Aktuelles Lesefutter

  • 944 Antworten
  • 213743 Aufrufe

Offline Nebelpriesterin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 118
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #30 am: 26. März 2007, 15:59:15 »
Hallo,

ich habe gestern auch neues Lesefutter zur Hand genommen, das ich im Bereich Fantasy einordnen würde und zwar die  Die Bibliothek von Olea von Christine Aziz.

[isbn]3442203155[/isbn]

Inhalt: Die Mächtigen haben die Erde unter sich aufgeteilt und die Menschen jeglicher Erinnerung an ihre Herkunft geraubt. Niemand vermag mehr das Land seiner Ahnen zu benennen. Alle Quellen überlieferten Wissens sind versiegt, Bücher bei Todesstrafe verboten. In dieser Welt wächst die junge Jephzat in einem Dorf am Meer heran, in dem die Menschen vom Olivenanbau leben. Ihre Eltern sind verbannt worden; ihre Schwester scheint tot zu sein. Nur die alte Medizinfrau Sengita und der Olivenpflücker Homer kümmern sich um das einsame Mädchen. Sie sind es auch, die Jephzat in ein gefährliches Geheimnis einweihen: Sie erzählen ihr von der Bibliothek von Olea, Hort verbotenen Wissens und Treffpunkt eines rebellierenden Geheimbundes. Aber erst die Liebe zu Homer gibt Jephzat die Kraft, in die Welt der Bücher einzutauchen - eine Entscheidung, die sie fast das Leben kostet .

Der Plot klang sehr interessant und ich brauchte für die Rückfahrt von Leipzig nach Berlin am Wochenende dringend noch Lektüre. Ein spontaner Notkauf sozusagen.   :wah:

Kennt jemand von Euch dieses Buch schon? Nach knapp 90 Seiten habe ich mir schon eine erste Meinung gebildet und finde es nicht so dolle. Vor einer Zusammenfassung meiner Eindrücke will ich noch die weitere Entwicklung der Geschichte abwarten. Vielleicht kommt die Geschichte ja noch in Fahrt.


Liebe Grüße
Nebelpriesterin

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3431
    • Buchrebellin
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #31 am: 26. März 2007, 16:10:01 »
Hallo Nebelpriesterin!

Das Buch habe ich auf meinem Wunschzettel, weil mich der Klappentext so angesprochen hat. Berichte doch bitte, wenn Du es gelesen hast.

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Angua

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 208
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #32 am: 27. März 2007, 11:47:34 »
Nachtrag zu Greg Keyes: Sag mal Steffi, hast du damals bei unserer Leserunde zum ersten Teil nicht mitgelesen oder täusche ich  mich. Es gab jedenfalls eine Runde, so bin ich auf die Reihe gekommen. Warte ungeduldig auf den nächsten Band, und hoffe, dass dies der letzte ist, nachdem ich Band 3 schon in dem Irrglauben angefangen habe, eine Auflösung präsentiert zu bekommen.

Ich lese immer noch (Reread) Gardens of the Moon, wobei ich langsam auch Lust bekomme, was neues anzufangen und GotM als Zweitbuch zu lesen. Mal sehen. Neue Bücher kaufe ich mir erstmal nicht, da wir in 2 Monaten umziehen und jedes Buch mehr auch mehr zu schleppen und packen ist. Aber es ist ja nicht so, dass mein SUB nix hergibt *g*.

Ich könnte auch mal wieder SF lesen, aus der Anderson-Reihe (Saga of the Seven Suns / Saga der Sieben Sonnen, Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Saga_der_Sieben_Sonnen) habe ich das Buch vom Vorjahr immer noch rumfliegen, mir war seit langem nicht mehr nach SF, obwohl ich die Reihe klasse finde. Da Anderson aber recht detaillierte Inhaltsangaben der vorherigen Handlung in seine Bücher setzt (so wie Tad Williams, ich liebe sowas!), hab ich keine Angst, nicht mehr in die Handlung reinzukommen. Das übrigens auch für die "Bäh-schon-wieder-eine-unvollendete-Reihe"-Unken ;). Anderson publiziert auch brav jeden Sommer einen neuen Band (HA! im Juni kommt der vorletzte, also ist die Reihe nächstes Jahr beendet).

