Kehrwoche #2 – Rettet die Mauerblümchen!

Logo_Kehrwoche16

Ganz schön blöde Sache, wenn man sich beim Aufräumen gleich neues Zeugs ins Haus holt. Heißt, nachdem ich gestern meine Blogroll aufgeräumt und ergänzt hatte, habe ich im Laufe des Tages die Beiträge der anderen Teilnehmer gelesen und schwupsi, waren wieder ein paar Blogs mehr auf der Liste (El Tragalibros, Lottasbuecher). *First World Problems Deluxe*

Aber nun zum eigentlichen Grund des heutigen Kehrwoche-Tages – den Mauerblümchen. Ich habe mir das Hirn zermartert, aber ich habe letztes Jahr wirklich kein Buch gehabt, welches ich abgebrochen habe oder ich kann mich nicht daran erinnern. Ich bin immerhin auch schon ganz schön alt! :lol: Insgesamt hatte ich wohl sehr sehr viel Glück mit meinem Lesestoff im letzten Jahr. Kann also einfach so weitergehen.

Allerdings versuche ich nicht erst seit 2015 einen Re-Read zweier Bücher bzw. Reihen, die ich irgendwie nie zu schaffen scheine. Da wäre einmal die Avalon Serie von Marion Zimmer Bradley, wo ich die post mortem veröffentlichen Bände 2-4 noch ungelesen im Schrank habe, den etwas eigentümlichen ersten Band “Das Licht von Atlantis” aber immer nach einigen Seiten weglege. Vieleicht klappt es 2016 ja mal endlich. Ich habe das Buch Ende des Jahres mal wieder angefangen und habe schon 120 Seiten. Ich mag es übrigens eigentlich sehr, denn sonst würde ich es nicht noch mal lesen wollen, aber es hat einen sehr merkwürdigen Stil und eine eigenwillige Stimmung und Handlung, auf die man sich einlassen muss. Jedenfalls habe ich mir die komplette Reihe bis zum Sommer ganz fest vorgenommen. Mal schauen, ob es klappt.

Bei der zweiten Reihe handelt es sich um Gabaldons Schottland Saga, bei der ich immer noch bei Band 5 stecke. Ich Döspaddel fange dann bei jedem Versuch wieder bei Band 1 an, um dann nach Band 4 die Segel zu streichen, weil ich irgendwann einen leichten Overkill Jamie  & Claire habe. Neue Idee… einfach mal mit Band 4 anfangen und dann am Ball bleiben. Dies habe ich mir für den zweiten Teil des Jahres vorgenommen. Wir sprechen uns Januar 2017!

Ansonsten habe ich nur das Problem, dass noch ca. 50-60 Rezensionen darauf warten geschrieben zu werden. weil ich beruflich ein ziemlich ätzendes 2015 hatte und im Wirbel der Weltbild-LesensArt-Schwurbelei einiges liegen geblieben ist, was ich immer noch aufholen muss. Aber das Thema kann ich hoffentlich schon im Januar abschließen.

 

schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere