Aktuelles Lesefutter

  • 47 Antworten
  • 29764 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3132
Re:Aktuelles Lesefutter
« Antwort #30 am: 25. Oktober 2011, 22:41:34 »
Hi,

damit es hier nicht so langweilig wird...  :zwinker:

Was mich vor einiger Zeit schon in der Buchhandlung faszinierte:

Kristiane Backer, Von MTV nach Mekka: Wie der Islam mein Leben änderte
[isbn]3471300090[/isbn]

jetzt als Taschenbuch mit einem abgewandelten Cover und Titel: Der Islam als Weg des Herzens: Warum ich Muslima bin
[isbn]3548745113[/isbn]

Das Buch fasziniert immer noch. Näheres dazu, wenn ich es durch habe.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3132
Re:Aktuelles Lesefutter
« Antwort #31 am: 28. Oktober 2011, 01:26:52 »
Hi,

hier jetzt mal eine kleine Zwischenbilanz: In dem Buch beschreibt Frau Backer sehr ausführlich und interessant, wie sie ihren Weg zum Islam fand, ging und weiter geht. Der Titel "Von MTV nach Mekka" ist dabei übrigens sehr treffend gewählt. Viele werden sich sicherlich noch an die Anfänge von MTV in Europa erinnern, wo sie regelmässig als Moderatorin zu sehen war. Sozusagen auf dem Höhepunkt ihrer Moderatorinnenkarriere bei MTV durchlebt sie eine Sinnkrise, und während dieser Krise findet sie in der islamischen Religion die Antworten auf ihre Sinnfragen, die sie im laufe der Zeit dazu veranlassen, zum Islam zu konvertieren. Dabei wendet sie sich dem spirituellen Zweig, dem Suffismus zu, der sich mit der intensiven suche nach Gott befasst, und wie diese auch in den Alltag integrierbar ist. Gegen Ende beschreibt sie dann, wie sie an der traditionellen Wallfahrt der Moslems nach Mekka teilgenommen hat. 

Vieles von dem, was sie dort über die Gemeinsamkeiten von Islam und Christentum schreibt, war mir schon bekannt, auch einiges über Spiritualität hab ich schon in den "Engelbüchern" von Alexa Kriele gefunden, insbesondere in dem 4-Bändigen Werk "Wie im Himmel, so auf Erden". Natürlich sind die Schwerpunkte im Islam anders als im Christentum, aber das Ziel ist letztlich das Gleiche: Der Weg zu Gott. Ein sehr schönes Bild, das Frau Backer hin und wieder bringt, betrachtet die verschiedenen Religionen als Wasserkellen, die alle aus dem selben Brunnen schöpfen. Das kann ich problemlos unterschreiben.

Soweit erst mal, der Rest folgt später, wenn ich das Buch durch habe.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3132
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #32 am: 02. Dezember 2012, 20:17:59 »
Tach zusammen,

da hier jetzt seit über 13 Monaten nichts mehr geschrieben wurde ist es Zeit, mal was daran zu ändern! Dazu bietet es sich an, dass ich gerade mit einem recht anspruchsvollem aber dennoch gut zu lesendem Sachbuch beschäftigt bin. Das hier nämlich:

[isbn]3100215125[/isbn]

Auf der Suche nach den ältesten Sternen von Anna Frebel

Wie der Titel verrät, geht es darum, die ältesten Sterne des Universums zu suchen. Dazu gibt es im ersten Kapitel eine schöne Einleitung, bzw. einen historischen Überblick über die Entwicklung der Physik im allgemeinen und der Astronomie im besonderen. Wer hat da was entdeckt, und wie brachte das die Wissenschaft weiter. Danach erklärt die Autorin in mehreren Kapiteln wie man prinzipiell das Alter von Sternen bestimmt, und wo die Haken und Ösen in Theorie und Praxis liegen. Schliesslich erzählt über ihre praktische Arbeit am Teleskop und mit welchen Schwierigkeiten sie da so hin und wieder konfrontiert wurde und wie sie schliesslich zu ihren Ergebnissen kam.

Ich finde das Buch sehr interessant, vor allem weil es ganz ohne Mathematik auskommt um die Dinge zu beschreiben. Und schliesslich werden die überschneidungen von Kernphysik und Astronomie erklärt und wie die sich gegenseitig beeinflussen. Dass das so ist, wusste ich zwar bisher auch schon, aber die entsprechenden Kapitel in der einschlägigen Literatur, auch für Hobbyastronomen, hab ich bisher kaum gelesen, deshalb waren mir die Zusammenhänge nicht bekannt. Interessant sind auch die Vergleiche, die zwischendurch immer wieder kommen, meisst mit Dingen, die man aus der Küche kennt. So vergleicht sie einen Riesenstern mal mit einer Zwiebel, weil der Stern in seinem Inneren auch so in Schichten aufgebaut ist wie eine Zwiebel. - Die Frage, wie man darauf kommt, das ein Stern so aufgebaut ist, wird im übrigen auch erklärt. Das ist nämlich so ein Punkt, wo sich Kernphysik und Astronomie überschneiden und gegenseitig beeinflussen. Und die Chemie spielt hin und wieder auch eine Rolle.

Alles in allem ein interessantes Buch. Aber man sollte es trotzdem nicht unterschätzen, denn auch wenn es ohne Mathe auskommt ist der Stoff nicht immer einfach. Aber wer sich dafür interessiert, dem wird es sicher einige A-ha Erlebnisse bescheren.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline wingfoot

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 725
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #33 am: 26. August 2013, 08:38:18 »
So, damit ich endlich mal wieder bisschen Motivation aufbringe, auch meine Fachbücher fertigzulesen, ich hab gerade drei angelesen und komme nicht recht weiter, weil die Romane mich zu sehr fesseln:

[isbn]0813813646[/isbn]

Equine Color Genetics von D. Phillip Sponenberg

Die "Bibel" der Vererbung der Pferdefarben- ein Thema, das mich fasziniert, seit ich meine Facharbeit über die Vererbung der Scheckfarben geschrieben habe... Kürzlich ist das Interesse wiedererwacht, ich habe endlich die 2. Auflage gelesen, die ewig gesubbt hatte- und dann festgestellt, dass es eine neue gibt. Da ist jetzt leider bloß doch nicht sooo viel neu und dementsprechend tu ich mich mit dem Lesen etwas hart, obwohl mir die Wiederholung bestimmt nicht schadet.

[isbn]1892746255[/isbn]


Mermaid and the Minotaur: Sexual Arrangements and Human Malaise
von Dorothy Dinnerstein

Die Autorin vertritt, dass so ziemlich alle unsere Probleme daher stammen, dass die Kinder fast ausschließlich von Frauen großgezogen werden und argumentiert dabei vor allem mit den Erkenntnissen Freuds und seiner Jünger- dafür allerdings erstaunlich überzeugend, ich bin ja kein großer Freud-Fan. Sie wiederholt sich dabei ganz schrecklich (deswegen auch hier zähes Lesen) aber in Anbetracht der Tatsache, dass das Buch aus den 60ern ist und sich noch nicht soo viel getan hat, ist das zumindest verzeihlich...  :rollen: Trotzdem zäh.

[isbn]023114959X[/isbn]

Assuming a Body von Gayle Salamon

Körper als soziale und/oder materielle Realität. Das Buch geht heftig über meinen derzeitigen Horizont. Muss ich ganz viel Grundlagen auflesen und es wiederlesen, damit ich was versteh. Aber ich kämpf mich jetzt durch, damit ich weiß, was diese Grundlagen alles sind.
Liest gerade:
Christian Zaczyk- Was uns auf die Palme bringt. Aggression im Alltag
Oscar Wilde- The Picture of Dorian Gray


 "Schweigsam und unschuldig breiten sich die Bücher im ganzen Haus aus und es gelingt mir nicht, sie aufzuhalten." - Carlos M. Dominguez

Online Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4418
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #34 am: 26. August 2013, 13:04:47 »
Also das Pferdefarbenbuch find ich natürlich sehr spannend - aber leider nicht spannend genug, um mich da selbst mal durch die Fachliteratur zu lesen  :rotwerd:. So eine nette handliche Zusammenfassung wie ich sie Dir zu den Hunden gezeigt hab - das wär eher nach meinem Geschmack  :-).

Mermaid and Minotaur: ich werd ja immer skeptisch, wenn man anhand eines Problems quasi alles erklären will, daran alle Schwierigkeiten aufhängen will. Trotzdem denke ich auch, dass es den Kindern sehr gut täte, wenn sie in ihren frühen Jahren deutlich mehr Männer um sich hätten. Bei meinen Kids war es auch so: im KiGa gab es nicht einen einzigen Mann. In der Grundschule gab es irgendwann dann man einen Referendar - der Ärmste war ständig von einer Riesenhorde Kindern umgeben. Er war so ein richtiger Exot, das hat man total gemerkt. Die Kinder hätten auch nicht beeindruckter sein können, wenn er grüne Haut und lila Punkte gehabt hätte  :rollen:.
Erst auf dem Gymnasium gibt es jetzt ein paar mehr Männer. Da fand ich es dann richtig gut, dass die Klassenleitung der 5 - 8 immer ein Team aus ein Mann und einer Frau macht.
Auch im Turnverein, beim Reiten, in der Bibliothek,... immer nur Frauen. Da soll es einen nicht wundern, wenn die Kinder erstmal ein etwas verschobenens Weltbild kriegen. Wie gut, wenn sie das Glück haben, dass sich wenigstens der Vater kümmert ....

Und das dritte Buch: worum geht es da  :kopfkratz:  :rotwerd:
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline wingfoot

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 725
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #35 am: 26. August 2013, 13:39:59 »
Eine kurze Einführung gibt's z.B. auf der Wikipedia-Seite. Früher stand da ganz viel Mist, aber jetzt hab ich nix gefunden auf den ersten Blick. Ein kürzeres und reicher bebildertes Buch wär das hier:

[isbn]1570761620[/isbn]

Aber wie ich grad den Preis gesehen hab...  :umfall: Gut, dass ich das noch neu gekauft hab, da war's ausnahmsweise mal erschwinglicher als jetzt gebraucht...

Klar sind Pauschalisierungen auch (oder gerade?) bei den Problemen der Welt und Gesellschaft doof. Aber wie gesagt, ganz Unrecht hat die gute Frau nicht- und passiert ist wenig, obwohl sie so übertrieben hat. Mir kommt's hier und da echt so vor, als würd sie dem Leser mit dem Holzhammer einprügeln wollen, dass was passieren muss und dazu absichtlich möglichst drastisch pauschalisiert. Und trotzdem... Vielleicht hams einfach zu wenig Leute gelesen.

Das dritte: Wie gesagt, schwierig. Es gibt in der Gender-Forschung so eine Idee (die mir als Biologen eh schon so gegen den Strich geht, dass ich sie gar nicht kapiere), dass nicht nur unser soziales Geschlecht ein gesellschaftliches Konstrukt ist, sondern eben auch unser Körper. Die (und ihre Implikationen) wird hier diskutiert, philosophisch, psychologisch, etc. Aber wie gesagt, dadurch, dass ich nur einen Bruchteil dessen gelesen hab, worauf sie sich bezieht, kapier ich nur die Hälfte. Und bin, da mir das selten passiert, auch skeptisch, ob es ein gutes Buch wäre, wenn ich das alles gelesen hätte. Andere Bücher schaffen es ja schließlich auch, ihre Grundlagentexte so zusammenzufassen, dass man die eigentlichen, eigenen Thesen versteht, ohne den ganzen Hintergrund aufzulesen und danach dann sogar noch bisschen mehr über diese Grundlagen weiss... War wohl ein Fehlkauf.

Jetzt stell ich mir noch ein bisschen den Referendar mit grüner Haut und lila Punkten vor und dann stürz ich mich wieder in die Lektüre. Aber wohl doch eher wieder den Kushiel's Scion.  :->
Liest gerade:
Christian Zaczyk- Was uns auf die Palme bringt. Aggression im Alltag
Oscar Wilde- The Picture of Dorian Gray


 "Schweigsam und unschuldig breiten sich die Bücher im ganzen Haus aus und es gelingt mir nicht, sie aufzuhalten." - Carlos M. Dominguez

Online Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4418
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #36 am: 26. August 2013, 18:32:28 »
Danke Dir - da guck ich dann doch mal bei wikipedia  :->.

Wenn die Leute das lesen hilft das allein leider mal so garnichts. Solange 'Kindergärtnerin' weiterhin so schlecht bezahlt wird, für so wenig anspruchsvoll gehalten wird, ... wird sich da nichts tun. Und viel anders ist es mit dem Lehrerberuf auch nicht. Der Ruf der Lehrerschaft ist mehr als mies. Vor allem Grundschule fällt fast in die gleiche Kategorie wie KiGa. Da muss sich gesellschaftlich 'ne Menge ändern ehe es in diesen Berufen mehr Männer gibt. Oder die Männer müssen sich da endlich auch mal emanzipieren ;-).

Zum dritten: das muss ich glaub ich nicht lesen  :->.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3132
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #37 am: 26. August 2013, 20:25:51 »
Solange 'Kindergärtnerin' weiterhin so schlecht bezahlt wird, für so wenig anspruchsvoll gehalten wird, ... wird sich da nichts tun. Und viel anders ist es mit dem Lehrerberuf auch nicht. Der Ruf der Lehrerschaft ist mehr als mies. Vor allem Grundschule fällt fast in die gleiche Kategorie wie KiGa. Da muss sich gesellschaftlich 'ne Menge ändern ehe es in diesen Berufen mehr Männer gibt. Oder die Männer müssen sich da endlich auch mal emanzipieren ;-).
Wo kann ich das unterschreiben?

