Hammesfahr, Petra: Die Mutter

Sprecher: Iris Berben
Verlag:
Heyne Hörbuch
erschienen:
2004
Ausgabe:
CD (4)
Laufzeit: ca. 296 Minuten
ISBN:
3453188896

Klappentext:

Vera Zardiss führt ein glückliches Leben. Sie wohnt mit ihrem Mann, ihren Eltern und ihren zwei Töchtern auf dem Land auf einem ehemaligen Bauernhof. Als die sechzehnjährige Tochter Rena verschwindet, gerät ihre heile Welt jäh ins Wanken. Verzweifelt geht sie jeder Spur nach, die zu ihrer Tochter führen könnte. Dabei entpuppen sich das scheinbare Familienidyll und die gemütliche Dorfgemeinschaft immer mehr als ein Abgrund gegenseitiger Abhängigkeiten, Schuldzuweisungen und Verstrickungen

Rezension:

Zum ersten Mal ein Hörbuch, das ich nicht aufgrund des Sprechers nicht ganz so toll gefunden habe, sondern wegen der Geschichte. Zu viele Namen, die durcheinander wuseln und einfach zwischendurch zu viel Langeweile, weil die Geschichte einfach nicht weitergeht. Ganz davon zu schweigen, das ich immer wieder dachte, Vera, warum wehrst du dich nicht gegen deinen bescheuerten Ehemann.

Dafür macht Iris Berben als Sprecherin einen wirklich guten Job. Sie hat ohnehin, wie ich finde, eine sehr angenehme Stimme, aber sie weiß zudem noch wunderbar zu betonen und ihrer Protagonistin Leben einzuhauchen. Ich hoffe, sie wird noch öfters bei Hörbuchproduktionen eingesetzt, die dann vielleicht eine bessere Vorlage haben.

Note: 3

schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere