Smaltalk zwischendurch...

  • 1822 Antworten
  • 350156 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3338
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #855 am: 06. Juli 2013, 23:53:15 »
Bonsoir Christiane,

:-) Ja, das ist wohl so - wobei ich Französisch noch am liebsten gemacht hab. Und ja, ich übe grad fleißig. Am letzten WE waren die Mutter und beiden Schwestern unseres Austauschkindes hier und die drei sprechen kein deutsch. Zwei Tage Crashkurs für mich  :wah: - extrem anstrengend, aber es hat mir wirklich Spaß gemacht. Und man hat so dies Gefühl: die Plakerei in der Schule war nicht vollends umsonst  :zwinker:.
Na das ist doch was! - Ich fand den Französischunterricht, den ich in der 11 hatte,  nicht so prikelnd. Der Lehrer war irgendwie merkwürdig, deshalb hab ich da nicht viel gelernt und das meisste wohl inzwischen wieder vergessen.

Balz
Zitat von: Christiane
Ob sich das gehört oder nicht hängt m.E. weniger vom Alter ab als davon, in wie weit das ernst gemeint oder nur Showprogramm ist. Und es gibt schon so eine sympathische und zurückhaltende Art und am andern Ende der Skala so diese aufdringlich-schmierige Art der Balz  :pling:.
Okay, einverstanden. Ich meine, wer vergeben ist, sollte das Balzen sein lassen. Wer nicht vergeben ist, sollte nur jene "anbalzen" die es ebenfalls nicht sind. Und wer sich nur interessant machen will, soll das auf andere Weise tun. Aber das ist ein Thema, das kann man wahrscheinlich ewig diskutieren, da wird man immer die eine oder andere Differenz finden.  :rollen:

Zitat von: Christiane
Alderamin klang so ein bisschen ähnlich wie Aldebaran und dann bei dem Forenthema...  :pling1:.
Ah ja, gut kombiniert. Dabei ist das ein ganz anderer Stern. Und das Forenthema... nun ja, es ist kein Forum, sondern ein Blog mit Kommentarfunktion, aber egal. Und es ist eben ein hauptberuflicher Astronom, der den Blog betreibt. Nur in letzter Zeit hatte er es mehr mit Kosmologie, und die interessiert mich nicht so sehr. Ansonsten geht es da auch um alles mögliche, hin und wieder auch mal um Religion und warum deren Inhalte aus naturwissenschaftlicher Perspektive Unfug sein müssten. Das äussert sich dann in so Überschriften wie: "20 Millionen Jesus-Atome" oder "Welche Religion ist die richtige?". Das sind übrigens auch die Beiträge, unter denen ich die recht anstrengenden Diskussionen hatte. Da muss man wirklich von seinem Glauben überzeugt sein und sich auskennen, wenn man gegen eine Truppe Bibelkundiger Atheisten bestehen will...  :wah1:
 

Zitat von: Christiane
Sonnenaufgang um zehn nach sechs?! - Und das um diese Jahreszeit?  :gruebel: Also da war die Sonne hier schon längst aufgegangen. Gemäss Heavens Above müsste das bei Dir um halb 6 gewesen sein, sofern ich den Ort halbwegs richtig geraten habe. Kann mich nicht mehr genau dran erinnern, obwohl Du es hier auch schon mal verraten hast. Und nach geografischer Länge liegen unsere Wohnorte ziemlich genau übereinander; den Unterschied macht der Breitengrad, der bei ca. 2° 5" liegt...
Hans, grad hab ich so lachen müssen - das war solch eine typische Hans-Antwort  :-).
Tja, wir haben eben alle auch unsere besonderen Erkennungszeichen...  :wuschig:

Zitat von: Christiane
Und dabei ist es noch viel extremer: wenn in meinem Post 6:10 Uhr steht ist es tatsächlich schon 7:10 Uhr.
Stimmt, das hab ich ganz vergessen...  :hau:

Zitat von: Christiane
Aber für mich im Alltag ist Sonnenaufgang nicht dieser errechnete Wert - das wär mir doch zu mühsam. Ich guck aus dem Küchenfenster und wenn die Sonne da ums Eck guckt ist mein persönlicher Sonnenaufgang.  :-> Bei uns muss die Sonne erstmal über den Eulenkopf und dann noch um die ein oder andere Hausecke wandern ehe sie mir ins Fenster scheinen kann.
Okay, so kann man es natürlich auch sehen.  :flirt:
Dieser berechnete Wert bezieht sich ja auf den Zeitpunkt, wo die Sonnenscheibe bei freier Sicht vollständig über dem Horizont steht. Wenn da natürlich Häuser, Bäume oder gar Berge im weg sind, hat man davon eh nix. Aber ich finde die Möglichkeit, das man das Berechnen kann dennoch faszinierend, weil da nämlich auch 'ne Menge höherer Mathematik dahinter steckt. Ich hab ein Astronomiebuch, wo die Berechnungen genau erklärt werden. Das Thema füllt ein ganzes Kapitel...
 
Zitat von: Christiane
Doch, Tag war prima - letzter Schultag für die Kinder, Sonne, Erntezeit im Garten,... nur die Nacht war nicht gar so geruhsam. Handwerkelnde Nachbarn am frühen Samstagmorgen :wuschig:. Aber dafür scheint heute wieder die Sonne und es will scheint's doch noch Sommer werden  :applaus1:.
Ja, so hin und wieder sind die Tage in diesem Jahr auch mal so, das man von Sommer reden kann.  :->  Heute war auch so einer. Nur die Ferien, die fangen hier erst in 2 Wochen an. Aber was kann man denn jetzt schon ernten? - Der Holunder bei mir hinter dem Haus ist gerade mal mit blühen fertig und damit beschäftigt, Früchte anzusetzen. Das Getreide, das bei uns am Gehsteigrand wächst, ist noch nicht soweit, das braucht noch ein paar Tage. - Ach ja, ein Kirschbaum in der Gegend wirft schon um sich... - aber essen mag ich davon trotzdem nix, weil ich mir nicht sicher bin, ob der Baum auch gesund ist. Die Kirschen sehen nämlich nicht sehr schön aus, abgesehen davon, das die Vögel sie meisst angefressen haben.

Zitat von: Christiane
Ich wünsch Dir auch einen guten Tag, so viel Sonne wie wir sie hier haben und Zeit, sie zu genießen.
Besten Dank, der Tag war hier heute wirklich sehr sonnig und warm.

Und weil es jetzt, wo ich das hier schreibe fast dunkel is, werde gleich mal gucken, ob man auch Sterne sehen kann...  :funkey:

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6678
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #856 am: 07. Juli 2013, 01:07:55 »
N'Abend Hans,

Ah ja, gut kombiniert. Dabei ist das ein ganz anderer Stern. Und das Forenthema... nun ja, es ist kein Forum, sondern ein Blog mit Kommentarfunktion, aber egal. Und es ist eben ein hauptberuflicher Astronom, der den Blog betreibt. Nur in letzter Zeit hatte er es mehr mit Kosmologie, und die interessiert mich nicht so sehr. Ansonsten geht es da auch um alles mögliche, hin und wieder auch mal um Religion und warum deren Inhalte aus naturwissenschaftlicher Perspektive Unfug sein müssten. Das äussert sich dann in so Überschriften wie: "20 Millionen Jesus-Atome" oder "Welche Religion ist die richtige?". Das sind übrigens auch die Beiträge, unter denen ich die recht anstrengenden Diskussionen hatte. Da muss man wirklich von seinem Glauben überzeugt sein und sich auskennen, wenn man gegen eine Truppe Bibelkundiger Atheisten bestehen will...  :wah1:
Das find ich ja schon wieder witzig - ich hab nur im Namen des Blog was von Astro...  gelesen und beschlossen, wenn Du da unterwegs bist ist der Schreiber des Blogs vermutlich sterneninteressiert. Dass Du ja von der religiösen Diskussion berichtetest hatte ich da ausgeblendet  :dong:.  -  Dass so eine Diskussion seeehr anstrengend werden kann kann ich mir gut vorstellen. Zumal dem Thema argumentativ ja auch irgendwann nicht mehr wirklich beizukommen ist.
 

Okay, so kann man es natürlich auch sehen.  :flirt:
Dieser berechnete Wert bezieht sich ja auf den Zeitpunkt, wo die Sonnenscheibe bei freier Sicht vollständig über dem Horizont steht. Wenn da natürlich Häuser, Bäume oder gar Berge im weg sind, hat man davon eh nix. Aber ich finde die Möglichkeit, das man das Berechnen kann dennoch faszinierend, weil da nämlich auch 'ne Menge höherer Mathematik dahinter steckt. Ich hab ein Astronomiebuch, wo die Berechnungen genau erklärt werden. Das Thema füllt ein ganzes Kapitel...
Ja klar ist das faszinierend dass man das so genau berechnen kann. Und noch faszinierender finde ich, dass die Menschen das schon so lange können - schon zu Zeiten an denen man ihnen höhere Mathematik nun nicht wirklich zutraut. Ich denk da an die vielen alten und uralten Bauwerke, die mit dem Lichteinfall an besonderen Tagen im Jahr spielen.
Nur sind solche Berechnungen eben nicht immer alltagsrelevant ;-).
 

Nur die Ferien, die fangen hier erst in 2 Wochen an. Aber was kann man denn jetzt schon ernten? - Der Holunder bei mir hinter dem Haus ist gerade mal mit blühen fertig und damit beschäftigt, Früchte anzusetzen. Das Getreide, das bei uns am Gehsteigrand wächst, ist noch nicht soweit, das braucht noch ein paar Tage. - Ach ja, ein Kirschbaum in der Gegend wirft schon um sich... - aber essen mag ich davon trotzdem nix, weil ich mir nicht sicher bin, ob der Baum auch gesund ist. Die Kirschen sehen nämlich nicht sehr schön aus, abgesehen davon, das die Vögel sie meisst angefressen haben.
Die Kirschen sind hier auch reif - aber der Baum trägt nur wenig und das wenige teilen sich die Kinder mit den Vögeln. Die Kids klettern jeden Tag in den Baum hoch und futtern ein paar Kirschen. Außerdem gibt es alle zwei oder drei Tage eine kleine Schüssel Erdbeeren im Garten. Und ich hab schon gut 4 kg Johannisbeeren geerntet - gab eine große Schüssel Jobeerquark, 10 Gläser Gelee und wird morgen noch für einen Kuchen reichen.  :laola: - Endlich gibt es in diesem Garten mal was zu ernten!!! Er hat sich lang und beharrlich dagegen gewehrt  :wuschig:.

Und weil es jetzt, wo ich das hier schreibe fast dunkel is, werde gleich mal gucken, ob man auch Sterne sehen kann...  :funkey:
Also ich war gerade nochmal mit den Hunden im Garten. Sternklarer Himmel und überm Haus leuchtet Cassiopeia.

:winken:
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3338
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #857 am: 08. Juli 2013, 03:33:10 »
Hi Christiane,

Das find ich ja schon wieder witzig - ich hab nur im Namen des Blog was von Astro...  gelesen und beschlossen, wenn Du da unterwegs bist ist der Schreiber des Blogs vermutlich sterneninteressiert.
dass das bei mir der Fall ist, ist ja allgemein bekannt, also sollte es nicht wundern, wenn ich auch anderweitig wegen Sterne unterwegs bin...  :flirt:

Zitat von: Christiane
Dass Du ja von der religiösen Diskussion berichtetest hatte ich da ausgeblendet  :dong:.  -  Dass so eine Diskussion seeehr anstrengend werden kann kann ich mir gut vorstellen. Zumal dem Thema argumentativ ja auch irgendwann nicht mehr wirklich beizukommen ist.
Ja, man sagt ja so schön, das man über "Gott und der Welt" diskutieren kann. Wenn es speziell um Gott geht, wird man in dem Forum wird erst mal mit der Frage konfrontiert, wie man denn darauf kommt, das so ein Wesen überhaupt existieren würde. Wenn man sich auf die Bibel beruft, werden einem Wiedersprüche aufgezeigt und letztlich die die ganze Argumentation als Zirkelschluss dargelegt, weil es keine weiteren, unabhängigen Quellen gibt und naturwissenschaftliche Nachweise schon gar nicht existieren.  :wuschig: :wah:
Irgendwann kann man da nur noch sagen: "okay, Ihr seht die Sache so, ich sehe sie anders und das aus diesem oder jenem Grund." Damit sind die zwar nicht unbedingt ganz zufrieden, aber ich hab mir dadurch trotzdem Respek verschafft, weil ich so gut es ging argumentiert habe und auch auf Gegenargumente eingegangen bin. Hab dort dann später auch einen "Missionar" erlebt, der nur missionieren wollte, ohne wirklich dabei zu argumentieren. Den fand ich sogar irgendwann nervig, weil ich auch andere Meinungen hatte, und er auf Fragen nicht eingegangen ist.   
 

Zitat von: Christiane
Ja klar ist das faszinierend dass man das so genau berechnen kann. Und noch faszinierender finde ich, dass die Menschen das schon so lange können - schon zu Zeiten an denen man ihnen höhere Mathematik nun nicht wirklich zutraut. Ich denk da an die vielen alten und uralten Bauwerke, die mit dem Lichteinfall an besonderen Tagen im Jahr spielen.
Nur sind solche Berechnungen eben nicht immer alltagsrelevant ;-).
 
Nun ja, das kommt darauf an. Für beobachtende (Hobby)Astronomen sind solche Berechnungen schon relevant. Schliesslich kann man Tagsüber nur die Sonne oder den Mond beobachten. Mit einem Radioteleskop auch noch ein paar andere Sachen, aber das ist schon wieder zu speziell. Aber ansonsten sind solche Berechnungen wirklich nicht sooo wichtig.
Nur bei den alten Kulturen bin ich mir nicht so sicher, inwieweit die wirklich berechnen konnten oder nur aufmerksame Beobachter waren. So Sachen wie die Sonnenwenden findet man so schliesslich auch nach einiger Zeit heraus.
 
Zitat von: Christiane
Die Kirschen sind hier auch reif - aber der Baum trägt nur wenig und das wenige teilen sich die Kinder mit den Vögeln. Die Kids klettern jeden Tag in den Baum hoch und futtern ein paar Kirschen.
Kommt mir irgendwie bekannt vor. Es gab bei Vater im Garten nämlich auch mal eine Kirschbaum...

Zitat von: Christiane
Außerdem gibt es alle zwei oder drei Tage eine kleine Schüssel Erdbeeren im Garten. Und ich hab schon gut 4 kg Johannisbeeren geerntet - gab eine große Schüssel Jobeerquark, 10 Gläser Gelee und wird morgen noch für einen Kuchen reichen.  :laola: - Endlich gibt es in diesem Garten mal was zu ernten!!! Er hat sich lang und beharrlich dagegen gewehrt  :wuschig:.
Nun, das ist doch schön, wenn Du ihn endlich dazu "überreden" konntest, auch mal was wachsen zu lassen, das man essen kann. Und das klingt ja gar nicht mal so schlecht, was Du da wachsen lässt.  :flirt:

Zitat von: Christiane
Und weil es jetzt, wo ich das hier schreibe fast dunkel is, werde gleich mal gucken, ob man auch Sterne sehen kann...  :funkey:
Also ich war gerade nochmal mit den Hunden im Garten. Sternklarer Himmel und überm Haus leuchtet Cassiopeia.
Ach ja, die Cassiopeia. Die kann man ja fast das ganze Jahr über sehen. Interessanter ist dann schon die Andromeda und der Pegasus. Die stehen schräg "hinter" der Cassiopeia, weiter nach Osten hin. Da gibt es dann auch noch die Andromedagalaxie, die man aber nur mit Fernglas findet und weis, wo man suchen muss. Und dass ist gerade in der Himmelsregion bei Cassiopeia & Co. sehr "spassig". Da läuft nämlich auch die Milchstrasse her, die man hier vom Ruhrpott leider nicht erkennen kann. Aber blickst Du durchs Fernglas gen Himmel. sind da auf einmal dutzende Sterne mehr...
So, und bevor gleich die Dämmerung wieder anfängt, geh ich noch mal gucken, was es zu gucken gibt und dann  :schnarch:
 
:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6678
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #858 am: 08. Juli 2013, 09:23:43 »
Moin Hans

Ja, man sagt ja so schön, das man über "Gott und der Welt" diskutieren kann. Wenn es speziell um Gott geht, wird man in dem Forum wird erst mal mit der Frage konfrontiert, wie man denn darauf kommt, das so ein Wesen überhaupt existieren würde. Wenn man sich auf die Bibel beruft, werden einem Wiedersprüche aufgezeigt und letztlich die die ganze Argumentation als Zirkelschluss dargelegt, weil es keine weiteren, unabhängigen Quellen gibt und naturwissenschaftliche Nachweise schon gar nicht existieren.  :wuschig: :wah:
Ja, gesehen hat den alten Knaben tatsächlich noch niemand und auch im Cern oder mit was auch immer sonst an wissenschaftlichen Suchmaschienen ist ihm nicht beizukommen  :->. Deshalb heißt es ja 'Glaube'  :zwinker:.

Irgendwann kann man da nur noch sagen: "okay, Ihr seht die Sache so, ich sehe sie anders und das aus diesem oder jenem Grund." Damit sind die zwar nicht unbedingt ganz zufrieden, aber ich hab mir dadurch trotzdem Respek verschafft, weil ich so gut es ging argumentiert habe und auch auf Gegenargumente eingegangen bin. Hab dort dann später auch einen "Missionar" erlebt, der nur missionieren wollte, ohne wirklich dabei zu argumentieren. Den fand ich sogar irgendwann nervig, weil ich auch andere Meinungen hatte, und er auf Fragen nicht eingegangen ist.   
Missionare in egal welcher Mission können einem schon gehörig auf die Nerven gehen. :ruhehier:
 

Nur bei den alten Kulturen bin ich mir nicht so sicher, inwieweit die wirklich berechnen konnten oder nur aufmerksame Beobachter waren. So Sachen wie die Sonnenwenden findet man so schliesslich auch nach einiger Zeit heraus.
Ja, das mag natürlich sein. Wobei ich schon mal Berichte gesehen hab in denen angezweifelt wurde, dass man all diese Phänomene durch gute Beobachtungen erklären kann. Aber ich kenn mich da viel zu wenig aus, um eine fundierte Meinung dazu zu haben.
 
