Weiß, Sabine: Das Geheimnis von Stralsund

Verlag: Bastei Lübbe
erschienen:
2014
Seiten:
624
Ausgabe:
Taschenbuch
ISBN:
3404171462

Klappentext:

Norddeutschland, 1628. In der Geborgenheit ihrer Familie und ihrer Freunde verlebt die Kapitänstochter Sina eine glückliche Kindheit – bis eines Tages das Unheil über ihr Dorf hereinbricht und ihre Familie auf entsetzliche Weise auseinanderreißt. Sina selbst kann im letzten Augenblick nach Stralsund fliehen. Doch auch Stralsund bereitet sich bereits auf eine Belagerung durch die kaiserlichen Truppen vor, und inmitten der Kriegswirren fällt es Sina schwer, das Geheimnis des Rings zu lösen, den ihre sterbende Mutter ihr kurz vor ihrer Flucht gab. Nur Leif, ein junger schwedischer Schiffer, steht ihr bei. Doch kann Sina ihm wirklich trauen?

Rezension:

1628, der 30. jährige Krieg wütet auch im hohen Norden an der Ostsee und Stralsund steckt mitten drin. Sina verlebt eine glückliche Kindheit auf Rügen. Sie und ihre Schwester wachsen behütet auf, doch dann tritt der Krieg auch in ihr Leben. Sie müssen fliehen, und ihre einzige Rettung scheint Stralsund zu sein, aber auch dort ist es nicht wirklich sicher. Stralsund steht kurz vor einer Belagerung.

Der Erzählstil von Sabine Weiß lässt sich leicht und flüssig lesen. Sie nimmt den Leser mit an die Küste und erzählt von den Menschen und dem Land. Wobei sie hin und wieder auch plattdeutsche Sätze einfließen lässt, was den Leser einmal mehr an die Küste versetzt und dafür sorgt, dass man nicht vergisst, wo man sich gerade befindet.

Zunächst scheint es so, als wäre alles nur heile Welt, bis eben der Krieg auf Mönchgut, einem kleinen Teil von Rügen, Einzug hält. Sina wird als junges Mädchen beschrieben, welches einige Freiheiten genießen kann. Gleichzeitig kümmert sie sich aber auch liebevoll um ihre jüngere Schwester. Vater und Mutter sind sich ebenfalls in Liebe zu getan und alles scheint gut zu sein, bis dann eben die Soldaten auf Rügen einquartiert werden und das Chaos beginnt. Von nun an muss Sina sich allein behaupten und sich und ihre Schwester in Sicherheit bringen. Ihre Flucht nach Stralsund wird dramatisch beschrieben. In der Stadt findet sie schnell Hilfe und mit dem Schiffer Leif steht ihr ein tüchtiger, junger Mann zur Seite. Die Protagonisten haben so einiges durchzustehen. Sie haben Ecken und Kanten und wachsen mit ihren Aufgaben. Aus dem jungen, unbedarften Mädchen Sina wird so eine Verantwortungsbewusste junge Frau. Und auch der Schiffer Leif reift zum Mann, der sich für die Stadt einsetzt und Mut beweist. Sowie Zahlreiche andere Charaktere die Sina durch ihr Leben begleiten und die Geschichte stimmig machen.

Die historischen Ereignisse um Stralsund hat Sabine Weiß gut in ihre fiktive Liebesgeschichte um Sina, Leif und ihre Familien verwoben. Sie hat die politischen Verwicklungen gut wieder gegeben und dabei gleichzeitig Sina ihr Leben geschildert. Der Krieg ist zwar allgegenwärtig, aber es werden eben nicht nur die Kriegshandlungen geschildert. Auch das Leben zur See, Leif ist ein Schiffer und auch der Vater von Sina ist ein Kapitän zur See, wird wiedergegeben. Schnell wird klar, wie wichtig die Seefahrt für die Bevölkerung rund um die Ostsee war und ist.

Im Buchdeckel befindet sich eine Karte von Rügen und Umgebung, so kann der ortsunkundige Leser sich gut zurechtfinden, ein Glossar der fremden Begriffe befindet sich am Ende und ein kleines Nachwort klärt kurz Fiktion und Wahrheit.

“Das Geheimnis von Stralsund” ist ein historischer Roman über einen Krieg, der lang und furchtbar war. Die Autorin schildert hier die Ereignisse rund um Stralsund und gleichzeitig auch eine schöne Liebesgeschichte. Nur das Ende konnte mich nicht so ganz überzeugen und war mir im Ganzen fast zu viel. Dafür lässt es aber viel Raum für die eigene Fantasy oder vielleicht auch für eine Fortsetzung der Geschichte, die eben gute Unterhaltung ist.

Note: 2

schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere