Smaltalk zwischendurch...

  • 1776 Antworten
  • 337512 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1020 am: 14. September 2015, 16:14:27 »
Tach zusammen,

falls es hier jemaden interessieren sollte: Dieser Beitrag stammt von mir. Falls das hier niemanden interessiert, ist es auch nicht schlimm.  :flirt:

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5992
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1021 am: 14. September 2015, 20:15:38 »
Hey Hans,

klar les ich das. Diese Entwicklung find ich durchaus auch sehr spannend, denn ich hab ja noch mit einem Kurs im Maschineschreiben auf einer kleinen 'Reiseschreibmaschine' angefangen und im Keller steht eine noch vieeel ältere Maschine - geerbt von meiner Mutter - die vermutlich schon museumstauglich ist.
Von daher muss ich Dir auch gleich in einem Punkt widersprechen: auf so einer Maschine waren auch alle Satz- und Sonderzeichen vertreten. Es gab: !"§%&/()=?`´*+-_'<>.:,;~  Und ich glaub auch noch $ oder das Zeichen fürs engl. Pfund, wobei ich mir da nicht so sicher bin. Bei unserer Maschine daheim gab es auch noch das Cedille und ein Zeichen, von dem ich nicht weiß, wie ich es hier hineien krieg (benutzt man bei Größenangaben unterhalb von mm). Dazu natürlich noch Tab und eine Taste, um den Wagen ganz nach vorn oder hinten zu schicken und für den Zeilenwechsel. Außerdem die Taste, um zwischen den kleinen und großen Buchstaben (bzw. oben und unten auf jedem Typenstempel) zu wechseln.
Unterstreichen konnte man hier auch schon, aber fett oder kursiv - das ging nicht.

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich es als Kind ganz klasse fand, die Tasten unserer großen Maschine soooo schnell zu betätigen, dass es in der Mitte dann zu Typenhebelsalat kam  :->. Nur meine Mutter fand das garnicht so toll, wenn ich ihr Maschinchen so ärgerte  :meckern: .

Damals musste man auch echt fleißig üben, um möglichst fehlerfrei zu tippen. Denn in wichtigen Unterlagen war Tipp-Ex nicht erwünscht. Solche Korrekturen waren zwar praktisch, aber man sah natürlich, dass da korrigiert worden war. Also hieß es bei wichtigen Dokumenten: ein Tippfehler = ganze Seite nochmal schreiben!  :wah: Was war ich begeistert von der elektrischen Schreibmaschine im AStA - da konnte man immerhin die jeweils letzte Zeile nochmal korrigieren, ehe der Text auf dem Papier erschien. Dafür gab es ein kleines Display, in dem man sehen konnte was man gerade getippt hatte. Oh, und da hab ich anfangs ständig etliche gleiche Buchstaben produziert, weil der Anschlag so leicht war und ich es gewohnt war, so richtig mit Kraft in die Tasten zu hauen  :-) . (Und Dein Text zeigt, dass man sooo viel heute nicht mehr übt, denn da hat sich doch der ein oder andere Tippfehler eingeschlichen   :->   :asbachuralt: )

Und dann die Nadeldrucker - meine Güte, was haben die einen Lärm gemacht! Die waren zu Anfang meiner Studienzeit das was die meisten Leute mit nicht gar so dickem Geldbeutel hatten. Alles andere war noch sehr unerschwinglich. 

WYSIWYG - das war für uns 'nur-Nutzer' und 'nicht-Computerfreeks' dann nochmal so ein großer Schritt zum viel einfacheren Umgang mit dieser 'Luxus-Schreibmaschine'.

Dein Text ist wirklich sehr interessant. Vieles davon hat mir mein Mann schon mal irgendwann erklärt, aber das ist zum Teil ewig her. Und so schön zusammengefasst und schriftlich hat das was.  - *hier fehlt ein Beifall-Smilie*.

Bis dann, :winken:
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4162
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1022 am: 15. September 2015, 10:03:03 »
argh....da muss ich Schrittweise weiterlesen....zuviel Info.....aber bisher gut.

LG Carola
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2454
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1023 am: 15. September 2015, 19:56:58 »
Hallo Hans,

dein Artikel ist wirklich gut geschrieben. Allerdings konnte ich nicht alles "verinnerlichen" denn das war mir doch zu viel "Input".  :flirt:
Ich denke für jüngere Computerfreunde ist dieser Artikel von dir sicher interessant.

Also den Bo-Stadtspiegel vom letzten WE habe ich nicht mehr organisieren können. Bei den Sintfluten die gestern und heute vom Himmel kamen, hatte ich auch nicht die Motivation lange draußen herum zu laufen.
Aber man kann ja alles im Internet suchen ohne nasse Füße zu bekommen.   :->


Gefunden habe ich diesen Artikel:

http://www.lokalkompass.de/bochum/kultur/lucie-flebbe-schreibt-bochum-krimis-d581324.html

War das der Artikel den du meintest?
Da steht doch drin, das Lucie während ihrer Reitausbildung oft mit dem Zug an Bochum vorbei gefahren ist und sich immer überlegt hat, was wohl wäre wenn sie in Bochum einfach aussteigen würde.

Offenbar ist sie dann irgendwann wirklich mal in Bochum ausgestiegen.  :-)

Liebe Grüße
Annette 

Liebe Grüße Annette

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1024 am: 15. September 2015, 23:19:48 »
Hi there,

schön, dass sich auch hier einige für den Gastblogbeitrag interssieren.  :flirt:
Ihr könnt Eure Ansichten übrigens auch dort in der "Kommentarspalte" hinterlassen. Eine Anmeldung ist da nicht erforderlich. - Genauo wie damals, als dieses Forum noch bei Parsimony lief...

@Christiane: speziell Deine Anmerkungen zur Schreibmaschiene würden den Beitrag noch sehr schön ergänzen.

@all: Dass es sehr viel Input ist, weis ich auch. Aber wie die Kommentartorin JoselB im Kommentar #26 schreibt:
Zitat
Und wenn auch viel zu lang, so hatte ich trotzdem bei jedem zweiten Absatz oder so den Reflex “Da müsse man aber unbedingt noch XY dazu sagen”,
Das sehe ich ja so ähnlich, weshalb ich im Kommentar #33 geantwortet habe:
Zitat
*gg* ja, da war es schon nicht immer leicht zu entscheiden, was ich denn jetzt weg lasse.

@Annette:
Also den Bo-Stadtspiegel vom letzten WE habe ich nicht mehr organisieren können. Bei den Sintfluten die gestern und heute vom Himmel kamen, hatte ich auch nicht die Motivation lange draußen herum zu laufen.
Ich hab speziell von gestern zwar nur mehr oder weniger lange Schauer in Erinnerung, aber das Wetter war für längere Aufenthalte im Freien wirklich nicht geeignet. Allerdings ist der Artikel, den Du da online aufgetrieben hast, der Gleiche, der auch bei mir im Stadtspielgel steht. Jedenfalls stimmen das Bild und die ersten Absätze überein. Weiter hab ich es nicht überprüft.

Zitat
Offenbar ist sie dann irgendwann wirklich mal in Bochum ausgestiegen.  :-)
Muss wohl, sonst würde sie die Stadt ja nicht kennen.

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1025 am: 23. September 2015, 02:14:12 »
Hi there,

@Christiane: Du bist doch auch in der Gegend um Ramstein zu Hause, wenn ich mich nicht irre. Dann wäre das hier evtl. was für Dich, oder?

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5992
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1026 am: 23. September 2015, 07:11:16 »
Hey Hans,
danke für den Link. Ja, das Thema kenn ich so lange ich in KL und Umgebung wohne - also schon seeehr lang :rollen:. Dabei hab ich immer wieder festgestellt, dass sich die 'Zugereisten' da oft viel mehr mit auseinandersetzen als die Leute, die hier geboren wurden. Wenn man damit aufwächst, dass sich die Amerikaner auf der Base und in ihren diversen Wohngebieten/Kasernen/... aufführen als wären sie in USA und nicht in D, dann scheint man dazu zu neigen, das einfach als gegeben hinzunehmen. Hier gibt es Ortsteile mit Geschäften, in denen Du nut mit Dollar zahlen kannst. Und viele Deutsche freuen sich, wenn sie amerikanische Bekannte haben oder aber auf der Base arbeiten und dann dort in den amerikanischen Läden (sehr günstig) einkaufen können  :rollen:. Nach 9/11 wurde eine bis dahin öffentliche Straße durch ein amerikanisches Wohnviertel komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt - und nie wieder geöffnet. Und niemand regt sich auf!!!
Ich bin mit unsern französischen Gastkindern immer mal an den amerikanischen Arealen vorbeigekommen und die waren mal wirklich völlig entgeistert. So etwas wäre in F völlig undenkbar und hier live und in Farbe die Folgen des Weltkriegs zu sehen, die bis heute so deutlich sind, das war fast eine Art Kulturschock für sie.

Hier in unserm Dorf wurde und wird grad wieder heftiger diskutiert, denn die Amerikaner haben beschlossen, dass ihr Krankenhaus in Landstuhl zu klein geworden ist. Nun bauen sie in unserer Verbandsgemeinde ein neues, riesiges Krankenhaus. Das Grundstück ist ein uraltes Militärgelände, das die Amerikaner schon seit dem Krieg nutzen. Seit den 80ern wird vermutet, dass dort Pershings und Cruise Missiles gelagert/stationiert sind. Aber nichts genaues weiß man nicht. Auch weiß keiner so genau was dort aktuell noch lagert. Mit großer Wahrscheinlichkeit müsse vor Baubeginn erstmal allerlei an Altlasten, Munition,... entsorgt werden. Bisher war in dem Wald über lange Zeit außer der Lagerung nicht viel passiert - ist also zu so einer Art Naturschutzzone geworden. Über diese Schiene wurde auch versucht, das Krankenhausprojekt zu kippen. Aber kannst es Dir denken: das hatte höchstens den Baubeginn ein wenig verzögert, zu ein paar 'Ausgleichsmaßnahmen' geführt, aber am eigentlichen Bau nichts geändert. Hier wird rund 1 Milliarde € investiert! So ein Prokjekt lassen die nicht einfach fallen.
Der Haken ist, dass es hier auch genug Befürworter gibt: die Amerikaner sind hier einer der größten Arbeitgeber. Sie haben etliches an Wohnraum gemietet. Sie konsumieren hier. Das Krankenhaus bringt auch wieder einiges an Arbeitsplätzen.  - Da kann man über 'so ein bisschen Bedrohung' und 'Panikmache' doch schon mal wegatmen  :rollen:  :hau: .

:winken: Christiane
« Letzte Änderung: 23. September 2015, 22:54:26 von Christiane »
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1027 am: 23. September 2015, 14:23:02 »
Hi Christiane,

das klingt ja nicht gerade ermutigend, was Du da schreibst. Hast du was dagegen, wenn ich Deinen Beitrag an den Herrn Müller von den Nachdenkseiten schicke (email)? - Einen Link auf das Forum hier will ich nicht unbedingt schicken, weil hier ja auch jede Menge anderer Kram steht, der mit dem Thema nix zu tun hat. (Wer das unbedingt finden will, soll das über die Suchmaschiene seines Vertrauens tun.)

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4162
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1028 am: 25. September 2015, 16:03:20 »
Hi,

hab schon lang nix mehr von Xandi gelesen.....Wie geht es dir Süße?

LG Carola
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5992
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1029 am: 25. September 2015, 23:12:28 »
Du hast recht, Xandi ist irgendwie verschollen :-( .
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1030 am: 04. Oktober 2015, 22:21:54 »
Hi,

hab schon lang nix mehr von Xandi gelesen.....Wie geht es dir Süße?

LG Carola
Du hast recht, Xandi ist irgendwie verschollen :-( .
Stimmt. Ich hab gerade mal die Statistiken begutachtet. Danach hat sie Ihr letztes Posting hier am 2. August geschrieben. Habt Ihr mal versucht, sie auf anderen Wege (PM, mail, etc.) zu erreichen?

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5992
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1031 am: 04. Oktober 2015, 23:25:31 »
Hallo Hans,

gute Idee, so eine PN. Hab das daher gleich mal auf den Weg gebracht und warte nun auf Antwort...

:winken: Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3289
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1032 am: 12. Oktober 2015, 01:58:36 »
Tach zusammen,

@Christiane:
sorry, hab ganz vergessen, darauf noch was zu antworten, aber die Aktion war ja erfolgreich, also muss ich wohl auch nix weiter dazu schreiben.

@all:
Wie schon in der Freitagsfrage geschrieben, hab ich letzte Woche einen Film, (bzw. zwei) geguckt, wobei mich die Handlung mal wieder etwas intensiver beschäftigt.

Es handelt sich dabei um die Verfilmung der Romanreihe "Die Bestimmung" von Veronica Roth. Das ist 'ne Trilogie wovon Band Eins und Zwei inzwischen verfilmt und bereits auch in den Kinos gelaufen sind. Die Verfilmung von Band 3 wurde in diesem Jahr gedreht, und soll als Zweiteiler im nächsten und übernächsten Jahr in die Kinos kommen, jeweils im März. Und da die Filme inzwischen auch auf DVD heraus sind, haben wir sie geguckt.

Interessant war übrigens: Auf der DVD des ersten "Panem-Films" (Die Tribute von Panem) ist ein Trailer für Teil Eins von "Die Bestimmung – Divergent" drauf. Den Trailer fand ich interessant, weshalb ich überhaupt erst auf die Idee kam, den Film zu gucken. Und als wir den ersten Teil gesehen hatten, war meine Reaktion, dass das ja geradezu nach einer Fortsetzung schreit, weshalb wir dann auch noch den zweiten Teil besorgt und angesehen haben.

Nun ist es bei Verfilmungen ja meisstens so, dass darin einiges anders ist, als es im Buch beschrieben wird. Deshalb habe ich beschlossen, dass ich das Buch bald lesen will. Ein paar Informationen hab ich mir auch schon aus der Wikipedia gesucht, wobei ich mal wieder festgestellt habe, dass die englische Wikipedia ausführlicher ist, als die Deutsche. Aber das nur nebenbei.

Übrigens finde ich den Namen der Hauptdarstellerin interessant. Die Dame heisst Shailene Woodley, wobei der Nachname ja nix besonderes ist. Aber der Vorname. Da haben wir erst mal gerätselt, wie man den ausspricht...  :kopfkratz: - Nun ja, dass wurde dann in den Spezials (Spechials? - sieht irgendwie komisch aus...) aufgelöst, heraus kam: "Schei-lien"; - wie gesagt, sehr interessanter Name. Frage mich gerade, ob der wohl auch einen indianischen Ursprung hat? - Wäre ja nicht unmöglich, denn schliesslich ist die Dame ja Amerikanerin. Sie kommt also aus jenem Land, von dessen Ureinwohnern die meissten Klischees in Europa verbreitet sein dürften.

Hab ich eigentlich schon mal geschrieben, dass ich die Spezialeffekte immer sehr interessant finde, insbesondere die Art und Weise, wie sie gemacht werden? - Dazu war speziell bei Band zwei was sehr interessantes, als da nämlich gesagt wurde, dass Frau Woodley in den Augen des Regiseurs eine der sportlichsten Jungschauspielerinnen ist, die Hollywood zur Zeit hat. Und ja, sportlich ist sie wirklich, denn sie hat vieles selbst gemacht, was sehr anstrengend und auch nicht ungefährlich ist. Aber es gibt immer ein paar Sachen, wo ein Double zum Einsatz kam. Etwa die Szene, wo sie von einem im Film 10-Stöckigen Haus springen musste. Da haben sie in den Spezials gezeigt, wie sogar das Double den Sprung trainieren musste, das die Dame solche Sprünge noch nicht sehr oft gemacht hat.

Soweit mal dazu.
:winken:
Hans


Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1033 am: 25. November 2015, 13:20:54 »
Hallo Ihr!

Ich wollte Euch mal zwei aktuelle Ösi-Songs zeigen, die bei uns grad rauf und runter laufen.

Für alle, die mich nicht persönlich kennen: das ist mein Dialekt, so rede ich eigentlich auch  :->

https://www.youtube.com/watch?v=GWgisTPKCdk

https://www.youtube.com/watch?v=F19J1moIvzs         Krautschädl sind von Wels, also nur 7 km von mir entfernt

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5992
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #1034 am: 25. November 2015, 21:22:55 »
Hey Xandi,

irgendwie mag mein Laptop Deine Links nicht. Ich hab mir jetzt irgendwas von Krautschädl angehört. Ist für mich als Nicht-Ösi schon gewöhnungsbedürftig  :-> . Aber ich weiß auch nicht, ob ich jetzt den richtigen Song angehört hab, der grad bei Euch so beliebt ist  :kopfkratz:.

Liebe Grüße,
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)