Hinz, Melanie: Nie genug


Verlag:
selfpublished via amazon
erschienen:
2012
Seiten:
234
Ausgabe:
Taschenbuch
ISBN:
1478153032

Klappentext:

Schokolade zum Frühstück ist kein Dauerzustand gegen allgemeinen Frust. Und von attraktiven Männern beim Kauf selbiger über den Haufen gerannt zu werden, verdoppelt die Frustration nur. Vor allem, wenn man dabei so aussieht, als wäre man gerade aus dem Bett gestiegen, weil man das genau genommen sogar ist. Doch was passiert, wenn sich dieser Mann als guter Freund der ehemals besten Freundin rausstellt und man ihn ausgerechnet dann wieder trifft, wenn man gerade keine Hose trägt? Kann es noch schlimmer kommen? Offensichtlich, denn jetzt will mir dieser Kerl namens Sam erzählen, er fände mich sexy. Mich, Emma Lennartz. Die heimlich erotische Romane schreibt und in der Realität alles andere als eine Sexbombe ist. Der Typ muss den Verstand verloren haben.

Rezension:

Emma ist eine 27jährige Erotikbuchautorin, die ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat und mittlerweile nur noch sehr zurückgezogen lebt. Wie durch einen Wink des Schicksals bekommt sie Kontakt zu ihrer alten Freundin Nadine und lernt den sehr attraktiven Sam kennen, der auch ziemlich schnell sehr von ihr angetan zu sein scheint. Leider hat Emma in der Vergangenheit nicht immer gute Erfahrungen mit Männern gemacht und ist von Selbstzweifeln geprägt. Doch Sam kämpft gegen diese und will Emma beweisen, dass er nie genug von ihr bekommen wird…

Ich habe dieses Buch verschlungen, regelrecht inhaliert! Es ist so eine wunderschöne Liebesgeschichte mit ganz tollen Protagonisten, die man einfach in sein Herz schließen muss. Emma ist eine Frau mit Kurven, die gerne mal zur Schokolade greift und sich so richtig eigentlich nur in ihren Büchern auslebt. In sie konnte ich mich wirklich hineinversetzen und hab mit ihr gelitten, wenn sie ihre Selbstzweifel mal wieder völlig übermannten. Das ist auch so mein einziger kleiner Kritikpunkt, denn manchmal nahm es damit wirklich Überhand und ich an Sams Stelle hätte irgendwann vielleicht doch aufgegeben… Aber es hat mein Lesevergnügen nicht geschmälert und deswegen ist es wirklich nur eine kleine Kritik.
 
Aber Sam…. Oh Sam ist einfach zum Verlieben! So ein wundervoller, einfühlsamer, großer, tätowierter Kerl mit einem Sexappeal, dass es einem den Atem stocken lässt. Und wie er um seine Emma kämpft ist einfach nur großartig. Die beiden nähern sich sehr langsam einander an und auch wenn dies ein Erotik-Roman ist, sind die Sexszenen doch sehr schön und vor allem abwechslungsreich eingebunden und waren mir nicht zu viel.

Und das macht dieses Buch meiner Meinung nach auch einfach total aus, die Handlung ist wirklich im Vordergrund und nicht die sexuelle Komponente. Auch die Nebenakteure, wie die Freunde oder die Eltern der beiden, sind sehr liebenswert und ich finde es total erfrischend, einen Erotikroman mit tiefergehender Story zu lesen. Das ist hier absolut der Fall! Es ist ein tolles Buch, welches für meinen Geschmack ruhig noch so 50 Seiten länger hätte sein können, denn von Emma und vor allem Sam bekomme ich grade auch „nie genug“! Ich hoffe auf ganz viele weitere solcher Bücher von Melanie Hinz!

Note: 1

schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere