Bücherkränzchen 2.0

  • 876 Antworten
  • 37657 Aufrufe

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2416
    • SilkeS. SUB
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #810 am: 22. Januar 2020, 15:05:49 »
Ich lese gerade  die 7 Schwestern von Lucinda Riley. Ich mag solche Familiengeheimnisgeschichten ja ganz gern, aber wenn ich sehe wie viele Schwestern und Geschichten es sind, und jedes Geheimnis will ich kennen lernen und dazu das um Pa Salt...und die noch unbekannte 7. Schwester...... :wah:

Mir hat Bd.1 total gut gefallen. Aber bei den Bücher von L.R. habe ich immer Startschwieirigkeiten und bin am Ende von den Büchern immer total begeistert
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2442
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #811 am: 22. Januar 2020, 16:52:43 »
Zitat von: Esme
Da ich nicht so sehr für Science-fiction zu begeistern bin, komme ich etwas schwer in die Geschichte rein.
Aber da es nur ein dünnes Buch von 272 Seiten ist, werde ich mich wohl durchbeissen. 

Das schaffst du, :knuddel: davon bin ich Überzeugt.  :bang:

Der Lavendelgarten von Lucinda Riley hatte über 500 Seiten und wie ich schon erzählt habe, wohl dosiert, jeden Tag eine halbwegs erträgliche Portion Buchstaben, dann kommt man auch durch so eine ungeliebte Geschichte irgendwie durch.   :wuschig:

Allerdings weiß ich jetzt schon, dass ich diese Quälerei in diesem Jahr kein zweites mal mache.  :wah:
Dann werde ich mir lieber ein anderes Buch aus dem SUB fischen.

Zitat von: Moni
Schlimmer als RoboLove wird es wohl nicht

Das hoffe ich doch sehr für Esmeralda.  :-)
« Letzte Änderung: 22. Januar 2020, 17:04:33 von Annette B. »
Liebe Grüße Annette

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2442
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #812 am: 22. Januar 2020, 17:03:13 »
Ich lese gerade  die 7 Schwestern von Lucinda Riley. Ich mag solche Familiengeheimnisgeschichten ja ganz gern, aber wenn ich sehe wie viele Schwestern und Geschichten es sind, und jedes Geheimnis will ich kennen lernen und dazu das um Pa Salt...und die noch unbekannte 7. Schwester...... :wah:

Das kann ich gut nachvollziehen.
Ich habe Band 1 ganz gelesen und Band 2 etwa bis zur Hälfte. Das zweite Buch konnte mich nicht mehr fesseln, obwohl ich den ersten Teil ganz gut fand.
Als ich Band 2 abgebrochen habe, habe ich überlegt, dass ich vielleicht den letzten Teil noch lesen werde, denn ich schätze mal, dass alle Bücher über die Schwestern nach dem gleichen "Strickmuster" geschrieben sind. Das würde für mich doch zu öde.  :schnarch:
Liebe Grüße Annette

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 477
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #813 am: 22. Januar 2020, 17:37:52 »
Ich hab mich gestern an ein Buch getraut. Um es zu lesen  :elch:

Deine Worte in meiner Seele. Ich kann nix für den furchtbaren Titel und das schreckliche Titelbild. Ich lese das Buch auch nur, weil mich der ursprüngliche Titel "Verliebt in Mr. Daniels" bei ET neugierig gemacht hatte und das Dingen auf der Wunschliste gelandet ist. Damals war das Cover auch viel hübscher. Aber da es sich bei mir eh um ein e-Book handelt ist mir das Cover egal und ich spreche für mich von Mr. Daniels. Eine Hürde umschifft, denn schreckliche Coverbücher lese ich nach wie vor nicht.

Inhaltlich triiiieft es vor Dramen aller Arten und eigentlich ist es echt ne Menge Drama um glaubwürdig zu bleiben. Aber ich vermute, ohne diese vielen - wirklich vielen - Dramen würde ein Lehrer nicht zwingend auf die Idee kommen was mit der Schülerin zu starten, egal wie niedlich die ist. Außerdem würde er vermutlich deutlich weniger Tränen deutlich attraktiver finden und jaaaa... Also inhaltlich eher ne seichte Seifenoper und möglicherweise passend zu den Büchern von L.R.

Ich wollte auch nur kurz mitteilen, dass ich an meinem Vorsatz mehr zu lesen und hier aktiv(er) zu sein, dran bin   :dong:
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5285
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #814 am: 22. Januar 2020, 17:45:19 »
Deine Worte in meiner Seele. Ich kann nix für den furchtbaren Titel und das schreckliche Titelbild. Ich lese das Buch auch nur, weil mich der ursprüngliche Titel "Verliebt in Mr. Daniels" bei ET neugierig gemacht hatte und das Dingen auf der Wunschliste gelandet ist. Damals war das Cover auch viel hübscher. Aber da es sich bei mir eh um ein e-Book handelt ist mir das Cover egal und ich spreche für mich von Mr. Daniels. Eine Hürde umschifft, denn schreckliche Coverbücher lese ich nach wie vor nicht.

Der Titel klingt wirklich reichlich abschreckend  :kotz:. Ansonsten hast Du mir gerade einen Vorteil von E-books eröffnet: man graust sich nicht vor schrecklichen Covern.  :->

Ich wollte auch nur kurz mitteilen, dass ich an meinem Vorsatz mehr zu lesen und hier aktiv(er) zu sein, dran bin   :dong:
Machst Du prima!!  :respekt3:
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5654
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #815 am: 23. Januar 2020, 06:37:45 »
Ich lese gerade  die 7 Schwestern von Lucinda Riley. Ich mag solche Familiengeheimnisgeschichten ja ganz gern, aber wenn ich sehe wie viele Schwestern und Geschichten es sind, und jedes Geheimnis will ich kennen lernen und dazu das um Pa Salt...und die noch unbekannte 7. Schwester...... :wah:

Das kann ich gut nachvollziehen.
Ich habe Band 1 ganz gelesen und Band 2 etwa bis zur Hälfte. Das zweite Buch konnte mich nicht mehr fesseln, obwohl ich den ersten Teil ganz gut fand.
Als ich Band 2 abgebrochen habe, habe ich überlegt, dass ich vielleicht den letzten Teil noch lesen werde, denn ich schätze mal, dass alle Bücher über die Schwestern nach dem gleichen "Strickmuster" geschrieben sind. Das würde für mich doch zu öde.  :schnarch:

Ja das stimmt, die "Strickmuster" sind gleich
Aber die Geschichten drum herum sind immer mit einer realen Person oder realen geschichtlichen Ereignissen verknüpft und das finde ich spannend
Ich bin ein Verfechter FÜR die 7 Schwestern  :->

Meine Tante liegt mir ja schon gefühlt ewig mit dieser Reihe in den Ohren, aber irgendwie konnte ich mich noch nicht so richtig durchringen.... Hab schon soviel unterschiedliches gehört und hier scheiden sich ja auch so ein bisschen die Geister....  :nixweiss1:

Ich lese grade ein Buch von meinem 12 books in 12 month Stapel: Malfuria Teil 1 Die singende Stadt von Christopf Marzi.
Bisher gefällt es mir gut, ein typisches Marzi Buch würde ich sagen - ich bin aber noch nicht sehr weit. Eventuell wird es auch ein Bingo Buch, aber da bin ich mir noch unschlüssig.

Malfuria subt bei mir auch immer noch  :dong:
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4456
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #816 am: 23. Januar 2020, 08:43:42 »
Ich habe heute morgen mit "Was uns erinnern lässt" von Kati Neumann angefangen. Habe zwar gerade mal knappe 20 Seiten geschafft, aber ich fühle mich schon total absorbiert von dem Buch. War ein Tipp von der Buchhändlerin meines Vertrauens.

Zitat
Hunger, Vertreibung, Wiedervereinigung und Versöhnung: In »Was uns erinnern lässt« erzählt Kati Naumann das bewegende Schicksal zweier Frauen vor dem Hintergrund deutsch-deutscher Geschichte und der Kulisse des Rennsteigs im Thüringer Wald. Ein Roman-Highlight für alle Leserinnen von »Altes Land«, »Bühlerhöhe« und Carmen Korns Jahrhundert-Trilogie.

1977: Das Zuhause der vierzehnjährigen Christine ist das ehemals mondäne Hotel Waldeshöh am Rennsteig im Thüringer Wald. Seit der Teilung Deutschlands liegt es hinter Stacheldraht in der Sperrzone direkt an der Grenze. Schon lange findet kein Wanderer mehr den Weg dorthin. Ohne Passierschein darf niemand das Waldstück betreten, irgendwann fahren weder Postauto noch Krankenwagen mehr dort hinauf. Fast scheint es, als habe die DDR das Hotel und seine Bewohner vergessen.

2017: Die junge Milla findet abseits der Wanderwege im Thüringer Wald einen überwucherten Keller und stößt auf die Geschichte des Hotels Waldeshöh. Dieser besondere Ort lässt sie nicht los, sie spürt Christine auf, um mehr zu erfahren.

Die Begegnung verändert beide Frauen: Während die eine lernt, Erinnerungen anzunehmen, findet die andere Trost im Loslassen.
Rock the Night!

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2416
    • SilkeS. SUB
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #817 am: 23. Januar 2020, 10:01:31 »
Ich habe gestern mit meinem Wichtel-Geschenkbuch von der lieben Tara begonnen  :knuddel:
Tante Dimity und das wunderliche Wirtshaus
Zitat
Ein zauberhafter Wohlfühl-Krimi

Lori freut sich auf einen romantischen Wochenendausflug mit ihrem Ehemann Bill - aber ein fürchterlicher Sturm wirbelt ihre Pläne durcheinander, und sie strandet allein in einem kleinen Dorf in Sussex. Eine Unterkunft findet sie in dem historischen Wirtshaus "The King's Ransom". Als Lori in der ersten Nacht knarzende Türen und unheimliches Kinderlachen hört, ist ihre Neugier geweckt. Stimmen die seltsamen Geschichten, die sich um das Wirtshaus ranken? Treiben tatsächlich die Geister toter Schmuggler hier ihr Unwesen? Oder sollte sich Lori eher vor den lebenden Bewohnern des Gasthofs in Acht nehmen? Gemeinsam mit Tante Dimity geht sie den Geheimnissen auf den Grund ...

Es ist absolut Cozy maäßig. Im Buch regnet es, ist ungemütlich, da kuschelig ich mich dann doch sehr in meinen Pulli, halte ein leckeres Heißgetränk in der Hand und tauche einfach ab...

 :smilie_les_0081: :yahoo1:
Nach drei Büchern,  die mich nicht wirklich begeistert haben, freue mich über neue Leselust.
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1093
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #818 am: 23. Januar 2020, 12:38:25 »
Ganz viel Spass beim lesen!


Ich hänge immer noch an der Zwölften Nacht rum. Zumindest bin ich jetzt schon bei Ehefrau Nr. 4 angekommen. Aber gerade schaffe ichs überhaupt nicht zu lesen.
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Online Firnsarnwen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 740
  • Ich habe keine Macken, das sind Special Effects.
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #819 am: 25. Januar 2020, 13:57:39 »
Ich habe gestern beendet:
Die Glasbläserin von Murano von Marina Fiorato
Ein dunkles Geheimnis. Ein Herz aus Glas. Eine Liebe, die Jahrhunderte überdauert.
Venezianisches Glas: kostbar wie Gold. Um das Geheimnis seiner Herstellung zu wahren, verbannte der Rat der Stadt die Glasbläser einst auf die streng abgeschirmte Insel Murano. Als Corradino Manin, der berühmteste der Glaskünstler, 1661 einen Fluchtversuch wagt, bringt er nicht nur sich selbst in Gefahr, sondern auch die, die er liebt.
Fast vierhundert Jahre später stößt die junge Leonora Manin auf das Erbe ihrer Familie. Sie ahnt nicht, wie eng die Vergangenheit mit ihrer eigenen Zukunft verknüpft ist, wie sehr ihr eigenes Glück von Corradinos Schicksal abhängt …


Der Klappentext klingt wirklich toll. Eine dunkle Geschichte aus der Vergangenheit, die Auswirkungen in die Gegenwart hat. Und dann Venedig.  :schmacht:
Aber leider Ernüchterung. Mit dem Herz aus Glas hat es nichts auf sich. Die Liebe, die Jahrhunderte überdauert, gibt es nicht. Leonora, die Hauptfigur aus der Gegenwart, ist leider total unsympathisch (sie hadert ganz zu Beginn damit, dass sie jünger, blonder und hübscher ist als die Geliebte ihres Mannes  :rollen: ) und egozentrisch. Die Geschichte aus der Vergangenheit um den Glasbläser Corradino ist etwas interessanter, reisst es aber auch nicht raus. Bleibt nur Venedig, das wirklich mit all seinen wunderbaren und dunklen Facetten für mich die dritte Hauptfigur in dem ansonsten spannungsarmen Roman war.



What we do in life, echoes in eternity

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1474
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #820 am: 28. Januar 2020, 09:18:01 »
Wenn ein Buch allzu laut und häufig ruft, nützt alles nichts und ich werde schwach.  :dong:
Gestern habe ich dieses Buch auf meinen Kindle geladen : Der Übergang von Justin Cronin.

Zitat
Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

... und die ersten 100 Seiten quasi inhaliert.  :smilie_les_0081:
Gefällt mir richtig gut ... bin gespannt, ob es so bleibt.
Und da das Buch über 1000 Seiten hat, könnte ich es auch noch fürs Bingfo verwerten.  :funkey:
Life is too short to read bad books. 

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4456
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #821 am: 28. Januar 2020, 09:19:24 »
Das hab ich auch im Visier, Esme ;-)
Rock the Night!

Offline Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5285
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #822 am: 28. Januar 2020, 09:40:27 »
Und ich hab im Gegensatz dazu in gefühlten Wochen jetzt immerhin die ersten 100 Seiten in meinem Rosenkriegs-Schinken geschafft.  :rollen:  Mühsam ernährt sich das Eichhorn.  :meditate1:
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 5654
  • Ryle hira - life is what it is
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #823 am: 28. Januar 2020, 09:53:36 »
Zitat
Wenn ein Buch allzu laut und häufig ruft, nützt alles nichts und ich werde schwach.  :dong:
Gestern habe ich dieses Buch auf meinen Kindle geladen : Der Übergang von Justin Cronin.

Das Buch subt tatsächlich noch bei mir  :dong:

Ich habe gestern noch den Thriller von Melisa Schwermer Der Tod uns scheidet angefangen
Nachdem Sandra so geschwärmt hat und das Buch bei "kindle unlimited" auch meine Mutter angesprochen hat

Zitat
Ein spannender Fall für die Frankfurter Ermittlerin Helga Kannengießer von Kindle-Bestsellerautorin Melisa Schwermer.

Sie würde ihre Strafe noch bekommen. Und er würde dafür sorgen, dass sie wusste, was sie getan hatte.

Nur knapp überlebt Jasmin Berger ihre eigene Geburtstagsfeier. Nach einem Streit endete die Party mit einem grausamen Mord. Jasmins Freund Markus ist tot, sein Bauch wurde aufgeschlitzt. Jasmin selbst wird schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Ermittler der Kripo Frankfurt konzentrieren sich bei der Suche nach dem Täter zunächst auf die anwesenden Partygäste und stoßen bei ihren Befragungen auf eine interessante Spur. War Eifersucht das Tatmotiv? Nur wer war bereit, deshalb zu töten? Und ist der Racheakt bereits zu Ende oder hat er gerade erst begonnen?

Und ich habe für die Mittagspause mit

Radio Activity

Zitat
Nora Tewes hat die perfekte Radiostimme - und einen Plan. Im Rundfunk will sie einen Täter stellen, dem ihre Mutter als Kind ausgeliefert war. Er wurde nie belangt, inzwischen ist das Verbrechen verjährt. Aber nicht vergeben. Am Mikrofon beginnt sie ein gefährliches Spiel. Doch mithilfe von Simon, einem Rechtsreferendar, eröffnet sich ein anderer, ein besserer Weg. Nicht unbedingt legal, aber hochwirksam. In ihrem politisch brisanten Roman erzählt Karin Kalisa, behutsam und doch voller Energie, von der Suche nach Gerechtigkeit, von Freundschaft, Mut und dem unbeirrbaren Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2020, 10:06:25 von Inge78 »
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Vanessa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 477
Re: Bücherkränzchen 2.0
« Antwort #824 am: 28. Januar 2020, 10:16:15 »
Wenn ein Buch allzu laut und häufig ruft, nützt alles nichts und ich werde schwach.  :dong:
Gestern habe ich dieses Buch auf meinen Kindle geladen : Der Übergang von Justin Cronin.

Zitat
Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI-Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.

... und die ersten 100 Seiten quasi inhaliert.  :smilie_les_0081:
Gefällt mir richtig gut ... bin gespannt, ob es so bleibt.
Und da das Buch über 1000 Seiten hat, könnte ich es auch noch fürs Bingfo verwerten.  :funkey:

Da hält mich immer der Umfang von ab. Aber lesen will ich es eigentlich schon seit ET vor gefühlt 20 Jahren. Ich bin gespannt, was du dazu meinst.
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.