2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)

  • 37 Antworten
  • 1881 Aufrufe

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« am: 18. Juni 2018, 06:53:46 »
Bitte nur für den o.g. Abschnitt posten
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #1 am: 19. Juni 2018, 07:00:53 »
Nella und Safet landen dirket im Bett, und ja, ich mag auch die "Liebesszenen" im Buch , die sind nicht billig, sondern passen super ins Buch und sind sehr gut und anregend zu lesen.

Ich habe mir übrigens verkniffen das kroatisch im Buch nachzuschlagen, da würde ich mir selber vielleicht zu viel vorweg nehmen. Da bleibe ich lieber auf Nellas Wissensstand.

Mich wundert es übrigens sehr dass Nella so ohne großes Nachfragen nach Dubrovnik fliegt. Ja, Safets Anziehung ist mit Sicherheit auch ein Grund aber trotzdem, sie kennt ihn nicht wirklich und weiß nicht welche Absichten er hegt. Und warum Dubrovnik? Fragt Nella sich nicht was das mit den Perlen zu tun hat.

Und anscheinend stellt sich Safet als Scheißkerl heraus. Der Unfall war gefakt, er hat Nella und die Perlen schon länger im Blick. Was will er ? Nella lässt ihm keine Chance sich zu erklären aber ich wäre auch extem sauer.

Die Beschreibung der Stadt klingt atemberaubend toll und ich bekomme beim Lesen spontanes Fernweh. Ich glaube, ich muss da mal hin.
Wer von euch war schon da ?

Wie oft warst Du da Corinna, zu Recherchezwecken?

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Online Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1102
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #2 am: 19. Juni 2018, 11:09:13 »
Wenn ich in dem Tempo weiterlese, bin ich bis Freitag mit dem Roman durch.  :umfall:
Leider mag ich "Parallel-Lesen" nicht, so dass ich mich wohl jetzt langsam zügeln sollte.

Nella und Safet landen dirket im Bett, und ja, ich mag auch die "Liebesszenen" im Buch , die sind nicht billig, sondern passen super ins Buch und sind sehr gut und anregend zu lesen.
Das empfinde ich ähnlich.  :schmacht:
Diese Gabe besitzt auch nicht jede/r AutorIn. Ich habe in der Vergangenheit schon viele eher abtörnende Liebesszenen gelesen.  :wah:

Mich wundert es übrigens sehr dass Nella so ohne großes Nachfragen nach Dubrovnik fliegt. Ja, Safets Anziehung ist mit Sicherheit auch ein Grund aber trotzdem, sie kennt ihn nicht wirklich und weiß nicht welche Absichten er hegt. Und warum Dubrovnik? Fragt Nella sich nicht was das mit den Perlen zu tun hat.
Das fande ich auch eher komisch. Ich wäre wohl eher nicht der Typ, aber irgendwie passt es zu Nella.

Und anscheinend stellt sich Safet als Scheißkerl heraus. Der Unfall war gefakt, er hat Nella und die Perlen schon länger im Blick. Was will er ? Nella lässt ihm keine Chance sich zu erklären aber ich wäre auch extem sauer.
Ich finde Nellas Reaktion auch total verständlich. Sie hat sich in Safet verliebt und nun stellt sie fest, dass das alles von Safet inszeniert wurde. Ich wäre auch auch sowas von "angepisst".  :meckern:

Die Beschreibung der Stadt klingt atemberaubend toll und ich bekomme beim Lesen spontanes Fernweh. Ich glaube, ich muss da mal hin.
Wer von euch war schon da ?
Ich war leider noch nie in Kroatien; aber gerade beim Lesen erfasst mich auch das Fernweh und ich will ans Meer. Jetzt! Sofort!
Life is too short to read bad books. 

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #3 am: 19. Juni 2018, 11:27:58 »
Zitat
Wenn ich in dem Tempo weiterlese, bin ich bis Freitag mit dem Roman durch.  :umfall:
Leider mag ich "Parallel-Lesen" nicht, so dass ich mich wohl jetzt langsam zügeln sollte.

Ist doch super wenn es läuft
Und wenn Du hier weiter fleißig mit schreibst finde ich es auch nicht sooo schlimm wenn Du enteilst
Dann kannst Du immer die Anfangspostings schreiben ;-)

Ich kann das mit dem "Parallel-Lesen" mittlerweile ganz gut
Es müssen nur zwei verschiedene Genres sein, dann klappt das
Meistens höre ich ja auch noch parallel ein drittes Buch  :bang:, aber hören tue ich ja nur sehr langsam


Zitat
Ich habe in der Vergangenheit schon viele eher abtörnende Liebesszenen gelesen.  :wah:

Oh ja  :dong: :umfall:


Zitat
Ich finde Nellas Reaktion auch total verständlich. Sie hat sich in Safet verliebt und nun stellt sie fest, dass das alles von Safet inszeniert wurde. Ich wäre auch auch sowas von "angepisst".  :meckern:

Das Abschnittsende war auf jeden Fall durch Zufall gut gewählt, bin gespannt wie er sich erklären wird
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Online Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 901
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #4 am: 19. Juni 2018, 11:30:49 »
Ich mach mal einen Foto-Thread auf und stelle ein paar Bilder von Dubrovnik rein :)
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #5 am: 19. Juni 2018, 21:16:13 »
Nella und Safet landen dirket im Bett, und ja, ich mag auch die "Liebesszenen" im Buch , die sind nicht billig, sondern passen super ins Buch und sind sehr gut und anregend zu lesen.
Ich habe mir übrigens verkniffen das kroatisch im Buch nachzuschlagen, da würde ich mir selber vielleicht zu viel vorweg nehmen. Da bleibe ich lieber auf Nellas Wissensstand.

Danke - ich hab die sehr gern geschrieben - und schreibe immer noch gern Sex-Szenen. Bei meinen Krimis war ich übrigens etwas zurückhaltender, weil ich unsicher war, wie viel Sex da sein darf. Inzwischen habe ich meine Hemmungen abgelegt.  :->
Das Kroatisch lieber nicht nachzuschlagen, war auf jeden Fall eine kluge gute Entscheidung.

Mich wundert es übrigens sehr dass Nella so ohne großes Nachfragen nach Dubrovnik fliegt. Ja, Safets Anziehung ist mit Sicherheit auch ein Grund aber trotzdem, sie kennt ihn nicht wirklich und weiß nicht welche Absichten er hegt. Und warum Dubrovnik? Fragt Nella sich nicht was das mit den Perlen zu tun hat.

Safets Anziehungskraft, dass er ihre Perlen "entführt" hat - und dass die wahrscheinlich mit ihm in Dubrovnik sind - all das sind Gründe für Nella, die Tickets nicht in den Müll zu schmeißen. Außerdem ist sie sowieso gerade arbeitslos. Wieso also nicht eine Reise nach Dubrovnik, wird sie sich denken.  :zwinker:

Die Beschreibung der Stadt klingt atemberaubend toll und ich bekomme beim Lesen spontanes Fernweh. Ich glaube, ich muss da mal hin.
Wer von euch war schon da ?
Wie oft warst Du da Corinna, zu Recherchezwecken?

Dubrovnik IST atemberaubend. Zum ersten Mal war ich 1987 da, und letztlich war es die Erinnerung an die Stadt und vor allem an die älteres Apotheke Europas im Franziskaner Kloster, die mich zu der Geschichte inspiriert haben. Ich weiß noch, wie ich in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit über eine mögliche neue Geschichte nachdachte und fand, dass sich aus dieser Apotheke doch was machen lassen müsste.
Zu Recherchezwecken war ich dann für zehn Tage oder so (ist schon ziemlich lange her) dort, und dann später noch mal ganz kurz auf einem Zwischenstopp bei einer Reise mit dem Motorsegler entlang der Adria. Es lohnt absolut - eine wirklich traumhafte Stadt.

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #6 am: 19. Juni 2018, 21:21:35 »
Wenn ich in dem Tempo weiterlese, bin ich bis Freitag mit dem Roman durch.  :umfall:
Leider mag ich "Parallel-Lesen" nicht, so dass ich mich wohl jetzt langsam zügeln sollte.

Och, meinetwegen brauchst Du Dich nicht zügeln.  :-> Ich freu mich, wenn es Dich - wieder - packt!

Nella und Safet landen dirket im Bett, und ja, ich mag auch die "Liebesszenen" im Buch , die sind nicht billig, sondern passen super ins Buch und sind sehr gut und anregend zu lesen.
Das empfinde ich ähnlich.  :schmacht:
Diese Gabe besitzt auch nicht jede/r AutorIn. Ich habe in der Vergangenheit schon viele eher abtörnende Liebesszenen gelesen.  :wah:

Auch hier noch mal danke.  :flirt: :flirt: Ich habe, muss ich gestehen, noch nicht sooo viele abtörnende Liebeszenen gelesen. Was ich gar nicht mag, sind allzu deutliche oder gar vulgäre Ausdrücke oder Vergleiche mit ... ähm ... Obst oder sonstigen Gegenständen. Aaaaber, das ist natürlich Geschmacksache.

ich will ans Meer. Jetzt! Sofort!

Das Gefühl kenne ich nur zu gut.  :kuss2:

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #7 am: 19. Juni 2018, 21:26:01 »
Ich kann das mit dem "Parallel-Lesen" mittlerweile ganz gut
Es müssen nur zwei verschiedene Genres sein, dann klappt das
Meistens höre ich ja auch noch parallel ein drittes Buch  :bang:, aber hören tue ich ja nur sehr langsam

Staun!!! Parallel lesen geht im Ausnahmefall, aber zusätzlich noch ein Hörbuch? Nun sind Hörbücher ohnehin nicht so meins, weil ich mich nie so richtig darauf konzentrieren kann, aber egal ob hören oder lesen: drei Geschichten gleichzeitig ginge nicht, egal, welche(s) Genre(s).

"Fremd"lesen tue ich fast nur noch im Urlaub, ansonsten beschäftige ich mich so gut wie ausschließlich mit meinen eigenen Texten, so kann ich am besten ganz in meine Welt eintauchen.

Das Abschnittsende war auf jeden Fall durch Zufall gut gewählt, bin gespannt wie er sich erklären wird

Da ist Nella sicher auch gespannt!

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #8 am: 20. Juni 2018, 08:12:25 »
Zitat
Danke - ich hab die sehr gern geschrieben - und schreibe immer noch gern Sex-Szenen. Bei meinen Krimis war ich übrigens etwas zurückhaltender, weil ich unsicher war, wie viel Sex da sein darf. Inzwischen habe ich meine Hemmungen abgelegt.  :->

Das freut mich auch für Kassandra und Greta  :->

Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #9 am: 20. Juni 2018, 17:49:41 »
Zitat
Danke - ich hab die sehr gern geschrieben - und schreibe immer noch gern Sex-Szenen. Bei meinen Krimis war ich übrigens etwas zurückhaltender, weil ich unsicher war, wie viel Sex da sein darf. Inzwischen habe ich meine Hemmungen abgelegt.  :->

Das freut mich auch für Kassandra und Greta  :->

Bin sicher, ihnen gefällt's ebenso.  :->

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2281
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #10 am: 25. Juni 2018, 22:49:48 »
Was ist denn das für ein mieses Spiel was Safet mit Nella nun spielt?  :gr:

Im ersten Abschnitt kam er mir noch sehr seriös und charmant vor.
Dazu auch noch so sexy, dass ihn wohl keine Frau von der Bettkante stoßen würde.
Ähm, ja...
So weit sind sie auch gar nicht gekommen.  :->
Der Fußboden rächt sich dann auch in Nellas Muskeln und Gelenken.
Auf jede Aktion folgt halt auch eine Reaktion. Alte physikalische Weisheit.  :-)

Es ist ja auch nett, dass er Rosen hinterlässt in der Wohnung und bei Susanna im Cafe.
Allerdings ist mir dies schon fast zu perfekt und zu glatt. Ist das vielleicht sein üblicher Stil nach einem one night stand?

Dennoch vertraut Nella ihm die Kette an und auch die mysteriösen Ereignisse, die sie erlebt, wenn sie Kette trägt. Ich wüsste nur zu gerne, was Safet über diese Geschichte im Spiegel denkt. Aber er sagt nicht viel dazu.
Überhaupt, ist euch aufgefallen wie wenig er von sich erzählt und preisgibt?
OK, seine Herkunft und das er den Krieg erlebt hat und sein Vater tot ist. Ja, dass erklärt natürlich wie er nach Deutschland gekommen ist.
Aber wo ist seine Mutter? Hat er Geschwister? Fliegt er oft nach Hause und wie hat er hier in Deutschland so ein nobles Geschäft gründen können? Woher hatte er das Geld dazu?
Fragen über Fragen hatte ich in diesem Abschnitt spontan im Kopf.  :confused:
Aber da wird nichts beantwortet.
Dafür erfahren wir viel über die Landschaft und das Meer in Kroatien. Safet kann verdammt gut das Thema wechseln, wenn es um seine Person geht.

So und dann verschwindet Safet von der Bildfläche. Nicht nur das, die Kette ist wohl auch weg und Nella kann bei der Jobsuche auch nichts gescheites finden.
Ja da würde ich auch sehr nervös und sauer reagieren. Ich kann Nella in diesem Abschnitt wirklich gut verstehen.

Aber der Hammer ist ja dann auch, dass ausgerechnet Christian ihr den Umschlag mit den Flugunterlagen persönlich bringt. Das hätte ich diesem blöden Heini gar nicht mehr zugetraut. Es ändert aber trotzdem nix an meiner Meinung über ihn.

In Dubrovnik erzählt Safet wieder alles Mögliche, aber nichts von sich und er sagt auch nicht konkret, warum er so plötzlich von der Bildfläche in Deutschland verschwunden ist. Ich hatte so zwischenzeitlich überlegt, ob seine „Geschäfte“ wirklich so astrein sind wie es scheint.
Wer weiß, vielleicht musste er ja schnell mal untertauchen.

Zumindest erfährt Nella etwas über seine Mutter, die aus Mazedonien stammt und ihm seinen außergewöhnlichen Namen verpasst hat. Eine Häppchen-Information – Mehr nicht.  :rollen:

Die Szene in dem Kreuzgang des Klosters war dann doch wieder sehr mysteriös. Nella hat die Kette gar nicht um und trotzdem, spürt sie etwas. Sie wird förmlich in einen luftleeren Raum gezogen, in dem sie kaum noch etwas von der Gegenwart wahrnimmt. Aber sie spürt eine furchtbare Kälte.... Will irgendwer aus der Vergangenheit sie ins Totenreich oder eine eisige Vergangenheit ziehen?

Ja, diese seltsamen Gefühle die Nella überfallen sind bestimmt sehr verwirrend und belastend. Man muss sich wundern, dass sie keine Angst bekommt.
Nun bin ich mal gespannt wie es weiter geht.

Zitat von: Inge
Nella und Safet landen dirket im Bett, und ja, ich mag auch die "Liebesszenen" im Buch , die sind nicht billig, sondern passen super ins Buch und sind sehr gut und anregend zu lesen.

Wer will es ihnen verdenken? Sie sind doch beide frei und ungebunden.
Die Beschreibung der Szene war durchaus in Ordnung und ich gebe Esme recht, wir hatten schon Bücher mit grässlichen Sexszenen.  :wah:
Da ist dies hier voll OK. Es passt perfekt.

Zitat von: Corinna
Staun!!! Parallel lesen geht im Ausnahmefall, aber zusätzlich noch ein Hörbuch? Nun sind Hörbücher ohnehin nicht so meins, weil ich mich nie so richtig darauf konzentrieren kann, aber egal ob hören oder lesen: drei Geschichten gleichzeitig ginge nicht, egal, welche(s) Genre(s).

