Stargate Atlantis

  • 300 Antworten
  • 85884 Aufrufe

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #75 am: 12. August 2009, 22:22:00 »
Naja, vom Hocker gerissen haben mich beide Folgen nicht.

Die erste war ja mehr als Einstieg in die neue Staffel zu sehen und auch dass sie so leicht in Michaels Schiff gekommen sind, fand ich mal wieder echt blöd, aber naja. Michael ist natürlich entkommen und klarerweise in einem Jumper. Aber vielleicht lernt er jetzt die Technik der Menschen. Das könnte noch böse enden, wenn er die Tarnung umgehen kann.
Süß fand ich dann das Baby, jetzt ist er also endlich da.

Teil 2 fand ich nur langweilig, da habe ich des öfteren einfach umgeschaltet und was anderes geguckt. Die ganze Zeit wächst dieses komische Zeugs, dann kommt auch noch dieser echt doofe Woolsey daher. Den mag ich gar nicht. Schade dass die Zeit mit Carter vorbei ist.

Aber gut fand ich die Kurve zu Stargate, denn die Story mit Baal kann man sich dann ja bei "Arc of the Truth" anschauen.

Schauen werde ich die Staffel sicherlich auch weiterhin, aber irgendwie scheint die Luft draußen zu sein. Vielleicht wird es ja noch besser.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #76 am: 13. August 2009, 01:50:53 »
Hi Katrin,

also die erste Folge war ja die Auflösung des Cliffhangers, und die fand ich eigentlich recht gut. Insbesondere McKay, der absolut keine Ahnung hatte, wie er sich gegenüber Teyla verhalten sollte, als die das Baby bekam, fand ich realistisch dargestellt.
Das die Daedalus bei dem Gefecht mit Michael's Schiff auch mal was abbekommen hat, fand ich auch nicht falsch. Ach ja, den Gag mit dem Sheppard bemerkt hat, dass das die falschen sind, die da gerade nach ihm graben, hab ich zwar nicht verstanden, weil ich die Simpsons nicht gucke, aber das er sowas ähnliches macht, war von ihm zu erwarten gewesen. Typisch Film/Serie/Roman war auch, das die beiden dann vor den Augen von Michael's Hybriden heraus gebeamt wurden.
Das er mit dem kaputten Bein gleich wieder los ziehen muss, solange sich die Gelegenheit bietet, passt auch irgendwie zu ihm. Da hat wohl die Ausbildung stark auf seinem Charakter gewirkt...

Den zweiten Teil fand ich irgendwie schon ziemlich gruselig. Dieses Gewächs, das wahrscheinlich ein Wraith-Schiff werden wollte, fand ich ziemlich bedrohlich. Vor allen Dingen frag ich mich, wie die den Schaden, der dadurch an der Stadt entstanden ist, wieder beheben wollen. Ich glaube kaum, das die über die nötigen Materialien, und das Know How verfügen, um das Gebäude wieder in den ursprünglichen Zustand zu bringen. - Es sei denn sie statten den Replikatoren auf dem Nachbau einen Besuch ab, aber das halte ich für eher unwahrscheinlich.

Was Woolsey angeht, das kann ja noch was geben. Am besten fand ich den Schluss, von Folge 2, wo er im Gespräch mit Sheppard meinte, das er ziemlich verloren ist, wenn die Vorschriften ihren Zweck nicht erfüllen. Das hab ich ihm sofort abgenommen.

Das Carter erst am Ende der ersten Folge erfährt, das man ihr das Kommando abgenommen hat, passt zwar vom erzählerischen Standpunkt her, aber sonst fand ich das ziemlich blöd. Andererseits fand ich den Bezug zu SG-1 dann doch wieder gut. Hab das auch als Anspielung auf den Continuum-Film verstanden.

Hast Du eigentlich eine Ahnung, warum Amanda Tapping da tatsächlich nicht mehr mitgemacht hat? - Ich nämlich gerade nicht. Mir schwirrt da zwar so eine Idee durch den Kopf, aber ich bin mir nicht sicher.

Soweit erst mal mein Senf dazu,  :schnarch:

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #77 am: 13. August 2009, 12:42:45 »
Vor allen Dingen frag ich mich, wie die den Schaden, der dadurch an der Stadt entstanden ist, wieder beheben wollen. Ich glaube kaum, das die über die nötigen Materialien, und das Know How verfügen, um das Gebäude wieder in den ursprünglichen Zustand zu bringen.

Na ich kann dir schon sagen wie die das machen: Gar nicht. In der nächsten Folge wird die Stadt sein wie eh und je und dieses Erlebnis wird nur am Rande erwähnt werden. So kann ich mir das vorstellen.

Hast Du eigentlich eine Ahnung, warum Amanda Tapping da tatsächlich nicht mehr mitgemacht hat? - Ich nämlich gerade nicht. Mir schwirrt da zwar so eine Idee durch den Kopf, aber ich bin mir nicht sicher.

Na was ich weiß hat sie ja nur für eine Staffel von Atlantis unterschrieben, da sie ja eigentlich die elfte SG-1 drehen sollte, die es ja nicht gab. Daher wird sie nach einer wieder gehen müssen.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #78 am: 13. August 2009, 22:28:47 »
Hi Katrin,

Na ich kann dir schon sagen wie die das machen: Gar nicht. In der nächsten Folge wird die Stadt sein wie eh und je und dieses Erlebnis wird nur am Rande erwähnt werden. So kann ich mir das vorstellen.
das ist zu befürchten, macht die Geschichte aber nicht gerade authentischer.

Zitat von: jaqui
Hast Du eigentlich eine Ahnung, warum Amanda Tapping da tatsächlich nicht mehr mitgemacht hat?
Na was ich weiß hat sie ja nur für eine Staffel von Atlantis unterschrieben, da sie ja eigentlich die elfte SG-1 drehen sollte, die es ja nicht gab. Daher wird sie nach einer wieder gehen müssen.
Das klingt einleuchtend. Ich dachte aber eigentlich, das sie da noch an einer eigenen Serie gebastelt hat, die allem Anschein nach aber nicht weit gekommen ist. Da muss ich wohl doch noch mal nach dem Artikel suchen, wo das drin steht.

Übrigens hab ich in der aktuellen TV-Highlights ein Interview mit Christopher Judge (Teal'c) gelesen, wo er verkündete, das sie im Herbst wieder einen neuen Film drehen wollen. Er freut sich schon darauf, weil er dann wieder mit Richard Dean Andersson zusammen arbeiten kann, der als General O'Neill dann wieder voll dabei ist.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #79 am: 14. August 2009, 00:51:12 »
Deine Variante klingt aber auch logisch, vielleicht findest du die Lösung ja.

Ein neuer Film?  :dance: da würde ich mich aber sehr freuen. Mal sehen ob was daraus wird.

Authentischer wird die nächste Folge nicht wenn sie alles verschwinden lassen, aber es würde zur Machart passen. Die Folge ist aus und alle Schäden beseitigt bevor es weitergeht, aber ich lasse mich überraschen, vielleicht liege ich ja völlig falsch.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #80 am: 18. August 2009, 21:54:05 »
Hi Katrin,
Ein neuer Film?  :dance: da würde ich mich aber sehr freuen. Mal sehen ob was daraus wird.
Naja, nach dem Ton im Interview zu deuten, scheint das auch Vertraglich alles schon in trockenen Tüchen zu sein.

Zitat von: jaqui
Authentischer wird die nächste Folge nicht wenn sie alles verschwinden lassen, aber es würde zur Machart passen. Die Folge ist aus und alle Schäden beseitigt bevor es weitergeht, aber ich lasse mich überraschen, vielleicht liege ich ja völlig falsch.
Also hoffen wir mal, das Du mit Deiner Vermutung daneben liegst, und lassen wir uns überraschen. In rund 24 Stunden werden wir mehr wissen.  :zwinker:

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #81 am: 19. August 2009, 22:47:44 »
Hi everybody, who ever you are.  :zwinker:

also das waren ja mal wieder 'n paar eigenartige Folgen!
Die Zerstörungen an der Stadt wurden erst mal nicht weiter thematisiert, wie Jaqui-Katrin schon erwartet hat. Dafür wurde der Teil der Handlung um Teyla fortgesetzt. - Immerhin etwas.
Am besten fand ich noch die Gags am Ende wo McKay in der Badewanne dann doch noch 'ne Eingebung hatte, die er gleich in sein Computer hacken musste. - Das erinnerte mich an die Leute, die in der Badewanne Bücher lesen...  :ausrast:
Was Woolsey unter "legerer Kleidung" versteht, ist ja auch leicht abgehoben für meinen Geschmack, passt aber zu ihm.
Nur die Geschichte mit Ronon war irgendwie inkonsistent, denn er wurde doch zum "Läufer", weil die Wraith sich nicht an ihm nähren konnten. Wieso konnte dieser das dann auf einmal? 

Bei der 2. Folge wurde mal wieder ein bischen geballert, was ja soweit nicht schlecht war. Aber insgesamt fand ich diese Reise durch verschiedene Paralleluniversen reichlich blöd, was aber daran liegt, das ich es mit Parallelwelten allgemein nicht so habe.
Interessant fand ich daran eigentlich nur, das Teyla ein bischen mit der Bedienung der Anlagen auf der Deadalus vertraut war, und das McKay eben doch nicht so genial ist, wie er glaubt.

Jetzt bin ich mal gespannt, was die nächsten Folgen bringen werden.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #82 am: 20. August 2009, 12:18:58 »
Ich habe gestern leider beide Folgen nicht gesehen, da ich unterwegs war und da sie die Folgen erst um zwei in der Nacht wiederholt haben, habe ich auch die nicht gesehen.

Ich bin aber auf die nächsten Folgen gespannt.

@Hans: Das mit der Verwüstung der Stadt und der Nicht-Thematisierung war dann ja ein Volltreffer.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #83 am: 22. August 2009, 19:34:34 »
Hi Katrin,

nun, wenn ich jetzt mit ein bischen Abstand noch mal drüber nachdenke, würde ich sagen, Du hast auch nichts wesentliches verpasst. Es gab zwar ein paar interessante Szenen, u.a. fällt mir gerade ein: in der zweiten Folge, wo sie mit einer Deadalus aus einem Paralleluniversum durch weitere eben Solche gereist sind, und John Sheppard von dort aus mit seinem Pendant des Paralleluniversums redet, das da in einer F-302 sitzt.
Aber insgesamt war nur ein wirklich nennenswertes Ereigniss dabei, das die Haupthandlung weiter gebracht hat: Nämlich das Teyla nach einigem zögern entschieden hat, wieder den aktiven Dienst in Sheppard's Team aufzunehmen. Ansonsten war da nicht mehr, worauf sie sich in einer späteren Folge noch mal beziehen könnten. So jedenfalls mein Eindruck, - kann mich aber auch täuschen...  :wuschig:

@Hans: Das mit der Verwüstung der Stadt und der Nicht-Thematisierung war dann ja ein Volltreffer.
Bis jetzt ja, - aber ich hab das Gefühl, dass das noch irgendwie Thematisiert wird...

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #84 am: 26. August 2009, 22:23:25 »
Hi Katrin,

hast Du SG-Atlantis heute auch wieder verpasst? - Wäre Schade, denn dann hast Du wirklich was verpasst. Und zwar bei der zweiten Folge von heute. Da durfte David Hewlett mal zeigen, das er noch mehr kann, als den üblichen überheblichen McKay zu spielen. Das ganze war zwar inhaltlich etwas merkwürdig, aber in sich logisch.
Die erste Folge war auch cool, da sind die Replikatoren wieder aufgetaucht. Da passte sogar der Titel sehr gut zum Inhalt, wie ich finde.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #85 am: 27. August 2009, 09:14:37 »
Hallo Hans,

nein habe beide gesehen. Wirklich umgehauen hat mich aber keine besonders. Die erste fand ich irgendwie blöd, vor allem dass Weir sie belogen hat. Aber nun ist das Thema Replikatoren damit wenigstens abgeschlossen.

Teil 2 war da schon besser, vor allem die OP an McKay  :-> und die eine Szene wo er sich als Mr. vorstellt und nicht mehr als Dr., da er ja nicht mehr allwissend ist.
Sehr witzig fand ich die Szene wo er und Sheppard am Steg sitzen und McKay meint, dass er schon so viel Gedächtnis verloren hat wie andere überhaupt besitzen. Da kamm seine typische Überlegenheit wieder durch  :->

Die Folgen an sich werden schwächer und ich habe das Gefühl dass die Ursprungshandlung nicht vorangetrieben wird: die Vernichtung der Wraith.
Vielleicht kommt in den nächsten Folgen ja mehr.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #86 am: 27. August 2009, 21:40:33 »
Hi Katrin,

ja die Szene am Steg war auch nicht schlecht. Obwohl ich da mal kurz das Gefühl hatte, das Sheppard ihn auch ein wenig abfüllt. Und dann war da am Schluss ja noch die Szene, wo er Dr. Keller in dem Film sagt, das er sie liebt, und sie sich ziemlich berührt fühlt, wie es aussieht. Sollten die die Liebesgeschichte aus der letzten Folge der 4. Staffel womöglich weiter verfolgen, bzw. wieder aufgreifen?? - Das wäre echt der Hit.

Was die erste Folge angeht, so scheint es zumindest so zu sein, dass das Thema Replikatoren erledigt ist. Aber sicher bin ich mir trotzdem noch nicht. Denn wenn man die findet, solange sie sich noch in der Umlaufbahn befinden, kann man man sie auch wieder auftauen. Wie in der 3. Staffel (WIMNI) geschehen. - Ich wüsste zwar nicht, wer so blöd sein könnte, aber es ist ja bekanntlich nichts grösser, als die menschliche Dummheit.

Noch was, - passt zwar nicht ganz hier her, aber ich muss es gerade mal los werden. Und zwar läuft doch auf Tele 5 gerade die 10. Staffel von SG-1, und da finde ich es doch irgendwie verstörend, mit welcher gnadenlosen Brutalität die Ori jene abschlachten lassen, die nicht an sie glauben wollen. - Theoretisch weis ich zwar, das irdische Diktatoren genau so vorgegangen sind, und es auch immer noch tun, wenn sie es für nötig halten, aber das so zu erleben, auch wenn es nur gespielt ist, ist doch irgendwie noch was anderes.   :schwitz: - Grauenvoll! - So, das musste einfach mal festgestellt werden.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #87 am: 27. August 2009, 21:54:40 »
Und dann war da am Schluss ja noch die Szene, wo er Dr. Keller in dem Film sagt, das er sie liebt, und sie sich ziemlich berührt fühlt, wie es aussieht. Sollten die die Liebesgeschichte aus der letzten Folge der 4. Staffel womöglich weiter verfolgen, bzw. wieder aufgreifen?? - Das wäre echt der Hit.

Ja, ein bisschen Romantik kann der Serie nicht schaden  :-> auch wenn ich mir vorstellen könnte, dass sich Dr. Keller zu Ronin hingezogen fühlt. Die beiden würden mir besser gefallen als McKay und Dr. Keller.


Was die erste Folge angeht, so scheint es zumindest so zu sein, dass das Thema Replikatoren erledigt ist. Aber sicher bin ich mir trotzdem noch nicht. Denn wenn man die findet, solange sie sich noch in der Umlaufbahn befinden, kann man man sie auch wieder auftauen. Wie in der 3. Staffel (WIMNI) geschehen. - Ich wüsste zwar nicht, wer so blöd sein könnte, aber es ist ja bekanntlich nichts grösser, als die menschliche Dummheit.

