Battlestar Galactica

  • 239 Antworten
  • 77594 Aufrufe

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #30 am: 16. Januar 2008, 23:48:31 »
Hi Grisel,

grad ist Werbepause, aber das fängt ja schon mal gut an. - Insbesondere was Six dem Dr. Gaius eröffnet hat.

Hatte den Satz halb getippt, da ging's weiter...

Gerade zweite Werbepause. - Ist ja irre, was die sich da jetzt ausgedacht haben.

:winken:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #31 am: 17. Januar 2008, 03:37:56 »
Hi Grisel,
Hi Hans!

Haben mir gut gefallen, Deine Ideen. Sehr interessant. Und, vor allem, schön ausformuliert, ich konnte mir die Basis anhand Deiner Beschreibungen gut vorstellen.
das freut mich! - Dann kann, in Bezug auf Autorenschaft, aus mir ja doch noch was werden...  :zwinker:
Wenn die lurker sich dann auch mal bitte dazu äussern würden. :flirt:

Zitat
Auch, daß es so oder so ähnlich war.
Naja, irgendwie muss es ja gewesen sein...

Zitat
Zur zentralen, KI, die steuert vielleicht nur die "echten", metallenen Toaster niedriger Klasse, während die anderen mit mehr oder weniger autonomen Möglichkeiten versehen sind?
Also, definitiv nicht so wie die Borg bei Star Trek, sondern sehr viel individueller.
Gute Frage, die müssen wir aber so im Raum stehen lassen. Und bei Star Trek kenn ich mich nicht so aus, deshalb kann ich das weder bestätigen noch dementieren.

Preise
Zitat
Die ganze erste Staffel besteht nur aus einer Box. Allerdings mußte ich noch den Pilotfilm extra kaufen, der war bei meiner Ausgabe nicht dabei.
Irgend so ein Haken musste ja dabei sein. Apropos Pilotfilm: Da wurden doch am Anfang zwei Spielfilme gezeigt, was dann als Miniserie bezeichnet wird. Ist das bei den DVDs auch so, oder ist das, was da vorletztes Jahr im Fernsehen als zweiter Spielfilm gezeigt wurde mit auf der Staffelbox drauf?
 
Zitat von: Grisel
Zitat
Es ist die dritt-letzte Folge der Staffel, sie hat den sinnigen Titel "Downloaded", und geht um je ein Exemplar von Six und Boomer.

Vor der hat mir ursprünglich eher gegraut, nur Zylonen? Aber, als ich sie gesehen habe, war ich entzückt. Für mich eine der besten Folgen der zweiten Staffel.
Na dann lass ich mich mal überraschen. Bis dahin dauert es ja noch eine Weile. Sind ja "nur" 10 Folgen dazwischen.  :->

Individuen - Internet Movie Data Base
Zitat von: Grisel
Zitat
Das mit dem Abbrechen ist natürlich auch ein Punkt, aber mir geht es eher um Figurnamen, - speziell von einer gewissen Schauspielerin koreanischer Abstammung...

Boomer? Sonst kennen wir sie ja nur als Sharon. Weiß gar nicht, welche Nr. sie ist.
Die Nummer weis ich auch nicht, obwohl die mich auch noch interessiert. (Drei kann es jedenfalls nicht sein.) Aber sieh Dir die Namen doch mal genauer an.

Zitat von: Grisel
So, jetzt gerade sollte "Heimat 2" laufen im TV. Da bin ich sehr gespannt, was Du sagen wirst.

Also die Folge war ziemlich irre. Sharon II war ja cool, wie sie sich da präsentiert hat. Und die Reaktion von Adama war gut dargestellt. Ich weis nicht, ob ich nicht genau so reagiert hätte, könnte es mir aber vorstellen. - Allerdings muss ich es nicht auf einen praktischen Test ankommen lassen!

Die Intriege, die der Kumpel von Zarek da einfädeln wollte, war auch interessant. Hätte ja beinahe geklappt, aber Sharon hat das Spiel wohl durchschaut. Oder sie hat bessere Ohren, als man es bisher annimmt, halte ich aber eher für unwahrscheinlich. Aber wie sie Helo da vorher um Vertrauen gebeten hat, - gut gemacht.

Interessant war auch die Szene in der Höhle, wie sie da die Kolonienamen in den Sternbildern gefunden haben. Ich hab zwar nicht so ganz kapiert, wie die auf einmal von der Höhle auf die Erde gekommen sind, ausser da war Magie im Spiel, aber egal.
Interessant fand ich jedenfalls immer schon die Namen der Kolonien. Das sind nämlich in teilweise abgewandelter Form die lateinischen Namen von unseren Tierkreiszeichen. Caprica zum Beispiel ist aus Capricornus entstanden; auf Deutsch: Steinbock. Die restlichen Namen der Tierkreiszeichen findet man unter anderem hier.
Wo wir gerade dabei sind, wie haben die noch mal den Nebel bezeichnet, den sie da in einem Sternbild entdeckt haben, und welches Sternbild war das noch mal?
Hab ich das richtig behalten mit M8 im Sternbild Schütze, bzw. Sagittarius, bzw.... weis ich gerade nicht, wie die Kolonie heisst.
----

ca. eine halbe Stunde später...
Habe mal den Wikipediaartikel zur Serie angesehen, um fest zu stellen, wie diese blöde Kolonie jetzt heisst. Ergebniss: Sagittaron. Aber das hätte ich mir vielleicht besser gespart, denn der ist auch ziemlich mit Spoilern gepflastert.  :gr:  - Unter anderem wird da auch behauptet, das Sharon die Nummer 8 hat.

Was war noch gut? - Ach ja, die Szenen mit Doc. Baltar. Und Six ist mal wieder 'ne fiese Ratte. Erst erzählt sie ihm, das sie ein Teil seines Unterbewusstseins ist, bzw. sein schlechtes Gewissen, wenn man so will. Dann, am Ende erzählt sie ihm, sie sei ein Engel Gottes, um ihn vor der Vernichtung der Menschheit zu schützen. - Also wirklich! :meckern:

Ach ja, das Sharon schon weis, das sie eine Tochter bekommt, fand ich auch interessant. Sie kann doch eigentlich erst im ersten oder maximal zweiten Monat sein. Aber das Geschlecht des Kindes ist zu diesem frühen Zeitpunkt doch bestenfalls per Fruchtwasser-DNA-analyse feststellbar. Oder bin ich da nicht ganz auf dem Laufenden, was den aktuellen Stand der Wissenschaft angeht?

Dann war da noch die Szene, wo Sharon II und der Chief aufeinander treffen, sie ihn begrüsst und er nicht sicher ist, was er davon halten soll, bzw. er sich wundert, das sie ihn sofort erkennt. Und das Sharon II zwar zu einem grossen Teil die gleichen Erinnerungen hat wie Sharon I, aber nicht weis, warum, bzw. wie das funktioniert. - Ich vermute mal, sie weis da doch mehr als sie zugibt.

So, und jetzt erst mal :schnarch:
Hans

Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #32 am: 17. Januar 2008, 20:50:02 »
Hi Hans!

Zitat
das freut mich! - Dann kann, in Bezug auf Autorenschaft, aus mir ja doch noch was werden...  :zwinker:


Hast Du denn Absichten in der Richtung?

Zitat
Irgend so ein Haken musste ja dabei sein. Apropos Pilotfilm: Da wurden doch am Anfang zwei Spielfilme gezeigt, was dann als Miniserie bezeichnet wird. Ist das bei den DVDs auch so, oder ist das, was da vorletztes Jahr im Fernsehen als zweiter Spielfilm gezeigt wurde mit auf der Staffelbox drauf?


Ich fürchte, ich verstehe die Frage nicht ganz. Auf der Pilotfilm-DVD ist der Pilotfilm drauf. Und bei der Staffelbox ist nur die erste Staffel.

Individuen - Internet Movie Data Base
Zitat
Die Nummer weis ich auch nicht, obwohl die mich auch noch interessiert. (Drei kann es jedenfalls nicht sein.) Aber sieh Dir die Namen doch mal genauer an.

Lt. Sharon "Athena" Agathon?
Stimmt, der Name strotzt vor Spoilern.

Zitat
Also die Folge war ziemlich irre. Sharon II war ja cool, wie sie sich da präsentiert hat. Und die Reaktion von Adama war gut dargestellt. Ich weis nicht, ob ich nicht genau so reagiert hätte, könnte es mir aber vorstellen. - Allerdings muss ich es nicht auf einen praktischen Test ankommen lassen!


Ein tolles Wechselspiel der Gefühle. Erst die herzerwärmende Wiedersehens- und Verzeihensszene, und fast sofort darauf die Konfrontation mit dem Ebenbild seiner Beinahe-Mörderin.

Ich fand es grundsätzlich schon sehr interessant, daß die Möglichkeit einer Flottenspaltung mit all den möglichen Konflikten und Handlungspotential einfach fallengelassen wurde, gegen meine Erwartung, und ohne langes Redes von beiden Seiten vergeben wurde. Ich glaube, in den meisten anderen Serien hätte man das weiter ausgeschlachtet.

Da gab es aber wieder eine interessante rausgeschnittene Szene. Unterwegs beim Wandern will Lee mit seinem Vater über das Geschehene reden, aber der blockt ab und meint, ein andermal. Der Grundkonflikt bei den beiden, sie reden eigentlich nie miteinander.

Zitat
Die Intriege, die der Kumpel von Zarek da einfädeln wollte, war auch interessant. Hätte ja beinahe geklappt, aber Sharon hat das Spiel wohl durchschaut. Oder sie hat bessere Ohren, als man es bisher annimmt, halte ich aber eher für unwahrscheinlich. Aber wie sie Helo da vorher um Vertrauen gebeten hat, - gut gemacht.

Wobei man hier mißtrauisch fragen könnte, ob es nicht offener gewesen wäre, es von Anfang an zu sagen, statt bei dem Spiel zum Schein mitzumachen, um sich dann als "Gute" zu outen. Könnte ja auch Berechnung von Sharon II gewesen sein.

Zitat
Interessant war auch die Szene in der Höhle, wie sie da die Kolonienamen in den Sternbildern gefunden haben. Ich hab zwar nicht so ganz kapiert, wie die auf einmal von der Höhle auf die Erde gekommen sind, ausser da war Magie im Spiel, aber egal.


Bißchen übersinnlich ist es ja doch manchmal. Ich hätte aber eher an eine Art Gruppenvision gedacht.

Zitat
Interessant fand ich jedenfalls immer schon die Namen der Kolonien. Das sind nämlich in teilweise abgewandelter Form die lateinischen Namen von unseren Tierkreiszeichen. Caprica zum Beispiel ist aus Capricornus entstanden; auf Deutsch: Steinbock. Die restlichen Namen der Tierkreiszeichen findet man unter anderem hier.

Mindestens genauso interessant finde ich die Namen ihrer Götter. Zeus, Athene, ... Meine Lieblingstheorie ist ja die, daß sie die Erde finden, aber in Grauen Urzeiten und am Ort des späteren Griechenland landen.
Hm, welche Kultur hat die Tierkreiszeichen geprägt?

Kann ich mir aber eh nicht vorstellen, wenn, finden sie die Erde entweder in unserer Zeit, oder in der Zukunft. Oder eben gar nicht.

Zitat
Was war noch gut? - Ach ja, die Szenen mit Doc. Baltar. Und Six ist mal wieder 'ne fiese Ratte. Erst erzählt sie ihm, das sie ein Teil seines Unterbewusstseins ist, bzw. sein schlechtes Gewissen, wenn man so will. Dann, am Ende erzählt sie ihm, sie sei ein Engel Gottes, um ihn vor der Vernichtung der Menschheit zu schützen. - Also wirklich! :meckern:

Also, langsam wüßte ich auch gern, wer oder was sie ist.

Zitat
Ach ja, das Sharon schon weis, das sie eine Tochter bekommt, fand ich auch interessant. Sie kann doch eigentlich erst im ersten oder maximal zweiten Monat sein. Aber das Geschlecht des Kindes ist zu diesem frühen Zeitpunkt doch bestenfalls per Fruchtwasser-DNA-analyse feststellbar. Oder bin ich da nicht ganz auf dem Laufenden, was den aktuellen Stand der Wissenschaft angeht?

Das ist wohl wieder die Mystik. Woher weiß denn Baltars Six von dem Kind, "ihrem Kind"? War aber schön gemacht, wie ihm da am Ende die Kinnlade runterfällt, als er von dem Kind erfährt.

Zitat
Dann war da noch die Szene, wo Sharon II und der Chief aufeinander treffen, sie ihn begrüsst und er nicht sicher ist, was er davon halten soll, bzw. er sich wundert, das sie ihn sofort erkennt. Und das Sharon II zwar zu einem grossen Teil die gleichen Erinnerungen hat wie Sharon I, aber nicht weis, warum, bzw. wie das funktioniert. - Ich vermute mal, sie weis da doch mehr als sie zugibt.


Armer Chief, das ist echt brutal. Nicht nur, daß er das Ebenbild seiner Geliebten wiedersieht, dann noch dazu schwanger von einem anderen.

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #33 am: 19. Januar 2008, 00:21:41 »
Hi Grisel,
Hi Hans!

Zitat
das freut mich! - Dann kann, in Bezug auf Autorenschaft, aus mir ja doch noch was werden...  :zwinker:

Hast Du denn Absichten in der Richtung?

Ja, hab ich. Das posaune ich doch schon seit langem immer wieder mal  in den diversen Lese-Foren herum, in denen ich so unterwegs bin. Also hier, im alten Fantasy-Forum, bei Nimue im Kleinen Bücherforum sollte auch was dazu im Archiv zu finden sein. Bei Meriamon im Welt-der-Fantasy-Forum stand auch mal was, aber das ist nicht mehr der Rede Wert, seit es da vor etwa 2 Jahren einen Hackerangriff gab und dieses A****loch das gesamte Forum gelöscht hatte...  :ballern:

Nun ja, bis auf rund einem dutzend Figuren, einem Land bzw. Kontinent + Geografiedaten, ein Sammelsurium an Ideen über Kultur, Geschichte, Religion, Mythologie, Magiesystem, usw., sowie einem groben Plot, ein paar mehr oder weniger vollständigen Szenen und einigen magischen Gegenständen, gesammelt in mittlerweile 2 dicken Aktenordnern ist aber noch nicht viel draus geworden. :rollen:
Da fällt mir ein: oben in der Abteilung "Kaffekränzchen" ist ein Thread, da frage ich nach Namen. Der hat auch mit dem Roman zu tun, und da findet sich auch eine Beschreibung zu einer Figur, die da irgendwo mal auftauchen soll. Wenn es Dich interessiert:  :guckstduhier: Namen

Und apropos Nimue: Du erinnerst Dich doch bestimmt noch an die Diskussion über gefährliche Bücher, die wir seiner Zeit im SF-Forum von Nimue geführt haben, oder? Nu ist das SF-Forum ja leider nicht mehr online, deshalb die Frage, ob Du die Diskussion zufällig gespeichert hast? Ich hab nur ein paar Beiträge irgendwo Zusammenhanglos, kriege die ganze Diskussion aber nicht mehr zusammen.

Pilotfilm / Staffelbox
Zitat
Ich fürchte, ich verstehe die Frage nicht ganz. Auf der Pilotfilm-DVD ist der Pilotfilm drauf. Und bei der Staffelbox ist nur die erste Staffel.
Ja, die Staffelbox fängt mit der Folge "33 Minuten" an, hab ich heute im Laden nachgesehen, war da zufällig in so einem. :zwinker: Den Pilotfilm hatten sie nicht, sonst hätte sich die Frage jetzt erübrigt. Aber zwischen dem Pilotfilm (ca. 90 Minuten) und dem Beginn der Staffel existiert doch noch mal ein Film von ca. 90 Min. Länge. Ich glaube am Ende von dem Film erfährt man, das Sharon auch ein Zylon ist, wenn das dortige Exemplar sagt: "Keine Sorge, wir werden sie finden!"

Nachtrag: Hab jetzt mal bei Amazon nachgesehen. Da stehen für die Spieldauer des Pilotfilms 196 Minuten angegeben, also etwas über 3 Stunden. Damit ist die Frage auch geklärt.

Individuen - Internet Movie Data Base
Zitat
Zitat
Die Nummer weis ich auch nicht, obwohl die mich auch noch interessiert. (Drei kann es jedenfalls nicht sein.) Aber sieh Dir die Namen doch mal genauer an.

Lt. Sharon "Athena" Agathon?
Stimmt, der Name strotzt vor Spoilern.
Sag ich doch! - Andererseits wundert es mich allerdings nicht wirklich, das es sich in diese Richtung entwickelt.

Zitat von: Grisel
Zitat
Sharon II war ja cool, wie sie sich da präsentiert hat. Und die Reaktion von Adama ...

Ein tolles Wechselspiel der Gefühle. Erst die herzerwärmende Wiedersehens- und Verzeihensszene, und fast sofort darauf die Konfrontation mit dem Ebenbild seiner Beinahe-Mörderin.

So kann man es auch ausdrücken. - Die Rückblenden aus Adamas Perspektive waren auch sehr gut.

Zitat von: Grisel
Ich fand es grundsätzlich schon sehr interessant, daß die Möglichkeit einer Flottenspaltung mit all den möglichen Konflikten und Handlungspotential einfach fallengelassen wurde, gegen meine Erwartung, und ohne langes Redes von beiden Seiten vergeben wurde. Ich glaube, in den meisten anderen Serien hätte man das weiter ausgeschlachtet.
Möglich wäre das gewesen, aber ich glaube, das hätte die ohne hin schon komplexe Handlung noch weiter verkompliziert, weil sich dann noch weitere Handlungstränge eröffnet hätten. Dann wäre die Serie wohl noch teurer geworden, und das wollte wohl keiner bezahlen.

Zitat von: Grisel
Da gab es aber wieder eine interessante rausgeschnittene Szene. Unterwegs beim Wandern will Lee mit seinem Vater über das Geschehene reden, aber der blockt ab und meint, ein andermal. Der Grundkonflikt bei den beiden, sie reden eigentlich nie miteinander.
Die Szene dürfte wirklich interessant sein. Die ist aber bestimmt nicht syncronisiert, oder?
Aber ich glaube, sowas kommt öfter vor, das Väter und Söhne nicht oft genug miteinander reden, und sich dann im schlimmsten Fall an die Köppe kriegen, weil sie unterschiedliche Erwartungen voneinander haben.

Zitat von: Grisel
Zitat
Die Intriege, die der Kumpel von Zarek da einfädeln wollte, ...
Wobei man hier mißtrauisch fragen könnte, ob es nicht offener gewesen wäre, es von Anfang an zu sagen, statt bei dem Spiel zum Schein mitzumachen, um sich dann als "Gute" zu outen. Könnte ja auch Berechnung von Sharon II gewesen sein.
Du meinst, das sie ihm gleich gesagt hätte, das sie auf so ein Spiel keine Lust hat. Wäre möglich, aber dann hätte sie evtl. befürchten müssen, das er sie umlegt. Also so betrachtet, kann man drauf tippen, das es mit grosser Wahrscheinlichkeit Berechnung war, um den anderen einen guten Beweis zu liefern, das sie keine bösen Absichten hat.

Zitat von: Grisel
Zitat
Interessant war auch die Szene in der Höhle, ...

Bißchen übersinnlich ist es ja doch manchmal. Ich hätte aber eher an eine Art Gruppenvision gedacht.
Könnte auch sein.

Zitat von: Grisel
Zitat
Interessant fand ich jedenfalls immer schon die Namen der Kolonien...
Mindestens genauso interessant finde ich die Namen ihrer Götter. Zeus, Athene,
Stimmt, die Götter! - Die hören sich so mythologisch Griechisch an.

Zitat von: Grisel
Meine Lieblingstheorie ist ja die, daß sie die Erde finden, aber in Grauen Urzeiten und am Ort des späteren Griechenland landen.
Das sie die Erde in Grauer Vorzeit finden... :kopfkratz: - ich weis nicht, das passt irgendwie nicht. Dann werden sie von den Menschen, die sie dort treffen womöglich selber für Götter gehalten. Ne, die Idee finde ich nicht gut. Das erinnert mich irgendwie so an das UFO aus Monty Pyton's "The Life Of Brian".  :doof:
Zuerst hab ich auch noch irgendwie an Stargate gedacht, aber das passt auch nicht. - Die Atlantislegende hätte in dieser Theorie aber noch Platz...

Zitat von: Grisel
Hm, welche Kultur hat die Tierkreiszeichen geprägt?

Ich glaube, das waren mehrere; zuerst die Babylonier und/oder Sumerer, dann aber auch die alten Griechen.

Zitat von: Grisel
Kann ich mir aber eh nicht vorstellen, wenn, finden sie die Erde entweder in unserer Zeit, oder in der Zukunft. Oder eben gar nicht.
Ich tip mal auf Letzteres. In der alten Serie gibt es ja den Storybogen, wo sie in den 80er Jahren auf die Erde treffen und mehr oder weniger entsetzt feststellen müssen, das die Erdbevölkerung technisch noch nicht so weit entwickelt ist, wie sie. - Nur mögen die meisten Fans der alten Serie diesen Part überhaupt nicht. - Ich denke das werden sie bei der neuen Serie berücksichtigen.
Obwohl... - sie wissen ja jetzt, wo sie suchen müssen. Wie war das noch mal mit dem Sternbild, wo sie da was gefunden haben? - Den XY-Nebel im Sternbild Z. Aber was war noch mal XY und was Z?

Doc. Baltar und Six
Zitat
Also, langsam wüßte ich auch gern, wer oder was sie ist.
Gina. Sie ist Gina!  :->

Zitat von: Grisel
Zitat
Ach ja, das Sharon schon weis, das sie eine Tochter bekommt, ...
Das ist wohl wieder die Mystik. Woher weiß denn Baltars Six von dem Kind, "ihrem Kind"?

Auch wieder wahr.

Zitat von: Grisel
War aber schön gemacht, wie ihm da am Ende die Kinnlade runterfällt, als er von dem Kind erfährt.
Ja. Das war nicht schlecht.

Zitat von: Grisel
Zitat
Dann war da noch die Szene, wo Sharon II und der Chief aufeinander treffen,

Armer Chief, das ist echt brutal. Nicht nur, daß er das Ebenbild seiner Geliebten wiedersieht, dann noch dazu schwanger von einem anderen.
Da ist allerdings was dran. Das zeigt aber auch wieder, das ab einem bestimmten Zeitpunkt die Erinnerungen von Sharon I und II nicht mehr überein stimmen.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #34 am: 19. Januar 2008, 13:33:39 »
Hi Hans!

Erst mal, gutes Gelingen mit Deinem Romanprojekt!

Zitat
Da fällt mir ein: oben in der Abteilung "Kaffekränzchen" ist ein Thread, da frage ich nach Namen. Der hat auch mit dem Roman zu tun, und da findet sich auch eine Beschreibung zu einer Figur, die da irgendwo mal auftauchen soll. Wenn es Dich interessiert:  :guckstduhier: Namen

Habe es mir angeschaut, kann da aber leider mangels Kreativität nichts beitragen zur Zeit. Suchst Du normale, oder Fantasienamen?

Zitat
Und apropos Nimue: Du erinnerst Dich doch bestimmt noch an die Diskussion über gefährliche Bücher, die wir seiner Zeit im SF-Forum von Nimue geführt haben, oder? Nu ist das SF-Forum ja leider nicht mehr online, deshalb die Frage, ob Du die Diskussion zufällig gespeichert hast? Ich hab nur ein paar Beiträge irgendwo Zusammenhanglos, kriege die ganze Diskussion aber nicht mehr zusammen.

Leider nicht.

Pilotfilm / Staffelbox
Zitat
Nachtrag: Hab jetzt mal bei Amazon nachgesehen. Da stehen für die Spieldauer des Pilotfilms 196 Minuten angegeben, also etwas über 3 Stunden. Damit ist die Frage auch geklärt.

Das ist die Hauptsache, denn ich kenne mich immer noch nicht aus.  :->
Der Pilotfilm war ja zweiteilig, ist das des Rätsels Lösung?

Individuen - Internet Movie Data Base
Zitat
Sag ich doch! - Andererseits wundert es mich allerdings nicht wirklich, das es sich in diese Richtung entwickelt.

Kann aber auch irreführend sein, denn ich habe mich dafür bei Jamie Bamber/Lee etwas über die Wandlung der Rangbezeichnung, gerade in den letzten Folgen der 3. Staffel gewundert, die mir suspekt erscheinen. Das paßt nicht ganz.
Stimmt also nicht immer.

Zitat
Möglich wäre das gewesen, aber ich glaube, das hätte die ohne hin schon komplexe Handlung noch weiter verkompliziert, weil sich dann noch weitere Handlungstränge eröffnet hätten. Dann wäre die Serie wohl noch teurer geworden, und das wollte wohl keiner bezahlen.

Du bist gemein, lass mir doch meine Illusionen, daß das deshalb war, weil die Serie anders ist.  :->

Zitat
Die Szene dürfte wirklich interessant sein. Die ist aber bestimmt nicht syncronisiert, oder?

Ja, die Outtakes sind nicht synchronisiert. Aber, sind ja immer nur ganz kurze Szenen und englische Untertitel gibt es da auch, das erleichtert das Verständnis. Habe in letzter Zeit immer mit englischen UTs geschaut, weil man ja nicht immer jedes genuschelte Wort versteht.

Zitat
Aber ich glaube, sowas kommt öfter vor, das Väter und Söhne nicht oft genug miteinander reden, und sich dann im schlimmsten Fall an die Köppe kriegen, weil sie unterschiedliche Erwartungen voneinander haben.


Das interessante an den beiden ist, daß man anhand dieser Fehler immer so schön die Entwicklung zur nächsten Krise beobachten kann. Aber, vielleicht ist das bei Vätern und Söhnen ohnehin normal, nur daß diese beiden eben in einer besonderen Situation sind, so wie alle anderen Menschen der Flotte.

Zitat
Du meinst, das sie ihm gleich gesagt hätte, das sie auf so ein Spiel keine Lust hat. Wäre möglich, aber dann hätte sie evtl. befürchten müssen, das er sie umlegt. Also so betrachtet, kann man drauf tippen, das es mit grosser Wahrscheinlichkeit Berechnung war, um den anderen einen guten Beweis zu liefern, das sie keine bösen Absichten hat.

Genau, denn sie hätte ja auch sagen können, hey, Leute, der plant was böses, behaltet ihn im Auge.

Zitat
Das sie die Erde in Grauer Vorzeit finden... :kopfkratz: - ich weis nicht, das passt irgendwie nicht. Dann werden sie von den Menschen, die sie dort treffen womöglich selber für Götter gehalten. Ne, die Idee finde ich nicht gut. Das erinnert mich irgendwie so an das UFO aus Monty Pyton's "The Life Of Brian".  :doof:
Zuerst hab ich auch noch irgendwie an Stargate gedacht, aber das passt auch nicht. - Die Atlantislegende hätte in dieser Theorie aber noch Platz...


Ich glaube es auch nicht, aber ich fände es nett. Wäre aber wohl etwas schwer umzusetzen.
Wahrscheinlich war es eher umgekehrt, daß das die Ursprungsgötter der Menschheit waren, und die verschollene 13. Kolonie hat sie auf die Erde mitgebracht, wo sie sich zunächst in Griechenland entwickelt haben.

Wobei das jetzt aber auch nicht wirklich Sinn ergibt, denn dann hätten ja die Menschen von außen auf die Erde kommen müssen, fix und fertig, statt Evolution etc.
Oder es war umgekehrt, und die Erde ist die Ursprungskolonie, von der die 12 aufgebrochen sind? Dann muß es aber weit in der Zukunft passiert sein, daß die Kolonien gegründet wurden.

Wo ist Däniken, wenn man ihn braucht?  :ausrast:  :->

Zitat
Ich tip mal auf Letzteres. In der alten Serie gibt es ja den Storybogen, wo sie in den 80er Jahren auf die Erde treffen und mehr oder weniger entsetzt feststellen müssen, das die Erdbevölkerung technisch noch nicht so weit entwickelt ist, wie sie. - Nur mögen die meisten Fans der alten Serie diesen Part überhaupt nicht. - Ich denke das werden sie bei der neuen Serie berücksichtigen.

Ich denke, das wäre auch etwas albern. Interessanter ist es sicher, wenn sie auf eine zukünftige Erde, eventuell auch mit Raumfahrt treffen, mit den Zylonen im Schlepptau, und dann von dort aus versuchen, eine gemeinsame Basis für die Zukunft zu finden.
Allerdings bräuchte man dafür wohl eine 5. Staffel, die es ja nicht geben wird. Schade.
Lassen wir uns überraschen, das Ende soll ja angeblich (hoffentlich!) ein rundes sein.

Zitat
Obwohl... - sie wissen ja jetzt, wo sie suchen müssen. Wie war das noch mal mit dem Sternbild, wo sie da was gefunden haben? - Den XY-Nebel im Sternbild Z. Aber was war noch mal XY und was Z?

Ein Nebel im oder beim Skorpion, lt. Inhaltsangabe bei capricacity.de.

Doc. Baltar und Six
Zitat
Zitat
Also, langsam wüßte ich auch gern, wer oder was sie ist.
Gina. Sie ist Gina!  :->

Pscht!

Zitat
Da ist allerdings was dran. Das zeigt aber auch wieder, das ab einem bestimmten Zeitpunkt die Erinnerungen von Sharon I und II nicht mehr überein stimmen.

Und vor allem die Gefühle. Während Sharon I wohl nur den Chief geliebt hat und für Helo Freundschaft empfunden hat, hat sich Sharon II in zweiteren verliebt, hat aber "immer noch" Gefühle für ersteren. Was für ein Gefühlsmurks!

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #35 am: 20. Januar 2008, 17:20:12 »
Hi Grisel,
Hi Hans!

Erst mal, gutes Gelingen mit Deinem Romanprojekt!
Danke, danke. - Das kann ich brauchen.

Zitat von: Grisel
Zitat
ein Thread, da frage ich nach Namen. Der hat auch mit dem Roman zu tun, und da findet sich auch eine Beschreibung zu einer Figur, die da irgendwo mal auftauchen soll. Wenn es Dich interessiert:  :guckstduhier: Namen
Habe es mir angeschaut, kann da aber leider mangels Kreativität nichts beitragen zur Zeit. Suchst Du normale, oder Fantasienamen?
Eigentlich beides. Es können ruhig normale Namen sein, dann sollten sie aber Seltenheitswert haben, und zumindest im Westeuropäischen und amerikanisch geprägten Raum eher unbekannt sein. Deshalb auch die Ausdehnung nach Osten.
Und was hälst du von Misandrine?

Pilotfilm / Staffelbox
Zitat von: Grisel
Zitat
...Spieldauer des Pilotfilms 196 Minuten angegeben, also etwas über 3 Stunden. Damit ist die Frage auch geklärt.
Das ist die Hauptsache, denn ich kenne mich immer noch nicht aus.  :->
Der Pilotfilm war ja zweiteilig, ist das des Rätsels Lösung?
So könnte man es auch ausdrücken, wobei ich dann nur den ersten Teil als Pilotfilm betrachte, und den zweiten Teil schon als Fortsetzung, die aber nicht mehr zum Pilotfilm gezählt wird.
Diese beiden Filme zusammen ergeben dann die sogenannte "Miniserie".

Individuen - Internet Movie Data Base
Zitat von: Grisel
Zitat
Sag ich doch! - Andererseits wundert es mich allerdings nicht wirklich, das es sich in diese Richtung entwickelt.
Kann aber auch irreführend sein,
Stimmt auch wieder.

Zitat von: Grisel
Zitat
Möglich wäre das gewesen, aber ich glaube, das hätte die ohne hin schon komplexe Handlung noch weiter verkompliziert,
Du bist gemein, lass mir doch meine Illusionen, daß das deshalb war, weil die Serie anders ist.  :->
Ich lass Dich doch. - Meinetwegen kannst Du doch glauben oder annehmen, was Du willst. Verbieten kann ich's Dir doch eh nicht, allein schon aus geografischen Gründen...  :zwinker:
Und selbst wenn ich es könnte, was würde das bringen?


Zitat von: Grisel
Zitat
Die Szene dürfte wirklich interessant sein. Die ist aber bestimmt nicht syncronisiert, oder?
Ja, die Outtakes sind nicht synchronisiert. Aber, sind ja immer nur ganz kurze Szenen und englische Untertitel gibt es da auch, das erleichtert das Verständnis. Habe in letzter Zeit immer mit englischen UTs geschaut, weil man ja nicht immer jedes genuschelte Wort versteht.
Aha, das heisst also, Du guckst Dir die Folgen im Originalton an. Da sind doch bestimmt wieder ein paar mittelgrosse Unterschiede zu den Synchronstimmen, oder?

Zitat von: Grisel
Zitat
Väter und Söhne

Das interessante an den beiden ist, daß man anhand dieser Fehler immer so schön die Entwicklung zur nächsten Krise beobachten kann. Aber, vielleicht ist das bei Vätern und Söhnen ohnehin normal, nur daß diese beiden eben in einer besonderen Situation sind, so wie alle anderen Menschen der Flotte.
Nö, normal ist das nicht, aber es kommt doch noch viel zu oft vor.
 
Sharon II & die Intriege
Zitat von: Grisel
Genau, denn sie hätte ja auch sagen können, hey, Leute, der plant was böses, behaltet ihn im Auge.
Bist Du sicher, das ihr ausser Helo und vielleicht auch Kara irgendwer geglaubt hätte?

Zitat von: Grisel
Zitat
Das sie die Erde in Grauer Vorzeit finden... :kopfkratz:

Ich glaube es auch nicht, aber ich fände es nett. Wäre aber wohl etwas schwer umzusetzen.
Das wäre wohl wirklich schwer umzusetzen.
Zitat von: Grisel
Wahrscheinlich war es eher umgekehrt, daß das die Ursprungsgötter der Menschheit waren, und die verschollene 13. Kolonie hat sie auf die Erde mitgebracht, wo sie sich zunächst in Griechenland entwickelt haben.
Hä, wie jetzt? - Wer sollen die Ursprungsgötter der Menschheit gewesen sein?

Zitat von: Grisel
Wobei das jetzt aber auch nicht wirklich Sinn ergibt, denn dann hätten ja die Menschen von außen auf die Erde kommen müssen, fix und fertig, statt Evolution etc.
Oder es war umgekehrt, und die Erde ist die Ursprungskolonie, von der die 12 aufgebrochen sind? Dann muß es aber weit in der Zukunft passiert sein, daß die Kolonien gegründet wurden.

 :kopfkratz:  :rollen:

Zitat
... Interessanter ist es sicher, wenn sie auf eine zukünftige Erde, eventuell auch mit Raumfahrt treffen, mit den Zylonen im Schlepptau, und dann von dort aus versuchen, eine gemeinsame Basis für die Zukunft zu finden.
Allerdings bräuchte man dafür wohl eine 5. Staffel, die es ja nicht geben wird. Schade.
Lassen wir uns überraschen, das Ende soll ja angeblich (hoffentlich!) ein rundes sein.
Ich nehme mal an, das sie am Schluss den 12. Zylon enttarnen, was für alle noch mal eine riesen Überraschung wird, und einen Weg finden, wie sie die Zylonen entweder besiegen, oder mit Hilfe der Übergelaufenen so umprogrammieren, das sie keine Gefahr mehr darstellen.
Eventuell fangen sie dann auch noch an, die Glaubenssysteme zu vergleichen, was noch ein neuer potentieller Konfliktherd ist.

Zitat von: Grisel
Zitat
Obwohl... - sie wissen ja jetzt, wo sie suchen müssen. Wie war das noch mal mit dem Sternbild, wo sie da was gefunden haben? - Den XY-Nebel im Sternbild Z. Aber was war noch mal XY und was Z?
Ein Nebel im oder beim Skorpion, lt. Inhaltsangabe bei capricacity.de.
Ah ja. Und was sagen Lee und Adame im Film? - Oder bist Du soweit noch nicht? - Ich versuche nämlich schon die ganze Zeit, die Aussage des Films mit der astronomischen Realität abzugleichen. Richtig ist bisher, das der Skorpion neben dem Schützen steht, und das es in und um denen herum eine Menge Nebel gibt. Weiter bin ich aber noch nicht gekommen.

Zitat von: Grisel
Zitat
Da ist allerdings was dran. Das zeigt aber auch wieder, das ab einem bestimmten Zeitpunkt die Erinnerungen von Sharon I und II nicht mehr überein stimmen.
Und vor allem die Gefühle. Während Sharon I wohl nur den Chief geliebt hat und für Helo Freundschaft empfunden hat, hat sich Sharon II in zweiteren verliebt, hat aber "immer noch" Gefühle für ersteren. Was für ein Gefühlsmurks!
Kann man wohl sagen. Aber Sharon II hat sich dann wahrscheinlich erst während der Zeit auf Caprica so richtig in ihn verguckt, weil es da ja noch zu ihrer Aufgabe gehörte, ihn zu verführen. Und da wurde dann mehr draus.
Und Sharon I...  - die war wohl wirklich nur in den Chief verknallt.
Das kann ja noch was geben in dieser Hinsicht. - Hoffentlich nichts kitschiges.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #36 am: 20. Januar 2008, 17:53:00 »
Hi Hans!

Zitat
Eigentlich beides. Es können ruhig normale Namen sein, dann sollten sie aber Seltenheitswert haben, und zumindest im Westeuropäischen und amerikanisch geprägten Raum eher unbekannt sein. Deshalb auch die Ausdehnung nach Osten.

Immer noch vor allem A, oder generell?

Zitat
Und was hälst du von Misandrine?


Ist mir, muß ich gestehen, in dem Zusammenhang mit ihrem Charakter dann fast schon zu unsubtil. Vielleicht kann man ein bikßchen mit den Buchstaben spielen, y statt i?

Pilotfilm / Staffelbox
Zitat
So könnte man es auch ausdrücken, wobei ich dann nur den ersten Teil als Pilotfilm betrachte, und den zweiten Teil schon als Fortsetzung, die aber nicht mehr zum Pilotfilm gezählt wird.
Diese beiden Filme zusammen ergeben dann die sogenannte "Miniserie".

Ahja, jetzt kenne ich mich aus.

Zitat
Ich lass Dich doch. - Meinetwegen kannst Du doch glauben oder annehmen, was Du willst. Verbieten kann ich's Dir doch eh nicht, allein schon aus geografischen Gründen...  :zwinker:
Und selbst wenn ich es könnte, was würde das bringen?

Dir Triumph und mir Frust. Also, seien wir froh, daß Du es nicht kannst.  :->

Zitat
Aha, das heisst also, Du guckst Dir die Folgen im Originalton an. Da sind doch bestimmt wieder ein paar mittelgrosse Unterschiede zu den Synchronstimmen, oder?

Mir geht es vor allem um die Stimmen. Aber, ich denke im Grunde ist es Gewohnheit.

Väter und Söhne
Zitat
Nö, normal ist das nicht, aber es kommt doch noch viel zu oft vor.


Gut, gerade bei den beiden ist ja in der Vergangenheit schon viel schiefgelaufen und hätte die Katastrophe sie nicht beide zusammen auf die Galactica geführt, wären sie wohl ohnehin getrennte Wege gegangen.

Sharon II & die Intriege
Zitat
Bist Du sicher, das ihr ausser Helo und vielleicht auch Kara irgendwer geglaubt hätte?

Das ist die Frage. Aber, von einem moralischen Standpunkt aus hat sie Meyer mißbraucht, um ihre Glaubwürdigkeit herzustellen, was ihn das Leben gekostet hat. Klar, er war ein Möchtegernmörder. Trotzdem bleibt die Frage, ob das ethisch war.
Andererseits, was kümmert sie das, wo sie ja selbst ständig dagegen kämpfen muß, aus irgendeiner Luftschleuse geworfen zu werden?

Zitat
Hä, wie jetzt? - Wer sollen die Ursprungsgötter der Menschheit gewesen sein?

Die griechischen, Zeus und Co.

Zitat
Ich nehme mal an, das sie am Schluss den 12. Zylon enttarnen, was für alle noch mal eine riesen Überraschung wird, und einen Weg finden, wie sie die Zylonen entweder besiegen, oder mit Hilfe der Übergelaufenen so umprogrammieren, das sie keine Gefahr mehr darstellen.
Eventuell fangen sie dann auch noch an, die Glaubenssysteme zu vergleichen, was noch ein neuer potentieller Konfliktherd ist.

Interessant ist ja, daß ausgerechnet die Zylonen den Eingottglauben haben, der sich auf der Erde, zumindest im westlichen Bereich und Nahen Osten, durchgesetzt hat. Damit wären die Zylonen den Erdenmenschen eigentlich näherstehend, religiös betrachtet.

Zitat
Ah ja. Und was sagen Lee und Adame im Film? - Oder bist Du soweit noch nicht? - Ich versuche nämlich schon die ganze Zeit, die Aussage des Films mit der astronomischen Realität abzugleichen. Richtig ist bisher, das der Skorpion neben dem Schützen steht, und das es in und um denen herum eine Menge Nebel gibt. Weiter bin ich aber noch nicht gekommen.

Ich bin dumm! Wozu habe ich die DVD? Warte, ich schaue nach.

Also, in dieser Vision oder wasauchimmer stehen sie auf der Erde, offensichtlich und sehen am Himmel die Sternbilder der 12 Tierkreiszeichen, die sich auch auf den Originalflaggen der 12 Kolonien finden. Ergo, sie müssen eigentlich von der Erde stammen, also, von dort aufgebrochen sein, um ihre 12 Kolonien zu gründen, während der 13. Stamm die Erde nie verlassen hat.

Lee: "There. There in Scorpio. I've seen that before. It's the Lagoon nebula."
Adama: "Astro body M8."

Das heißt, so wie ich das verstehe, wissen sie jetzt, daß man von der Erde aus diesen "Lagoon nebula" sehen kann und sie wissen, wo der ist, was die Suche etwas eingrenzt, auch wenn es weit fort ist.

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #37 am: 21. Januar 2008, 03:22:09 »
Hi Grisel,

fangen wir mal mit den Namen an:
Zitat
Eigentlich beides. Es können ruhig normale Namen sein, dann sollten sie aber Seltenheitswert haben, und zumindest im Westeuropäischen und amerikanisch geprägten Raum eher unbekannt sein. Deshalb auch die Ausdehnung nach Osten.

Immer noch vor allem A, oder generell?
In zwei Fällen. Alles andere kann auch Namen haben, die nicht mit A anfangen.

Zitat von: Grisel
Zitat
Und was hälst du von Misandrine?

Ist mir, muß ich gestehen, in dem Zusammenhang mit ihrem Charakter dann fast schon zu unsubtil. Vielleicht kann man ein bikßchen mit den Buchstaben spielen, y statt i?
Das ist allerdings ein Punkt für Dich. Dazu hab ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken zu gemacht, weil ich mehr darauf spekuliert habe, das die meissten nicht wissen, was Misandrie bedeutet. Aber Mysandrine oder Misandryne sieht auch interessant aus.

Pilotfilm / Staffelbox
Zitat
Ahja, jetzt kenne ich mich aus.
Das freut mich.

Zitat von: Grisel
Zitat
Ich lass Dich doch. - Meinetwegen kannst Du doch glauben oder annehmen, was Du willst. Verbieten kann ich's Dir doch eh nicht, allein schon aus geografischen Gründen...  :zwinker:
Und selbst wenn ich es könnte, was würde das bringen?
Dir Triumph und mir Frust. Also, seien wir froh, daß Du es nicht kannst.  :->
Ach weisst Du, ich hab es lieber, wenn die Menschen sich freuen, anstatt das sie frustriert sind. Also bringt es nichts.

Zitat von: Grisel
Zitat
Aha, das heisst also, Du guckst Dir die Folgen im Originalton an. Da sind doch bestimmt wieder ein paar mittelgrosse Unterschiede zu den Synchronstimmen, oder?
Mir geht es vor allem um die Stimmen. Aber, ich denke im Grunde ist es Gewohnheit.
Nun ja, jeder hat halt so gewisse Vorlieben. Aber ich nehme mal an, Du hast es im Job auch öfter mit Englisch zu tun, abgesehen davon, das Du ja auch viel Englisch liesst. Da schult englischsprachiges Filme gucken natürlich das Sprache verstehen ungemein.

Väter und Söhne
Zitat
Gut, gerade bei den beiden ist ja in der Vergangenheit schon viel schiefgelaufen und hätte die Katastrophe sie nicht beide zusammen auf die Galactica geführt, wären sie wohl ohnehin getrennte Wege gegangen.
Das könnte allerdings stimmen. Ist es nicht auch ein altes literarisches Motiv, oder eine alte Erfahrung, das grosse Katastrophen die Menschen wieder zusammen bringen?

Sharon II & die Intriege
Zitat von: Grisel
Aber, von einem moralischen Standpunkt aus hat sie Meyer mißbraucht, um ihre Glaubwürdigkeit herzustellen, was ihn das Leben gekostet hat. Klar, er war ein Möchtegernmörder. Trotzdem bleibt die Frage, ob das ethisch war.
Also ethisch war es ganz bestimmt nicht. Und so wie es mir aussah, wollte sie ihn auch nicht wirklich umlegen, denn dann hätte sie direkt aufs Herz oder den Kopf zielen müssen, aber nicht auf den Bauch an der Seite.

Zitat von: Grisel
Andererseits, was kümmert sie das, wo sie ja selbst ständig dagegen kämpfen muß, aus irgendeiner Luftschleuse geworfen zu werden?
Oh, das muss sie schon kümmern. Denn wenn sie das Vertrauen erlangen will, das man Sharon I einst entgegen brachte, darf sie sich keine Spiele mit dem Leben anderer erlauben. 

Zitat von: Grisel
Zitat
Hä, wie jetzt? - Wer sollen die Ursprungsgötter der Menschheit gewesen sein?
Die griechischen, Zeus und Co.
Ach so. Ja, das kommt hin.

Zitat von: Grisel
Zitat
Eventuell fangen sie dann auch noch an, die Glaubenssysteme zu vergleichen, was noch ein neuer potentieller Konfliktherd ist.
Interessant ist ja, daß ausgerechnet die Zylonen den Eingottglauben haben, der sich auf der Erde, zumindest im westlichen Bereich und Nahen Osten, durchgesetzt hat. Damit wären die Zylonen den Erdenmenschen eigentlich näherstehend, religiös betrachtet.
Das stimmt allerdings. Wobei es ja auch noch die Interpretation der griechischen Mythologie gibt, das die Götter nur besonders krasse Beispiele für menschliche Charaktere sind, wenn man bedenkt, wie sie sich manchmal benehmen und handeln.
Wenn man das ganze jetzt mal formal betrachtet: Die griechischen Götter benehmen sich wie ziemlich eitele Menschen, stammen aber alle von einem (Zeus) ab. Dann könnte man doch annehmen, das es möglicherweise nur einen Gott gibt, auf den sich auch alles andere wie Menschen, Tiere usw. zurück führen lässt. Und da die Zylonen offenbar sehr perfekt sein wollen, haben sie sich für die Ein-Gott-Variante entschieden. Oder, ganz Platt: Sie wollten ein Gegenstück zum Polytheismus schaffen, was meiner Meinung nach nur ein Monotheismus sein kann.
 
Zitat von: Grisel
Zitat
Ah ja. Und was sagen Lee und Adame im Film?
Ich bin dumm! Wozu habe ich die DVD?
Zum gucken doch, oder?

Zitat von: Grisel
Warte, ich schaue nach.
Sehr freundlich.

Zitat von: Grisel
Also, in dieser Vision oder wasauchimmer stehen sie auf der Erde, offensichtlich und sehen am Himmel die Sternbilder der 12 Tierkreiszeichen, die sich auch auf den Originalflaggen der 12 Kolonien finden. Ergo, sie müssen eigentlich von der Erde stammen, also, von dort aufgebrochen sein, um ihre 12 Kolonien zu gründen, während der 13. Stamm die Erde nie verlassen hat.
Also das versteh ich ja wieder so, das sie dann wohl erst von der Erde nach Kobol ausgewandert sind, denn die Geschichte im Film besagt ja, das sie von Kobol gekommen sind, um die 12 Kolonien zu gründen. Aber auf Kobol haben sie wohl ihre Herkunft von der Erde verschleiert, oder vergessen (von ein paar Priestern und/oder gelehrten abgesehen).
Davon abgesehen kann man die Sternbilder zwar alle von der Erde aus sehen, wobei Du dabei in einer besseren Position bist als ich, weil weiter südlich. Aber man sieht sie nie alle Gleichzeitig, wie es da gezeigt wird. Welche Sternbilder man gerade sehen kann ist von der Jahreszeit abhängig, oder physikalisch ausgedrückt, an welchem Punkt die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne gerade ist. Ist ja auch irgendwie verständlich, denn es ist recht schwierig, ohne besondere Schutzmassnahmen an der Sonne vorbei zu gucken. Und solche Schutzmassnahmen hatten die alten Griechen wohl nicht gehabt.

Zitat von: Grisel
Lee: "There. There in Scorpio. I've seen that before. It's the Lagoon nebula."
Adama: "Astro body M8."
Ah, danke. Das wollte ich wissen.

Zitat von: Grisel
Das heißt, so wie ich das verstehe, wissen sie jetzt, daß man von der Erde aus diesen "Lagoon nebula" sehen kann und sie wissen, wo der ist, was die Suche etwas eingrenzt, auch wenn es weit fort ist.
So ist es. Diesen Lagunennebel wie er auf Deutsch heisst gibt es tatsächlich, und der hat unter anderem auch die Bezeichnung M8. (Sieht übrigens interessant aus, wie man hier sehen kann.)
Nur liegt er nicht im Skorpion sondern im Schütze, der allerdings der östliche Nachbar vom Skorpion ist. Die sind von Europa aus nur im Sommer zu sehen.
Ich hab mit einem Astronomieprogramm mal versucht, nachzurechen, ob sich die Position des Nebels verschoben hat, allerdings taugt das Programm das ich habe dazu nicht. Es kann mir zwar den Sternenhimmel anzeigen, wie er sich heute oder vor 2000 Jahren von meiner Position, oder auch von Wien aus präsentiert hat, aber da erkennt man keinerlei Verschiebung gegenüber heute. Das hat wohl auch mit der Entfernung zu tun, denn er ist 5200 Lichtjahre von der Erde entfernt. Die Sterne, aus denen sich der Schütze zusammensetzt, sind zwar näher, (zwischen 80 und 450 Lichtjahre) aber auch noch zu weit weg, als das es sich mit meinem Programm eine Verschiebung zeigen liesse. Nun ja, lassen wir das erst mal. Ich hoffe, ich langweile Dich nicht damit.

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #38 am: 21. Januar 2008, 20:53:24 »
Hi Hans!

Zitat
Nun ja, jeder hat halt so gewisse Vorlieben. Aber ich nehme mal an, Du hast es im Job auch öfter mit Englisch zu tun, abgesehen davon, das Du ja auch viel Englisch liesst. Da schult englischsprachiges Filme gucken natürlich das Sprache verstehen ungemein.

Ohja, noch mehr die Bücher. Bei mir läuft im Job auch tatsächlich der Großteil auf Englisch ab. Außerdem hat man uns damals auf der Uni gesagt, daß heutzutage von Wirtschaftsleuten erwartet wird, Englisch ebenso gut zu sprechen, wie die Muttersprache. Soweit werde ich natürlich nie kommen, aber ich versuche mich anzunähern.

Väter und Söhne
Zitat
Das könnte allerdings stimmen. Ist es nicht auch ein altes literarisches Motiv, oder eine alte Erfahrung, das grosse Katastrophen die Menschen wieder zusammen bringen?

Das wird bei den beiden auch schön wiedergespiegelt, am Ende des Pilotfilms, als die Konflikte mal kurzfristig keine Rolle mehr spielen und sie beide erst mal glücklich sind, einander zu haben. Was ja keine Kleinigkeit ist, wo vermutlich der Großteil der Überlebenden die ganze Familie verloren hat. Nur, die Konflikte kehren halt immer wieder.

Sharon II & die Intriege
Zitat
Also ethisch war es ganz bestimmt nicht. Und so wie es mir aussah, wollte sie ihn auch nicht wirklich umlegen, denn dann hätte sie direkt aufs Herz oder den Kopf zielen müssen, aber nicht auf den Bauch an der Seite.

Warte mal, wer hat ihn dann getötet? Doch Sharon.

Zitat
Das stimmt allerdings. Wobei es ja auch noch die Interpretation der griechischen Mythologie gibt, das die Götter nur besonders krasse Beispiele für menschliche Charaktere sind, wenn man bedenkt, wie sie sich manchmal benehmen und handeln.
Wenn man das ganze jetzt mal formal betrachtet: Die griechischen Götter benehmen sich wie ziemlich eitele Menschen, stammen aber alle von einem (Zeus) ab.


Das stimmt so nicht ganz. Wenn ich meinen Gustav Schwab (Sagen des klassischen Altertums) richtig in Erinnerung habe, stammen sie ursprünglich alle von Gaia (der Erde) und Uranos ab. Zeus ist zwar der sog. Göttervater, Obergott, aber nicht der Vater aller Götter. Einige, wie zB Hera, Poseidon, Hades etc. sind seine Geschwister. Aphrodite wiederum stammt direkt von Uranos, mehr oder weniger.
Kinder von Zeus sind zB Athene, Hephaistos, Apollon, Artemis, Ares, Hermes, Dionysos, und noch eine ganze Reihe anderer, Götter und Halbgötter.

Zitat
Dann könnte man doch annehmen, das es möglicherweise nur einen Gott gibt, auf den sich auch alles andere wie Menschen, Tiere usw. zurück führen lässt.


In diesem Fall nicht wirklich, es sei denn, man nimmt Gaia als Ursprung. Obwohl ich jetzt gar nicht, ob sie wirklich als erstes da war.

Interessant fände ich jetzt, wer von den bekannten Griechischen Göttern die "12 gods of Kobol" sind. Zeus wird erwähnt, Apollo, Hera, Athene, ...
Gut, so intensiv werden sich die Serienmacher wohl nicht mit diesem fiktiven Glauben auseinandergesetzt haben, daß es ein fertiges Konzept ergibt. Dafür gibt es Fans wie uns mit zuviel Zeit, um darüber nachzudenken. :-)

Zitat
Und da die Zylonen offenbar sehr perfekt sein wollen, haben sie sich für die Ein-Gott-Variante entschieden. Oder, ganz Platt: Sie wollten ein Gegenstück zum Polytheismus schaffen, was meiner Meinung nach nur ein Monotheismus sein kann.
 

Dualismus kann ich noch anbieten.
Aber, plakativ für die TV-Serie reichen natürlich die Gegenpole Ein-Gott-Glaube gegen Viel-Götter-Glaube.

Zitat
Also das versteh ich ja wieder so, das sie dann wohl erst von der Erde nach Kobol ausgewandert sind, denn die Geschichte im Film besagt ja, das sie von Kobol gekommen sind, um die 12 Kolonien zu gründen. Aber auf Kobol haben sie wohl ihre Herkunft von der Erde verschleiert, oder vergessen (von ein paar Priestern und/oder gelehrten abgesehen).

So hätte ich das jetzt auch verstanden, statt umgekehrt, daß die Erdenmenschen auch von Kobol aufgebrochen sind, eben Richtung Erde. Außer, es war umgekehrt und die Symbole waren zuerst da, auf den Flaggen, und die Götter, oder wer auch immer, haben diese exakt gleichen Symbole auf den Erdhimmel gepflanzt, um die Verlorenen an ihre Geschwister zu erinnern.

Zitat
So ist es. Diesen Lagunennebel wie er auf Deutsch heisst gibt es tatsächlich, und der hat unter anderem auch die Bezeichnung M8. (Sieht übrigens interessant aus, wie man hier sehen kann.)
Nur liegt er nicht im Skorpion sondern im Schütze, der allerdings der östliche Nachbar vom Skorpion ist. Die sind von Europa aus nur im Sommer zu sehen.


Oh, da hat Lee dann offenbar nicht aufgepaßt im Erdkundeunterricht. Äh, Capricakundeunterricht.

Zitat
Ich hab mit einem Astronomieprogramm mal versucht, nachzurechen, ob sich die Position des Nebels verschoben hat, allerdings taugt das Programm das ich habe dazu nicht. Es kann mir zwar den Sternenhimmel anzeigen, wie er sich heute oder vor 2000 Jahren von meiner Position, oder auch von Wien aus präsentiert hat, aber da erkennt man keinerlei Verschiebung gegenüber heute. Das hat wohl auch mit der Entfernung zu tun, denn er ist 5200 Lichtjahre von der Erde entfernt. Die Sterne, aus denen sich der Schütze zusammensetzt, sind zwar näher, (zwischen 80 und 450 Lichtjahre) aber auch noch zu weit weg, als das es sich mit meinem Programm eine Verschiebung zeigen liesse. Nun ja, lassen wir das erst mal. Ich hoffe, ich langweile Dich nicht damit.


Ganz im Gegenteil, finde ich sehr interessant, weil das mein Wissen weit übersteigt.

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #39 am: 22. Januar 2008, 02:59:44 »
Hi Grisel,

ich stelle fest, Du hast mal ein bischen gekürzt... - Naja kann aber auch nicht schaden.

Englisch und so...
Ohja, noch mehr die Bücher. Bei mir läuft im Job auch tatsächlich der Großteil auf Englisch ab. Außerdem hat man uns damals auf der Uni gesagt, daß heutzutage von Wirtschaftsleuten erwartet wird, Englisch ebenso gut zu sprechen, wie die Muttersprache. Soweit werde ich natürlich nie kommen, aber ich versuche mich anzunähern.
Sag das nicht. Wenn Du die Möglichkeit hast, mal ein oder zwei Jahre ins englischsprachige Ausland zu gehen, wirst Du garantiert noch besser werden. Und wenn Du irgendwann auch noch auf Englisch träumst, bist du fast perfekt. - Dabei unterstelle ich jetzt einfach, das man absolute Perfektion nicht erreichen kann...  :->

Väter und Söhne
Zitat von: Grisel
Zitat
eine alte Erfahrung, das grosse Katastrophen die Menschen wieder zusammen bringen?
Das wird bei den beiden auch schön wiedergespiegelt, am Ende des Pilotfilms, als die Konflikte mal kurzfristig keine Rolle mehr spielen und sie beide erst mal glücklich sind, einander zu haben. Was ja keine Kleinigkeit ist, wo vermutlich der Großteil der Überlebenden die ganze Familie verloren hat. Nur, die Konflikte kehren halt immer wieder.
Tja, irgendwie ein typisch männliches Problem, wenn man den Eheleuten A. und B. Pease glauben darf. Sie reden nicht miteinander, sondern sie schweigen lieber miteinander.

Sharon II & die Intriege
Zitat von: Grisel
Warte mal, wer hat ihn dann getötet? Doch Sharon.
Ja natürlich, aber er war ja nicht sofort tot. Und daraus hab ich geschlossen, das sie ihn vielleicht auch gar nicht töten wollte, sondern nur anschiessen um ihm eine Lektion zu erteilen.

Griechische Mythologie
Zitat von: Grisel
Das stimmt so nicht ganz. Wenn ich meinen Gustav Schwab (Sagen des klassischen Altertums) richtig in Erinnerung habe, stammen sie ursprünglich alle von Gaia (der Erde) und Uranos ab. Zeus ist zwar der sog. Göttervater, Obergott, aber nicht der Vater aller Götter. Einige, wie zB Hera, Poseidon, Hades etc. sind seine Geschwister. Aphrodite wiederum stammt direkt von Uranos, mehr oder weniger.
Kinder von Zeus sind zB Athene, Hephaistos, Apollon, Artemis, Ares, Hermes, Dionysos, und noch eine ganze Reihe anderer, Götter und Halbgötter.
Dann kennst Du Dich da besser aus als ich. Hab mir gerade mal kurz die Wikipediaseite zur griechischen Mythologie angesehen, und bin beinahe umgefallen. - Nicht wirklich, denn ich sitz ja auf 'nem Stuhl.  :zwinker: Aber da sind ja so viele Götter, Halbgötter und sonstige Wesen, das ist ja 'ne Wissenschaft für sich.

Zitat
In diesem Fall nicht wirklich, es sei denn, man nimmt Gaia als Ursprung. Obwohl ich jetzt gar nicht, ob sie wirklich als erstes da war.
Also nach der Wikipediaseite war sie eine der Ersten.

Zitat von: Grisel
Interessant fände ich jetzt, wer von den bekannten Griechischen Göttern die "12 gods of Kobol" sind. Zeus wird erwähnt, Apollo, Hera, Athene, ...
Vielleicht die 12 vom Olymp. Die dürften die bekanntesten sein.

Zitat von: Grisel
Gut, so intensiv werden sich die Serienmacher wohl nicht mit diesem fiktiven Glauben auseinandergesetzt haben, daß es ein fertiges Konzept ergibt. Dafür gibt es Fans wie uns mit zuviel Zeit, um darüber nachzudenken. :-)
Naja, wahrscheinlich soweit das sich der Anschein eines funktionierenden Systems ergibt.

Zitat von: Grisel
Zitat
Und da die Zylonen offenbar sehr perfekt sein wollen, haben sie sich für die Ein-Gott-Variante entschieden. Oder, ganz Platt: Sie wollten ein Gegenstück zum Polytheismus schaffen, was meiner Meinung nach nur ein Monotheismus sein kann.
 
Dualismus kann ich noch anbieten.

Ja gut, es gibt da ja noch mehr...

Zitat von: Grisel
Aber, plakativ für die TV-Serie reichen natürlich die Gegenpole Ein-Gott-Glaube gegen Viel-Götter-Glaube.

Das sehe ich auch so.

Zitat von: Grisel
Zitat
Also das versteh ich ja wieder so, das sie dann wohl erst von der Erde nach Kobol ausgewandert sind, denn die Geschichte im Film besagt ja, das sie von Kobol gekommen sind, um die 12 Kolonien zu gründen. Aber auf Kobol haben sie wohl ihre Herkunft von der Erde verschleiert, oder vergessen (von ein paar Priestern und/oder gelehrten abgesehen).
So hätte ich das jetzt auch verstanden, statt umgekehrt, daß die Erdenmenschen auch von Kobol aufgebrochen sind, eben Richtung Erde. Außer, es war umgekehrt und die Symbole waren zuerst da, auf den Flaggen, und die Götter, oder wer auch immer, haben diese exakt gleichen Symbole auf den Erdhimmel gepflanzt, um die Verlorenen an ihre Geschwister zu erinnern.

Also ich glaube, da müssen wir noch mal genauer aufpassen, was dazu gesagt wird. Im Augenblick scheinen wir da wohl etwas auf dem Schlauch zu stehen.

Zitat von: Grisel
Zitat
So ist es. Diesen Lagunennebel wie er auf Deutsch heisst gibt es tatsächlich, und der hat unter anderem auch die Bezeichnung M8. (Sieht übrigens interessant aus, wie man hier sehen kann.)
Nur liegt er nicht im Skorpion sondern im Schütze, der allerdings der östliche Nachbar vom Skorpion ist. Die sind von Europa aus nur im Sommer zu sehen.

Oh, da hat Lee dann offenbar nicht aufgepaßt im Erdkundeunterricht. Äh, Capricakundeunterricht.
Sagen wir mal Weltkundeunterricht. Und möglicherweise hat der doch aufgepasst, nur das sich die Sternbilder in der Zwischenzeit verschoben haben...

Zitat von: Grisel
Zitat
Ich hab mit einem Astronomieprogramm mal versucht, nachzurechen, ob sich die Position des Nebels verschoben hat, ...
Nun ja, lassen wir das erst mal. Ich hoffe, ich langweile Dich nicht damit.

Ganz im Gegenteil, finde ich sehr interessant, weil das mein Wissen weit übersteigt.
Also auswendig weis ich das auch nicht alles. Dafür gibt es ja auch Tabellenbücher. Was M8 angeht, es gab da im 18. Jahrhundert einen Astronom namens Messier, der einen Katalog über "Neblige Objekte" erstellt hat. Der Katalog umfasst 110 solcher Objekte, die als M1, M2, M3, usw. bis M110 bezeichnet sind. Das Werk nennt sich Messier-Katalog.

Dann mal zum "PC-Himmelsbetrachter": Das Programm heisst AstroViewer, und ist hier zu finden. Es handelt sich dabei laut Aussage der Homepage um "eine interaktive Sternenkarte, mit der Sie sich einfach und schnell am Sternenhimmel orientieren können." Du gibst einfach Deinen Standort und das aktuelle Datum und Uhrzeit ein, und schon zeigt Dir das Programm, wie der Sternenhimmel über Dir aussieht. - Das kannst Du auch sofort vergleichen, voraus gesetzt es sind keine Wolken am Himmel und es steht nichts im Weg, das die Sicht versperrt. (Bäume, Häuser, Berge,...)
Standort und Uhrzeit sind deshalb wichtig, weil der Himmel über der Nordhalbkugel anders aussieht, als über der Südhalbkugel. Und einige Sternbilder, die weit nach Süden reichen, sind von Dir aus besser zu sehen, als von mir, weil Du rund 450km weiter südlich bist. Ach ja, und bei Tageslicht kann man ja auch keine Sterne sehen.
Weil man den Himmel nur bei Nacht betrachten kann, kann man immer nur den Ausschnitt sehen, der von der Sonne weg deutet; wie schon gesagt, es ist schwierig, an der Sonne vorbei zu blicken, dafür ist sie einfach zu hell. Und da die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne einen "Rundkurs" beschreitet, sind einige Sternbilder nur zu bestimmten Jahreszeiten sichtbar. Während der übrigen Zeit werden sie durch die Sonne verdeckt. Soweit alles klar?
Dann wird es jetzt komplizierter: Wenn man von der Erde aus beobachtet, wie sich die Sonne dem Anschein nach am Himmel bewegt, kann man eine eindeutige Bahn entdecken, die "scheinbare Sonnenbahn" oder auch Ekliptik genannt wird. Auf dieser Bahn befinden sich die Tierkreiszeichen.
So, das sollte erst mal genügen. Wenn Du mehr wissen willst kannst Du ja fragen, ansonsten mal ein schlaues Buch zu rate ziehen. Empfehlen kann ich da im Augenblick keins, weil die, die ich habe oop sind (1, 2) oder zu speziell (3, 4, 5,) oder beides (6). :zwinker:
Obwohl ich beim zusammensuchen der Links entdeckt habe, das es von 2) eine Neuauflage gibt, die in den Kritiken sehr gut weg kommt...

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #40 am: 22. Januar 2008, 20:11:00 »
Hi Hans!

Zitat
Sag das nicht. Wenn Du die Möglichkeit hast, mal ein oder zwei Jahre ins englischsprachige Ausland zu gehen, wirst Du garantiert noch besser werden. Und wenn Du irgendwann auch noch auf Englisch träumst, bist du fast perfekt. - Dabei unterstelle ich jetzt einfach, das man absolute Perfektion nicht erreichen kann...  :->

Ja, da müßte man schon langfristig im entsprechenden Land leben. Immerhin, das kann ich vorweisen, ich habe schon einige Male im Traum englische Bücher gelesen. Obwohl das wohl eher von Wahnsinn, als Kunstfertigkeit zeugt.  :ausrast:

Väter und Söhne
Zitat
Tja, irgendwie ein typisch männliches Problem, wenn man den Eheleuten A. und B. Pease glauben darf. Sie reden nicht miteinander, sondern sie schweigen lieber miteinander.

Das heißt, Männer ziehen das Schweigen vor und es sind die Frauen, die immer und alles bequatschen wollen?

Sharon II & die Intrige
Zitat
Ja natürlich, aber er war ja nicht sofort tot. Und daraus hab ich geschlossen, das sie ihn vielleicht auch gar nicht töten wollte, sondern nur anschiessen um ihm eine Lektion zu erteilen.

Verstehe.

Griechische Mythologie
Zitat
Dann kennst Du Dich da besser aus als ich. Hab mir gerade mal kurz die Wikipediaseite zur griechischen Mythologie angesehen, und bin beinahe umgefallen. - Nicht wirklich, denn ich sitz ja auf 'nem Stuhl.  :zwinker: Aber da sind ja so viele Götter, Halbgötter und sonstige Wesen, das ist ja 'ne Wissenschaft für sich.

Das hat mich als Kind schon irrsinnig fasziniert und ich bin mit Gustav Schwabs Klassiker förmlich aufgewachsen.

Zitat
Vielleicht die 12 vom Olymp. Die dürften die bekanntesten sein.

Oh, tatsächlich, da gibt es offenbar nur 12. Interessant, das war mir nicht bewußt. Dann werden es wohl wirklich genau diese sein.

Als da ursprünglich wären:
Zeus, Hera, Poseidon, Demeter, Hermes, Athene, Ares, Aphrodite, Apollon, Artemis, Hephaistos, Hestia.

Interessant. Entweder ich wußte das nicht, oder ich habe es vergessen.

Glaube:
Zitat
Naja, wahrscheinlich soweit das sich der Anschein eines funktionierenden Systems ergibt.

Auch schön ausgeweitet mit einem Priestern, Heiligen Büchern und Heiligenfiguren. Also, als Glaubenssystem angerissen, ohne zuviele Details festzulegen.

Was war zuerst, Erde oder Kobol?
Zitat
Also ich glaube, da müssen wir noch mal genauer aufpassen, was dazu gesagt wird. Im Augenblick scheinen wir da wohl etwas auf dem Schlauch zu stehen.

Bißchen. :-)
Gut, das wird vielleicht noch geklärt. Oder es bleibt im Reich der Legende.

Zitat
Sagen wir mal Weltkundeunterricht. Und möglicherweise hat der doch aufgepasst, nur das sich die Sternbilder in der Zwischenzeit verschoben haben...

Wenn wir davon ausgehen, daß es nach unserer Zeit spielt, was man wohl tun kann.

Zitat
Also auswendig weis ich das auch nicht alles. Dafür gibt es ja auch Tabellenbücher. Was M8 angeht, es gab da im 18. Jahrhundert einen Astronom namens Messier, der einen Katalog über "Neblige Objekte" erstellt hat. Der Katalog umfasst 110 solcher Objekte, die als M1, M2, M3, usw. bis M110 bezeichnet sind. Das Werk nennt sich Messier-Katalog.

Naja, ich verweise auf Deine eigene Signatur. :-)

Zitat
Dann mal zum "PC-Himmelsbetrachter": Das Programm heisst AstroViewer, und ist hier zu finden. Es handelt sich dabei laut Aussage der Homepage um "eine interaktive Sternenkarte, mit der Sie sich einfach und schnell am Sternenhimmel orientieren können." Du gibst einfach Deinen Standort und das aktuelle Datum und Uhrzeit ein, und schon zeigt Dir das Programm, wie der Sternenhimmel über Dir aussieht. - Das kannst Du auch sofort vergleichen, voraus gesetzt es sind keine Wolken am Himmel und es steht nichts im Weg, das die Sicht versperrt. (Bäume, Häuser, Berge,...)
Standort und Uhrzeit sind deshalb wichtig, weil der Himmel über der Nordhalbkugel anders aussieht, als über der Südhalbkugel. Und einige Sternbilder, die weit nach Süden reichen, sind von Dir aus besser zu sehen, als von mir, weil Du rund 450km weiter südlich bist. Ach ja, und bei Tageslicht kann man ja auch keine Sterne sehen.
Weil man den Himmel nur bei Nacht betrachten kann, kann man immer nur den Ausschnitt sehen, der von der Sonne weg deutet; wie schon gesagt, es ist schwierig, an der Sonne vorbei zu blicken, dafür ist sie einfach zu hell. Und da die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne einen "Rundkurs" beschreitet, sind einige Sternbilder nur zu bestimmten Jahreszeiten sichtbar. Während der übrigen Zeit werden sie durch die Sonne verdeckt. Soweit alles klar?
Dann wird es jetzt komplizierter: Wenn man von der Erde aus beobachtet, wie sich die Sonne dem Anschein nach am Himmel bewegt, kann man eine eindeutige Bahn entdecken, die "scheinbare Sonnenbahn" oder auch Ekliptik genannt wird. Auf dieser Bahn befinden sich die Tierkreiszeichen.
So, das sollte erst mal genügen. Wenn Du mehr wissen willst kannst Du ja fragen, ansonsten mal ein schlaues Buch zu rate ziehen. Empfehlen kann ich da im Augenblick keins, weil die, die ich habe oop sind (1, 2) oder zu speziell (3, 4, 5,) oder beides (6). :zwinker:
Obwohl ich beim zusammensuchen der Links entdeckt habe, das es von 2) eine Neuauflage gibt, die in den Kritiken sehr gut weg kommt...

Danke, soweit geht das Interesse dann doch nicht, daß ich darüber lesen möchte. Aber, Deine Ausführungen finde ich durchaus interessant, gerade weil man merkt, daß Du Dich auskennst.

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #41 am: 22. Januar 2008, 22:38:49 »
Hi Grisel,

ich hoffe, der Dackel war nicht allzu beleidigt, als Du das hier geschrieben hast.

Ja, da müßte man schon langfristig im entsprechenden Land leben. Immerhin, das kann ich vorweisen, ich habe schon einige Male im Traum englische Bücher gelesen. Obwohl das wohl eher von Wahnsinn, als Kunstfertigkeit zeugt.  :ausrast:
Ach was. Ich hätte dafür jetzt zwar 'ne Erklärung parat, aber die spar ich mir hier mal.

Väter und Söhne
Zitat von: Grisel
Zitat
Tja, irgendwie ein typisch männliches Problem, wenn man den Eheleuten A. und B. Pease glauben darf. Sie reden nicht miteinander, sondern sie schweigen lieber miteinander.
Das heißt, Männer ziehen das Schweigen vor und es sind die Frauen, die immer und alles bequatschen wollen?
Ganz genau. Das ist unter anderem ein Grund, warum es öfter als nötig zu Reibereien kommt. Wobei der erschwerende Punkt dabei ist, das Sie meint, er würde zu wenig reden, (womit sie wahrscheinlich recht hat), Er aber davon überzeugt ist, das Sie eindeutig zu viel redet. (Was nicht notwendigerweise stimmen muss.)

Griechische Mythologie
Zitat
Das hat mich als Kind schon irrsinnig fasziniert und ich bin mit Gustav Schwabs Klassiker förmlich aufgewachsen.
Ich glaube, von dem Buch hab ich auch schon gehört...

Zitat von: Grisel
Zitat
Vielleicht die 12 vom Olymp. Die dürften die bekanntesten sein.
Oh, tatsächlich, da gibt es offenbar nur 12. Interessant, das war mir nicht bewußt. Dann werden es wohl wirklich genau diese sein.
Als da ursprünglich wären: Zeus, Hera, Poseidon, Demeter, Hermes, Athene, Ares, Aphrodite, Apollon, Artemis, Hephaistos, Hestia.

Interessant. Entweder ich wußte das nicht, oder ich habe es vergessen.
Ich tip mal auf letzteres...  :->


Glaube:
Zitat von: Grisel
Zitat
Naja, wahrscheinlich soweit das sich der Anschein eines funktionierenden Systems ergibt.
Auch schön ausgeweitet mit einem Priestern, Heiligen Büchern und Heiligenfiguren. Also, als Glaubenssystem angerissen, ohne zuviele Details festzulegen.
Ist doch schön, da bleibt richtig viel Platz zum interpretieren.

Was war zuerst, Erde oder Kobol?
Zitat von: Grisel
Zitat
Also ich glaube, da müssen wir noch mal genauer aufpassen, was dazu gesagt wird. Im Augenblick scheinen wir da wohl etwas auf dem Schlauch zu stehen.
Bißchen. :-)
Gut, das wird vielleicht noch geklärt. Oder es bleibt im Reich der Legende.
Warten wir's ab.

Zitat von: Grisel
Zitat
Sagen wir mal Weltkundeunterricht. Und möglicherweise hat der doch aufgepasst, nur das sich die Sternbilder in der Zwischenzeit verschoben haben...
Wenn wir davon ausgehen, daß es nach unserer Zeit spielt, was man wohl tun kann.
Obwohl meine Theorie ja ist, das es weit vor unserer Zeit war.

Zitat von: Grisel
Zitat
Also auswendig weis ich das auch nicht alles. Dafür gibt es ja auch Tabellenbücher. ...
Naja, ich verweise auf Deine eigene Signatur. :-)
*LOL*  :wieher:  Der ist gut! -  :-> :->

Zitat von: Grisel
Zitat
Wenn Du mehr wissen willst kannst Du ja fragen, ansonsten mal ein schlaues Buch zu rate ziehen. Empfehlen kann ich da im Augenblick keins, weil die, die ich habe oop sind (1, 2) oder zu speziell (3, 4, 5,) oder beides (6). :zwinker:
Obwohl ich beim zusammensuchen der Links entdeckt habe, das es von 2) eine Neuauflage gibt, die in den Kritiken sehr gut weg kommt...
Danke, soweit geht das Interesse dann doch nicht, daß ich darüber lesen möchte. Aber, Deine Ausführungen finde ich durchaus interessant, gerade weil man merkt, daß Du Dich auskennst.
Oh, danke für die Blumen.
Aber ich glaube, ich werde mich damit jetzt erst mal wieder zurück halten. Diese Teile zu verfassen hat vieeeel zu lange gedauert, wie man ja auch an den Zeiten sehen kann...  :rotwerd: :doof:

Hast Du wenigstens mal die Links angeklickt?

:winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten

Bergi

  • Gast
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #42 am: 22. Januar 2008, 23:10:45 »
Hallo Grisel , Hans

Uff, hab mich mal durch eure ganzen Post's gewurschtelt, iss ja ganz schön was zusammengekommen.

Bin erst mal überflutet.

Mal sehn was die morgige Folge bringt.

Guts nächtle

Sarnadum

Offline Grisel

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1035
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #43 am: 22. Januar 2008, 23:25:56 »
Hi Hans!

Zitat
ich hoffe, der Dackel war nicht allzu beleidigt, als Du das hier geschrieben hast.

Doch, aber ich habe es wiedergutgemacht, indem ich mit ihm gespielt und ihn gekrault habe. Schwer, so ein Leben als Sklave eines Hundes.  :->

Zitat
Ach was. Ich hätte dafür jetzt zwar 'ne Erklärung parat, aber die spar ich mir hier mal.


Zu wohlerzogen?  :->
Es ist wohl eher naheliegend, daß ich im Schlaf eben das durchmache, was ich auch tagsüber zeitweise intensiv mache. Ich finde es ja schon absurd genug, wenn ich im Traum lese, da ist Englisch wohl nur folgerichtig. Dummerweise kann ich mich aber nie an das erinnern, was ich da lese. Meist setze ich einfach das aktuelle Buch fort, aber die Details entschlüpfen mir immer.

Zitat
Ganz genau. Das ist unter anderem ein Grund, warum es öfter als nötig zu Reibereien kommt. Wobei der erschwerende Punkt dabei ist, das Sie meint, er würde zu wenig reden, (womit sie wahrscheinlich recht hat), Er aber davon überzeugt ist, das Sie eindeutig zu viel redet. (Was nicht notwendigerweise stimmen muss.)

Das entscheidende ist dann wohl, den Mittelweg zu finden. Gut, daß Du zumindest per Forum ausgesprochen gesprächig bist!

Was war zuerst, Erde oder Kobol?
Zitat
Obwohl meine Theorie ja ist, das es weit vor unserer Zeit war.

Also doch? Meine Wunschtheorie, daß es vor den Alten Griechen war, hast Du ja abgetan. Oder meinst Du noch früher?
Ist halt dann die Frage, wenn die Erdenmenschen schon mal die Kunst der Raumfahrt kannten, wie haben sie sie vergessen?
Ich muß schon wieder an Däniken denken!

Zitat
Oh, danke für die Blumen.
Aber ich glaube, ich werde mich damit jetzt erst mal wieder zurück halten. Diese Teile zu verfassen hat vieeeel zu lange gedauert, wie man ja auch an den Zeiten sehen kann...  :rotwerd: :doof:

Och. Wie spät ist es gerade?  :meckern:

Zitat
Hast Du wenigstens mal die Links angeklickt?

Nein, das werde ich machen, wenn ich mehr Zeit habe. Unter der Woche sollte ich ja nicht zu lange surfen.

 :-)

Ist ja gut, ich weiß.

@Bergi: Haben wir Dich niedergewalzt mit unserer Redefreudigkeit? Mal sehen, was sich morgen nach dem neuen Stoff ergibt.

Bye,

Grisel

Offline Hans

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3155
Re: Battlestar Galactica
« Antwort #44 am: 23. Januar 2008, 19:48:50 »
Hi Grisel,
Schwer, so ein Leben als Sklave eines Hundes.  :->
hab ich Dir schon mal erzählt, das Du ein Scherzkeks bist?

Zitat von: Grisel
Zitat
Ach was. Ich hätte dafür jetzt zwar 'ne Erklärung parat, aber die spar ich mir hier mal.

Zu wohlerzogen?  :->
Nicht unbedingt.  :-> :->

Zitat von: Grisel
Es ist wohl eher naheliegend, daß ich im Schlaf eben das durchmache, was ich auch tagsüber zeitweise intensiv mache. Ich finde es ja schon absurd genug, wenn ich im Traum lese, da ist Englisch wohl nur folgerichtig.
So was in der Art hätte ich jetzt auch erzählt, aber da Du es ja eh schon weist, ist es auch nicht schlimm, das ich es nicht geschrieben hab.  :funkey:

Zitat von: Grisel
Dummerweise kann ich mich aber nie an das erinnern, was ich da lese. Meist setze ich einfach das aktuelle Buch fort, aber die Details entschlüpfen mir immer.
Ist das denn so tragisch?

Männer, Frauen und die Gesprächigkeit...
Zitat von: Grisel
Das entscheidende ist dann wohl, den Mittelweg zu finden. Gut, daß Du zumindest per Forum ausgesprochen gesprächig bist!
Der Mittelweg ist gut, den gilt es zu finden. Und ja, wenn es etwas gibt, das mich interessiert, kann ich sehr Gesprächig sein. Bei anderen Themen, vor allem solche, die mich nur am Rande (oder gar nicht) interessieren aber auch sehr Schweigsam.


Was war zuerst, Erde oder Kobol?
Zitat von: Grisel
Zitat
Obwohl meine Theorie ja ist, das es weit vor unserer Zeit war.
Also doch? Meine Wunschtheorie, daß es vor den Alten Griechen war, hast Du ja abgetan. Oder meinst Du noch früher?
Ich meinte noch früher, mag das jetzt aber auch nicht so genau datieren, weil ich mich mit der Frühgeschichte nicht auskenne.
Sag mal, gibt's im Pilotfilm nicht sogar schon eine Antwort auf die Frage??

Zitat von: Grisel
Ist halt dann die Frage, wenn die Erdenmenschen schon mal die Kunst der Raumfahrt kannten, wie haben sie sie vergessen?
Ich muß schon wieder an Däniken denken!
Naja ich weis nicht, aber ich glaube Däniken hätte zwar eine wilde Theorie, aber nichts wirklich brauchbares. Neuere archäologische Untersuchungen an Pyramiden, bzw. deren Hiroglyphen stellen ja die These auf, das die Erbauer der Pyramiden schon eine Art elektrisches Licht kannten. Gestützt wird die These dadurch, das keinerlei Rauchspuren zu finden sind, wie sie bei offenen Fackeln auftreten.
Und dann kommt noch Atlantis ins Spiel. Die sollen ja auch schon eine Technik gehabt haben, die weiter entwickelt war als unsere heutige. Die Frage ist nur wieder, warum man davon keine Spuren findet.  :kopfkratz:

Zitat von: Grisel
Zitat
Oh, danke für die Blumen.
Aber ich glaube, ich werde mich damit jetzt erst mal wieder zurück halten. Diese Teile zu verfassen hat vieeeel zu lange gedauert, wie man ja auch an den Zeiten sehen kann...  :rotwerd: :doof:

Och. Wie spät ist es gerade?  :meckern:
Du bist schon wieder ein Quatschkopf!  :->

Zitat von: Grisel
Zitat
Hast Du wenigstens mal die Links angeklickt?
Nein, das werde ich machen, wenn ich mehr Zeit habe. Unter der Woche sollte ich ja nicht zu lange surfen.

 :-)

Ist ja gut, ich weiß.
:->  :->  :->  :iumpies:  :->   :->  :->

 :winken:
Hans
Man muß nicht alles wissen, aber man sollte wissen, wo es steht.
Zum Beispiel hier: Infoportal Deutschland & Globalisierung oder Nachdenkseiten