4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)

  • 21 Antworten
  • 1159 Aufrufe

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« am: 18. Juni 2018, 06:54:49 »
Bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1169
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #1 am: 21. Juni 2018, 12:15:53 »
Die Wechselbeziehung zwischen Nella und Mirjana finde ich sehr spannend und interessant. Vor allen Dingen, weil sie nicht die ganze Zeit über gleich abläuft, sondern Mirjana Nella auch mal aus ihren Gedanken ausschließt oder Nella alleine als unsichtbare Beobachterin unterwegs ist.

Mirjana gefällt mir! Ich denke sie war für damalige Verhältnisse eine sehr emanzipierte Frau.
Und wie sie mit Vecellio (diesem arronagnten Venezianer  :rollen: ) umgeht, gefällt mir auch ungemein.  :-)
Allerdings befürchte ich, dass er noch ganz viel Unruhe in Mirjanas Leben bringen wird ... erst recht nach der Sache mit dem Schlaftrunk und der Ohrfeige.  :bang:

Interessant ist auch der Giftschrank der Franziskanermönche. 4 Schlüssel verteilt auf 4 Mönche. Da müssen einige starke Mittelchen versteckt sein.
Ich bin sicher, dass Nikola die Person aus dem "Prolog ist und habe irgendwie die Befürchtung, dass irgendeine Aktion von ihm dazu führt, dass Mirjana als Hexe angeklagt wird.  :gr:

Noch eine Frage an Corinna: Mirjana, Ivan und die anderen werden mit "Gosparu", "Gospar" und "Gospoda" angeredet. Was bedejutet das genau? Sind das Anreden oder sowas in der Art?
Life is too short to read bad books. 

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #2 am: 21. Juni 2018, 20:55:14 »
Mirjana gefällt mir! Ich denke sie war für damalige Verhältnisse eine sehr emanzipierte Frau.
Und wie sie mit Vecellio (diesem arronagnten Venezianer  :rollen: ) umgeht, gefällt mir auch ungemein.  :-)
Allerdings befürchte ich, dass er noch ganz viel Unruhe in Mirjanas Leben bringen wird ... erst recht nach der Sache mit dem Schlaftrunk und der Ohrfeige.  :bang:

Ohne allzu viel vorwegnehmen zu wollen: Vecellio war die erste meiner Figuren, die ihren eigenen Kopf durchsetzte. Eigentlich sollte er nämlich nur kurz auftauchen, Ärger machen und dann wieder in der Versenkung verschwinden. Aber wie Du schon sagst, er ist ein arroganter Typ und hatte keine Lust, sich aufs Abstellgleis schieben zu lassen...

Noch eine Frage an Corinna: Mirjana, Ivan und die anderen werden mit "Gosparu", "Gospar" und "Gospoda" angeredet. Was bedejutet das genau? Sind das Anreden oder sowas in der Art?

Ja, das sind Anreden. Herr und Frau. Im Kroatischen wird so ziemlich alles dekliniert, Gosparu ist, wenn ich mich richtig erinnere, eine Deklination von Gospar. Aber bitte frag mich nicht mehr, was für ein grammatikalischer Fall das ist, ich fürchte, das habe ich vergessen.  :gruebel: Ich weiß allerdings noch, dass ich über diese Deklinationen mit einer kroatischen Wissenschaftlerin mailte, die glücklicherweise meinte, ich solle das der besseren Lesbarkeit wegen für den Roman nicht übertreiben.

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #3 am: 25. Juni 2018, 07:08:39 »
Ich finde es total spannend dass wir Mrijanas Geschichte quasi hautnah miterleben dürfen.
Und Mirjana wirkt überhaupt nicht überrascht als sie Nella in sich bemerkt, sie scheint wirklich eine sehr spirituelle Person zu sein

Zitat
Ohne allzu viel vorwegnehmen zu wollen: Vecellio war die erste meiner Figuren, die ihren eigenen Kopf durchsetzte. Eigentlich sollte er nämlich nur kurz auftauchen, Ärger machen und dann wieder in der Versenkung verschwinden. Aber wie Du schon sagst, er ist ein arroganter Typ und hatte keine Lust, sich aufs Abstellgleis schieben zu lassen...

 :-)

Vecellio ist mir noch recht gut im Gedächtnis geblieben vom ersten Lesen (also nicht der Name, aber der Charakter) von daher kann ich hier nicht viel mit spekulieren über ihn.
Aber sehr lustig dass er so penetrant war  :->


Zitat
Ja, das sind Anreden. Herr und Frau. Im Kroatischen wird so ziemlich alles dekliniert, Gosparu ist, wenn ich mich richtig erinnere, eine Deklination von Gospar. Aber bitte frag mich nicht mehr, was für ein grammatikalischer Fall das ist, ich fürchte, das habe ich vergessen.  :gruebel: Ich weiß allerdings noch, dass ich über diese Deklinationen mit einer kroatischen Wissenschaftlerin mailte, die glücklicherweise meinte, ich solle das der besseren Lesbarkeit wegen für den Roman nicht übertreiben.

Da haben wir ja auch noch mal Glück gehabt.
Ich muss auch zugeben dass  ich solche Ausdrücke in Romanen sehr mag weil sie mehr Authentizität geben aber ich überlese auch gerne den genauen Wortlaut, von daher wäre da eine korrekte Deklination an mich total verschwendet  :rotwerd:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #4 am: 25. Juni 2018, 19:43:04 »
Vecellio ist mir noch recht gut im Gedächtnis geblieben vom ersten Lesen (also nicht der Name, aber der Charakter) von daher kann ich hier nicht viel mit spekulieren über ihn.
Aber sehr lustig dass er so penetrant war  :->

Es ist ausgesprochen spannend, wenn Figuren ihr Eigenleben entwickeln. Lustig ist das für einen Autor nicht immer, weil das ganz schön viele Komplikationen mit sich bringt.  :-> Es kann dazu führen, dass am Ende eines fertigen Romans so ziemlich alles anders ist als geplant. Ich weiß, wovon ich rede - das ging mir bei meinem ersten Fischland-Krimi so, und ich bin SEHR dankbar dafür, dass diese Person hartnäckigst auf ihrem Eigenleben bestand und alle Einwände vom Tisch gewischt hat.  :schmacht:

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #5 am: 26. Juni 2018, 08:41:21 »
Klingt wirklich spannend
Und ist für uns Leser ist es auch mal schön dass so mitzubekommen
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #6 am: 26. Juni 2018, 21:48:18 »
Klingt wirklich spannend
Und ist für uns Leser ist es auch mal schön dass so mitzubekommen

Da könnte ich Romane drüber schreiben... ;-)
Falls das wirklich interessant für Euch ist, empfehle ich hier einfach mal ganz frech meinen Autorenblog, in dem ich unter anderem auch schildere, was von der Planung bis zum fertigen Roman so alles geschehen kann:
https://www.corinna-kastner.de/blogs/meine-autoren-welt/

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #7 am: 27. Juni 2018, 10:13:31 »
Klingt wirklich spannend
Und ist für uns Leser ist es auch mal schön dass so mitzubekommen

Da könnte ich Romane drüber schreiben... ;-)
Falls das wirklich interessant für Euch ist, empfehle ich hier einfach mal ganz frech meinen Autorenblog, in dem ich unter anderem auch schildere, was von der Planung bis zum fertigen Roman so alles geschehen kann:
https://www.corinna-kastner.de/blogs/meine-autoren-welt/

Danke für den Link
Weiß auch nicht warum aber in Autorenblogs lese ich echt selten rein  :rotwerd:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #8 am: 27. Juni 2018, 17:01:43 »
Tschuldigung. ;-)

Ich lese auch keine Autorenblogs  :-> und hätte diesen Link hier auch nicht eingestellt, wenn es nicht direkt zum diskutierten Thema gepasst hätte.

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2308
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #9 am: 29. Juni 2018, 00:02:54 »
Das ist ja faszinierend...
Nella und Mirjana fühlen oder spüren sich, können aber nicht richtig kommunizieren. Nella kann Mirjana verstehen – und ich denke mal, Mirjana wird eine Art >alt kroatische< Sprache gesprochen haben. Der Sprachgebrauch war ja in allen Ländern immer wieder im Wandel. Auch wenn natürlich gewisse Merkmale einer Sprache immer gleich bleiben. Allerdings dürften Nellas kroatische Sprachkenntnisse eigentlich gar nicht ausreichen, um alles zu verstehen. Sie sagte ja schon, dass sie manche Wörter eher erraten muss und einen Zusammenhang suchen muss (im Text der Lieder z.B) um sie zu übersetzen.
Aber das fällt wohl auch in den Bereich des mystischen bei so faszinierenden Zeitreisen.

Warum nur seufzt Mirjana so traurig, dass sie gehofft hatte noch etwas mehr Zeit zu haben, als sie Nella  im Spiegel erkennt?

Mirjana scheint nicht so 100 % glücklich in ihrer Ehe mit dem 20 Jahre älteren Mann zu sein. Er ist wohl ein sehr Eigensinniger und Penibler Kerl. Was der für einen Stress um die paar Ellen in der Kapitänskajüte macht....
Nur gut, dass Mirjana so klug reagiert und ihm den ungewollten Umbau auch noch Schmackhaft macht.
Nur blöd für die Schiffsbauer, so kommt noch mehr Arbeit auf sie zu..

Nella beobachtet also das reale Leben im alten Ragusa und Mirjana bei ihren Tätigkeiten. Das ist doch mal eine Zeitreise der anderen Art.  :-)

Die Abendgesellschaft bei ihrer Freundin ist sicher eine angenehme und willkommene Abwechslung in Mirjanas Leben. 
Na ja und der Venezianer Vecellio erweckt zwiespältige Gefühle in ihr. Kein Wunder, er ist jünger als ihr Ehemann, gut aussehend und Charmant. Da drängt sich mir doch direkt eine Parallele zu Safet auf.!

Und dann kommt dieses Tischgespräch, indem der Dominikaner Mönch aus den deutschen Landen, dem fernen Regensburg, erwähnt wird - Sveti Vlaho.!!!
Leute nee, mir schwarnt fürchterliches !!!!  :wah:
Safet hatte erzählt, dass Mirjana als Hexe betitelt wird in der Legende....

Die Episode mit dem Hausmädchen und dem Venizianer habe ich zunächst als überflüssig betrachtet, aber ich denke mal, sie dient als wichtige Informationsquelle für Vecellio.
Cleveres Hauspersonal hat sich sicher immer mal ein nettes Taschengeld verdienen können. Andersherum erscheint mir dieses Hausmädchen gar nicht so clever. Aber wer weiß welche Infos früher von entscheidenden Wert sein konnten.
Vecellio erscheint mir auch irgendwas zu verbergen und ein sehr seltsames Spiel zu spielen. Beim lesen hatte ich irgendwann (ich weiß nicht mehr an welcher Stelle genau) diesen Spruch >vom Menschen, der mehr Schein als Sein ist < im Kopf.
Schon verrückt manches mal was einem so durch den Kopf segelt beim lesen.  :rollen:

Nikola finde ich einfach nur süß. Der scheint ja Mirjana zu vergöttern und ist offenbar über beide Ohren verliebt in sie.
Und da haben wir auch schon eine der Szenen, die ich im letzten Abschnitt erwähnt habe und die Nella Blitzartig treffen – der Brunnen im Hof des Franziskaner Klosters – dort trifft Mirjana Nikola. Der Novize hat ganz schöne Schwierigkeiten, weil er für Mirjana irgendwelche Kräuter entwendet hat.
Nikola will offenbar die Rezeptur für den Goldfluss finden, dass war damals wohl ein sehr begehrter Stein. Meines Wissens nach liegt die Rezeptur in einem Kloster in Norditalien und ist bis heute noch streng geheim. Aber mit den Möglichkeiten von heute, hat man die Rezeptur  wahrscheinlich schon längst entschlüsselt.
Dafür aber gleich vier Schlüssel klauen ist wirklich sehr riskant. Mirjana dagegen scheint es um Kräuter zu gehen die eine schmerzlindernd oder auch eine betäubende Wirkung haben. Mirjana wäre in unserer Zeit heute eine tolle Ärztin, aber damals....

Schon läuft Mirjana auch dem Venezianer wieder in die Arme und direkt danach hat sie eine Begegnung der übelsten Art – der Dominikaner Mönch ist in der Stadt angekommen und scheint ein furchtbarer Typ zu sein.  :wah:
(Das scheint wieder eine dieser Blitz-Artige Szenen zu sein, die Nella im Restaurant erwischt ,als sie sich in einer großen Menschenmenge befindet und in Safets Gesicht schaut und ihn doch nicht sieht)

Vecellio flirtet ganz schön heftig, da wollen wir mal hoffen, dass Ivan nicht böse Gerüchte zu hören bekommt.
Es wird wirklich sehr schwierig für Mirjana. Und das nicht nur wegen dem Schlaftrunk den sie Vecellio verpasst hat und dem KO-Schlag.

Fragt ihr euch auch, was Vecellio in der privaten Kammer von Mirjana gesucht hat?
Hat er nur Mirjanas Kammer durchstöbern wollen, oder war er auch schon in anderen Räumen des Hauses?
Es werden immer mehr Rätsel und immer verzwicktere Handlungsstränge.  :meditate1:







Liebe Grüße Annette

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #10 am: 29. Juni 2018, 13:22:28 »
Es ist wirklich spannend wie Du das Buch erlebst Annette
Danke für dein ausführlichen Postings.

Zitat
Nella und Mirjana fühlen oder spüren sich, können aber nicht richtig kommunizieren. Nella kann Mirjana verstehen – und ich denke mal, Mirjana wird eine Art >alt kroatische< Sprache gesprochen haben. Der Sprachgebrauch war ja in allen Ländern immer wieder im Wandel. Auch wenn natürlich gewisse Merkmale einer Sprache immer gleich bleiben. Allerdings dürften Nellas kroatische Sprachkenntnisse eigentlich gar nicht ausreichen, um alles zu verstehen. Sie sagte ja schon, dass sie manche Wörter eher erraten muss und einen Zusammenhang suchen muss (im Text der Lieder z.B) um sie zu übersetzen.
Aber das fällt wohl auch in den Bereich des mystischen bei so faszinierenden Zeitreisen.

Sie ist ja quasi in Mirjanas Kopf, von daher habe ich gar nicht hinterfragt warum sie die Sprache kann

Zitat
Und dann kommt dieses Tischgespräch, indem der Dominikaner Mönch aus den deutschen Landen, dem fernen Regensburg, erwähnt wird - Sveti Vlaho.!!!
Leute nee, mir schwarnt fürchterliches !!!!  :wah:
Safet hatte erzählt, dass Mirjana als Hexe betitelt wird in der Legende....

Also ich muss sagen, der Name sagte mir leider gar nichts  :rotwerd:
Ich bin ja nicht so gut in Namen

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #11 am: 29. Juni 2018, 17:51:17 »
Zitat
Und dann kommt dieses Tischgespräch, indem der Dominikaner Mönch aus den deutschen Landen, dem fernen Regensburg, erwähnt wird - Sveti Vlaho.!!!
Leute nee, mir schwarnt fürchterliches !!!!  :wah:
Safet hatte erzählt, dass Mirjana als Hexe betitelt wird in der Legende....

Also ich muss sagen, der Name sagte mir leider gar nichts  :rotwerd:
Ich bin ja nicht so gut in Namen

Sveti Vlaho ist der Heilige Blasius - was bei dem Tischgespräch gemeint war, bezog sich darauf, dass es sowohl in Regensburg als auch in Ragusa eine Kirche des Heiligen Blasius gibt. Mehr hat es damit nicht auf sich.
Mit dem anreisenden Dominikaner hat es dagegen dann doch noch so einiges auf sich.

Sie ist ja quasi in Mirjanas Kopf, von daher habe ich gar nicht hinterfragt warum sie die Sprache kann

Das war auch mein Gedanke beim Schreiben.

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #12 am: 29. Juni 2018, 17:55:20 »
Die Abendgesellschaft bei ihrer Freundin ist sicher eine angenehme und willkommene Abwechslung in Mirjanas Leben. 
Na ja und der Venezianer Vecellio erweckt zwiespältige Gefühle in ihr. Kein Wunder, er ist jünger als ihr Ehemann, gut aussehend und Charmant. Da drängt sich mir doch direkt eine Parallele zu Safet auf.!

Danke. Es freut mich, dass wenigstens eine hier findet, dass Safet gut aussieht.  :->

Es werden immer mehr Rätsel und immer verzwicktere Handlungsstränge.  :meditate1:

Dann wünsch ich viel Spaß beim Weiterrätseln!

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4907
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #13 am: 29. Juni 2018, 18:42:07 »
Zitat
Danke. Es freut mich, dass wenigstens eine hier findet, dass Safet gut aussieht.  :->

Keine hat gesagt dass er nicht gut aussieht, aber Lionel Richie ist halt nicht jedermanns Typ
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 4:Zweiter Teil (Seite 175) - Ende Zweiter Teil (S.238)
« Antwort #14 am: 30. Juni 2018, 10:40:30 »
Weiß Gott nicht!!!!   :wieher: