#jdtb16 – März

maerzObwohl der März in Sachen Buchkauf bisher ganz schön aus dem Ruder gelaufen ist, kann ich “leider” nur zwei Taschenbuchkäufe vermelden und  witzigerweise ist davon keines eine Neuerscheinung und eines ist nicht mal ein Roman. 8-O Ja, beruhigt Euch, mir geht’s gut!

“Hartland” von Wolfgang Büscher habe ich kürzlich auf einem Blog entdeckt. Ich habe jetzt gerade 30 Minuten versucht dieses Blog wiederzufinden, um gebührend Werbung dafür zu machen, aber entweder ich bin zu blöd, oder es hat sich in Luft aufgelöst, in den hintersten Winkel des World Wide Web versteckt oder es möchte einfach nicht von mir gefunden werden. So oder so, ich habe mir das Buch sofort gekauft. Ich bin ja ein erklärter USA Fan und erhoffe mir ein paar Eindrücke abseits des Mainstreams von diesem Buch. Wer weiß, vielleicht wandle ich ja auch mal auf Büschers Spuren. Nun gut, falls mich einer mit Alkohol und Drogen abfüllt, damit ich vergesse, dass ich gerade über den Atlantik fliege.

weiterlesen