Kommt mir irgendwie bekannt vor. Es gab bei Vater im Garten nämlich auch mal eine Kirschbaum...
So einen Baum hatten wir daheim auch - er hat aber viel besser getragen als unser Schätzchen hier.

Ach ja, die Cassiopeia. Die kann man ja fast das ganze Jahr über sehen. Interessanter ist dann schon die Andromeda und der Pegasus. Die stehen schräg "hinter" der Cassiopeia, weiter nach Osten hin. Da gibt es dann auch noch die Andromedagalaxie, die man aber nur mit Fernglas findet und weis, wo man suchen muss. Und dass ist gerade in der Himmelsregion bei Cassiopeia & Co. sehr "spassig". Da läuft nämlich auch die Milchstrasse her, die man hier vom Ruhrpott leider nicht erkennen kann. Aber blickst Du durchs Fernglas gen Himmel. sind da auf einmal dutzende Sterne mehr...
Ich (er)kenn nur ganz wenige Sternbilder - sowas wie eben Cassiopeia, den gr. Wagen, Orion -   diese größeren, langgestreckten wie Pegasus oder die Schlange find ich superschwierig. Hier bei uns kann man an richtig guten sternklaren Nächten die Milchstraße schon mal sehen. Und phantastisch sieht man sie in der Bretagne. Da sieht man einfach viel mehr als hier - und ist dann um so verwirrter  :-).

:winken:
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3338
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #859 am: 09. Juli 2013, 09:12:53 »
Moin Christiane,

hat jetzt mal etwas länger gedauert, aber ich antworte trotzdem noch...  :flirt:

Ja, gesehen hat den alten Knaben tatsächlich noch niemand und auch im Cern oder mit was auch immer sonst an wissenschaftlichen Suchmaschienen ist ihm nicht beizukommen  :->. Deshalb heißt es ja 'Glaube'  :zwinker:.
Sehr gut ausgedrückt. Könnte ich nicht besser. (wahrscheinlich eher nur umständlicher...  :wuschig: )

Missionare in egal welcher Mission können einem schon gehörig auf die Nerven gehen. :ruhehier:
Wohl wahr.   

alten Kulturen
Ja, das mag natürlich sein. Wobei ich schon mal Berichte gesehen hab in denen angezweifelt wurde, dass man all diese Phänomene durch gute Beobachtungen erklären kann. Aber ich kenn mich da viel zu wenig aus, um eine fundierte Meinung dazu zu haben.
Also wirklich auskennen tu ich mich da auch nicht, dafür interessiert es mich denn doch nicht genug. Natürlich gibt es da die unterschiedlichsten Sichtweisen, aber andrerseits wundert es dann auch wieder, wieviel man durch langfristiges beobachten heraus finden kann. Wobei man dann aber auch dazu sagen muss, dass die Beobachtungen sich über Jahre hinweg ziehen und immer wieder unterbrochen werden. Übrigens: gemäss Deiner Definition von Sonnenaufgang vorgestern ist die Sonne bei mir heute so etwa gegen halb acht aufgegangen. Da stand sie nämlich erst oberhalb des Hauses gegenüber und schien in meine Küche rein.
 
Obstbäume
So einen Baum hatten wir daheim auch - er hat aber viel besser getragen als unser Schätzchen hier.
Nun, das wird bestimmt noch werden. Ein bisschen Dünger und gut zureden hilft da meistens. Und wenn ich so an die besseren Tage meiner frühen Kindheit zurück denke: Meine Grosseltern waren ja Bauern gewesen und hatten einen kleinen Hof. Hinter dem Haus standen auf einer grossen Wiese bestimmt 20 verschiedene Obstbäume, darunter auch ein riesiger Kirschbaum, mehrere Apfelbäume (unterschiedliche sorten) Pflaumen- und Birnenbäume und die Krönung fand ich als Kind einen Walnussbaum. Nur leider wurde der Hof irgendwann aufgegeben und später hat mein Onkel das Haus samt Grundstück verkauft. Und von den Obstbäumen steht nur noch der Walnussbaum, alle anderen wurden gefällt. (Das wundert mich aber auch nicht, denn zuletzt wurde die Wiese im wesentlichen sich selbst überlassen und viele Bäume sind langsam aber sicher kaputt gegegangen.)

Sterne
Ich (er)kenn nur ganz wenige Sternbilder - sowas wie eben Cassiopeia, den gr. Wagen, Orion -   diese größeren, langgestreckten wie Pegasus oder die Schlange find ich superschwierig. Hier bei uns kann man an richtig guten sternklaren Nächten die Milchstraße schon mal sehen. Und phantastisch sieht man sie in der Bretagne. Da sieht man einfach viel mehr als hier - und ist dann um so verwirrter  :-).
Ach ja, ich finde auch nur ein paar Sternbilder am Himmel, obwohl ich sagen muss, dass es in den letzten Jahren ein paar mehr geworden sind. Aber bei vielen ist es auch so, das die Sterne einfach nicht hell genug sind um unser vieles Streulicht hier zu durchdringen. Das man bei Euch mehr sehen kann, wundert mich nicht. Ist ja schliesslich keine Grossstadt da bei Euch. Wie war das noch? - Die nächste Grossstadt ist ein paar Kilometer weit weg, oder?
Ach ja, und eine wirklich hervorragende Sicht hat man auch von der Alpenvereinshütte, wo ich des öfteren bin. Da verdecken die Berge das bisschen Licht vom Dorf unten und die nächste Kleinstadt ist eh 20 Km weit weg. Da ärgert man sich dann eher darüber, das die Berge einen Teil des Himmels verdecken. Aber wegen der Beobachtungen eine Nacht auf einem Gipfel verbringen mag ich auch nicht, das ist denn doch etwas zu gefährlich.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6678
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #860 am: 10. Juli 2013, 11:46:52 »
Hallo Hans

hat jetzt mal etwas länger gedauert, aber ich antworte trotzdem noch...  :flirt:
Mächt nix - sondern ist bei mir gerade genau so. Wir haben das Haus voll Besuch, da bin ich nur wenig am PC. Aber im Moment spielen die anderen ohne mich Carcassonne - Zeit für aufräumen, PC,...


 
Obstbäume
Nun, das wird bestimmt noch werden. Ein bisschen Dünger und gut zureden hilft da meistens. Und wenn ich so an die besseren Tage meiner frühen Kindheit zurück denke: Meine Grosseltern waren ja Bauern gewesen und hatten einen kleinen Hof. Hinter dem Haus standen auf einer grossen Wiese bestimmt 20 verschiedene Obstbäume, darunter auch ein riesiger Kirschbaum, mehrere Apfelbäume (unterschiedliche sorten) Pflaumen- und Birnenbäume und die Krönung fand ich als Kind einen Walnussbaum. Nur leider wurde der Hof irgendwann aufgegeben und später hat mein Onkel das Haus samt Grundstück verkauft. Und von den Obstbäumen steht nur noch der Walnussbaum, alle anderen wurden gefällt. (Das wundert mich aber auch nicht, denn zuletzt wurde die Wiese im wesentlichen sich selbst überlassen und viele Bäume sind langsam aber sicher kaputt gegegangen.)
Nö, der Baum wird nix mehr. Die meisten Obstbäume im Garten sind noch Überreste von den Hausvorbesitzern, überaltert und über viel zu lange Jahre ungepflegt.  Wir lassen sie stehen weil sie Schatten geben und weil die Vögel,... sich trotzdem freuen.
Aber der Hof von Deinem Opa - das klingt richtig toll.


Sterne
Ach ja, ich finde auch nur ein paar Sternbilder am Himmel, obwohl ich sagen muss, dass es in den letzten Jahren ein paar mehr geworden sind. Aber bei vielen ist es auch so, das die Sterne einfach nicht hell genug sind um unser vieles Streulicht hier zu durchdringen. Das man bei Euch mehr sehen kann, wundert mich nicht. Ist ja schliesslich keine Grossstadt da bei Euch. Wie war das noch? - Die nächste Grossstadt ist ein paar Kilometer weit weg, oder?
Richtig, wir wohnen auf dem Dorf und die nächste Stadt ist weit genug weg.

Ach ja, und eine wirklich hervorragende Sicht hat man auch von der Alpenvereinshütte, wo ich des öfteren bin. Da verdecken die Berge das bisschen Licht vom Dorf unten und die nächste Kleinstadt ist eh 20 Km weit weg. Da ärgert man sich dann eher darüber, das die Berge einen Teil des Himmels verdecken. Aber wegen der Beobachtungen eine Nacht auf einem Gipfel verbringen mag ich auch nicht, das ist denn doch etwas zu gefährlich.
Ja, das kann ich mir vorstellen, dass das gut ist dort oben.

 - Ich muss Schluß machen. Das nächste Spiel ruft... -
:winken:
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4214
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #861 am: 11. Juli 2013, 13:38:21 »
gestern beim Gartengießen haben die Stechmücken einen Starswars auf mich geflogen...die eine Wassertonne hab ich zwei Wochen nicht angerührt...als ich dann eine Kanne Wasser geschöpft hab flog ne richtig schwarze Wolke auf und voll auf mich  :ausrast:....ca 15 Stiche und übernacht jeder davon ca 3 cm² groß und jkuckt wie der Teufel; trotz sofortiger Fenestilsalbe seh ich aus als hätte ich Pestbeulen
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline cat

  • Kaminkehrer
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #862 am: 11. Juli 2013, 19:34:57 »

Ohweija, Carola, was machst Du für Sachen?! Gute Besserung auf jeden Fall!


Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3338
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #863 am: 11. Juli 2013, 22:46:20 »
Hi there,

oh Carola, das klingt ja nicht nur übel, das fühlt sich auch so an, wenn ich näher drüber nachdenke. Wünsche Dir also auch eine gute Besserung, und dass Du einen Weg findest, um aus den Mücken Vogel- oder Fischfutter zu machen.  :flirt: (Natürlich ohne weitere Stiche abzukriegen.)

@Christiane:
Na so eine fröhliche Spielerunde hat ja auch was für sich. Da kann man auch schnell die Zeit vergessen.  :flirt:
Und das mit Euren Obstbäumen ist ja richtig blöd. War aber bei meinem Onkel das gleiche; der hatte zuletzt auch keine Kraft oder keine Lust mehr, die Obstwiese zu pflegen. Und der Hof war auch eigentlich nicht schlecht. Das Problem war der Fluglärm. Denn in der Gegend war auch ein Luftwaffenstützpunkt der Briten und die haben da Tiefflugübungen gemacht. Und das war ziemlich blöd weil da alle 15 Minuten ein paar Jets entweder direkt über's Haus oder in der Nähe vorbei donnerten...  :ausrast:

Was die Sterne angeht, so gibt es da noch dies wunderschöne "Planetariumsprogramm" namens Stellarium. Das hat auch 'ne Teleskopsimulation eingebaut. Wenn Du da auf einen Planeten klickst und immer näher heran zoomst, dann bekommst Du ein Bild des Planeten gezeigt, wie er im Teleskop zu sehen wäre. Von dem Programm hab ich mir neulich mal 'ne neue Version herunter geladen und installiert. Die hat aber leider den Fehler, das sie beim heran zoomen an bestimmte Planeten ab einer bestimmten Vergrösserung abstürzt. Da es sich um ein Open Source Projekt handelt, hab ich auf den Webseiten für Fehlerberichte mal nachgesehen, ob der Fehler nur bei mir auftritt oder nicht. Nun, den Fehler hatte auch schon jemand anders berichtet. Da es sich dabei um ein Forum so ähnlich wie das hier handelt, hab ich meinen Fehlerbericht dazu gesellt und den Fehler dadurch bestätigt.  Und um den Entwicklern die Arbeit zu erleichtern hab ich ihnen dann auch noch zwei sogenannte Crashdumps zur verfügung gestellt. Das sind Dateien, die den Zustand des Programms im Speicher und des Prozessors zum Zeitpunkt des Absturzes darstellen, so das man die Absturzursache analysieren kann. Damit hab ich dann auch einen winzigen Beitrag zur Verbesserung eines riesigen Programms geleistet. - Hab mir aus Neugierde auch mal die Quellcodes herunter geladen und einen Blick darauf geworfen. Aber die sind ja sowas von Umfangreich, :umfall: das ich's sein gelassen hab, mich intensiver damit zu befassen...   
 
Aber wenigstens zeigt mir das Programm den Sternenhimmel so wie man ihn jetzt sehen würde, wenn nicht wieder alles voller Wolken wäre...  :gr:

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6678
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #864 am: 12. Juli 2013, 01:32:18 »
Hey Carola,

diese Mücken sind echt übel, was?! Ich hab auch dringend vor mir eine geschlossenen Regentonne mit Kränchen zuzulegen. Das reduziert die Mückenmenge doch. Ich hoff, dass das Fenistil dann doch noch seine Arbeit tut und den Juckreiz eindämmt....

@Christiane:
Na so eine fröhliche Spielerunde hat ja auch was für sich. Da kann man auch schnell die Zeit vergessen.  :flirt:
Ja auf jeden Fall. Heute hab ich meinen Nachmittagstermin mal locker verschwitzt und kam deutlich zu spät  :rotwerd:.


Und das mit Euren Obstbäumen ist ja richtig blöd. War aber bei meinem Onkel das gleiche; der hatte zuletzt auch keine Kraft oder keine Lust mehr, die Obstwiese zu pflegen. Und der Hof war auch eigentlich nicht schlecht. Das Problem war der Fluglärm. Denn in der Gegend war auch ein Luftwaffenstützpunkt der Briten und die haben da Tiefflugübungen gemacht. Und das war ziemlich blöd weil da alle 15 Minuten ein paar Jets entweder direkt über's Haus oder in der Nähe vorbei donnerten...  :ausrast:
Das weiß ich nur zu gut, dass das kein Spaß ist. Wir wohnen ja direkt in der Nähe der Ramsteiner Airbase - größte Niederlassung der Amis in Europa. Unsere vorvorige Wohnung lag in der direkten Einflugschneise  :wah:. Derzeit gehen Planungen für ein riesiges Militärhospital am hiesigen Ortsrand in die konkrete Phase (Palnungsvomumen knapp 1 Milliarde Dollar!!!) - da dürfen wir dann auch mal gespannt sein.  :ausrast:


Was die Sterne angeht, so gibt es da noch dies wunderschöne "Planetariumsprogramm" namens Stellarium.
Das hört sich einerseits gut an. Andererseits sind die Abstürze doof (find ich gut, dass Du da Dein kleines Teil dazu beiträgst, dass das verbessert werden kann.
Wieder andererseits übertrifft doch nichts das Original  :zwinker:.