(P.S. Ich erinnere mich an genau 3 Lehrer in der Grundschule. Der erste war der Klassenlehrer in der 1. Klasse an der ersten Schule. Dann kam ein Umzug und damit ein Schulwechsel und an der neuen Schule gab es zwei Lehrer: Der eine war der Rektor der andere hat Sachkunde unterrichtet.)
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4418
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #38 am: 26. August 2013, 21:01:13 »
Hier an der Grundschule war lange Zeit der Hausmeister der einzige Mann  :-). Ganz am Anfang als unser Sohn dort war und nun seit kürzerem wieder gab/gibt es noch den Schulleiter - immerhin also schon 2! :rollen:
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3132
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #39 am: 26. August 2013, 21:27:35 »
Jetzt muss der Schulleiter blos noch unterrichten, was er nach meiner Erfahrung ja auch nicht immer tut.
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4418
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #40 am: 26. August 2013, 21:34:56 »
Das weiß ich garnicht - meine Kids sind ja nicht mehr an der Grundschule. Allerdings hab ich den Herrn kurz kennengelernt und ich will mal sagen, es wäre eigentlich besser, wenn er nicht unterrichtet  :rollen:.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3132
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #41 am: 26. August 2013, 22:52:49 »
Oh, da kannste mal sehen, wie die Zeit vergeht. Ich hatte jetzt gedacht, Deine Tochter wär noch in der Grundschule...
Was den Rektor angeht: Naja, das ist dann natürlich auch doof, wenn er zum Unterrichten nicht taugt. - Dabei sollte ein Rektor doch eigentlich auch Lehrer sein, oder täusche ich mich da?
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4418
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #42 am: 26. August 2013, 23:53:38 »
Doch, der Rektor ist Lehrer, aber er hat sich innerhalb einer halben Stunde in meinen Augen so disqualifiziert, dass er m.E. als Vorbild nicht taugt. Und neben allem anderen sollte ein guter Lehrer doch auch ein Vorbild sein, finde ich.

Was mein Töchterchen angeht:  :-) - sie ist gerade in die 7. Klasse gekommen. Aber zugegeben: ist hat es ein bisschen eilig gehabt und ist erst knapp 11 Jahre alt.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3132
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #43 am: 27. August 2013, 23:57:56 »
Doch, der Rektor ist Lehrer, aber er hat sich innerhalb einer halben Stunde in meinen Augen so disqualifiziert, dass er m.E. als Vorbild nicht taugt. Und neben allem anderen sollte ein guter Lehrer doch auch ein Vorbild sein, finde ich.
Der Vorbildfunktion stimme ich zu. - Was her er denn angestellt, oder vom Stapel gelassen, wenn man fragen darf?

Zitat von: Christiane
Was mein Töchterchen angeht:  :-) - sie ist gerade in die 7. Klasse gekommen. Aber zugegeben: ist hat es ein bisschen eilig gehabt und ist erst knapp 11 Jahre alt.
Wow! - Is die so schlau, dass sie eine Klasse übersprungen hat oder wie hat sie das geschaft?

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Online Christiane

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 4418
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #44 am: 28. August 2013, 00:09:42 »
Als der Herr an der Schule anfing war ich noch im Fördervereinsvorstand. Nach gut einem halben Jahr dachte er dann, er könnte sich ja auch mal mit uns treffen. Erster Termin: wir waren da- er hat den Termin verpennt. Zweiter Termin: er offenbarte innerhalb der ersten paar Minuten Chaos in seinen Unterlagen - warf Elternbrief seiner alten und 'unserer' Schule durcheinander, brach in Panik aus weil er dachte, den Eltern einen falschen Termin geschrieben zu haben, merkte erst spät seinen Irrtum,... machte vorher noch das Sekretariat wuschig.
Und als Highlight zog er dann uns gegenüber (die solche Interna nun wirklich nix angehen, zumal er uns ja gerade mal 10 Minuten kannte) über seine neue Konrektorin her, die angeblich die Zusammenarbeit mit ihm absichtlich torpediere.
Sowas geht in meinen Augen garnicht.

Töchterchen hat, als sie gerade mal vier war, angefangen den anderen Kindern im KiGa die Bilderbücher vorzulesen. Außerdem spielte sie beharrlich vor allem mit den zukünftigen Schulkindern. Und noch mehr in der Richtung. Die Erzieherinnen schickten uns dann zu so einer Psychodame, die uns erklärte, dass unsere Lütte im KiGa vermutlich versauert. Da ich auch schon gesehen hatte, dass in dieser Grundschule diferenzierter Unterricht für die schnelleren Kinder eher stiefkindlich behandelt wird haben wir uns dann nach langem hin und her dafür entschieden, sie früher einzuschulen. Da sie Ende August geboren ist war es dann so, dass sie ich glaub 3 Wochen nach der Einschulung 5 wurde.
Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.
 Ray Bradbury (1920 - 2012)