12 Books in 12 Months - Laberthread

  • 395 Antworten
  • 12101 Aufrufe

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5120
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #195 am: 18. Februar 2020, 16:47:18 »
Da der Sub-Abbau ja dennoch gut klappt, macht mir der SuB an sich keine Sorgen (wobei ich den ja auch schrumpfen lassen möchte). Zumal ich auch grade locker gefühlt jedes andere Buch vom SuB lesen möchte nur genau die verbleibenden 10 auf der Liste nicht.

Geht mir genau so. Lese grade total um den ausgesuchten SUB rum irgendwie und kann mich nicht so richtig entschließen eines davon zu lesen.
Hab soviel Neuentdeckungen hier aus dem Forum, denen ich im Moment dann irgendwie doch den Vorzug gebe  :nixweiss1:

Ich bin soooo froh, dass ich nicht alleine mit meinen Probleme bin ;-)
Nein, wir sitzen alle im selben Boot :-)
Rock the Night!

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1458
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #196 am: 18. Februar 2020, 18:31:23 »
Mit im Bann des Elfenkönigs lese ich auch mein erstes Sub-Buch...

Ich verstehe euch auch zu gut - ich lese auch am liebsten gleich die neuen Bücher - warum einiges auf dem Sub versauert hat wohl wirklich seinen Grund. Meistens weiss man vorher schon, dass man es wohl nicht mehr so interessant finden wird....
Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7612
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #197 am: 19. Februar 2020, 06:19:14 »

Ich verstehe euch auch zu gut - ich lese auch am liebsten gleich die neuen Bücher - warum einiges auf dem Sub versauert hat wohl wirklich seinen Grund. Meistens weiss man vorher schon, dass man es wohl nicht mehr so interessant finden wird....

Ich glaube, man geht da auch einfach mit der falschen Einstellung ran.
Das merke ich bei mir selber, ich denke, das Buch ist schon älter, es hat mich lange nicht interessiert zu lesen, also kann es ja schon gar nicht so gut sein
Und dann ist es auch meist nicht so gut
Auf keinen Fall sollte man ohne Vorfreude an ein Buch herangehen
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #198 am: 19. Februar 2020, 07:16:55 »
Inge  da hast Du schon irgendwie Recht.

Ken Follett stand ja auf meiner Liste und auf den hatte ich mich echt gefreut und war dann so enttäuscht.
Seitdem mach ich um den SUB irgendwie einen kleinen Bogen....
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7612
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #199 am: 19. Februar 2020, 07:35:32 »
Ich finde, dann nehmen wir uns doch vor, Vorfreude auf die Bücher zu empfinden, die wir lesen wollen

Vielleicht kündigen wir einfah an, was wir lesen und jeder der das Buch kennt und es gut fand schreibt was Positives dazu  :->
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1266
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #200 am: 19. Februar 2020, 07:58:18 »
Aber manchmal wird man ja auch angenehm überrascht wie ich mit alles begehren. Das subte schon eine ganze Weile und ich dachte, firni will es ja vllt auch mal wieder ins eigene Regal stellen :->, da bot sich mt 12 books... eine gute Gelegenheit. Und es war wirklich eine gute Geschichte. OK es lag da auch, weil es immer wieder so viel neues gibt, was gelesen werden will , es war also auch etwas aus dem Gedächtnis verschwunden. zeigt aber, es lohnt sich auch mal wieder einen Blick auf die alten Kamellen zu werfen :-> :lesen:
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7612
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #201 am: 19. Februar 2020, 08:18:53 »
Stadt in Angst hat mir ja auch sehr gut gefallen, das stimmt schon

Als nächstes SUB-Buch werde ich wohl Oneiros von Markus Heitz lesen

Zitat
In Leipzig hütet ein Bestatter ein grausames Geheimnis, in Minsk führt eine skrupellose Wissenschaftlerin tödliche Experimente durch, in Paris rast ein Airbus ungebremst in ein Flughafenterminal … Die Ermittlungen zu dem Unglück beginnen sofort – aber die Ergebnisse sind rätselhaft: Sämtliche Insassen waren schon tot, bevor das Flugzeug auf das Gebäude traf. Was die Polizei jedoch nicht herausfindet, ist, dass es einen Überlebenden gibt. Konstantin Korff, der Bestatter aus Leipzig, kommt diesem Überlebenden hingegen schnell auf die Spur, ebenso wie die Wissenschaftlerin – denn diese drei Menschen tragen denselben tödlichen Fluch in sich. Einen Fluch, der sie zu einer Gefahr für jeden in ihrer Umgebung macht …