Ich wünsch Dir eine gute und sternenreiche Nacht....

:winken:
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3338
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #865 am: 23. Juli 2013, 22:41:13 »
Hi there,

@Christiane: erst mal sorry, das ich die nette Unterhaltung von (vor?)letzter Woche so stillschweigend beendet habe. Aber ich hatte das Gefühl, ein paar Sachen mal anders machen zu müssen, weshalb ich hier erst mal auf Tauchstation gegangen bin.

Wenn die Amis da so ein riesiges Krankenhaus planen, dann haben sie wohl doch noch das eine oder andere vor, was deren Aussenpolitik betrift. Jedenfalls eröffnet das ja viel Spielraum für Spekulationen. 

Was den Sternenhimmel angeht, so hast du natürlich recht, dass das Original von nichts übertroffen wird. Aber so ein Programm hat auch seinen Reiz, vor allem dann, wenn die Wolken einem mal wieder die Sicht versperren. Okay, war letzte Wochen doch nicht soo oft der Fall, aber heute, wo ich das hier tippe ist es wieder mal so.  :gr: - Ich bin ja nur mal gespannt, wann die Entwickler den Fehler im Programm beheben. Sie haben ihm eine mittlere Priorität zugeordnet. Und ich hab auch selber mal versucht, ihm auf die Spur zu kommen, aber dazu fehlt mir zum einen noch das richtige Programm und zum anderen das Know How. Die Sache ist doch komplizierter als bei so Miniaturprogrammen...
Da fällt mir ein: Ich hab mir letztens auch mal ein aktuelles Informatik Lehrbuch geleistet. Das wurde günstiger angeboten, weil es in der Buchhandlung einen Wasserschaden gab der einige Bücher leicht beschädigt hat. Das Buch war irgendwie aber auch überfällig, denn da steht so einiges drin, was in meinen bisherigen Büchern nicht drin steht. Das liegt wiederum daran, das sich auf dem Gebiet in den letzten Jahren einiges getan hat, weshalb einige Inhalte meiner bisherigen Bücher inzwischen veraltet sind. 
Soweit mal wieder was neues von mir.  :flirt:

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4214
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #866 am: 13. August 2013, 20:49:50 »
so mal ein kurzes Update zu mir. Die OP ist nun 19 Tage her, aber meine Stimme ist immer noch ein sexy hauchen oder Hexisches krächzen je nachdem wen man frägt  :->
Heute war ich beim HNO weil ich doch leichten bammel hab warum es solang dauert bis mein zartes Feenstimmchen wieder kommt. Eine Stimmbandlähmung ist es Göttin sei Dank nicht. Aber es war ja auch keine normale Struma OP, daher kann es schon noch ein paar Wochen dauern bis ich wieder mein gewohntes Volumen erlange und wieder jemand niederbrüllen kann.

Ansonsten haben sich alle Fäden schon aufgelöst und trotz Diabetes ist die Narbe sehr gut verheilt. Nur die durchgetrennten Nerven machen an der Kehle so ein "eingeschlafenes" Gefühl.

LG die hauchende Carola
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Online Christiane

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 6678
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #867 am: 13. August 2013, 22:49:48 »
Hej Carola,

das klingt doch -wenn auch gesäuselt - richtig prima! Nach so einer OP muss frau wohl einfach Geduld mitbringen ...  :rollen:. Und bis die Stimme wieder ist was sie mal war musst Du eben üben äußerst autoritär zu flüstern  :zwinker:.

Alles Gute weiterhin und liebe Grüße,
Christiane
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline DG7NCA

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4214
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #868 am: 14. August 2013, 11:16:32 »
....äußerst autoritär zu flüstern  :zwinker:.

 :wieher: :wieher:
Liebe Grüße    
DG7NCA/Carola


Jedes neue Buch
ist wie eine Reise
in ein neues Land!

Offline Susanne

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2395
Re: Smaltalk zwischendurch...
« Antwort #869 am: 14. August 2013, 23:12:17 »
@Carola: Das klingt doch wirklich gut. Dann hoffe ich Deine Stimme ist bald wieder komplett da.

Liebe Grüße
Susanne