Was ich bei Reihen wie Eis und Feuer / Spiel der Götter / Rad der Zeit etc., bei denen ein oder mehr Jahre zwischen den Büchern liegen, nur empfehlen kann, sind Zusammenfassungen. Die gibt es teilweise auch in deutsch auf diversen Internetseiten, fast immer jedoch auf englisch. Die englische Wikipedia z.B. liefert eigene Zusammenfassungen und umfangreiche Links zu entsprechenden Websites. Das war z.B. sehr hilfreich, als ich versucht habe, wieder ins Spiel der Götter reinzukommen, immerhin habe ich Band 1+2 (engl.) zwischen 2000 und 2006 gelesen...

Bis denne,
Angua

P.S.: Ich liebe das neue Forum! :) Soviele schöne Optionen und die Editierfunktion ->  :-B
Ich lese gerade:
Dragonfly Falling von Adrian Tchaikovsky

Ich höre gerade:
Relic von Preston/Child

Offline Threepwood

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #33 am: 27. März 2007, 18:33:23 »
Da Anderson aber recht detaillierte Inhaltsangaben der vorherigen Handlung in seine Bücher setzt (so wie Tad Williams, ich liebe sowas!),

*hust*

Hatte ich von anderen Reihen von ihm auch so in Erinnerung, aber bei Shadowmarch ist es definitiv nicht so. Ansonsten gehöre ich auch zu denen, die den Reihenautoren, die regelmäßig im Jahresabstand veröffentlichen, größten Respekt zollen. Spontan fallen mir da Erikson und Abercrombie ein...


Gruß,

Threepwood

Büchermaus_Steffi

  • Gast
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #34 am: 27. März 2007, 20:06:30 »
Hallo Ihr lieben,

toll endlich mal ein Bücherforum zu finden!
Ich habe bis gestern das Buch "Göttergrab" von Frédèric Neuwald gelesen!

Darum gehts:
Morgan Lafet, Archäologe im Pariser Louvre, kann es kaum glauben: Plötzlich taucht sein alter Mentor, der geheimnisvolle Helios, wieder auf und hat einen höchst dubiosen Auftrag für ihn. Er soll das Grab des ägyptischen Gottes Anubis finden, in dem die Schakalsmaske ruht. Und diese Maske birgt angeblich das Geheimnis des ewigen Lebens! Widerwillig läst sich Morgan auf die Suche nach dem geheimnisvollen Grab ein, die immer mehr zur Menschenjagd wird, bei der alle schmutzigen Tricks erlaubt sind...

Das Buch war einfach genial! Allerdings sollte man vorher den ersten Band "Götterschwert" gelesen haben und bald erscheint auch hoffentlich der dritte Band dieser tollen Trilogie!

Heute habe ich nun mit "Die Wächter von Jerusalem" von Franziska Wulf begonnen! Hoffentlich wird das genauso packend!

Offline Eleal

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 199
  • Sleepy Dragon
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #35 am: 29. März 2007, 15:37:04 »
Hi zusammen,

habe heute morgen "Valley of the Soul" von Tamara Siler Jones ausgelesen.

[isbn]0553587110[/isbn]

Wieder ein klasse Buch der Autorin, das aber nicht so die Forensik im Vordergrund hat, wie die beiden Vorgänger. Es geht eher um schwarze Magie als einfache Mordfälle.
Toll ist, wie ungeklärte Punkte des Vorgängers wieder aufgenommen werden. Die Figuren sind sehr echt und sympathisch und ich hatte gerne mehr Bücher aus der Reihe. Leider sind bisher nur diese drei veröffentlicht und die Autorin schlägt sich mit 4 Pflegekindern und einer Handoperation herum. Lässt nicht auf eine schnelle Veröffentlichung eines vierten Bandes hoffen  :heul:

Welches Buch als nächstes gelesen wird, weiß ich nocht nicht. Gute Chancen hat The Blade Itself/Kriegklingen von Joe Abercrombie, aber mal sehen.

Gruß,
Eleal
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2008, 13:21:05 von Eleal »

Offline Threepwood

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #36 am: 29. März 2007, 18:47:06 »
Welches Buch als nächstes gelesen wird, weiß ich nocht nicht. Gute Chancen hat The Blade Itself/Kriegklingen von Joe Abercrombie, aber mal sehen.

Meiner Meinung nach sehr empfehlenswert. Sehr interessante Charakterisierung der "Helden" mit teilwese ziemlich großen Fehlern. Trotzdem werden sie einem schnell sympathisch. Einzige Einschränkung: Man fährt besser, wenn man mit Sarkasmus etwas anfangen kann und man sollte vor Gewaltszenen nicht zu sehr zurückschrecken.

Und weil meine Rezi bei BP noch nicht online ist und ich sie im BP-forum nicht mehr finde, zitier ich hier mal den Großteil:
Zitat
Worum’s geht:
Das Buch beschäftigt sich mit den miteinander verwobenen Schicksalen von 6 Personen. Da wäre zum einen Logen Ninefingers, ein barbarischer Krieger, der für seine Blutrünstigkeit berüchtigt ist, aber inzwischen zu viele Feinde angesammelt zu haben scheint. Zum anderen treffen wir auf Jezal dan Luthar, einen adligen Offizier der Union, der keine größere Sorge kennt, als selbst möglichst gut dazustehen, und dies mit dem Sieg beim jährlichen Fechtturnier erreichen will. Jedoch beginnt seine Selbstzufriedenheit nach einer entscheidenden Begegnung Brüche zu bekommen. Des weiteren tritt Inquisitor Glotka, ein verkrüppelter Kriegheld der Union auf, welcher inzwischen sein Geld als Folterer der Union verdient. Im späteren Verlauf des Buches treten außerdem noch eine entflohene Sklavin, ein Offizierkollege Luthars und eine weitere Person auf, wobei die Identität der letzten aus Spannungsgründen hier nicht gelüftet wird.
Während sich das Buch sehr auf die Charakterisierung dieser Personen konzentriert, drängt sich langsam mehr und mehr die bedrohliche politische Situation in den Vordergrund.

Warum’s so (4,5) gut ist:
"the blade itself" ist erfrischend anders, gut geschrieben und weist darüber hinaus auch noch ein fantastisches Cover auf.
Das war die Kurzrezension. Nun versuche ich mich an einer detaillierteren Beschreibung:
Die Wahl der Hauptcharaktere ist ein erstes, ins Auge stechende Unterscheidungsmerkmal des Buches. Alle drei anfänglichen Hauptpersonen sind teilweise weit entfernt von typischen Identifikationsfiguren und auch die später auftretenden Akteure sind in dieser Hinsicht nicht unbedingt geeigneter. Doch trotz teilweise recht fragwürdigen Verhalten und ebensolchen Berufen schaffen es die Charaktere den Leser durch ihre Authentizität für sich einzunehmen.
Während man also in der für diese Art von Büchern typischen Art und Weise zwischen den einzelnen Handlungssträngen hin und her springt, ist man längere Zeit so fasziniert damit beschäftigt, die Personen kennenzulernen, dass man die eigentliche Story gar nicht vermisst. Den diese ist lange Zeit nicht wirklich ersichtlich und wird auch später erst Stück für Stück deutlich. Das ist aber auch schon der einzige kleine Kritikpunkt: Dass der epische Handlungsstrang sehr lange vernachlässigt wird. Mich hat dies jedoch nur bei einigen wenigen Abschnitten im Buch gestört, weil ich sonst zu gebannt war vom Abrackern der Charaktere.
Neben den bereits beschriebenen ausgefallenen Hauptdarstellern und einem ansprechenden Schreibstil weist das Buch noch andere positive Merkmale auf. Die immer mal wieder diskutierte Trennlinie zwischen Gut und Böse ist auch hier nicht eindeutig. Wohl sind einige Personen eindeutig böse, aber als wahrhaft gut kann man eigentlich niemanden bezeichnen. Selbst eine noch so edel erscheinende Person wird im Buch zusammen mit dem Leser auf den sehr harten Boden der Tatsachen zurückgeholt. Womit wir beim nächsten Punkt wären. Der Tragikomik. Die Helden des Buchs sind allesamt entweder mit Schwächen versehen oder sogar mehr oder weniger gebrochene Menschen, was zu teilweise sehr bitteren Momenten führt. Doch gleichzeitig wird ein Großteil dieser zutiefst traurigen Szenen durch eine unglaubliche Absurdität abgemildert, ohne in Lächerlichkeit abzugleiten. Das hat mich wahrscheinlich am meisten beeindruckt.
So oder so kann ich das Buch nur weiterempfehlen und warte selber gespannt auf den nächsten Teil.

Gruß,

Threepwood

Offline illy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • minä rakastan kirjoja
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #37 am: 29. März 2007, 18:49:30 »
@Eleal:
Kriegsklingen hatte ich bis letzte Woche noch auf dem Wunschzettel, habe dann aber in der Buchhandlung ein bisschen drin gelesen und es dann erst mal wieder gestrichen. Die Sprache gefiel mir nicht, das war so gekünzelt lustig, lag aber möglicherweise an der Übersetzung. Ausserdem hatte ich gerade keine Lust auf einen Folterer als Helden (schien zumindest do auf den ersten 30 Seiten), da ich da in Kürze eine hervorragende Lektüre in meinem Briefkasten erwarte *schiel zu Grisel und ihren seltsamen SF-Tips: Susan R Mathews - An Exchange of Hostages*

selber lese ich u. a. zur Zeit Darwinia von Robert Ch. Wilson

[isbn]3453196597[/isbn]

1912: praktisch ganz Europa hat sich über Nacht in einen Dschungel mit fremden Pflanzen und Tieren verwandelt, mit entsprechendem Erstarken der Wundergläubigen Erschaffungstheoretiker.
Erzählt wird die Geschichte einer Expedition den Rhein entlang, ganz nette und interessante Geschichte  :->

illy

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3150
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #38 am: 29. März 2007, 23:39:54 »
Hi,
Hallo Angua!

Tanith Lee: Die Macht des Einhorn  :ausrast:
:wieher: :wieher: :wieher: :wieher: :wieher: :wieher:

das war so ungefähr auch meine Reaktion, als ich das eben gelesen habe.  :->
Aber ich muß Angua mal loben: Sie hat ja mal wieder tief im Archiv gewühlt. - Wahrscheinlich hat sie es inzwischen auf der heimischen Platte, was die Suche natürlich auch sehr vereinfacht...   :detektiv:

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Steffi

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3431
    • Buchrebellin
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #39 am: 30. März 2007, 00:05:12 »
Hallo Hans!

Ich glaube für diesen Kommentar musste Angua nicht recherchieren. Das Buch hat sich negativ in ihr Gehirn gebrannt! *G*

Liebe Grüße,
Steffi
Ich lese gerade:
Tom Mullen: Darktown

            als nächstes auf dem SUB
Gabriel Tallent: Mein Ein und Alles


Offline Angua

  • Kaminkehrer
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 208
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #40 am: 30. März 2007, 11:06:24 »
Ich glaube für diesen Kommentar musste Angua nicht recherchieren. Das Buch hat sich negativ in ihr Gehirn gebrannt! *G*

Aber sowas von *g*! ;) Wenn man mich nachts um 3 Uhr weckt und fragt, welches mein schlechtestes Fantasy-Buch gewesen ist, antworte ich entweder mit "Die Macht des Einhorn" oder "Kirith Kirin" :D.

@illy und Grisel: Hey, ihr tauscht hier hinter meinem Rücken SF-Tipps aus und dann noch welche, die sich guuut anhören?!?! Frechheit. Oder hat mein Mann gepetzt, dass ich in geistiger Umnachtung  versprochen habe, bis nach dem Umzug keine Bücher mehr zu kaufen?

Hört sich jedenfalls sehr interessant an, aber ist ja scheinbar oop. Wie seid ihr denn dran gekommen? Auf dem amazon-marketplace gibts das zwar für unter 1 Euro gebraucht, aber mit 15 € Versandkosten, da aus USA. Irgendwelche Tipps über eventuelle Beschaffungskanäle?
Ich lese gerade:
Dragonfly Falling von Adrian Tchaikovsky

Ich höre gerade:
Relic von Preston/Child

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #41 am: 30. März 2007, 17:55:42 »
Hi!

Oh, habe ich ja ganz übersehen, was illy da hübsches geschrieben hat!
Was heißt hier hinter Deinem Rücken, beste Angua? Die liebe Susan R. Matthews habe ich doch im alten Forum lange und breit vorgestellt.
Genau, das war die Umfrage zum Fiesling der Woche. http://f50.parsimony.net/forum200108/messages/14570.htm
Ich bin über sie gestolpert als ich Band 4 gekauft habe, da ich bei dem hübschen Titel "Devil and deep space" einfach nicht widerstehen konnte. Habe es gelesen und in erster Linie Nüsse verstanden, aber war entzückt. Dann habe ich per Zufall Band 3 gekriegt und später den Erwerb meiner Kreditkarte mit dem Kauf von Band 2 und 1 gefeiert. Habe die Serie also ab Band 4 rückwärts gelesen.  :ausrast:
Dann aber noch mal Band 4, mit weniger Nüssen diesmal und Band 5.

Abebooks ist ein heißer Tipp. Dort hatte ich Nr. 1 her (sogar eine signierte Ausgabe!) und Nr. 2, glaube ich, von amazon marketplace. Das perverse bei Abebooks ist nur, daß der Transport weit teurer war, als das Buch. Aber bei Matthews war mir das egal, ich mußte sie haben.
Band 5 sollte es übrigens noch ganz normal zu kaufen geben. Leider, die versprochene Neuauflage scheint nicht stattzufinden, zumindest nicht bald.

Beste illy, genial finde ich die ganze Serie, aber Band 1 am allerbesten. Da wird Andrej zum Folterer ausgebildet. Ich schätze, ich hatte gewarnt, daß man nicht zartbesaitet sein darf? Das faszinierende aber ist, daß man mehr mit Andrej leidet, als ihn zu verurteilen. Matthews hat da eine Gabe. Und die Nebenfiguren ... Sag rechzeitig Bescheid, damit ich meine Claims abstecken kann. Aber, wenn ich Dir jetzt schon sage, wer da mir gehört, das wäre ein Spoiler.

Bye,

Grisel

PS:
1. An exchange of hostages
2. Prisoner of conscience
3. Hour of judgment
4. Devil and deep space
5. Warring states
« Letzte Änderung: 30. März 2007, 18:00:03 von Grisel »

Offline illy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • minä rakastan kirjoja
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #42 am: 30. März 2007, 20:26:04 »
Hört sich jedenfalls sehr interessant an, aber ist ja scheinbar oop. Wie seid ihr denn dran gekommen? Auf dem amazon-marketplace gibts das zwar für unter 1 Euro gebraucht, aber mit 15 € Versandkosten, da aus USA. Irgendwelche Tipps über eventuelle Beschaffungskanäle?
Kreditkartenlos gehörte da etwas Geduld zu  :gr:
ich habe morgens um kurz nach 5 das scheinbar frisch bei Amazon.de marketplace eingestellte "Exchange of Hostages", 9 Euro und die üblichen 3 Euro Versand, entdeckt und sofort zugeschlagen. Da war ich ausnahmsweise dankbar für das sonst eklige Früh-Aufstehen-müssen, sonst hätte ich mir doch mal eine Kreditkarte besorgen müssen.
Dia anderen Bände waren alle günstiger und besser zu bekommen, zufällig waren direkt nach Grisels Tipp 2 der Bände bei ebay aufgetaucht und ausser mir wollte die keiner *g*

Jetzt muss "Exchange" nur noch ankommen :ausrast: (ich berichte dann beizeiten über die Lektüre im SF-Teil  des Forums)

meine aktuelle Lektüre (Darwinia) hat sich übrigens auch als eher SF entpuppt, die Auflösung geht in Richtung
Spoiler:
Matrix


LG
illy

Offline illy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • minä rakastan kirjoja
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #43 am: 06. April 2007, 09:46:52 »
aktuelle Lektüre:

Ian R. MacDonald - Aether

[isbn]3608937722[/isbn]

Geschichte um ein magisches, alternatives Industriezeitalterengland. Auch sehr schön, interessant und mal was anderes.
"Treibstoff" der Industrie ist Aether, welches durch seine magischen Eigenschaften dazu verwendet werden kann, technisch ansonsten unmögliche Dinge zu tun und von einer Art mächtigem Gildenwesen kontrolliert wird. Eine Überdosis davon kann einen aber töten oder in eine Art Troll oder Wechselbalg verwandeln.

frohe Ostern
illy
« Letzte Änderung: 23. September 2008, 17:55:16 von illy »

Offline Loomis

  • Kaminkehrer
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 303
Re: Aktuelles Lesefutter
« Antwort #44 am: 10. April 2007, 09:21:28 »
Ich bin mit David Drake/Kar E. Wagner - Killer fertig und lese nun I.N.R.I. - Oder die Reise mit der Zeitmaschine von Michael Moorcock. Eigentlich hatte ich ja erst vor, Das Zauberlied von Shannara zu lesen, aber das war mir zu dick, um es in den Zug mitzunehmen.


[isbn]3492286186[/isbn]
Ich lese gerade:Danach:Lieblingsautoren:
Joe Haldeman - Der ewige KriegDavid Eddings - Zauber der SchlangeKarl Edward Wagner, Michael Moorcock, Tobias O. Meißner, David Gemmell