Klingt super, oder  :->
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #202 am: 19. Februar 2020, 09:03:16 »
Aber manchmal wird man ja auch angenehm überrascht wie ich mit alles begehren. Das subte schon eine ganze Weile und ich dachte, firni will es ja vllt auch mal wieder ins eigene Regal stellen :->, da bot sich mt 12 books... eine gute Gelegenheit. Und es war wirklich eine gute Geschichte. OK es lag da auch, weil es immer wieder so viel neues gibt, was gelesen werden will , es war also auch etwas aus dem Gedächtnis verschwunden. zeigt aber, es lohnt sich auch mal wieder einen Blick auf die alten Kamellen zu werfen :-> :lesen:
So ging es mir mit Wir sehen uns unter den Linden. Wollte es schon irgendwie lesen; aber irgendwie auch nicht. Und dann hab ich es sehr gemocht und bin letztendlich froh, dass ich es gelesen habe und sogar noch fürs Bingo verwerten konnte.  :funkey:
Life is too short to read bad books. 

Offline sisquinanamook

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1304
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #203 am: 19. Februar 2020, 09:41:01 »
Stadt in Angst hat mir ja auch sehr gut gefallen, das stimmt schon

Als nächstes SUB-Buch werde ich wohl Oneiros von Markus Heitz lesen

Zitat
In Leipzig hütet ein Bestatter ein grausames Geheimnis, in Minsk führt eine skrupellose Wissenschaftlerin tödliche Experimente durch, in Paris rast ein Airbus ungebremst in ein Flughafenterminal … Die Ermittlungen zu dem Unglück beginnen sofort – aber die Ergebnisse sind rätselhaft: Sämtliche Insassen waren schon tot, bevor das Flugzeug auf das Gebäude traf. Was die Polizei jedoch nicht herausfindet, ist, dass es einen Überlebenden gibt. Konstantin Korff, der Bestatter aus Leipzig, kommt diesem Überlebenden hingegen schnell auf die Spur, ebenso wie die Wissenschaftlerin – denn diese drei Menschen tragen denselben tödlichen Fluch in sich. Einen Fluch, der sie zu einer Gefahr für jeden in ihrer Umgebung macht …

Klingt super, oder  :->

Ich hab Oneiros als Hörbuch gehört und fand es toll.
Ich mag den Protagonist sehr.
Heitz typisch ist es manchmal etwas drüber, aber das ist bei ihm halt so  :->
Viele Grüße
Daniela

"Das schönste Geheimnis ist: ein Genie zu sein und es als Einziger zu wissen" (Mark Twain)

Offline Nerolaan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 628
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #204 am: 19. Februar 2020, 10:21:43 »

Ich verstehe euch auch zu gut - ich lese auch am liebsten gleich die neuen Bücher - warum einiges auf dem Sub versauert hat wohl wirklich seinen Grund. Meistens weiss man vorher schon, dass man es wohl nicht mehr so interessant finden wird....

Ich glaube, man geht da auch einfach mit der falschen Einstellung ran.
Das merke ich bei mir selber, ich denke, das Buch ist schon älter, es hat mich lange nicht interessiert zu lesen, also kann es ja schon gar nicht so gut sein
Und dann ist es auch meist nicht so gut
Auf keinen Fall sollte man ohne Vorfreude an ein Buch herangehen

Das stimmt. Auf der anderen Seite, waren viele SuB-Bücher im Nachgang dann aber auch wieder richtig gut und ich bin froh, sie endlich gelesen zu haben. Bestes Beispiel: Das Mädchen auf den Klippen von Lucinda Riley. Hab ich diesen Monat gelesen und ich war begeistert. Warum es so lange subbte? Keine Ahnung.

Offline Inge78

  • Ungeschlagene Bingoqueen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 7612
  • Ryle hira - life is what it is
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #205 am: 19. Februar 2020, 10:46:45 »
Zitat
Und dann hab ich es sehr gemocht und bin letztendlich froh, dass ich es gelesen habe und sogar noch fürs Bingo verwerten konnte. 

Ich versuche ja, die Challenges getrennt zu halten
Mal schauen ob ich damit erfolgreich sein kann


Zitat
Ich hab Oneiros als Hörbuch gehört und fand es toll.
Ich mag den Protagonist sehr.
Heitz typisch ist es manchmal etwas drüber, aber das ist bei ihm halt so 

Ach, ich mag sein drüber
Words are, in my not-so-humble opinion, our most inexhaustible source of magic. Capable of both inflicting injury, and remedying it - Albus Dumbledore

Im finst´ren Förenwald, da wohnt ein greiser Meister. Er ficht gar furchtlos kalt sogar noch feiste Geister.

Offline Tara

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1458
  • Nostalgie war früher auch mal besser.
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #206 am: 19. Februar 2020, 11:03:19 »
Zitat
Ich versuche ja, die Challenges getrennt zu halten
Wow Respekt!




Ich verstehe euch auch zu gut - ich lese auch am liebsten gleich die neuen Bücher - warum einiges auf dem Sub versauert hat wohl wirklich seinen Grund. Meistens weiss man vorher schon, dass man es wohl nicht mehr so interessant finden wird....

Ich glaube, man geht da auch einfach mit der falschen Einstellung ran.
Das merke ich bei mir selber, ich denke, das Buch ist schon älter, es hat mich lange nicht interessiert zu lesen, also kann es ja schon gar nicht so gut sein
Und dann ist es auch meist nicht so gut
Auf keinen Fall sollte man ohne Vorfreude an ein Buch herangehen

Das stimmt. Auf der anderen Seite, waren viele SuB-Bücher im Nachgang dann aber auch wieder richtig gut und ich bin froh, sie endlich gelesen zu haben. Bestes Beispiel: Das Mädchen auf den Klippen von Lucinda Riley. Hab ich diesen Monat gelesen und ich war begeistert. Warum es so lange subbte? Keine Ahnung.

Das stimmt auch! Ich bin auch froh, dass ich letztes Jahr, nach ca. 10 Jahren auf dem Sub endlich mal "Die Wand" gelesen habe.
Aber gleichzeitig habe ich halt auch noch ein paar historische Hosenrollen-Bücher auf dem Sub - da hat sich mein Lesegeschmack total davon entfernt.

Im finstren Föhrenwald da wohnt ein wahrer Meister, der ficht ganz furchtlos kalt sogar noch gegen Geister

Offline Esmeralda

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1905
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #207 am: 19. Februar 2020, 11:27:26 »
Zitat
Und dann hab ich es sehr gemocht und bin letztendlich froh, dass ich es gelesen habe und sogar noch fürs Bingo verwerten konnte. 
Ich versuche ja, die Challenges getrennt zu halten
Mal schauen ob ich damit erfolgreich sein kann
:umfall:  :respekt3:
Ich bin dann eher von der pragmatischen Seite dran gegangen.
Life is too short to read bad books. 

Offline mowala

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1266
  • Lieber barfuß als ohne Buch.(Isländ. Sprichwort)
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #208 am: 19. Februar 2020, 11:45:59 »
Da geht es mir wie dir, Sandra. wenn ich gleich 2 Fliegen erwischen kann.....
Das Leben ist zu kurz für später

Offline Kathrin

  • Globaler Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5120
Re: 12 Books in 12 Months - Laberthread
« Antwort #209 am: 19. Februar 2020, 11:50:13 »
Das stimmt auch! Ich bin auch froh, dass ich letztes Jahr, nach ca. 10 Jahren auf dem Sub endlich mal "Die Wand" gelesen habe.
Aber gleichzeitig habe ich halt auch noch ein paar historische Hosenrollen-Bücher auf dem Sub - da hat sich mein Lesegeschmack total davon entfernt.

Jaja, die lieben Hosenrollen, da hab ich auch noch was auf dem SUB und hist. Romanen bin ich ja auch sehr wählerisch. Aber selbst bei den Hosenrollen kann man mal überrascht werden. Ich mochte z.B. "Die Postmeisterin" von Helga Gläsener richtig gerne. Das hätte ich mir nie selbst gekauft, war ein Weihnachtsgeschenk, hat mich aber echt überraschen können.

Von meinen aktuell 28 SUB-Büchern bin ich bei 7 etwas skeptisch, ob sie wirklich was für mich sind. Da sind z.B. HCs dabei, die meine Mama wegschmeißen wollte und da dachte ich, dass ich die erstmal rette. Wenn die mir dann nicht liegen, kann ich sie immer noch in einen Bücherschrank stellen, bevor sie im Müll landen. Außerdem 3 Folgebände einer Fantasy-Reihe, die mir grundsätzlich gut gefällt, aber die sind dick und anfangs etwas zäh, da muss ich in der richtigen Stimmung für sein.
Rock the Night!