Ich denke, dass das Thema erledigt ist, aber man weiß ja nie. Ich hoffe aber, dass sie nicht mehr auftauchen.


Noch was, - passt zwar nicht ganz hier her, aber ich muss es gerade mal los werden. Und zwar läuft doch auf Tele 5 gerade die 10. Staffel von SG-1, und da finde ich es doch irgendwie verstörend, mit welcher gnadenlosen Brutalität die Ori jene abschlachten lassen, die nicht an sie glauben wollen. - Theoretisch weis ich zwar, das irdische Diktatoren genau so vorgegangen sind, und es auch immer noch tun, wenn sie es für nötig halten, aber das so zu erleben, auch wenn es nur gespielt ist, ist doch irgendwie noch was anderes.   :schwitz: - Grauenvoll! - So, das musste einfach mal festgestellt werden.

Ja, die Menschen können grauenvoll sein, genauso wie die Ori. Ich habe die 10. Staffel immer nur sehr auszugsweise gesehen, aber mein Freund und ich sind schon in der Mitte von Staffel 9 angelangt. Also werde ich die Grausamkeiten der Ori bald live miterleben können.

Katrin

PS: Nach Stargat wollen wir uns alle Staffeln von Stargate Atlantis ansehen, er kennt sie noch nicht und ich freue mich darauf sie noch einmal alle zu sehen.

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3318
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #88 am: 27. August 2009, 22:18:42 »
Ja, ein bisschen Romantik kann der Serie nicht schaden  :-> auch wenn ich mir vorstellen könnte, dass sich Dr. Keller zu Ronin hingezogen fühlt. Die beiden würden mir besser gefallen als McKay und Dr. Keller.
Ja, das passt auch ganz gut. Vielleicht kommt auch noch so eine Geschichte, wo sie sich nicht entscheiden kann...

Replikatoren
Zitat von: jaqui

Ich denke, dass das Thema erledigt ist, aber man weiß ja nie. Ich hoffe aber, dass sie nicht mehr auftauchen.
Also warten wir es mal ab.

Zitat von: jaqui
Ja, die Menschen können grauenvoll sein, genauso wie die Ori. Ich habe die 10. Staffel immer nur sehr auszugsweise gesehen, aber mein Freund und ich sind schon in der Mitte von Staffel 9 angelangt. Also werde ich die Grausamkeiten der Ori bald live miterleben können.
Oh ja, zum Beispiel schon in Folge 9.17 - Die Käferplage... - die allerdings eine andere Kategorie von Grausamkeiten darstellt.


Zitat von: jaqui
PS: Nach Stargat wollen wir uns alle Staffeln von Stargate Atlantis ansehen, er kennt sie noch nicht und ich freue mich darauf sie noch einmal alle zu sehen.
Na dann habt ihr ja noch was zu tun.  :->
Ab und zu merkt man speziell bei Atlantis ja auch die paralle Handlung der Serien. Das finde ich echt gut.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: Stargate Atlantis
« Antwort #89 am: 03. September 2009, 11:27:38 »
Na das war ja mal wieder eine richtig gute Folge  :dance:

Michael ist zwar nicht in Erscheinung getreten, dafür aber seine ersten Wesen die er erschaffen hat. Der Nebel war schon ganz schön gruselig und die Wesen waren echt nicht schön anzusehen.

Sheppard hat zeitweise den Boss rausgelassen, was ich manchmal echt doof fand, dafür war McKay sehr sympathisch. Wie er mit der Frau geflirtet hat, das hatte schon was.

Schade ist, dass es jetzt immer nur eine Folge zu sehen gibt, auf der anderen Seite verpasst man dann wenigstens nicht so viel wenn man mal einen Mittwoch keine Zeit hat.

Katrin