Ja, da bewundere ich Inge auch immer wie sie dabei noch den Überblick behält.
Mir geht es da genauso wie dir Corinna, ich würde das höchstens mit einem Roman und einem Sachbuch parallel hinbekommen, aber mehr wäre nicht drin. Und es dürften beide Bücher auch keine Leserundenbücher sein.
Ich fürchte, dann würde ich nichts gescheites zur LR beitragen.  :rollen:


Liebe Grüße Annette

Offline Inge78

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4790
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #11 am: 26. Juni 2018, 07:46:02 »
Hallo Annette

Danke dass Du Dich so ausführlich äußerst, für mich ist das relativ schwierig beim Re-Read, ich möchte ja nicht zu viel erzählen.
Und so wenig ich zu Beginn des Buches noch wusste, so nach und nach kamen die Erinnerungen beim Lesen.
Deshalb kann ich schlecht spekulieren

Zitat
Es ist ja auch nett, dass er Rosen hinterlässt in der Wohnung und bei Susanna im Cafe.
Allerdings ist mir dies schon fast zu perfekt und zu glatt. Ist das vielleicht sein üblicher Stil nach einem one night stand?

Da bin ich ganz bei Dir, ich halte das auch für eine Masche. Mir wäre das auch zuviel.

Zitat
Überhaupt, ist euch aufgefallen wie wenig er von sich erzählt und preisgibt?

Ja, von sich selbst ablenken kann Safet super. Wir wissen wirklich kaum was von ihm. Das frustriert ja auch Nella immer mehr.
Ich glaube aber ich wäre an ihrer Stelle noch wütender, ich finde sie lässt sich schon immer wieder auf ihn auf wo ich ihn immer wieder zum Teufel schicken würde


Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #12 am: 26. Juni 2018, 21:44:17 »
Dafür erfahren wir viel über die Landschaft und das Meer in Kroatien. Safet kann verdammt gut das Thema wechseln, wenn es um seine Person geht.

Gelernt is gelernt.  :->

Zumindest erfährt Nella etwas über seine Mutter, die aus Mazedonien stammt und ihm seinen außergewöhnlichen Namen verpasst hat. Eine Häppchen-Information – Mehr nicht.  :rollen:

Wäre es nicht schrecklich langweilig, wenn er jetzt schon alles von sich preisgeben würde? Für die Leser - und für Nella auch, weil: Ein bisschen was Geheimnisvolles macht einen Mann doch erst interessant, oder? ;-)

Offline Corinna Kastner

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 252
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #13 am: 26. Juni 2018, 21:45:27 »
Ich glaube aber ich wäre an ihrer Stelle noch wütender, ich finde sie lässt sich schon immer wieder auf ihn auf wo ich ihn immer wieder zum Teufel schicken würde

Würdest Du das wirklich? Wenn ein Mann mich interessiert, dann würde ich lieber selbst rausfinden wollen, was es mit ihm auf sich hat, aber ihn nicht gleich zum Teufel schicken. Wer weiß schließlich, was man da verpassen könnte?
Und im Roman schon mal sowieso.  :->

Offline Annette B.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2281
Re: 2: Erster Teil Kap. 8 (S.70) - Kapitel 14 (S.141)
« Antwort #14 am: 26. Juni 2018, 22:58:19 »
Zitat von: Corinna
Wäre es nicht schrecklich langweilig, wenn er jetzt schon alles von sich preisgeben würde? Für die Leser - und für Nella auch, weil: Ein bisschen was Geheimnisvolles macht einen Mann doch erst interessant, oder? ;-)

Ich gebe zu, in Büchern ist ein geheimnisvoller Mann natürlich ungemein spannend.   :zwinker:

In der Realität ist allerdings die Grenze zwischen "geheimnisvoll" und "etwas (vielleicht kriminelles oder unrühmliches) verbergen" sehr schmal. Ich würde mich da nicht lange für dumm verkaufen lassen.  :gr:

In Büchern jedoch kann die Autorin darauf achten, dass die Hauptdarstellerin nicht in eine Falle läuft. 
Liebe Grüße Annette