Smaltalk zwischendurch...

  • 1811 Antworten
  • 344877 Aufrufe

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6367
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #525 am: 12. Juli 2011, 23:18:14 »
Hey Hans,

ich kann zwar nicht für Susanne sprechen, aber ich würde Dir darauf antworten:
Weil auf sooo eine Idee garantiert nur ein Erwachsener kommen würde. Die Kinder spielen das einfach und abstrahieren daraus nicht den nächsten Zoff im Kinderzimmer.
Wenn Du Kinder zu friedliebenden Erwachsenen erziehen willst musst Du anderswo ansetzen als dabei, ihnen jedes konfrontative Spiel zu streichen. Sie müssen lernen wie man mit Konflikten auf eine humane Art umgeht, nicht wie man jeder solchen Situation ausweicht - ausweichen funktioniert nicht.

:winken: Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Dante

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1187
    • Susanne Pilastro
Re:@Hans: Jetzt lass aber mal die Kirche im Dorf!
« Antwort #526 am: 12. Juli 2011, 23:48:44 »
"Ist das mit dem Schach wirklich so eine gute Idee? - Ich meine Schach ist letztendlich nichts anderes als eine abstrakte Form von Krieg und ich bin mir nicht so sicher, ob wir unseren Kindern das Kriegspielen beibringen sollten, wenn sie noch so klein sind." wieso hälst du meine Ansicht für Blödsinn? - Kannst du mir das mal näher erklären?

Du möchtest darauf eine Antwort? Nun, ich weiß nicht, ob ich es so neutral wie Christiane formulieren kann...

Ich kenne Dich nicht persönlich, daher halte ich meine spontanen Gedanken zu dieser Aussage besser zurück.
Aber auf so eine Idee kommen normalerweise nicht mal Erwachsene... Du hast offenbar keine Ahnung, was da draußen als Kriegsspiel gehandelt wird... Ich dachte ohnehin zunächst, Du machst einen Scherz... Offenbar nicht...

Mehr sag ich dazu auch nicht.

LG
Susanne




Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3322
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #527 am: 13. Juli 2011, 13:38:29 »
Hi,

danke für die Antworten. Die Aussage von Christiane hat mich nachdenklich gestimmt, da könnte ich durchaus sogar zustimmen.
Und was "da draussen" so alles als Kriegsspiel gehandelt wird, weis ich wirklich nicht, weil ich mit dem Spiele- bzw. ganz allgemein dem Spielzeugmarkt nichts zu tun habe. Aber ich habe leider auch keine eigenen Kinder und wenig bis gar nichts mit anderen Kindern zu tun. Deshalb kann ich auch nicht wissen, was die als Kriegsspiel einschätzen und wie sie es bewerten, wobei das jetzt schon wieder ein Schritt weiter geht, als die Aussage zum Schachspiel.

:winken:
Hans


P.S. @Xandi: Was hälst Du denn jetzt von meiner Aussage? - Du hast zuletzt einen etwas ratlosen oder zumindest irritierte Eindruck zurück gelassen.



Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #528 am: 13. Juli 2011, 14:46:46 »
Deshalb kann ich auch nicht wissen, was die als Kriegsspiel einschätzen und wie sie es bewerten, wobei das jetzt schon wieder ein Schritt weiter geht, als die Aussage zum Schachspiel.

Menschen mit Waffen erschießen, dass sind die gängigen Kriegsspiele heute.

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6367
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #529 am: 13. Juli 2011, 19:28:48 »
Hans, guck mal spaßeshalber was es so an PC-Spielen und Spielen für irgendwelche Spielkonsolen gibt. Da wird einem teils schon von den Bildern schlecht. Guck was es so an Fernsehfilmen gibt. Und geh davon aus, dass viel zu viele Kinder von ihren Eltern mit solchen Bildern alleingelassen werden.
Nicht nur werden da Menschen 'einfach erschossen', sie werden auf mögl. blutrünstige Weise zermetzelt.

Im Gegensatz dazu: ich hab selbst zwar wenig Schach aber viele andere Spiele gespielt wie z.B. Risiko, bei dem eindeutig 'Krieg geführt' wird. Trotzdem halte ich mich für einen friedliebenden Menschen.

 :winken: Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3322
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #530 am: 13. Juli 2011, 20:25:19 »
Menschen mit Waffen erschießen, dass sind die gängigen Kriegsspiele heute.

das ist für mich kein Spiel mehr! Insbesondere, wenn man es auf die realen Kriege bezieht, die zur Zeit stattfinden.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #531 am: 13. Juli 2011, 21:47:37 »
hallo an alle

@Hans: ich war nicht wirklich irretiert oder ratlos. Nur der gleichen Meinung wie Susanne.
Da ich Dich und Deine Beiträge schon länger kenne, Dich aber gerne mag, hab ich beschlossen, meine Meinung für mich zu behalten.
Das ist alles!  :-B

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline illi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 748
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #532 am: 14. Juli 2011, 21:37:07 »
Hallo in die Runde!

Was haltet ihr von diesem Wetter?

Ehrlich gesagt, ich habe einen unbändigen Drang zu motzen, dieses auf und ab geht mir total auf den Senkel.
Abgesehen von der täglichen Kleiderwahl macht mich das Wetter im Moment rasend, jeden morgen schaust erstmal wie der Himmel sich heute zeigt, macht mir dieses hinundher den Kopf schwindelig.
Ich weiss, dass es im Juli ab der Mitte immer schönes Sommerwetter war, dieses Jahr lässt uns diese Wetterkapriolen wahrscheinlich erst im August ein bisschen länger die Sonne geniessen.

Es ist zum verrückt werden!   So, hab mich ausgemotzt.

LG illi

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3322
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #533 am: 14. Juli 2011, 22:06:16 »
Hi there,

@Xandi:
@Hans: ich war nicht wirklich irretiert oder ratlos. Nur der gleichen Meinung wie Susanne.
Du bist mir aber nicht böse, wenn ich Dir das jetzt nicht abkaufe, oder? - Diesen Beitrag:

:hmschild:  Krieg??

Xandi
deute ich nämlich genau so: nämlich Irritiertheit und Ratlosigkeit.

Zitat von: Xandi
Da ich Dich und Deine Beiträge schon länger kenne, Dich aber gerne mag, hab ich beschlossen, meine Meinung für mich zu behalten.
Das ist alles!  :-B

Xandi
Ach Leute, wenn Ihr meint, das ich bekloppt bin, dann sagt es auch. Das ist doch im Forum allemal leichter als in Natura. Und ganz nebenbei gibt es Dinge im Leben, bei denen weis ich auch so, das ich in dem Fall bekloppt bin; - das braucht mir also niemand mehr zu sagen. Zum Beispiel meine Büchersammlung. Nebenbei sehe ich es so, das jeder Mensch irgendwo einen Sprung in der Schüssel hat. Der entscheidende Punkt an der Sache ist jedoch, das man es nicht sofort merkt. Bei manchen auch gar nicht, weil der (personifizierte) Zeitgeist den selben Sprung in der Schüssel hat. Soweit mal dazu.

Und was das Thema Kriegsspiele an sich angeht, so ist das Schachspiel wahrscheinlich wirklich die bessere Alternative zu Ballerspielen die dem Horrorsubgenre des Splatterfilms ähnlich sind. - Nichts desto trotz bleibt es auch ein Kriegsspiel, oder will das jemand bestreiten?

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6367
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #534 am: 14. Juli 2011, 22:26:51 »
@ Hans: Ganz ehrlich - ich hab noch niemals nicht an Schach als Kriegsspiel gedacht. Ich hab das nie so interpretiert. Das war für mich immer so ein reines Strategiespiel, also eins von der Sorte, die mir meist zu anstrengend sind. Denn wenn ich spielen will will ich nicht so heftig grübeln müssen  :rotwerd:  :->.
Ist 'Mensch ärger Dich nicht' dann für Dich auch so fragwürdig? Da wird der Gegner ja auch rausgeworfen. Und Go? Das ist sehr territorial - da wird 'Gebiet gemacht'.

 :winken: Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #535 am: 15. Juli 2011, 09:52:17 »
Schach als Kriegsspiel??? Sorry, aber das ist bekloppt.

Katrin

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #536 am: 15. Juli 2011, 11:23:50 »
@Hans:  Auch diesen Beitrag von Dir lasse ich unkommentiert.
DU wirst ja wissen, ob ICH irritiert bin  und wann und ob überhaupt.

Schüttle nur still meinen Kopf

Xandi



Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3322
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #537 am: 15. Juli 2011, 17:30:22 »
@Hans:  Auch diesen Beitrag von Dir lasse ich unkommentiert.
DU wirst ja wissen, ob ICH irritiert bin  und wann und ob überhaupt.

Xandi

Hi Xandi,

nein, das weis ich natürlich nicht, aber so habe ich den Smiley und die Fragezeichen hinter dem Wort Krieg gedeutet. D.h. das war also meine ureigenste Deutung dessen, was Du da von Dir gegeben hast. - Aber anscheinend lag ich mit der Deutung wohl daneben. 

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3322
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #538 am: 16. Juli 2011, 00:13:20 »
Hi Christiane,

@ Hans: Ganz ehrlich - ich hab noch niemals nicht an Schach als Kriegsspiel gedacht. Ich hab das nie so interpretiert. Das war für mich immer so ein reines Strategiespiel, also eins von der Sorte, die mir meist zu anstrengend sind.

aber was ist denn der Sinn von all der Strategie beim Schach? - Antwort: Es geht darum den gegnerischen König Matt zu setzen. Und was heisst das? - Der König wird geschlagen, und seine Figuren damit ihrer Handlungsfähigkeit beraubt. Ich kenn es zwar so, das man sich den letzten Zug, wo der König geschlagen wird, meisst schenkt, aber letzlich kommt es auf's Selbe heraus. Und nennt man Schach ja auch "das königliche Spiel", analog zum persichen Wort "Schah", das König bedeutet. Und womit waren Könige in der Vergangeheit sehr oft beschäftigt? - Ein Blick in die Geschichte lehrt, das viele damit beschäftigt waren, Krieg zu führen.
Oder von einer anderen Seite betrachtet: was symbolisieren die Figuren denn eigentlich? Heinzelmännchen?? - Wohl eher nicht, wenn man sich einige eher hochpreisige Figurensätze mal genauer ansieht. Die sehen dann meisst aus wie Ritter, Landsknechte und ähnliche Leute, die man zusammenfassend meist als Soldaten bezeichnet. Und dann lehrt die Wikipedia über die Geschichte des Schachspiels:
Zitat von: Wikipedia
In der folgenden Tabelle sind die Namen der Figuren dargestellt, wie sie vom Indischen über das Persische und Arabische nach Europa gelangt sind:
Gegenüberstellung der indischen, persischen, arabischen, lateinischen, englischen und deutschen Namen der Figuren
SanskritPersischArabischLatein   EnglischDeutsch
Radscha (König)SchahSchahRex   KingKönig
Mantri (Minister)Vazir (Wezir)FirzRegina (Königin)   QueenDame
Gajah (Kriegselefant)Fil (Elefant)al-FilEpiscopus/Comes/Calvus   Bishop/CountLäufer
Ashva (Pferd)Asb (Pferd)Fars Miles/Eques   KnightSpringer
Ratha (Streitwagen)RochRuchRochus/Marchio   RookTurm
Padati (Fußsoldat)PiadehBaidaqPedes/Pedinus   PawnBauer
Ich denke, da sprechen die Übersetzungen der Sanskritnamen eigentlich schon für sich, speziell bei Läufer, Turm und Bauer. - @Katrin: Also was ist jetzt bekloppt an der Behauptung, das Schach ein Kriegsspiel ist? - Ein hoch abstraktes zwar, aber eben ein Kriegsspiel.

Zitat von: Christiane
Denn wenn ich spielen will will ich nicht so heftig grübeln müssen  :rotwerd:  :->.
Das ist ja auch Dein gutes recht. - Und da stimme ich Dir auch zu.

Zitat von: Christiane
Ist 'Mensch ärger Dich nicht' dann für Dich auch so fragwürdig? Da wird der Gegner ja auch rausgeworfen.
In der Tat ist das ein Grund dafür, das ich das nicht gern spiele. - Ich hab da nämlich meisst das Pech, andauernd heraus geworfen zu werden. Aber der Unterschied zum Schach ist ja der, das eine beim MÄDN rausgeworfene Figur wieder von vorne anfangen kann, während eine beim Schach geschlagene Figur raus ist.

Zitat von: Christiane
Und Go? Das ist sehr territorial - da wird 'Gebiet gemacht'.
Go kenne ich bisher nur dem Namen nach. Gemäss der Wikipedia hat es zwar auch einen militärischen Hintergrund, aber es geht nicht explizit darum, eine gegnerische Figur in der Form fertig zu machen, wie es beim Schach der Fall ist.


So und um jetzt noch mal auf die Eingangsfrage zurück zu kommen, nämlich ob es Sinnvoll ist, Kindern das Schachspiel beizubringen?
Wahrscheinlich ist es sinnvoller, den Kindern Schach beizubringen, um ihren Verstand zu schulen, in der Hoffnung, das sie ihn später dazu benutzen, etwas Gutes zu tun, als das man sie mit Ballerspielen à la Doom und Konsorten allein lässt. Das ändert aber nichts daran, dass ich es grundsätzlich problematisch finde, das sich Kinder in Europa schon früh mit Krieg (eben auch in abstrakter Form) beschäftigen, obwohl wir es als Gesellschaft nicht nötig haben. Denn wenn der Krieg der symbolische Vater des Fortschritts ist, dann wird es Zeit, das wir uns nach einer neuen symbolischen Vaterfigur umsehen!

:winken:
Hans


Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline KitCat

  • Kaminkehrer
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re:Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #539 am: 16. Juli 2011, 00:58:00 »
Weil  hier grade so viel über Schach diskutiert wird, ich empfehle jedem mal die Schachnovelle von Stefan Zweig zu lesen. Ganz tolles Buch, hat mich schon in der Schule beeindruckt. Wir habens damals gelesen, weil wir auch soviele Schachspieler in der Klasse hatten die übrigens alle auch gute Mathematiker, Physiker und Informatiker waren. Und ehrlich das war eines der wenigen Bücher von dem am Ende alle begeistert waren. Davon gibts auch eine Verfilmung mit Curd Jürgens in der Hauprolle, aber naja die kann man sich auch getrost sparen.
Jedenfalls ich stimme meinen Vorrednerinnen zu, ich finde durchaus dass Kinder vom Schachspielen profitieren. Mir hats jedenfalls mit Sicherheit nicht geschadet, behaupte ich jetzt mal so.  :wieher:
Dazu ein Zitat aus "Das Lächeln der Fortuna" von Rebecca Gablé, weils grad so schön zum Thema und der Diskussion passt :zwinker::

Zitat
"Wißt Ihr, warum man es das Spiel der Könige nennt?" Weil man dem Gegner seine Bauern zum Fraß vorwirft, fuhr es Robin durch den Kopf. Statt dessen sagte er: "Weil es um Strategie geht, denke ich." Lancaster wiegte den Kopf hin und her. "Das drückt es höflich aus. Strategie bedeutet in diesem Falle Voraussicht und die Fähigkeit, die klügeren Fallen zu stellen. Auf verschlungenen Pfaden zu denken."

Derzeit lese ich: Der dunkle Thron - Rebecca Gablé