BSG - Teil 3

  • 331 Antworten
  • 88715 Aufrufe

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #30 am: 25. Februar 2010, 08:47:43 »
Hallo ihr beiden,

erstmal: Schlecht war er nicht, aber wieso er als Auftakt für die vierte Staffel genommen wurde, frage ich mich auch gerade.  :kopfkratz:

Zunächst mal zum Titel. Da würde mich interessieren, wie der entsprechende Dialog übersetzt wurde. "Wir sind Rasiermesser"??? Klingt irgendwie weit uncooler als "we are razors" oder so ähnlich.

Kannst du mir sagen wann dieser Dialog stattgefunden haben soll? Ich habe den Film nämlich aufgenommen falls ich verschlafe, aber an Rasiermesser kann ich mich nicht erinnern  :->


Natürlich fragt man sich, wo Kendra Shaw während den Pegasus-Folgen in BG eigentlich war, wenn sie quasi Cains rechte Hand war. Aber diese kleine Unstimmigkeit kann man verzeihen, denke ich. Leider war von Anfang an klar, daß Shaw sterben muß, sonst hätte man ihre Abwesenheit nicht mehr erklären können. Sie hat mir als Figur gefallen, wenn sie auch nicht unbedingt eine Sympathieträgerin ist. Aber, die moralische Frage kommt ja noch.

Ich fand sie eine sehr zwiespältige Figur. Einerseits kann ich ihren Schmerz nachempfinden, andererseits kann ich nicht verstehen warum jemand sich so unterordnen kann. Also die ganze Mannschaft jetzt. Warum ist denn keiner auf die Idee gekommen Cain zu erschießen? Nein, da lassen sie sich Befehle erteilen, die keiner ausführen will und niemand hat den Mumm dagegen zu revoltieren.


Cain wiederzusehen war auch sehr interessant. Die ist gewiß keine Sympathieträgerin, aber eine interessante Figur. Und man konnte ihre Härte zumindest ein kleines bißchen besser verstehen. Nicht zuletzt wegen Gina/Six. Daß die beiden Frauen eine Liebesbeziehung hatten, wirft auf die späteren Ereignisse doch ein ganz anderes Licht und mag zumindest teilweise erklären, warum Cain so hart und brutal ist. Vor allem Cains Tod wirkt so ganz anders, denn das war eine mehr als persönliche Angelegenheit zwischen den beiden. Hübsch auch Ginas Nachname, der "resurrected" bedeutet.

Dass die beiden eine Beziehung hatten, hat mich auch sehr überrascht, hätte ich nicht wirklich erwartet, aber erklärt dann natürlich warum Gina Cain erschossen hat.


Hochinteressant auch, nun direkt die schrecklichen Ereignisse zu erleben, die auf der Galactica mehr düstere Gerüchte waren. Cain, die ihren XO (noch dazu offenbar ein Freund) erschießt und das Massaker an den Zivilisten. Da wundere ich mich doch ein wenig, wie die auf diese Weise shanghaiten Menschen tatsächlich sowas wie Loyalität entwickeln können, wie der eine Techniker? Oder dienen die dann aus Angst? Eine schockierende Szene, vor allem als wir erfahren, daß Shaw den ersten Schuß abgegeben hat.

Ich hätte nie erwartet, dass Shaw den ersten Schuss abgibt, nicht nachdem sie dort so gekauert ist und gewartet hat bis alles vorbei war. Ich hatte das Gefühl, dass sie in dieser Situation selbst von sich überrascht war so etwas zu tun. Aber so wie es aussieht wollte sie Cain nicht enttäuschen. Ob sie aus Angst gehandelt hat? Ich weiß nicht, ich denke eher aus Loyalität.


Zum Rückblick mit dem jungen Adama. Der war gut getroffen. Fand, daß er Lee sogar ein wenig ähnlich gesehen hat, aber vor allem seine Stimme und die Art zu sprechen, genau wie Adama alt. Ganz geschnallt habe ich das nicht, was es mit diesem ersten Hybriden auf sich hatte und warum es so wichtig war, ihn in der "Jetztzeit" zu zerstören. Die humanoiden Zylonen existieren doch schon. Oder ging es darum, weitere Entwicklung zu verhindern? Oder weil er für die Zylonen so wichtig ist?

Adama jung war wirklich sehr gut getroffen, hat mir gut gefallen. Auch die Stimme hat im deutschen gepasst. Warum der Hybrid wichtig war habe ich nicht mitbekommen, aber da war ich auch schon ziemlich müde. Ich werde mir die letzte Stunde heute noch einmal ansehen.


Das Highlight waren für mich die Plappereien des Hybriden in der Jetztzeit. Ein bißchen was davon habe ich mitgeschrieben:
the four glorious on awakening
enemies joined as one
impossible longing
the fifth
the seven, now six (weil D'Anna fehlt?)
gathered on the wings of an angel

Das mit den sieben und sechs habe ich gar nicht mitbekommen, ich war wohl doch schon müder als ich dachte.  :kopfkratz:
Das andere dagegen schon. Und ich fand es nicht schlecht. Kann der Hybrid etwa in die Zukunft sehen?


Lee als Kommandant steht vor schwierigen Entscheidungen. Er hätte zuerst das ganze Team geopfert und dann am Ende war er bereit, Kara sterben zu lassen, wenn sich Shaw nicht geopfert hätte, die offenbar das Bedürfnis nach Buße für den Mord an den Zivilisten gesucht hat. Das zeigt schön die Schwierigkeiten eines Kommandos, als Adama meint, sie hätten beide Recht gehabt, er und Lee. Einfache Lösungen gibt es nie.

Das stimmt, aber wie hätte er erklären sollen, dass er seinen XO opfert? Ich denke nicht, dass man als Kommandant sagen kann: "Ich liebe Kara und deswegen darf sie nicht sterben". Es gab für ihn nur diese Möglichkeit. Dass Shaw sich dann von sich aus geopfert hat fand ich eine noble Geste, auch wenn sie die Warnung, die mir noch nicht klar ist nicht an die Pegasus schicken konnte.


Sehr schön fand ich das Ende, wo Adama Lee erklärt, warum er nicht wie Cain wurde, obwohl das durchaus möglich gewesen wäre, weswegen er sie nicht verurteilen kann. Wegen Roslin, wegen Tigh und wegen ihm, seinem Sohn. Das hat mir sehr gut gefallen. Und doch, Cain hätte mit ihrem XO auch ein "Gewissen" gehabt, hat es aber vorgezogen, dieses zu erschießen.

Cain und Adama sind zwei völlig verschiedene Charaktere. Ich denke nicht, dass Adama wie Cain war, sicher er wollte härter durchgreifen am Anfang aber er hätte niemals seinen XO erschossen oder eine Flotte von Zivilisten umgebracht.
Übrigens XO: Mein Lieblingssatz kommt von Commander Adama: "Hätte ich nicht für möglich gehalten, dass du einen fieseren XO findest als ich".  :->


der Film ist gerade an der Stelle, wo die Pegasus auf die zivilen Schiffe gestossen ist,  und Kane den Befehl geben hat, sie auszuplündern. Das ist ja echt Abartig, wie diese Frau mit den Zivilisten umgeht. Ich meine, das ist in der Serie zwar schon irgenwann zur Sprache gekommen, aber so in Szene gesetzt wirkt es viel schlimmer.
Ist sowieso nicht ganz so leicht, dem Film zu folgen, obwohl die Rückblenden deutlich markiert sind.

Ja, das war hart, es zu wissen ist schon schlimm, aber es dann noch zu sehen ist noch eine Kategorie schlimmer.


Ich frag mich übrigens gerade, wie diese Schauspielerin heisst, die die "Perle" spielt, die Lee da zu seinem XO gemacht hat. Irgendwie kommt die mir bekannt vor,  ich weis nur nicht, wo ich die hinstecken soll.

Stephanie Jacobsen ist ihr Name, ich kenne sie nicht, aber sie hat in einigen Serien mitgespielt.

So, genug von mir,
Katrin


Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #31 am: 25. Februar 2010, 17:18:33 »
Kurzer Nachtrag:

Das Highlight waren für mich die Plappereien des Hybriden in der Jetztzeit. Ein bißchen was davon habe ich mitgeschrieben:
the four glorious on awakening
enemies joined as one
impossible longing
the fifth
the seven, now six (weil D'Anna fehlt?)
gathered on the wings of an angel

Das mit den sieben und sechs habe ich gar nicht mitbekommen, ich war wohl doch schon müder als ich dachte.  :kopfkratz:

Ich habe mir die letzte Stunde und vor allem das mit den Hybriden noch mal angesehen und das Ganze kam in der deutschen Fassung nicht vor. Also entweder ist es wirklich gekürzt oder sie haben extrem schlecht übersetzt (was ich mir nicht vorstellen kann, da der Hybride im deutschen überhaupt sehr wenig sagt)
Das mit Kara kam aber vor und dass sich alles immer wieder wiederholt und er wieder kommen wird, wie auch immer. Was immer das auch heißen mag.

Katrin

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #32 am: 25. Februar 2010, 19:14:57 »
Hi!

Kannst du mir sagen wann dieser Dialog stattgefunden haben soll? Ich habe den Film nämlich aufgenommen falls ich verschlafe, aber an Rasiermesser kann ich mich nicht erinnern  :->.

Ich glaube, als Cain Shaw zum Captain befördert. Und dann später noch mal, als Shaw und Kara sich unterhalten.

Zitat
Ich fand sie eine sehr zwiespältige Figur. Einerseits kann ich ihren Schmerz nachempfinden, andererseits kann ich nicht verstehen warum jemand sich so unterordnen kann. Also die ganze Mannschaft jetzt. Warum ist denn keiner auf die Idee gekommen Cain zu erschießen? Nein, da lassen sie sich Befehle erteilen, die keiner ausführen will und niemand hat den Mumm dagegen zu revoltieren.

Vielleicht weil es einfacher ist, besonders für Militärangehörige, ohne nachzudenken zu gehorchen und sich einzureden, daß es eh richtig ist.
Ich fand das unfreiwillig komisch, als Cain ihren XO erschießt und dann Fisk zum Nachfolger ernennt und ihn fragt, ob er gehorchen will. An seiner Stelle hätte ich mit "Blöde Frage, klar!" geantwortet, in der Situation!

Und wenn man das menschliche ausklammert, läßt sich alles erklären und verstehen. Besonders, wenn man, wie diese Menschen, alles verloren hat, was man gekannt und geliebt hat und nichts mehr hat außer dem Wunsch nach Rache.

Adama hat durch Roslin etwas anderes gefunden, Hoffnung.
Fand ich auch sehr schön, als rückblickende Parallele, als Cain ihren Kriegsruf startet und das ganze Schiff "So say we all!" brüllt. Das war bei Adama am Ende des Pilotfilms auch, aber eben als Ausdruck der Hoffnung.

Zitat
Ich hätte nie erwartet, dass Shaw den ersten Schuss abgibt, nicht nachdem sie dort so gekauert ist und gewartet hat bis alles vorbei war. Ich hatte das Gefühl, dass sie in dieser Situation selbst von sich überrascht war so etwas zu tun. Aber so wie es aussieht wollte sie Cain nicht enttäuschen. Ob sie aus Angst gehandelt hat? Ich weiß nicht, ich denke eher aus Loyalität.

Hätte ich auch so verstanden. Aber war das kauern und verstört sein nicht nach dem Schuß?

Zitat
Das mit den sieben und sechs habe ich gar nicht mitbekommen, ich war wohl doch schon müder als ich dachte.  :kopfkratz:
Das andere dagegen schon. Und ich fand es nicht schlecht. Kann der Hybrid etwa in die Zukunft sehen?

Die Drehbuchautoren auf jeden Fall. Und dazu das ganze Mystikelement.  :->

Zitat
Das stimmt, aber wie hätte er erklären sollen, dass er seinen XO opfert? Ich denke nicht, dass man als Kommandant sagen kann: "Ich liebe Kara und deswegen darf sie nicht sterben". Es gab für ihn nur diese Möglichkeit. Dass Shaw sich dann von sich aus geopfert hat fand ich eine noble Geste, auch wenn sie die Warnung, die mir noch nicht klar ist nicht an die Pegasus schicken konnte.

Natürlich hatte er keine andere Wahl, aber das macht die Situation ja auch so schwer. Und ist ein Grund, warum ein Kommandant eigentlich keine Beziehung zu seinen Leuten haben sollte.

Zitat
Cain und Adama sind zwei völlig verschiedene Charaktere. Ich denke nicht, dass Adama wie Cain war, sicher er wollte härter durchgreifen am Anfang aber er hätte niemals seinen XO erschossen oder eine Flotte von Zivilisten umgebracht.

Aber er hat im Lauf der Serie bisher auch einige harte Entscheidungen getroffen. Ich verstehe es doch so, daß er sich sehr wohl bewußt ist, daß er unter anderen Umständen vielleicht ganz anders gehandelt hätte. Und ich finde es eben sehr schön, daß er zu diesen Umständen die drei Menschen zählt, die für ihn aktuell wohl die wichtigsten sind, die Präsidentin, sein bester Freund und sein Sohn.

Zitat
Übrigens XO: Mein Lieblingssatz kommt von Commander Adama: "Hätte ich nicht für möglich gehalten, dass du einen fieseren XO findest als ich".  :->

Wobei Shaw zumindest hübscher war.  :->

Bye,

Grisel

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #33 am: 26. Februar 2010, 08:08:22 »
Hallo,

Zitat
Ich hätte nie erwartet, dass Shaw den ersten Schuss abgibt, nicht nachdem sie dort so gekauert ist und gewartet hat bis alles vorbei war. Ich hatte das Gefühl, dass sie in dieser Situation selbst von sich überrascht war so etwas zu tun. Aber so wie es aussieht wollte sie Cain nicht enttäuschen. Ob sie aus Angst gehandelt hat? Ich weiß nicht, ich denke eher aus Loyalität.

Hätte ich auch so verstanden. Aber war das kauern und verstört sein nicht nach dem Schuß?

Doch, aber im Film sieht man zuerst wie sie dort kauert und Fisk zu ihr geht und sagt es ist vorbei und erst am Schluss des Films, als Kara sie fragt wieso sie hierblieben will, antwortet sie: "Das weißt du genau" und dann sieht man die Szene wie sie abdrückt. Daher war ich so erstaunt, weil ich eigentlich nicht gedacht hätte, dass sie überhaupt geschossen hat und dann gleich der erste Schuss war für mich mal Hardcore.


Zitat
Übrigens XO: Mein Lieblingssatz kommt von Commander Adama: "Hätte ich nicht für möglich gehalten, dass du einen fieseren XO findest als ich".  :->

Wobei Shaw zumindest hübscher war.  :->

Das auf alle Fälle  :->

Katrin

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #34 am: 26. Februar 2010, 18:39:37 »
Hi!

Ich habe mir gestern das Ende von Staffel 3 angeschaut, bißchen zur Einstimmung. Da ist mir noch was interessantes aufgefallen zum Thema Cain vs. Adama, nämlich Lees flammende Rede vor Gericht, als er all die Gelegenheiten aufzählt, bei denen das Gesetz von ihnen allen gebeugt worden ist, inkl. seinem Trauma "Olympic Carrier", wo er vielleicht 1000 Zivilisten getötet hat. Und noch was ist mir eingefallen. Im Pilotfilm, als Roslin die zivile Flotte zusammenstellt, werden alle Schiffe im Stich gelassen, die keinen Überlichtantrieb haben, inkl. dem einen mit dem netten kleinen Mädchen mit der Puppe. OK, das ist was anderes, als die Leute zu ermorden und ihre Schiffe auszuplündern, aber eine verdammt harte Entscheidung und Tat ist das auch gewesen.
Und hat nicht zumindest Tigh mal beinahe ein Massaker an Zivilisten angerichtet? Und Adamas Drohung, Cally zu erschießen, wenn der Chief seine Auflehnung nicht beendet? Und und und. Ein Wolkenkuckucksheim ist auch die Roslin-Adama-Flotte nicht.

Bye,

Grisel

PS: Schön, langsam komme ich doch wieder in in BG-Stimmung

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #35 am: 26. Februar 2010, 19:53:31 »
Hi,

Ein Wolkenkuckucksheim ist auch die Roslin-Adama-Flotte nicht.

Das stimmt definitiv, wenn man die ganzen Ereignisse so geballt auf einmal liest haben sie keinen Sonntagsausflug hinter sich. Aber harte Entscheidungen gehören getroffen und die Androhung jemand zu erschießen ist um einen Tick harmloser als tatsächlich abzudrücken.

Ich will Adama nicht in Schutz nehmen, er hat viele Dinge falsch gemacht, aber ich denke dass er ein guter Admiral ist. Als Chef einer Flotte muss man auch unpopuläre Entscheidungen treffen können.

Katrin

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #36 am: 27. Februar 2010, 20:05:50 »
Hallo zusammen,

wollte nur mal kurz ein Lebenszeichen von mir geben, um klarzustellen, das ich noch da bin.  :zwinker:  Nur war das am Mittwoch doch etwas viel, was ich da verzapft habe, weshalb ich eine Pause brauchte. Werde mir Eure Kommentare allerdings noch vornehmen, - meine dürften diesmal aber etwas kürzer ausfallen, als sonst bei mir üblich...  :rollen:

Also dann bis später mal.  :->
:winken:
Hans
 
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #37 am: 01. März 2010, 01:08:00 »
Hi Ihr,

Zunächst mal zum Titel. Da würde mich interessieren, wie der entsprechende Dialog übersetzt wurde. "Wir sind Rasiermesser"??? Klingt irgendwie weit uncooler als "we are razors" oder so ähnlich.

Kannst du mir sagen wann dieser Dialog stattgefunden haben soll? Ich habe den Film nämlich aufgenommen falls ich verschlafe, aber an Rasiermesser kann ich mich nicht erinnern  :->
Davon hab ich auch nichts mitbekommen.


...andererseits kann ich nicht verstehen warum jemand sich so unterordnen kann. Also die ganze Mannschaft jetzt.
Also allgemein ist es so, das man sowas in der millitärischen Grundausbildung mit als erstes lernt. In der Bundeswehr ist es nach meinem Wissen so, das man einen Befehl nur dann verweigern darf, wenn er offensichtlich Rechtswidrig ist, und zu Straftaten auffordert.

Warum ist denn keiner auf die Idee gekommen Cain zu erschießen? Nein, da lassen sie sich Befehle erteilen, die keiner ausführen will und niemand hat den Mumm dagegen zu revoltieren.
Ich glaube, Cain ist so ein Mensch, bei dem hat man von Anfang an verloren, wenn man "zu viele Fragen" stellt, geschweige denn, wenn man ihre Entscheidungen in Frage stellt. Das war doch schon so, als Kendra sich bei ihr angemeldet hat. Da fragte Cain doch, ob sie sich verlaufen oder unterwegs einen Kaffee getrunken hat. Schliesslich kam es so, das sie einfach sagen musste, sie hätte einen Kaffee getrunken, obwohl das ja nicht stimmte.
Und dann innerhalb der Serie, wo sie sich mit Roslin über das weitere Vorgehen behakt. Da würde sie ja auch am liebsten die zivilen Schiffe sich selbst überlassen, und weiter einen Guerilliakrieg führen.

Also insgesamt muss ich sagen, das mir der Commander Cain aus der alten Serie da wesentlich sympathischer ist.

Cain wiederzusehen war auch sehr interessant. Die ist gewiß keine Sympathieträgerin, aber eine interessante Figur. Und man konnte ihre Härte zumindest ein kleines bißchen besser verstehen. Nicht zuletzt wegen Gina/Six. Daß die beiden Frauen eine Liebesbeziehung hatten,
ist mir entgangen.  :wah:  :rollen:

wirft auf die späteren Ereignisse doch ein ganz anderes Licht und mag zumindest teilweise erklären, warum Cain so hart und brutal ist.
Naja, teilweise.

Vor allem Cains Tod wirkt so ganz anders, denn das war eine mehr als persönliche Angelegenheit zwischen den beiden.
Okay, da stimme ich zu.

Hübsch auch Ginas Nachname, der "resurrected" bedeutet.
Wo hast Du das denn her?

Hochinteressant auch, nun direkt die schrecklichen Ereignisse zu erleben, die auf der Galactica mehr düstere Gerüchte waren. Cain, die ihren XO (noch dazu offenbar ein Freund) erschießt und das Massaker an den Zivilisten. Da wundere ich mich doch ein wenig, wie die auf diese Weise shanghaiten Menschen tatsächlich sowas wie Loyalität entwickeln können, wie der eine Techniker? Oder dienen die dann aus Angst? Eine schockierende Szene, vor allem als wir erfahren, daß Shaw den ersten Schuß abgegeben hat.
Letzteres. - Die dienen aus Angst. Denn als Cain danach Fisk zu ihrem XO gemacht hat, hat sie ihn auch gefragt, ob er irgendwelche Skrupel hat, den Befehl auszuführen. Und wenn er die gehabt hätte, wäre er als nächster dran d.h. tot gewesen.

Ich hätte nie erwartet, dass Shaw den ersten Schuss abgibt, nicht nachdem sie dort so gekauert ist und gewartet hat bis alles vorbei war. Ich hatte das Gefühl, dass sie in dieser Situation selbst von sich überrascht war so etwas zu tun.
Das kann gut sein, wobei

Aber so wie es aussieht wollte sie Cain nicht enttäuschen.
das da sicherlich mit rein spielt.

Ob sie aus Angst gehandelt hat? Ich weiß nicht, ich denke eher aus Loyalität.
Ich denke, es war eine Mischung aus beidem. Und dann natürlich auch eine gewisse Angst vor Fisk, den sie ja offensichtlich nicht mochte, weil sie ihn ja als Menschenhändler betrachtet.

Ganz geschnallt habe ich das nicht, was es mit diesem ersten Hybriden auf sich hatte und warum es so wichtig war, ihn in der "Jetztzeit" zu zerstören. Die humanoiden Zylonen existieren doch schon. Oder ging es darum, weitere Entwicklung zu verhindern?
Ich denke, es ging darum seine weitere Entwicklung zu verhindern.

Das Highlight waren für mich die Plappereien des Hybriden in der Jetztzeit. Ein bißchen was davon habe ich mitgeschrieben:
the four glorious on awakening
enemies joined as one
impossible longing
the fifth
the seven, now six (weil D'Anna fehlt?)
gathered on the wings of an angel
Davon hab ich auch nichts mitbekommen, auch nicht in der Übersetzung. Aber das gesabbel der Hybriden ist sowieso immer interessant...  :->

Das andere dagegen schon. Und ich fand es nicht schlecht. Kann der Hybrid etwa in die Zukunft sehen?
Das ist 'ne gute Frage.


Sehr schön fand ich das Ende, wo Adama Lee erklärt, warum er nicht wie Cain wurde, obwohl das durchaus möglich gewesen wäre, weswegen er sie nicht verurteilen kann.

Cain und Adama sind zwei völlig verschiedene Charaktere. Ich denke nicht, dass Adama wie Cain war, sicher er wollte härter durchgreifen am Anfang aber er hätte niemals seinen XO erschossen oder eine Flotte von Zivilisten umgebracht.
Naja, die Zivilisten wollte er am Anfang ja auch sich selbst überlassen. Da ist er aber von Roslin umgestimmt worden.

Übrigens XO: Mein Lieblingssatz kommt von Commander Adama: "Hätte ich nicht für möglich gehalten, dass du einen fieseren XO findest als ich".  :->
Das fand ich auch interessant.


Ich frag mich übrigens gerade, wie diese Schauspielerin heisst, die die "Perle" spielt, die Lee da zu seinem XO gemacht hat. Irgendwie kommt die mir bekannt vor,  ich weis nur nicht, wo ich die hinstecken soll.

Stephanie Jacobsen ist ihr Name, ich kenne sie nicht, aber sie hat in einigen Serien mitgespielt.
Hm... das sagt mir jetzt doch nichts. Wahrscheinlich verwechsel ich die mit irgendwem...  :kopfkratz:

So, genug von mir,
Katrin
Das erinnert mich jetzt an was. War mal auf der Homepage von Kate Elliott zu lesen:
Zitat
Enough about me!
How do you like my dress?
:->


:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #38 am: 01. März 2010, 01:19:08 »
Vielleicht weil es einfacher ist, besonders für Militärangehörige, ohne nachzudenken zu gehorchen und sich einzureden, daß es eh richtig ist.
Unter solchen Vorgesetzten wie Cain mit Sicherheit. - Ach ich wiederhol mich jetzt doch...

Adama hat durch Roslin etwas anderes gefunden, Hoffnung.
Fand ich auch sehr schön, als rückblickende Parallele, als Cain ihren Kriegsruf startet und das ganze Schiff "So say we all!" brüllt. Das war bei Adama am Ende des Pilotfilms auch, aber eben als Ausdruck der Hoffnung.
Diese Szene auf der Pegasus hab ich nur am Rande mitbekommen, aber wenn ich näher drüber nachdenke, dann finde ich sie absolut furchtbar, weil es sie alle in eine Art Blutrausch treibt, den sie so schnell nicht wieder los werden.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #39 am: 01. März 2010, 01:28:43 »
Hi,

Im Pilotfilm, als Roslin die zivile Flotte zusammenstellt, werden alle Schiffe im Stich gelassen, die keinen Überlichtantrieb haben, ... aber eine verdammt harte Entscheidung und Tat ist das auch gewesen.
Das ist richtig. Aber da sie ja keine geeigneten Waffen hatten, um den Späher abzuschiessen, den sie vorher gesehen haben, war die Entscheidung ja leider die einzig richtige, wie sich dann auch zeigt. Denn man sieht dann ja, das gerade die letzten Schiffe weg springen, als die Zylonen bereits wieder mit einer Flotte auftauchen. - Woher ich das jetzt so genau weis? - Kürzlich wurde der Film wiederholt, da hab ich ihn noch mal gesehen.

Zitat von: Grisel
Ein Wolkenkuckucksheim ist auch die Roslin-Adama-Flotte nicht.
Stimmt, aber sie versuchen immerhin, die Umstände so angenehm wie möglich zu gestalten.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #40 am: 01. März 2010, 11:35:49 »
Hi ihr zwei,

...andererseits kann ich nicht verstehen warum jemand sich so unterordnen kann. Also die ganze Mannschaft jetzt.
Also allgemein ist es so, das man sowas in der millitärischen Grundausbildung mit als erstes lernt. In der Bundeswehr ist es nach meinem Wissen so, das man einen Befehl nur dann verweigern darf, wenn er offensichtlich Rechtswidrig ist, und zu Straftaten auffordert.

Ich weiß ja wieso ich das Bundesheer nicht mag.


Cain wiederzusehen war auch sehr interessant. Die ist gewiß keine Sympathieträgerin, aber eine interessante Figur. Und man konnte ihre Härte zumindest ein kleines bißchen besser verstehen. Nicht zuletzt wegen Gina/Six. Daß die beiden Frauen eine Liebesbeziehung hatten,
ist mir entgangen.  :wah:  :rollen:

Wie kann dir denn so was entgehen?  :->


Hübsch auch Ginas Nachname, der "resurrected" bedeutet.
Wo hast Du das denn her?

Das sagt sie im Deutschen auch, als sie sich Kendra vorstellt, da nennt sie ihren Namen und Kendra übersetzt ihn auf Deutsch. Irgendwas mit Auferstehung. Sie wirkt erstaunt dass Kendra das übersetzen kann, aber diese antwortet, dass es immer gut ist wenn man alte Sprachen kann.


So, genug von mir,
Das erinnert mich jetzt an was. War mal auf der Homepage von Kate Elliott zu lesen:
Zitat
Enough about me!
How do you like my dress?
:->

 :->

Katrin

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #41 am: 01. März 2010, 19:58:10 »
Hübsch auch Ginas Nachname, der "resurrected" bedeutet.
Wo hast Du das denn her?
Das sagt sie im Deutschen auch, als sie sich Kendra vorstellt, da nennt sie ihren Namen und Kendra übersetzt ihn auf Deutsch. Irgendwas mit Auferstehung. Sie wirkt erstaunt dass Kendra das übersetzen kann, aber diese antwortet, dass es immer gut ist wenn man alte Sprachen kann.

Ah, gut, dachte schon, das hätten sie vielleicht rausgeschnitten. Gina Inviere heißt sie. Und ich habe ergoogelt, daß das auf "Gemenon" "wiedererweckt" bedeutet. Netter kleiner Kniff.

Das mit der Liebesbeziehung zwischen ihr und Cain ist schon relativ subtil. Ich glaube, einen Kuß oder sowas sieht man nie.

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #42 am: 02. März 2010, 19:47:10 »
Hi Ihr,

ist mir entgangen.  :wah:  :rollen:

Wie kann dir denn so was entgehen?  :->
:rollen:  :kopfkratz:  könnte daran liegen, das ich vor einer Werbeunterbrechung mal dringend auf's Klo musste...

Hübsch auch Ginas Nachname, der "resurrected" bedeutet.
Wo hast Du das denn her?

Das sagt sie im Deutschen auch, als sie sich Kendra vorstellt, da nennt sie ihren Namen und Kendra übersetzt ihn auf Deutsch. Irgendwas mit Auferstehung. Sie wirkt erstaunt dass Kendra das übersetzen kann, aber diese antwortet, dass es immer gut ist wenn man alte Sprachen kann.
Womit sie ja nicht ganz falsch liegt. - Leider nützt ihr das nicht mehr viel.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #43 am: 02. März 2010, 21:53:39 »
So, hatte eben 4.1, damit ich morgen nicht unter Druck stehe. Und mehr sage ich jetzt nicht dazu. Außer, wie sich das am Ende einer BG-Folge gehört: Ich liebe diese Serie. Und langsam komme ich wieder in Stimmung.  :ausrast:

Offline jaqui

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1331
Re: BSG - Teil 3
« Antwort #44 am: 04. März 2010, 12:29:37 »
Hallo ihr zwei,

Und langsam komme ich wieder in Stimmung.  :ausrast:

Ich bin seit gestern auch wieder in voller BG-Stimmung  :->

Da war ja eine Menge los. Das mit Kara ist mir noch nicht ganz klar. Ihre Viper ist explodiert, dennoch lebt sie und angeblich war sie nur sechs Stunden fort. Dass sie auf einem Planeten war der der Erde nahekommt beweisen zumindest die Fotos, aber wieso ist für die anderen dann eine Zeitspanne von zwei Monaten vergangen? Und woher hat sie die komplett restaurierte Viper? Dass sie eine Zylon ist daran glaube ich ehrlich gesagt nicht, aber was ist dann passiert?

Eine Schrecksekunde hatte ich: Also der XO auf Adama geschossen hat. Da habe ich wirklich gedacht, dass jetzt seine Programmierung läuft, aber Gott sei Dank wars nur ein Hirngespinst von ihm.

Zumindest machen sich jetzt alle Gedanken warum die Zylonen abgezogen sind und Roslin weiß oder besser gesagt ahnt jetzt auch, dass die fünf Letzten in der Nähe sind. Ich bin übrigens sehr gespannt wann sich die/der letzte der Fünf zeigt.  :->

Der Cliffhanger am Ende macht wieder einmal Lust auf mehr. Ich denke nicht dass Kara schießen wird, aber sie will zur Erde zurück. Fragt sich nur wie sie den Weg finden will wenn sie nicht weiß wo sie ist.

Ich lasse mich mal überraschen und bin schon gespannt was ihr zur Folge sagt.

Katrin