeit gekostet - aber es war auch superlecker.
« Letzte Änderung: 26. Januar 2017, 22:21:17 von Christiane »
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2225
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #86 am: 27. Januar 2017, 07:58:06 »
Hallo ihr Lieben!

Doch geht schneller!
z.B. bei diesem Gericht

Aber Zucchini haben eben grad keine Saison  von daher  :->

Salat habe ich auch in 10 Minutens zusammengeschnitten, ein paar Antipasti und Brot dazu.
Das ist für mich auch kein Fertigessen.

Die Suppe gestern ist auch in einer halben STunde, hätte ich den Dampfkochtopf genommen sogar noch schneller fertig...



Ja, eine halbe Stunde läuft für mich auch unter 'schnell'. Durchschnittliche Gerichte brauchen so um eine Stunde. Und wenn ich mal was Aufwendiges mach, dann kann es auch schon mal 3 Stunden insgesamt dauern.
Ja aufwendige Sachen mache ich auch am WE, nächste WE will ich Cannelloni machen...  :yahoo1:

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5065
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #87 am: 27. Januar 2017, 08:36:15 »
Christiane, das klingt echt lecker
Wild gibt es bei uns total selten
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2225
    • SilkeS. SUB
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #88 am: 27. Januar 2017, 08:42:34 »
Ich habe gerade mein Wild-Kochbuch, was ich mal von meiner Schwester (damals mit einem gespickten Rehrücken) geschenkt bekommen habe, an meine Kollegin weitergegeben.
Es hat 15 Jahre ungenutzt in meinem Regal vor sich hingestaubt und meine Kollegin erzählte, dass ihr Sohn momentan häufiger Wild-Gerichte zubereitet. Daher dachte ich sei, das Buch bei ihr gut aufgehoben.
Sie hat sich sehr über das Buch gefreut... - so soll es sein.

Gruß Silke
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4860
Re: Koch (buch) - Challenge
« Antwort #89 am: 27. Januar 2017, 09:57:15 »
Bis vor einiger Zeit gab es bei uns auch quasi kein Wild. Aber seit knapp einem Jahr ist ein Freund von uns unter die Jäger gegangen. So gibt es nun bei uns immer mal wieder Wildschwein oder Reh. Und die Hunde freuen sich immer, denn sie bekommen die Innereien, etc., die wir Zweibeiner verschmähen.

Ab und zu bekomm ich auch über eine Bekannte ein Biohuhn. Und Biorind bekomm ich in zwei Supermärkten hier im Ort. Es wird gerade ein wenig einfacher, Fleisch aus vernünftiger Quelle zu bekommen.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)