Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher

  • 21 Antworten
  • 7122 Aufrufe

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2312
Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« am: 31. Juli 2007, 09:16:44 »
Hallo zusammen,

ich mache hier mal ein neues Thema auf, weil ich mir denke, dass vielleicht auch andere Mutti`s oder Omi`s sich für dieses Thema interessieren und sich austauschen möchten.

Steffi hatte mir, als ich nach einem Geschichtenbuch für unseren Enkel gesucht habe, von Heinrich Hannover das Buch "Was der Zauberwald erzählt" enpfohlen.



[isbn]3806750688[/isbn]

Ich muß sagen, es ist ein wirklich schönes Kinderbuch. In den Geschichten kommen so ganz moderne Dinge wie Handy`s Autos, Flugzeuge u.s.w. vor und das macht, glaube ich, diese Geschichten viel interessanter für die Kinder als die Geschichten der Gebrüder Grimm.

Es sind Geschichten um den ganz normalen Wahnsinn, den die Kinder auch erleben müssen in ihrem alltäglichen Leben.

"Carlotta kriegt ein Brüderchen"  z.B. ist so eine Geschichte, die Leon sofort verstehen konnte, denn er hat ja gerade ein Brüderchen bekommen. :-)

Auch "Das Pferd Huppdiwupp im Krankenhaus"  wollte er sofort vorgelesen haben, denn Leon war auch schon im Krankenhaus letztes Jahr und das war nicht seine schönste Erfahrung, obwohl er sehr gut versorgt wurde und auch die Mama oder der Papa immer bei ihm waren.

Lustig fand er auch diese kurzen Gedichte und  Reime, die in dem Buch zu finden sind, manchesmal echte Zungenbrecher und wir haben tüchtig gelacht beim lesen der Reime. :zwinker:

Alles in allem ist dies ein Buch, in dem ein Kind wirklich auf seine Kosten kommt beim vorlesen und anhand der passenden Bilder zu den Geschichten auch immer wieder seiner Fantasie freien lauf lässt.
Geschichten die seine Mutter ihm vorgelesen hat, erzählt er mir anhand der Bilder und oft genug sitzt er jetzt abends im Bett und "liest" sehr interessiert in seinem "Oma Buch" !

Ich glaube dieses Kinderbuch hat genau den Anspruch getroffen, den man an ein Kinderbuch stellt...!
Es macht Kinder süchtig nach Geschichten und Abenteuern !

Tja und so ganz nebenbei lernen die Kinder auch noch das ABC, den die Geschichten sind nach dem Alphabet geordnet.

So das war jetzt meine Meinung zu einem wirklich guten Kinderbuch und ich möchte mich noch einmal bei Steffi für den tollen Tipp bedanken. :knuddel:

Von seiner Tante hat Leon überings auch noch ein Kinderbuch bekommen, welches genau zu diesem Buch passt, aber in dem Buch haben wir noch nicht angefangen zu lesen!



[isbn]3499212005[/isbn]

Leon`s Tante (unsere jüngste Tochter) hat gerade erst ihre Ausbildung begonnen und daher hat sie sich für das günstigere der beiden Bücher entschieden.  :zwinker:
An diesem Buch sieht man aber mal wieder, gute Kinderbücher müssen nicht unbedingt teuer sein!

Habt ihr auch gute Kinderbücher gefunden, die ihr vielleicht empfehlen könnt???

Ich würde mich freuen, wenn ich hier weitere Hinweise bekäme, denn der Nikolaus und der Weihnachtsmann bringen bei uns Traditionsgemäß immer auch ein neues Buch und ein neues Spiel mit!  :->

Liebe Grüße
Annette

Liebe Grüße Annette

Offline Lena

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #1 am: 31. Juli 2007, 14:01:07 »
Hallo Annette,

eine sehr schöne Idee von Dir diesen Thread zu eröffnen und da ich selbst auch immer auf der Suche nach Büchern für Ben bin wäre es echt schön auch hier einige Anregungen zu bekommen.

Nur zur Info Ben wird im Dezember 3 Jahre alt.

Was der Zauberwald erzählt hört sich sehr vielversprechend an aber ich glaube das ist doch schon etwas für ältere Kinder, oder ?

Ben liebt momentan die Geschichten vom kleinen Rabe Socke und hat sich aus der Bücherei folgendes ausgeliehen:



[isbn]3480220541[/isbn]

Kurzbeschreibung
Der kleine Rabe hat ein Problem. Immer verschwinden seine Lieblingssachen - und jetzt ist auch noch seine Ringelsocke weg! Da hilft nur eins: Er muss auf Schatzsuche gehen, natürlich zusammen mit Eddi-Bär und allen anderen Piratenfreunden. Schon bald haben sie tolle Schätze gefunden, aber der kleine Rabe ist nicht zufrieden, denn die Socke ist noch nicht wieder aufgetaucht. Nun sind die kleinen Rabenfans gefragt, denn sie können den Raben aktiv bei der Suche unterstützen, indem sie hinter die zahlreichen Klappen schauen.

Das Buch ist wirklich sehr schön gestaltet und vor allem die vielen Klappen gefallen Ben sehr gut. Es ist jetzt auch noch nicht so viel Text so das es ihm irgendwie langweilen würde.

Was er auch heiß und innig und auswendig liebt ist

Die kleine Raupe Nimmersatt

http://ec1.images-amazon.com/images/I/217SFZF4G5L._AA170_.jpg

[isbn]3806741360[/isbn]

Die kleine Raupe schlüpft aus dem Ei und hat nur noch Fressen im Sinn. Eine Woche lang frisst sie sich durch allerlei Obst und Süßigkeiten und hinterläßt Fraßspuren auf den Buchseiten. Dann baut sie sich einen Kokon und entpuppt sich als farbenprächtiger Schmetterling.
Spielerisch kann das Kind mitzählen und lernt die Wochentage kennen. Die farbenfrohen, kollageähnlichen Bilder und der kurze, humorvolle Text sind bereits für kleine Kinder gut zu begreifen.

Letztens durfte sich Ben selbst ein Buch aussuchen und kaufen und das war dieses hier:

Die Baustelle



[isbn]3473332992[/isbn]

Wer arbeitet auf der Baustelle? Was macht ein Löffelbagger? Wie bauen Eskimos ihre Häuser? Liebevolle Illustrationen und zahlreiche Spieleffekte geben Antwort auf die Fragen der kleinen Bagger-Fans.

Diese Buchreihe ist sehr interessant und die Sachen werden sehr anschaulich und einfach erklärt. Und selbst Mama weiß jetzt auch, dank Ben  :->. das es nicht nur Bagger sondern auch Frontlader gibt. Das Buch hat auch viele Klappen die aber sehr stabil sind und nicht sofort abreißen wenn der kleine mal dran zieht.

So das war es jetzt erstmal.

LG
Lena
Ich lese:
Rebecca Gable: Das Spiel der Könige

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2312
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #2 am: 31. Juli 2007, 19:58:37 »
Hallo Lena,

Dieses Buch vom kleinen Raben finde ich schon wieder toll, es kommt direkt mit auf meine Einkaufsliste. :->

Das Buch vom Zauberwald kann man so ab dem 3 Lebensjahr nehmen, denn es sind Geschichten von dem Hasen der Zahnschmerzen hat da drin oder auch eine lustige Geschichte von der Mücke Pieks u.s.w. drin.
Leon wird jetzt am 15.08. auch erst 4 Jahre alt, aber er hört eben gerne Geschichten von Tieren und ihren Sorgen und das ist in diesem Buch gegeben. Lustig, aber auch lehrreich, ist auch die Geschichte vom "blinden Fisch"!
Die Geschichten hat man innerhalb von 10-15 Min. vorgelesen und länger hören die Kinder in diesem Alter eh` nicht konzentriert zu. :flirt:

Das Baustellenbuch aus der Junior Reihe hat Leon auch schon und auch die Raupe Nimmersatt.

Mal schauen, vielleicht finden sich noch andere Muttis hier wieder mit Tipp`s.

Ich hoffe sehr darauf, denn wie gesagt Bücher gibt es für unsere Kinder zu jedem erdenklichen Anlass! :-)

Liebe Grüße
Annette

Liebe Grüße Annette

Offline Tecil

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 237
  • An rud a lionas an tsuil lionann sé an croi !
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #3 am: 01. August 2007, 10:56:45 »
Hallo ihr Lieben,

bin weder Mutti noch Oma, aber auch ich war mal Kind  :->

Ich habe geliebt... und immer noch im Regal:
(Standard wie Lindgren und Ende außer acht)

Delfinensommer - Katherine Allfrey

Zauberer von Oz

Das Regenbogenmärchen - Dalmais

Zugegeben für 8-12 Jährige, aber wirklich schöne Bücher die mir meine Ma auch vorher schon vorgelesen hat.

LG Tecil


Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3431
    • Buchrebellin
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #4 am: 01. August 2007, 17:54:46 »
Hallo Ihr Lieben!

Erstmal - toll, das mein Tipp mit Heinrich Hannover so gut angekommen ist. Ich finde da haben beim Vorlesen nicht nur die Kinder was davon!  :flirt:

Zum später Vorlesen geht für mich kein Weg an Astrid Lindgren vorbei. Ich hänge mich jetzt ganz weit aus dem Fenster, aber ich glaube, Kinder, die kein Astrid Lindgren Buch kennen, denen fehlt was im späteren Leben!  :-)

Aber über das Thema werde ich mal noch ein wenig sinieren - hab nur gerade wenig Zeit!

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Lannie

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1186
    • The Viewfinder
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #5 am: 01. August 2007, 18:01:25 »
Hallo,

ich hab auch noch einen Buchtipp, und zwar die Albert-Bücher für etwa 2jährige:

Albert spielt verstecken
Silke Brix und Kirsten Boie


[isbn]3789176400[/isbn]

Was hat Albert heute vor? Verstecken ist doch das schönste aller Mama-Spiele! Albert versteckt sich und Mama muss ihn suchen. Sie sucht unter dem Tisch und dem Stuhl, hinter der Gardine und bei den Mänteln. Wo kann er bloß stecken? "Kuckuck!" ruft Albert. "Wieder da!" Und als er aus dem Spielhaus krabbelt, nimmt Mama ihn ganz fest in die Arme: So froh ist sie, dass sie ihren Albert wiederhat! Mit überraschenden Verwandlungsseiten - zum Mitsprechen und Selberspielen.

"Albert spielt verstecken" liebt Louis über alles, aber auch "Albert geht schlafen" ist sehr schön. Ansonsten gibt es noch:

- Albert macht Quatsch
- Albert ist eine Katze

Die "Wieso? Weshalb? Warum? junior Bücher haben wir auch, noch nicht alle, aber das wird schon. Die kann ich wirklich wärmstens empfehlen.

LG
Lannie
« Letzte Änderung: 09. September 2008, 16:30:20 von Lannie »
Liebe Grüße
Lannie aka Cait

The Viewfinder

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2312
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #6 am: 02. August 2007, 10:39:56 »
Hallo Zusammen,

@Steffi
Es stimmt, Astrid Lindgren muss in jedes Bücherregal und ich habe hier noch die Bücher unserer Kinder. Sprich zu gegebener Zeit werde ich diese Lindgren Bücher an Leon weitergeben. Für mich müssen da unbedingt Die Kinder aus Bullabü und auch Karlson vom Dach in das Bücherregal eines kleinen Jungen. :zwinker:

Ronja die Räubertochter....na ja warten wir mal ab, vielleicht kommt ja bei unserer jüngsten Tochter mal eine Enkel-Tochter! :-)

Allerdings denke ich, diese Bücher sind dann erst ab dem ersten Schuljahr etwas für die Kinder!

@Lannie
Von den Albertbüchern habe ich auch schon gehört und jetzt da du sie empfehlen kannst (und dabei auch auf Erfahrungswerte zurückgreifst) werde ich sie mit in die Kinderbuchliste hier aufnehmen. Danke für den Tipp.
Die Junior Serie "Wer,wo,was..." haben wir hier auch schon angefangen, aber genau wie ihr noch nicht alle Bücher im Schrank. ABER...das ist nur eine Frage der Zeit! :->

Von einer Erzieherin habe ich gestern auch noch einen Tipp für gute Kinderbücher bekommen, allerdings sind diese Bücher auch nur etwas für 5-7 jährige Kinder und nicht unbedingt für die ganz kleinen.
Diese Bücher zielen darauf ab, Kinder für längere Geschichten und auch für aufwendigere Handlungsstränge zu begeistern. Sprich, es werden in jedem Buch mehrere Handlungen aus dem Leben von "Oma und der Frieda" beschrieben. Aber auch diese Geschichten sind sehr witzig gemacht.



[isbn]3794126009[/isbn]



[isbn]3551371202[/isbn]

Ich denke, es kann nicht verkehrt sein, sich auch mit den Büchern für ältere Kinder zu beschäftigen, denn die Zwerge werden sooo schnell groß..... :winken:

Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette

Offline Dante

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 609
    • Susanne Pilastro
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #7 am: 02. August 2007, 20:45:51 »
Hallo Annette,

spontan fällt mir für etwas größere Kinder folgendes Buch ein:

[isbn]3570210235[/isbn]

Kurzbeschreibung
Die 10-jährige Marianne wird für lange Zeit das Bett hüten müssen. Marianne langweilt sich sehr, bis sie entdeckt, dass sie im Traum genau an den Ort gelangen kann, den sie vorher mit einem Bleistift gezeichnet hat, den sie im Nähkästchen ihrer Mutter fand.

In ihren Träumen trifft sie Mark. Weil sie im Laufe der Geschichte eifersüchtig auf ihn ist, zeichnet sie ihm ein Gefängnis. Als sie merkt, welche bedrohlichen Folgen dies - nicht nur im Traum - hat, will sie alles wegradieren, aber das geht nicht. Strich für Strich, Traum für Traum versucht sie, Mark zu helfen und ihn wieder zu befreien.

Über den Autor
Catherine Storr wurde 1913 in London geboren. Nach dem sie mehrere Jahre als Ärztin gearbeitet hatte, gab sie diesen Beruf auf, um sich ganz aufs Schreiben zu konzentrieren. Neben einigen Büchern für Erwachsene sind zahlreiche Kinderbücher von ihr erschienen, einige auch in deutscher Sprache. Dies Buch war als Hardcover bei Ueberreuter und als Taschenbuch bei dtv lieferbar, beide Ausgaben sind vergriffen. Die OMNIBUS-Taschenbuch-Ausgabe ist die einzige lieferbare, deutschsprachige Ausgabe. Catherine Storr verstarb im Januar 2001.

Ich hab es heute noch im Schrank stehen...

LG
Dante

Offline Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #8 am: 02. August 2007, 23:17:40 »
Hallo Annette,

prima Idee, dieses Thema hier anzubringen!

Ronja die Räubertochter....na ja warten wir mal ab, vielleicht kommt ja bei unserer jüngsten Tochter mal eine Enkel-Tochter! :-)

Ach, das Buch macht sich auch prima für einen Jungen - vor allem wenn er Birk heißt  :-> :-> :->
Unser Birk fand Buch und Film klasse - nur wollte er uns erst gar nicht glauben, dass der Junge im Buch tatsächlich so heißt wie er  :-).

Zitat
Von einer Erzieherin habe ich gestern auch noch einen Tipp für gute Kinderbücher bekommen, allerdings sind diese Bücher auch nur etwas für 5-7 jährige Kinder und nicht unbedingt für die ganz kleinen.
Diese Bücher zielen darauf ab, Kinder für längere Geschichten und auch für aufwendigere Handlungsstränge zu begeistern. Sprich, es werden in jedem Buch mehrere Handlungen aus dem Leben von "Oma und der Frieda" beschrieben. Aber auch diese Geschichten sind sehr witzig gemacht.

Meine Kinder lieben die Frieder-Bücher! Und einige Sprüche daraus sind schon in den Familienslang übergegangen und tauchen immer wieder auf.

Ein paar weitere Lieblinge meiner Kinder (und mir) will ich Dir/Euch auch noch nennen - auch wenn es mir schwer fällt mich da auf 'ein paar' zu beschränken  :-):
Die 'Mama Muh' -Bilderbücher
Petterson und Findus - Bilderbücher
Der kleine und der große Bär- Bilderbücher
Der kleine Ritter Trenk - was für etwas ältere Kinder
diverse Bücher von Cornelia Funke

Und Birk hat die 'Geschichten vom magischen Baumhaus' für sich entdeckt - da kann ich allerdings nicht viel zu sagen, da er die ganz allein gelesen hat. Das ist auch erstmal ein merkwürdiges Gefühl, kann ich Euch sagen...  :-)

Ach ja, das mit den schönen Coverbildern, die Ihr hier immer reinsetzt hab ich noch nicht kapiert  :rotwerd:. Wenn mir das mal einer erklärt liefer ich die gern noch nach...
Liebe Grüße,
Christiane


Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2312
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #9 am: 03. August 2007, 10:11:45 »
Hallo Christiane,

das mit den Bildern / Buchcovern einfügen, du da habe ich eine lange, geduldige Nacht am PC verbracht bis ich den Trick für mich raus hatte.  :rollen:

Sehen wir uns beim Forumstreffen??? Dann könnte ich das eher mündlich, als schriftlich erklären!!! :rotwerd:

Ich will aber gerne deine Cover in dieses Posting einfügen, denn von diesem "kleinen Ritter Tenk" habe ich auch schon gehört und Petterson und Findus haben auch meine Mädchen gerne gehört bzw. später noch selbst gelesen!



[isbn]3789169161[/isbn]

Produktbeschreibung:

Es war einmal ein alter Mann, der hieß Pettersson. Der war oft so allein, dass er sich am Morgen am liebsten die Decke über den Kopf gezogen hätte und verschwunden wäre. Bis seine Nachbarin ihm einen Pappkarton brachte, auf dem äFindus grüne Erbsen stand. Drinnen waren aber keine grünen Erbsen. Drinnen war ein Kater, der noch so klein war, dass er Platz in Petterssons Hand hatte. Jeden Abend las er ihm Geschichten vor. Und eines Tages war es soweit: Der Kater sprach seine ersten Worte. äSo eine Hose möchte ich auch haben, sagte Findus.

Was für einen wunderbaren Kater er doch hatte!



[isbn]378915105X[/isbn]

Kurzbeschreibung
Viele Kinder kennen Mama Muh bereits und wissen, daß sie eine ganz ungewöhnliche Kuh ist, die vielerlei Aktivitäten ausübt. Hier nun zwölf neue Geschichten von Mama Muh und ihrer Freundin, der Krähe aus dem Krähenwald. (Ab 6 Jahre.)

Über das Produkt
Wer Mama Muh kennt, weiß, dass sie eine ziemlich ungewöhnliche Kuh ist. Eine, die keine Lust hat, ihre besten Tage auf der Weide zu verdösen oder im Stall. Wenn andere Kühe zufrieden kauend in die Gegend glotzen, tut Mama Muh mit schöner Regelmäßigkeit eins: aus der Reihe tanzen. Hauptsache, dass der Wind ihr dabei so richtig schön um die Ohren pfeift. Wenn die Krähe aus dem Krähenwald auch oft der Flügelschlag trifft, was macht das schon. Schließlich ist sie Mama Muhs beste Freundin. Und beste Freundinnen müssen zusammenhalten, was immer geschieht. Ein witziges buntes Vorlesebuch mit Bildern von Sven Nordqvist, bekannt geworden durch seine Geschichten vom alten Pettersson und Kater Findus.



[isbn]3451701391[/isbn]

Autorenporträt
Käthe Recheis wurde 1928 geboren, seit 1961 arbeitet sie als Schriftstellerin und Übersetzerin von Jugendbüchern. Rund 50 Titel sind bislang von ihr erschienen, und ihre Werke wurden mit zahlreichen Preisen bedacht.



[isbn]3789131636[/isbn]

Aus der Amazon.de-Redaktion
Der kleine Trenk vom Tausendschlag möchte einmal ein ganz, ganz großer Ritter werden. Aber das ist leichter gesagt als getan. Denn Trenk heißt deshalb Tausendschlag, weil sein Vater so viele Prügel bezieht. Haug vom Tausendschlag ist nämlich ein armer Bauer, der die Abgaben an seinen Ritter, den gemeinen Wertolt der Wüterich, nicht zahlen kann. Dem Ritter gehört er wie das Land, auf dem er ackert, wie seine Schweine und seine Kinder, also auch Trenk vom Tausendschlag. Als eines Tages wieder einmal der eigentlich ganz nette Büttel des Ritters vorbeikommt, um Haug für seine übliche Portion Schläge abzuholen -- und auch noch ankündigt, demnächst das kleine Ferkel der Tausendschlags mitzunehmen, wird es Trenk zu bunt. Er macht sich mit dem Ferkel auf den Weg, um Ritter zu werden. Wie er das dann tatsächlich schafft, welche Abenteuer ihm dort begegnen und welche Rolle feige Rittersöhne, raffinierte Gaukler, bekehrte Räuber, gefährliche Drachen oder trickreiche Ritter dabei spielen, davon erzählt Der Kleine Ritter Trenk von Erfolgsautorin Kirsten Boie.
Der Kleine Ritter Trenk ist ein wundervolles Buch über große Träume, die unerfüllbar scheinen und trotzdem in Erfüllung gehen. Es ist ein Buch voller Humor und Spannung,. Und es ist ein Buch, in dem man auf spielerische Art und Weise ganz nebenbei sogar einiges über das „dunkle Mittelalter“ lernen kann. Gänzlich sympathisch wird es Leseabenteuer nicht zuletzt durch die zauberhaften Zeichnungen von Barbara Scholz. Ein Lesevergnügen für junge Ritter und Burgfräuleins ab sechs Jahren. --Isa Gerck

Kurzbeschreibung
Auf ins Leseabenteuer! Mit Ritterglück und Drachenmut Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang - ja, so heißt es wohl! Aber ist es nicht schrecklich ungerecht, das alle Bauern ihrem Ritter gehören und kein bisschen sich selbst? Das findet jedenfalls der Bauernjunge Trenk. Er will es einmal besser haben als sein Vater, der schon wieder auf der Burg Schläge bekommen soll. Und so bricht Trenk mit seinem Ferkelchen am Strick auf in die Stadt, um dort sein Glück zu machen. Doch so einfach, wie Trenk sich das vorgestellt hat, ist es nicht mit dem Glück - gut, dass er auf seinem Weg immer wieder Freunde findet, die ihm weiterhelfen. Und wer hätte gedacht, dass der kleine Ritter Trenk vom Tausendschlag schließlich sogar gegen den gefährlichen Drachen ins Feld ziehen wird? Ein Lieblingsbuch für die ganze Familie - zum Vorlesen und Selberlesen. Im großen Vorleseformat, aufwändig ausgestattet mit Lesebändchen und Leinenrücken. Und mit mehr als 200 farbigen Bildern von Barbara Scholz!

So ich hoffe ich habe alle Info`s zu deinen Kinderbuchvorschlägen hier unterbringen können.

@Dante:

Dein Buchvorschlag klingt sehr gut, besonders in Anbetracht der Tatsache, dass Kinder sich auch mit den Nöten des "Krank-seins" auseinandersetzen sollten. Ich denke dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für jedes Kind, dass auch mit klarem Blick für menschlichkeit und verständnis erzogen werden soll. Auch wenn ein Kind mit 6-7 Jahren zunächst nur die Geschichte von den Träumen hört oder liest, wird es doch vielleicht die versteckte Botschaft in dem Buch zu einem späteren Zeitpunkt im Leben verstehen und evtl. auch umsezten.

Danke für diesen Vorschlag,(und alle anderen Vorschläge hier) mein Kinderbuch-Kaufzettel nimmt ungeahnte Formen an !!! :umfall:
(Vom Dina A 5 Format gehe ich nun langsam zum DIN A 4 Format über  :wah:  :-) )

Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette

Offline Tecil

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 237
  • An rud a lionas an tsuil lionann sé an croi !
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #10 am: 03. August 2007, 12:07:21 »
Hach, jetzt fällt mir noch ein ganz tolles ein, passend für das Alter...

Meine Freunde im Walde - aber ich denke das ist eine Reihe... sooo süß!

Abenteuer am Fluss von Lucy Kincaid... leider keine Bilder mehr.

LG Tecil

Offline Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #11 am: 03. August 2007, 14:37:37 »
Hallo Annette,

vielen Dank für die Cover und Buchbeschreibungen!
Nur bei dem Bärenbuch hast Du das falsche erwischt - zugegeben war ich mit dem Titel auch sehr ungenau (die Bücher laufen bei uns innerfamiliär unter 'gr. + kl. Bär' und so ...  :rotwerd:).
Aber immerhin weiß ich inzwischen wie der Amazon-ISBN-Link funktioniert:
Kannst Du nicht schlafen, kleiner Bär?
[isbn]3219104231[/isbn]
Gerade diese aus der Reihe ist sooo goldig!

Ich weiß leider immer noch nicht, ob ich zum Treffen komme. Kai hat dann gerade ihre erste Schulwoche hinter sich und ich muß erst mal sehen wie es ihr ergeht und ob ich da dann nicht besser daheim bin...

Liebe Grüße,
Christiane

Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2312
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #12 am: 03. August 2007, 20:37:56 »
Hallo Christiane,

du bist ja schon weit gekommen, das du den Amazon Link einfügen kannst.  :fivel:

Mit den Covern geht es ähnlich, da nimmt man den Button mit dem Bild (zweiter von links "Bild einfügen") und dann klicke ich mit der linken Maustaste auf das Buch-Cover, welches ich einfügen möchte bei Amazon de und da erscheint dann ein Menü, in dem ich auf Eigenschaften klicke und dort sehe ich dann die URL Adresse, die kopiere ich z.B

 http://ec1.images-amazon.com/images/I/5108WR2HCGL._AA240_.jpg 

für das Bärenbuch und füge sie hier in die Klammern ein. Fertig

Also genauso wie die IBSN einfügen für den  Amazon-link!

Und weil ich dank deines Amazon links jetzt schon mal das richtige Buch im Fenster habe hier am PC, füge ich nun den Bären ein den eure Kinder so lieben.



[isbn]3219104231[/isbn]

Ich hoffe, ich habe dir das mit dem Cover einfügen, halbwegs verständlich erklärt, mit ein bischen Übung hast du das bestimmt schnell raus. :zwinker:
Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns bei Kathrin treffen würden, aber ich kann auch gut verstehen, dass du vorrangig an deine kleine "Erstklässlerin" denken mußt.

Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette

Offline Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4714
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #13 am: 04. August 2007, 00:07:12 »
Hallo Annette,

ja, danke, das klingt so als könnte ich es verstehen - aber, äh, ich bin grad sooo müd. Der Test muss warten *gähn*.
Ich hab seit heute ein neues Fahrrad und musste natürlich gleich den WE-Einkauf per Rad machen. Und dann haben wir noch einen 7 m³-Container mit Bauschutt beladen. Ich bin stehen freihändig k.o.

Aber Du hast ja das richtige Cover nun auch gefunden. Schau Dir das Buch mal an - das ist so süß wie der große immer mehr Lampen ranschleppt weil der kleine sich im Dunkeln fürchtet. Und ihm schließlich - nein, halt, auch hier will ich nicht zu viel spoilern  :->

Liebe Grüße,
christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2312
Re: Meinungen u. Tipp`s zu Kinderbücher
« Antwort #14 am: 05. August 2007, 16:11:19 »
Hallo Christiane,

Zitat
ja, danke, das klingt so als könnte ich es verstehen - aber, äh, ich bin grad sooo müd. Der Test muss warten *gähn*.
 

Na da bin ich dann mal gespannt, welches Kinderbuch du uns mit deinem Test-Postig empfiehlst.  :zwinker:

Viel Glück dabei. :knuddel:

Liebe Grüße
Annette
Liebe Grüße Annette